Irritative Dermatitis an der Vulva, Ursachen

Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
tja, die arbeitet im exzellenzzentrum entzündungsmedizin, das deutschlandweit einzigartig sein soll!

was soll uns das sagen? nichts mehr hinnehmen, alles hinterfragen, sich selbst schlau machen. überleg dir mal die dimensionen, wenn du eine lebensbedrohliche krankheit hast.......

getsern hatte ich wieder verstärkt beschwerden, es war der 11 zt. und es scheint auf den eisprung zuzugehen, denn ernährungstechnisch sieht es bei mir auf den tellern minimalistisch aus, daran kann es diesmal nicht gelegen haben. also auf den eisprung warten, danach gehts wieder besser!

liebe grüße juli
 
wundermittel
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
ja, dass soll es uns sagen- habe auch gelernt, dass man viel tun sollte, um gesund zu bleiben- das system ist wirklich furchtbar und es tut mir umso mehr leid, was kranke mit machen müssen...

getsern hatte ich wieder verstärkt beschwerden, es war der 11 zt. und es scheint auf den eisprung zuzugehen, denn ernährungstechnisch sieht es bei mir auf den tellern minimalistisch aus, daran kann es diesmal nicht gelegen haben. also auf den eisprung warten, danach gehts wieder besser!

denke, dass du es momentan durch die ernährung ein wenig entschärfen kannst...die empfindlichkeit reduziert sich erst, wenn andere baustellen wieder stimmen...das dauert leider noch eine weile- aber es wird immer besser werden. merke das auch noch leicht...zum eisprung hin und vor der periode...aber immer weniger;)

lg
nana
 
Zuletzt bearbeitet:

Nachtjäger

in memoriam
Beitritt
24.03.08
Beiträge
2.160
Hallo,
es gibt doch die Möglichkeit,mit einer der Bioenergetischen Methoden Allergien und Intoleranzen sicher auszutesten -und dann auch zu behandeln ! Dann braucht man nicht diese lästigen Weglass-Diäten zu praktizieren.
Will man ganz sicher sein,sollte alles das getestet und therapiert werden,was ich im folgenden Beitrag,hier im Forum aufgeführt habe: Gesundheit allgemein > Gesundheit allgemein > "Ein Erfolg versprechendes Behandlungskonzept"-
Nachtjäger
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
hallo nachtjäger!
das heißt also, ich soll mir einen vertrauenswürdigen, kompetenten Therapeuten mit BIOCOM Gerät suchen und der testet dann aus, was ich alles essen kann und was Beschwerden verursacht?
Machen das alle Patienten mit Neurodermitis, Ekzem, Dermatitis so, damit sich die Haut nicht verschlechtert? Hilft das zuverlässig? Ich kenne mich mit sowas überhaupt nicht aus!

lg, juli
 

Nachtjäger

in memoriam
Beitritt
24.03.08
Beiträge
2.160
Hallo,
gewiss gibt es auch andere Bioresonanz-Geräte,die ähnliche Erfolge aufzuweisen haben. Über die habe ich aber keine Kenntnisse. Ich selbst arbeite mit dem von Ihnen oben angesprochenen Gerät zur Zufriedenheit seit langen Jahren. Alles,was ich dazu noch sagen kann,ist,dass die Herstellerfirma des Gerätes sehr fundierte Fortbildung anbietet,die durch Ärzte und versierte Heilpraktiker in regelmässigen Abständen durchgeführt wird.
Nachtjäger
 
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
Um Intoleranzen festzustellen, gibt es aussagekräftige Tests wie Atemtest (und auch Blutbestimmund/Stuhlproben bei Histamin)- das zahlt die Kasse.

Bezüglich Allergien gibt es hinsichtlich Lebensmittel den Pricktest- auch eine sichere Methode- und eine Kassenleistung.

LG
Nana
 
Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
Ich bin bei einem Homöopathen zur Akupunktur, der arbeitet mit dem Prognos-Gerät und hat zumindest eine Parodontose festgestellt. Das heißt also, hier hat sich ein weiteres Schleimhautproblem offenbart, das ja eine Folge meines Vitamin- und Vitalstoffmangels gewesen sein könnte. Ich werde mal fragen, ob er auch Lebensmittel testet. Ob die ERgebnisse sich von den Prick- und Bluttests unterscheiden, müsste man dann sehen. Es wäre sicherlich ein weiterer Versuch. Es kommt eben auch darauf an, wie verzweifelt man ist und inwieweit man noch den Überblick über die Unverträglichkeiten und Allergien behält. Ich persönlich finde eine Auslass- und Rotationsdiät auch nicht schlimm.
 
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
man ist schon zu viel bereit, wenns einem nicht gut geht- und genau deshalb sollte man auch nicht vergessen das es tests der schulmedizin gibt, die durchaus sinnvoll sind- wichtig ist dabei nur, dass man dann nicht einfach die therapieempfehlungen des arztes befolgt, sondern selbst schaut wie man am besten behandeln kann. meistens sind halt auch mehrere tests erforderlich, die man selbst interpretieren sollte und im gesamten betrachten sollte- den sonst endet man bei einer symptombehandlung- das ist quasi der negative teil der schulmedizin.

liebe grüße
nana
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
Ich habe auch schon erfahren, dass viele Ärzte sich aber auch einfach weigern, gewünschte Untersuchungen durchzuführen, weil sie ihr Budget "unnötig" damit belasten würden.
Es gibt auch viele überflüssige Untersuchungen, wo ich immer gedacht habe, wieso kommt denn da jetzt was negatives bei raus. So war es bei dem Candida-Titer im Blut, der war negativ und eine Stuhl-Probe auch. Da dachte ich auch, das kann gar nicht sein. Dem war dann ja auch nicht so.

Den Kyber-Status und die Histamin-im-Stuhl Aanlyse muss ich jetzt auch selber bezahlen. Ich lasse jetzt auch das Indikan im Urin bestimmen, das Aufschluss über eine gestörte Darmbarriere geben soll. Ich bin sehr gespannt, würde mich auch nicht im geringsten verwundern: wer Hautprobleme hat, der hat Darmprobleme.

Im das Indikan bestimmen zu können, muss man für eine Woche auf die Einnahme von B-Vitaminen verzichten, sonst wird das Ergebniss verfälscht. Also kann ich noch nicht mit dem Haarvital von dm und den Panthenol-Tabletten anfangen, aber auf eine Woche kommt es ja auch schon nicht mehr an.

Ich musste eben einige Einkäufe erledigen, eine unangenehme Sache, weil ich nicht so lange amStück laufen mag. Ich habe dann ja das Gefühl, das alles noch mehr wund und rot gerieben wird. Mir ist aber aufgefallen, dass es schon besser geht und ich gehe insgesamt auch schneller. In den vergangenen Monaten wurde ich oft gefragt, warum ich so rumschleichen würde. <Ich habe das dann immer mit Rückenschmerzen begründet. Naja, jedenfalls geht es schon besser, das freut mich sehr. In einem Jahr kann ich bestimmt wieder ausgiebig Spazieren gehen wie früher auch:freu:

Viele Grüße, Juli
 
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
:kraft:

Kannst dich ja mal melden, wenn du weitere Ergebnisse hast.

Liebe Grüße
Nana
 
Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
hallo!
es gibt wieder neue erkenntnisse. zwischenzeitlich war ich schon wieder ziemlich down, aber dafür gab es wieder einen grund, der jetzt behoben ist:
ich habe ja wegne der vielen mängel begonnen, eisen, magnesium, vitamin a und vitamin d einzunehmen. nach der bestimmung des indikan-wertes im urin beginne ich auch wieder mit den b-vitaminen. jedenfalls ging die verschlechterung der schmerzen nach dem eisprung nicht zurück und ich wurde schon wieder ganz ratlos. zeitgleich hatte ich jedoch begonnen, die mir noch aus der schwangerschaft bekannten ferro sanol duodenal einzunehmen. meine beschwerden wurden schlimmer, weil diese oftmals nicht verträglich sind und histamin freisetzen könne, wie bei mir gesehen und genau so ein gefühl war es auch. meine ernährungsberaterin hat mir jetzt ferrum verla empfohlen, die besser verträglich seein sollen.

zum anderen war sie unglücklich darüber, dass ich nicht l-thyroxin, sondern thyronajod nehme. eine jodverwertungsstörung kann durchaus auch hautentzündungen verursachen, ich habe das nie hinterfragt, als mein ex-hausarzt mir die aufschrieb mit dem hinweise, jod könne nicht schaden. wieder einmal komme ich zu der bitteren quitessenz: ich habe mich nicht um mich gekümmert und der dermatitis durch all diese kleinen fehlentscheidungen den weg geebnet.

habe eben wieder l-thyroxin verschrieben bekommen, dazu vigantolöl, das ist ohne soja und zucker.

im november lasse ich eine knochendichtemessugn machen und einen termin beim nephrologen hab ich auch, um zu schauen, woher mein vitamin d mangel kommt. bin heute wieder besser drauf. es zeigt sich mir auch wieder. heilung muss von innen kommen, fettsalbe allein wird nicht helfen.

nächste woche kriege ich die ergebnisse von denstuhlproben und dem urin-test. dazu wird dann auch das atp in den erythrozyten bestimmt. es bleibt also weiter ein detektivspiel, dass letztlich zur völligen abheilung führen wird, da bin ich ganz sicher.

liebe grüße!
 
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
ich habe ja wegne der vielen mängel begonnen, eisen, magnesium, vitamin a und vitamin d einzunehmen.

calcium ist auch sinnvoll wegen dem vit d mangel/aufstockung, was ist mit zink und kupfer (kupfer an den eisentagen)? oder hast du da keinen bedarf bzw. einfach nicht mit aufgezählt?

zeitgleich hatte ich jedoch begonnen, die mir noch aus der schwangerschaft bekannten ferro sanol duodenal einzunehmen. meine beschwerden wurden schlimmer, weil diese oftmals nicht verträglich sind und histamin freisetzen könne, wie bei mir gesehen und genau so ein gefühl war es auch. meine ernährungsberaterin hat mir jetzt ferrum verla empfohlen, die besser verträglich seein sollen.

ferrum verla ist super- es kommt auch normalerweise zu keinen verstopfungen. ja, es ist generell wichtig darauf zu achten, nur mittel zu sich zu nehmen die kein histaminproblem verstärken. am besten generell alle inhaltsstoffe bei google eigeben und das wort histamin dazu- oft aufschlussreich- alternativen gibt es meistens.

im november lasse ich eine knochendichtemessugn machen und einen termin beim nephrologen hab ich auch, um zu schauen, woher mein vitamin d mangel kommt.

knochendichtemessung ist eine gute idee- und falls da alles im lot ist, hat man auf jeden fall vergleichswerte für später=)
so seltsam ist ein vit d mangel nicht- bin ja sehr für ursachenforschung- aber in dem punkt liegen die ursachen auf der hand- insgesamt wenige sonnenstunden in unseren breitengraden, dazu eine regelrechte panikmache bezüglich sonne- also immer sonnencreme- da ist ein mangel kein wunder.


zum anderen war sie unglücklich darüber, dass ich nicht l-thyroxin, sondern thyronajod nehme. eine jodverwertungsstörung kann durchaus auch hautentzündungen verursachen

denke auch das es besser ist in deinem fall l-tyroxin zu nehmen- wobei man hier ja noch schauen sollte, ob man es ausschleichen kann, nach aufstockung der mängel- bezüglich mao/tyramin/dao wäre es wünschenswert.

liebe grüße+fühl dich gedrückt
nana
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
liebe nana,
calcium ist auch sinnvoll wegen dem vit d mangel/aufstockung, was ist mit zink und kupfer (kupfer an den eisentagen)? oder hast du da keinen bedarf bzw. einfach nicht mit aufgezählt?

ich habe das nur noch nicht aufgezählt, weil ich nicht mit allem sofort anfangen wollte. sonst kann man die unverträglichkeiten so schlecht zuordnen. beim eisen habe ich das ja relativ schnell herausgefunden und lasse es jetzt erstmal weg für einige tage, bevor ich mit dem ferrum verla beginne.

welches calcium-präparat hats du genommen?

denke auch das es besser ist in deinem fall l-tyroxin zu nehmen- wobei man hier ja noch schauen sollte, ob man es ausschleichen kann,

ich soll ja 75mg einnehmen und reduziere jetzt schon auf 50mg. Mitte Dezember wird Vit-D und Schilddrüse kontrolliert, mal sehen, ob sich da schon was abzeichnet...

morgen früh schicke ich den urin für den indikan-test weg, danach kann ich auch mit den b-vitaminen wieder beginnen. hoffentlich vertrage ich das vitb5.
bei dem haarvital habe ich nichts gemerkt!

ich bin sehr gespannt...danke für die vielen guten tipps. ich hoffe sehr, dass auch andere leidende hier positive anregungen finden. einen versuch ist es immer wert!

liebe grüße:wave: juli
 
regulat-pro-immune
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
hallo,

stimmt das ist sinnvoll nach und nach die nem`s einzuführen und zu schauen wie man sie verträgt. das habe ich auch so gemacht.

calcium nehme ich die von abtei- das ist ja leider was drin bezüglich fructose- geht dann bei dir ja nicht. evtuell gibts was von NOW.

falls im dezember sich bezüglich schilddrüse noch nichts getan hat, wird es der frühling bringen.

lg
nana
 
Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
huhu,
das calcium von abtei geht nicht wegen des zuckers. ich werde jetzt calciumcarbonat mit vit c mischen bis es schäumt, dann habe ich calciumacetat - ich hoffe seeeehr, dass es nicht brennt. sonst guck ich mal bei now oder frag noch mal meine ernährungsberaterin;) das austesten ist echt nervig, alles was ich nicht abkann, bekommt meine mama, schadet ja nicht:)

mir ist noch was eingefallen: die ganzen mangelzustände bei mir - es ist ja nicht nur das vitamin d und mangelnder sonnenschein gewesen, sondern auch a, b6,b12,c, eisen und zink - können auch durch eine dysbiose im darm kommen. dabei muss es vielleicht auch gar nicht nur der dickdarm sein, um den sich jetzt meine ex-heilpraktikerin gekümmert hat, sondern es kann auch an einer dünndarmfehlbesiedlung oder sonstigen dünndarmstörung handeln.
bin ja anfang dezember bei einem hoffentlich fähigen gastroenterologen und bin auch auf die stuhlergebnisse nächste woche gespannt.

heute morgen habe ich mit dem vigantolöl angefangen. jetzt fängt die haut doll an zu jucken, ob das ein gutes zeichen bzw. heilungszeichen sein kann?

bei dir hat es ja nie wirklich gejuckt oder? bei mir hat es immer doll gejuckt nach eigenbltspritzen und nach der ernährungsumstellung.
es ist echt alles ein krampf. man kämpft sich so von tag zu tag...

sei froh, dass du das alles schon so gut wie vollständig hinter dir hast:kraft:

viele grüße
 
Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
mir ist noch etwas eingefallen: könnte man nicht, um sein hormonsystem wieder auf trapp zu bringen, hormonyoga machen als ganz natürlichen weg?

oder ist sowas völlig abwegig? viellecjt habe ich ja auch eine nebennierenschwäche, würde ins bild passen bei östrogendominanz, vit d mangel, sd-dysfunktion....der termin beim nephrologen ist allerdings erst anfang januar. das sind gefühlte ewigkeiten, bis was passiert.

aber das mantra lautet ja sowieso: GEDULD!
 
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
ich werde jetzt calciumcarbonat mit vit c mischen bis es schäumt, dann habe ich calciumacetat - ich hoffe seeeehr, dass es nicht brennt.

bei mir geht vit c gar nicht- brennt bei mir. also am besten vorsichtig testen/ wenig vit c rein machen. wenns bei dir geht, kannst du dich ja ran tasten wie viel ok geht. am besten abends nehmen- ist meist geschickter bezüglich brennsymptomen.

mir ist noch was eingefallen: die ganzen mangelzustände bei mir - es ist ja nicht nur das vitamin d und mangelnder sonnenschein gewesen, sondern auch a, b6,b12,c, eisen und zink - können auch durch eine dysbiose im darm kommen.

ja, eine dysbiose bringt oft auch mängel mit sich, weil der darm es nicht mehr so aufnehmen/verwerten kann. jedoch verschiebt sich die darmflora zunächst auch durch die pille- und dazu verbraucht die lange pilleneinahme auch eine menge an nährstoffen....irgendwann ist man in einem teufelskreis, aus dem man allein durch pille absetzen nicht mehr raus kommt...

dabei muss es vielleicht auch gar nicht nur der dickdarm sein, um den sich jetzt meine ex-heilpraktikerin gekümmert hat, sondern es kann auch an einer dünndarmfehlbesiedlung oder sonstigen dünndarmstörung handeln.

bei fructoseintoleranz wird im dünndarm der nahrung nicht genug fructose entzogen- somit wäre ein atemtest auf dünndarmfehlbesiedlung durchaus sinnvoll.

heute morgen habe ich mit dem vigantolöl angefangen. jetzt fängt die haut doll an zu jucken, ob das ein gutes zeichen bzw. heilungszeichen sein kann?

bei dir hat es ja nie wirklich gejuckt oder? bei mir hat es immer doll gejuckt nach eigenbltspritzen und nach der ernährungsumstellung.

hast du das vigantolöl auf die vagina gemacht?? hoffe nicht. oder meisnt du an einer anderen körperstelle juckt es durch das auftragen?

es hat sehr selten gejuckt- es gab lebensmittel die zum brennen führten oder welche die ein reibegefühl verursachten...

sei froh, dass du das alles schon so gut wie vollständig hinter dir hast

ja bin ich- wobei ich wirklich sagen kann, dass ich es mir verdient habe;) endlich kann ich nachts wieder schlafen und muss nicht mehr recherchieren...

lg
nana
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
liebe nana!
um himmels willen - nein, ich habe das vigantolöl natürlich oral eingenommen;)

vielleicht lasse ich das mischen von calcium und vitc doch lieber, hab keine lust auf brennen. das reibegefühl habe ich übrigens immer, bei jedem schritt, deswegen kann ich ja überhaupt nicht laufen, es ist immer da und hört nie auf, das brennen dagegen ist nicht immer da.

den atemtest auf fehlbesiedlung steht auf jeden fall auf der to-do-liste.

ich habe gelesen, dass calcium bei hit auch nicht so toll ist, aber beim vit-d aufstocken ist es ja unumgänglich, oder?

viele grüße!!!!!!!!!!!!!!!
 
regulat-pro-immune
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
:) gut- dachte ich frage mal- habe zwar eher gedacht das du es nicht dort hin hast...aber sicher ist sicher.

calcium kannst du ruhig nehmen- ja es ist ganz wichtig bei der vit d aufstockung- unabdingbar. jedoch kein citrat!

das brennsymptom/lebensmittel vermeiden ist leichter, als das reibegefühl. bei dir dauert es momentan noch bis die haut wieder ok ist- dann gilt es zu schauen, welche nahrungsmittel zum reibegefühl führen.

lg
nana
 
Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
dann nehme ich gleich einen tl calciumcarbonat, dass müsste dann ja funktionieren.

hast du das gelovital vertragen? das habe ich auch gerade im verdacht, andererseits habe ich ja auch erst heute auf das ferro sanol verzichtet und darf vielleicht nicht gleich so ungeduldig sein, dass die histamin-symptome sofort wieder verschwinden...
 
Oben