Irritative Dermatitis an der Vulva, Ursachen

Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
Hallo Juli,

das hört sich wirklich gut an =):freu:
Freu mich sehr für dich!!

Liebe Grüße
Nana
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
liebe nana,
es wird definitiv noch dauern, aber ich habe den "schlüssel" gefunden. nun gibt es viele möglichkeiten, um die viecher loszuwerden. wichitg ist dabei die kohlenhydratreduzierte diät. lies mal leben ohne brot von gerhard lutz und die logi-bücher von nicolai worm: 5 BE am tag,bestehend aus gemüse, gutem fett (omega 3 ist wichitg bei allen herpesviren und ebv) und ölsaaten, vor allem ballaststoffe. dann wird alles irgendwann gekillt und oder inaktiv.
ich kann schon etwas besser laufen, aber die leber ist durch diese ganzen toxine bei den die-off-reaktionen wieder stark belastet. aber es wird werden!! juhu.

ganz liebe grüße!!!
 
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
hallo juli,

wie geht es dir?
bei mir ist soweit alles gut, kein brennen und kein kneifen mehr. leider habe ich nach der periode oft ein "floraproblem"- verschwindet dann nach 2-3 tagen, wenn die mens rum ist. hatte "ombe" nicht mehr jeden tag genommen-muss die dosis wohl am ende/während mens wieder auf täglich hochschraube.

für alle mitleser: eine ursache für die beschwerden kann ein vitb12 mangel sein (natürlich auch noch andere mängel)-seit ich methylcobalamine als tabletten nehme ist alles gut mit der haut/schleimhaut.

lg
nana
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
hi nana, das hört sich super an, und mit ombe kriegt man dieses "harmlosere" problemchen ja wirklich schnell in den griff. du bist also zu 99% geheilt, absolut genial!:freu::freu:

bei mir gibt´s auch news: habe zöliakie! neuer tiefschleg. wieviel kann man eigentlich haben: zöliakie, FI, HI und diverse allergien:eek: ich hab die schnauze so voll!

da ich durch den igg-test vor 1,5 jahren ja schon glutenfrei esse, ist es keine umstellung mehr, aber besser ist es davon auch nicht geworden. wichitg ist, dass meine kinder jetzt getestet werden!

ansonsten betreibe ich pilz- und erregerbekämpfung, leite fleißig aus und ernähre mich low-carb mit 5 BE. nächste woche will ich eine fastenkur einlegen, solange die haut den sauren urin verträgt. danach mache ich weiter mit meine immunmodulation. mein immunsystem ist th2-dominant, ich muss es also in richtung th1 stimulieren - nicht so einfach. es dauert noch.... es ist unglaublich kompliziert...

ich drücke dich und grüße dich gaaaanz dolle!:kiss: juli
 
Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
ergänzung: ich wurde richtig auf zöliakie untersucht mit gliadin und endomysium-ak! gentest folgt, auch bei meinen kiddies. igg-tests sind ja sehr umstritten, haben aber auch recht gehabt!
 
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
hallo juli,

das mit dem kompliziert kenne ich- ist alles nicht so einfach.

wieviel kann man eigentlich haben: zöliakie, FI, HI und diverse allergien

kann hier nicht ein kyberstatus mit gezieltem darmaufbau sinnvoll sein?
dadurch kann man unverträglichkeiten eventuell in den griff bekommen. symbioflor 1 und 2 z.b. und ggf. bifido und lactos...

das vaginale floraproblem ist irgendwie teilweise auch echt hartnäckig. schau mal hier:
Hat Gardnerella vaginalis die Oberhand erlangt, ist es schwer, den Keim wieder zurückzudrängen. Das zeigen zumindest Biopsien von Vaginalepithel, die Dr. Alexander Swidsinski, Leiter des Molekulargenetischen Labors für polymikrobielle Infektionen und mukosale Biofilme, Charité Berlin, in Zusammenarbeit mit Professor Dr. Werner Mendling, Direktor der Klinik für Gynäkologie und Geburtsmedizin an den Vivantes Kliniken in Berlin, anfertigte. Bei etwa 20 Prozent der gesunden Frauen findet sich versprengt Gardnerella vaginalis; der Keim neigt jedoch weder zu Agglomeration noch zu Adhärenz. Dagegen wiesen die Ärzte bei allen Frauen mit bakterieller Vaginose einen dichten Gardnerella-Biofilm nach, der mindestens 50 Prozent der Fläche des entnommenen Vaginalepithels bedeckte. Dieser Biofilm bietet offenbar eine ideale Grundlage für Wachstum und Adhärenz verschiedener Mikroorganismen, die normalerweise in der Vagina nicht vorkommen.

Neben Gardnerella vaginalis rückte in den letzten Jahren das bis dato unbekannte Bakterium Atopobium vaginae in den wissenschaftlichen Fokus. Heute weiß man: Es ist praktisch ausschließlich im Biofilm bei einer Vaginose nachzuweisen und nie bei Gesunden. Das macht A. vaginae zu einem Indikatorkeim. Doch unter dem Mikroskop ist dieser Erreger nicht von Laktobazillen zu unterscheiden, zumal er bis vor Kurzem noch zu diesen gezählt wurde. Sein Nachweis ist derzeit ausschließlich in Speziallaboren möglich.

Der Biofilm scheint die Lebensweise der Laktobazillen umzupolen. So sind diese normalerweise nur im Vaginalsekret nachweisbar, die vaginale Oberfläche ist dagegen frei davon. Ganz neu aus den Berliner Forschungslaboren: Innerhalb des Gardnerella-Biofilms erreichen Laktobazillen erstaunlich hohe Keimzahlen und kontaktieren die vaginale Epitheloberfläche. Und die einzelnen Laktobazillen-Familien liefern sich im dichten Bakterienrasen eine Art Verdrängungswettbewerb. Das gilt besonders für Lactobacillus iners, der neben L. crispatus, L. gasseri und L. jensenii bisher zur Normalflora gezählt wurde. Doch L. iners verdrängt bei bakterieller Vaginose den physiologischen L. gasseri.

Pharmazeutische Zeitung online: Infektionen: Vaginalflora in Aufruhr

wurde bei dir eigentlich schon mal ein vaginalstatus gemacht? wenn ja, was hat der ergeben?

der erste status hat bei mir viel zu viel gardnerella gezeigt und keine h2o2 bildende lactos. dann habe ich ja "ombe" genommen. beim nächsten status war gardnerella nur noch ein bißchen zu viel (und es waren h2o2 lactos im normalen bereich vorhanden), dafür zeigte sich aber auch atopobium vaginae. zweiteres ist ja schwer nachzuweisen und war wohl beim ersten test aufgrund der hohen zahl an gardnerella nicht feststellbar (der keim wird schnell "überdeckt" und ist resistent gegen ab zäpfchen die man verschrieben bekommt).

bin in dieser sache etwas ratlos-also wie man das auf dauer in den griff bekommt. naja, immerhin ist die haut/schleimhaut wieder so fit, dass es durch die keime nicht zu massiven beschwerden führt wie vorher.

bin am überlegen, ob multigyn-actigel sinnvoll sein könnte als unterstützung zu "ombe" oder aromazäpfchen die gegen die zwei keime helfen...
bin gerade dran die darmflora zu verbessern, weil ich ja auch dort keine h2o2 produzierende lactos habe...ob ich symbiolact a nehmen soll? ist halt inulin drin...fördert das nicht candida?

und/oder eine impfung mit "gynatren"-hatte ja keine h2o2 bildeneden lactos...
möchte ja auch, dass die flora nicht zu einer frühgeburt führt...das ist halt eine sache die momentan zwar noch nicht das problem ist, aber später kann es zu einem werden...

Da Frauen mit H2O2-produzierenden Laktobazillen ein geringeres Risiko haben, eine Bakterielle Vaginose zu entwickeln als Frauen, deren Laktobazillen kein H2O2 produzieren (Hillier et al. 1992a), kann bei rez. vaginalen Infektionen auch die Erhebung eines Vaginalstatus und dann eine entsprechende spezifische Therapie angezeigt sein.

Impfung

Als prophylaktische Maßnahme, insbesondere bei rezidivierenden bakteriellen Vaginosen, kommt auch eine Impfung mit Gynatren® bzw. Solco-Trichovac® in Frage (z.B. Rüttgers 1988, Sibulet 1991). Der Impfstoff richtet sich gegen abnorme Laktobazillenstämme und beeinträchtigt die physiologische Laktobazillenflora nicht, sondern führt im Gegenteil meist zu einer Erholung der physiologischen Flora.

Frühgeburten-Vermeidungsprogramm

was meinst du dazu? wäre froh, wenn du mir deine einschätzung/meinung schreiben würdest, weil ich nicht sicher bin was ich tun soll...


lg
nana
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
Interessanter Artikel (Thema "Beschwerden um die Mens"):

Zurück zum Zyklus. Steigt der Säurewert zunehmend vor der Menstruation, will der Körper gegenregulieren und versucht dem Bewusstsein die Meldung für Basenaufnahme zu senden. Das ist nach alter Tradition der Heisshunger auf Süßes. Damit hat es Jahrtausende lang geklappt. Aber im Zeitalter der Industrialisierung ist die Nahrung ebenso industrialisiert. Heisshunger auf Süßes bedeutet nun für den Menschen nicht mehr Obst und Honig, sondern industriell hergestellte Süßwaren aus industriell veränderten Rohstoffen wie weisser Zucker, gehärtete Fette, Weizenauszugsmehle, Zusatzstoffe, Konservierungsstoffe, Pestizidrückstände, Schaumstoffe, Regulatoren, chemische Farbstoffe und vieles mehr. Diese Stoffe haben alle eins gemeinsam: sie sind sauer, sehr sauer. Keine Base weit und breit.

pH-Wert Blut « Andrea Hofmann

lg
nana
 
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Hallo ihr lieben,

habt ihr schonmal über krampfadern im genitalbereich und im becken nachgedacht?

ich quäle mich ja nun auch schon seid ewigkeiten mit schmerzen, schwellungen und rötungen im genitalbereich rum.

gynäkologisch ist alles in ordnung bis auf eine geringe absenkung der gm und einer zyste im es! was aber nicht diese beschwerden verursacht.

lasst mal eure venen checken!
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
Danke für den Tipp! Werde ich mal berücksichtigen!

Es geht mir mittlerweile übrigens schon viel besser seitdem ich meine Ernährung umgestellt habe und Candidapilze und Herpesviren mit Phytotherapie und Homöopathie bekämpfe. Dazu leite ich ich alle bei mir angesammelten Gifte aus mit Sauna und Fasten - wichtig ist es vor allem, den Biofilm aus dem DArm zu entfernen mittels Heilerde. Es ist sehr mühsam, aber erfolgversprechend und allemal einen Versuch wert! LG, Juli
 
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Gut so, ich lasse das jetzt auch alles machen. habe LI und FI dazu tausende allergien z.b. schimmelpilze, kot von hausstaubmilben, rind, pferd, nickel und kupfer.

meine entzündung im genitalbereichist z.t. so schmerzhaft, dass das tragen von unterwäsche oder engen hosen nicht möglich ist.

Solange ich liege geht es, aber kaum stehe ich auf, fängt der komplette genitalbereich an anzuschwellen! es entsteht ein starkes druckgefühl nach unten... es fühlt sich wie ein blutstau an, dazu ist auch noch alles gerötet.
Dann setzen stechende - reißende schmerzen ein, besonders im sitzen, beim gehen und jeder art von bewegung.

die symptome verstärken sich nochmal extrem wenn ich heiß bade, dusche oder ein sitzbad mache.

lege ich mich hin (rückenlage), merke ich wie die schwellung und alle anderen symptome langsam zurück gehen.

in seitenlage kann ich nur mit mehreren kissen zwischen den knien schlafen. rutschen die kissen raus und die beine drücken zusammen, schmerzt es sehr.

da ich venenkrank bin (bisher wurden aber nur die beine untersucht), denken wir, das es krampfadern sein könnten, das wird jetzt alles gecheckt!

die symptome sprechen ja dafür.nur leider wird das oft von den ärzten nicht erkannt. stattdessen werden frauen mit diagnosen wie z.b. “vulvodynie“ abgespeist!

“vulvodynie“ ist genauso schwachsinnig wie die diagnose “psychosomatisch“!
 
Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
Vulvodynie ist ein sehr unglücklicher ausdruck und beschreibt nur symptome - es gibt immer ursachen!

bei mir ist die ursache eine zöliakie, die vor 12 jahren ausgebrochen sein muss.
wenn du allergien hast, musst du alle allergene meiden, wobei es bei schimmel schwer ist... wir haben auch probleme im haus, der raum wird aber jetzt in den nächsten tagen saniert, dann wird es mir besser gehen. wichtig: in blumenerde und biomüll ist alles voll mit sporen - also raus damit!

ich kann dir wirklich sehr eis-sitzbäder empfehlen, die wirken abschwellend. wenn du dazu natron ins wasser gibst, hast da dazu noch ein entgiftungsbad! nachts kannst du zwiebelscheiben in socken stecken, die ziehen giftstoffe aus den fußsohlen. mir taten davon richtig die füße weh, so sehr hab ich entgiftet! ausleiten ist das a und o! ich kann dir gerne noch mehr tipps geben: msm schwefel, schwefheel, lymphomyosot, sauna, trockenbürsten und vor allem fasten. aber auch nosoden helfen sehr! du glaubst gar nicht, was ich alles ausleite- enorm, was sich im körper angesammelt hat. wichtig ist auch ein ltt-test im imd, da kannst du nach chronischen bakteriellen und viralen infektionen forschen und diese mit kräutern und nosoden reduzieren. auch einen immunbalance-check würde ich dir ampfehlen und die entzündungsparameter angucken ALS, Klebsiella etc.

Es gibt viel zu tun, aber glaub mir, du wirst belohnt werden! Manchmal verschwinden dann auch die Krampfadern von ganz alleine und die histamintoleranz nimmt wieder zu wie bei mir: kakao, tomaten, dosenfisch, aubergine, avocado - alles kein problem mehr trotz histaminbombe!

es dauert alles sehr lange, aber es lohnt sich, weil du hinterher wirklich gesund sein wirst
 
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Genauso ist es. vulvodynie u.s.w. wird von den ärzten doch nur vorgeschoben wenn sie nicht weiterwissen.

symptome sind die motorkontrollleuchte des körpers! wo nichts ist kann auch nichts ist wird auch nichts angezeigt.
und das immer als psychosomatisch abzutun oder als krankheiten zu bezeichnen für die es keine heilung gibt, finde ich beschämend. es zeigt die faulheit zum teil auch dummheit der ärzte!

die leidtragenden sind die patienten!

Wo du den kakao erwähnst... ich trinke für mein leben gern kakao mit lactosefreier milch.

letzte woche habe ich 2 große gläser getrunken und dann ging es mir schlecht. die entzündung im genitalbereich hatte sich verschlimmert. gynäkologisch konnte nichts festgestellt werden.

was ist histamin? also laktose und fruktose vertrage ich nicht.

mit aisleitung bin ich noch vorsichtig... hab das vor ein paar jahren aber schonmal gemacht mit dmsa, bio reu rella und koriander.
da hatte ich ne quecksilbervergiftung.
 
Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
bei kakao ist es entweder das histamin oder das thyramin, hab ich grad vergessen, kann man aber nachschauen. wichtig ist vor allem auch der hohe gehalt an nickel und kobalt - habe eine nickelallergie! kakao ist also auch nicht so wirklich was für mich. vor drei jahren habe ich einen löffel kakaopulver mit verbacken und hatte drei tage schlimmste verschlechterungen. inzwischen kann ich eine 50g tafel 99%ige schokolade essen, ohne dass ich irgendwas merke - wenn das kein fortschritt ist:bang:
es liegt bei mir auch echt daran, inwieweit sich die erregerzahl im körper/darm schon reduziert haben. daran arbeite ich ja die ganze zeit und es geht gut voran! damit verbessert sich eben stetig die histaminintoleranz und auch die schmerzen!!!!:)
kopf hoch, das wird wieder! habe eine gute rundum-betreuung durch schulmediziner, homöopathin und ernährungsberaterin. parallel dazu mache ich eine hypnotherapie. wenn das in ein/zwei jahren nicht merklich voran geht, werde ich neuraltherapie probieren wg. schmerzgedächntnis und so. es gibt hunderte möglichkeiten! nur einfetten und warten, wie es manche frauenärzte propagieren, bringt gar nichts, aber das habe ich schon oft geschrieben. jede muss ihren eigenen weg zur genesung finden. mühsam, aber es lohnt sich...
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Nickel vertrage ich auch nicht. ich hatte mal nickelhaltige ohrringe... meine ohren waren angeschwollen und haben sogar geblutet:mad:.

was du schreibst hört sich alles ganz gut an, aber was können menschen machen die nicht soviel geld im monat zur verfügung haben?

die ganzen sachen kann man ja leider kaum bezahlen...!
 
Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
[QUOTE die ganzen sachen kann man ja leider kaum bezahlen...![/QUOTE]

was meinst du genau? fasten kostet nichts, salz- und eisbäder auch nicht, eigenurin auch nicht....okay globuli und kräutertees+kapseln... ich kann dir auch gute internetshops nennen für kräuter etc. schreib mir gerne ´ne pn wenn du magst....
 
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Hallo Juli76,

seit meinem letzten Post hat sich nicht viel geändert, oder doch... es ist schlimmer geworden.
Seit über 2 Wochen habe ich mit einem extremen brennen in der Harnröhre und dem Harnröhrenausgang zu kämpfen. Behandelt habe ich erst auf eigene Faust mit Arctuvan, Cranberola Probiotic, Blasen Nierentee, Brennnesseltee, Grapefruitextrakt, Cranberrysaft und jetzt mit CiproHexal 250mg Antibiotikum.

Es tut nur noch weh, es ist entzündet, ich habe Harndrang ohne Ende, Schwellungen und Rötung und mittlerweile brennt der komplette äußere Genitalbereich!

Creme mich täglich mit Deumavan ein. Hatte zwischenzeitlich mal Traumeel Creme versucht aber das brennt noch schlimmer, also wieder abgesetzt.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten habe ich Fruktose, Histamin ist noch nicht bestätigt. habe jetzt erst mit einer Histaminarmen Diät begonnen. Das bedeutet das ich fast nichts mehr esse, weil unwissend.

Habe schon ne Menge Geld für die Medikamente und den Heilpraktiker gezahlt, ich bin pleite da seit 2 Jahren nicht mehr arbeitsfähig. Wie soll ich die ganzen Untersuchungen zahlen? Auch für andere Medikamente ist kein Geld mehr da! Man ist nur noch am verzweifeln.

Bei welchen Ärzten welcher Fachrichtung kann man diese ganzen Tests machen lassen? Ich habe den Endo und den Gyn gefragt wegen Vitamin und Nährstoffemängel testen und das wollen sie beide nicht machen. :(

So langsam weiß ich auch nicht mehr weiter.

Ich habe Blut im Urin, wurde 2 mal getestet und am Anfang dieser Brennschmerzen hat man es sogar gesehen.
Leukozyten sind aber nicht gefunden worden. Ich drehe mich momentan im Kreis und komme kein Stück voran.
 
Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
Liebe Charlotta,
das tut mir wirklich Leid wegen der heftigen Blasenentzündung. Blut im Urin ist ja ein schlechtes Zeichen. Aber wenn eine Urinkultur beim Gyn angelegt wird und ein Antibiogramm erstellt wird, um zu schauen, auf welches Antibiotikum die Erreger sensibel reagieren, müsste es schnell besser werden. Wurde das bei dir denn so gemacht? Wenn du Resistenzen hast, ist es klar, dass es nicht besser wird. Welche Erreger hast du denn?
Was auch immer gut hilft bei mir, ist Angocin, das macht alles platt. Und Wärme, Bäder oder Wärmflasche. Mit Combur Teststreifen kannst du auch kontrollieren, wie es um deine Infektion steht....

Ich habe ja auch schon viel rausgefunden, aber schmerzmäßig trete ich auch noch auf der Stelle, wobei Blasenentzündungen natürlich alles nochmal schlimmer werden lassen. Ich weiß auch, dass man das alles gar nicht mehr bezahlen kann. Andere gehen shoppen und feiern, ich überweise meine Arztrechnungen, ich kenne das alles. Aber es wird wieder werden! Du musst dir andere Ärzte suchen, wenn die nicht mal die IGel-Leistungen erbringen wollen.

Das mit dem Histamin musst du vorsichtig austesten, das kann man nur selber hinbekommen, der DAO-Wert bringt da nicht so viel finde ich. Jeder hat ja seine eigene Toleranz-Grenze und der Körper verändert sich auch...Früher sind mir bei zuviel Histamin die Schamlippen richtig angeschwollen, jetzt tut es manchmal gar nicht mal mehr dort weh, sondern die Finger werden dicker oder die Nase wird rot (FLush).

Versuche, dich basenreich zu ernähren, dann brennt der Urin auch nicht so beim Wasserlassen. Ich würde mindestens 4 Liter trinken oder noch mehr, einfach Wasser oder Kräutertee, den du verträgst, um die Erreger rauszuspülen. z.b. Schachtelhalm, Quecke, Wachholder, Brennessel, Bärentrauebn etc. Basischer Urin wäre schon sehr wichtig....und dann wie gesagt das Antibiogramm für das richtige AB.
Ich drück dir die Daumen! LG!!!:kraft::kraft::kraft:
 
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Hallo liebe Juli76,

ein Antibiogramm wurde noch nicht gemacht. Das Problem ist das alle Ärzte irgentwie im Urlaub sind :( heute habe ich eine Praxis telefonisch erreicht, aber auch diese Ärztin hat noch bin nächste Woche Urlaub. Dort habe ich einen Termin bekommen für den kommenden Dienstag um 8 Uhr.

Angocin hae ich schon versucht gleich ganz am Anfang, aber es hat nichts gebracht. Mittlerweile sitze ich auf einem Berg teurer Medikamente, die nichts bringen, es ist zum verzweifeln.

Also die Schamlippen sind bei mir immer geschwollen und das schon seid 2 Jahren. Aber niemand kann mir sagen woran das liegt. Es ist mal mehr und mal weniger geschwollen. Bis jetzt konnte ich keinen Zusammenhang feststellen warum es mal mehr und mal weniger ist. Ich habe die Nahrung in Verdacht, obwohl ich mich nahezu Zucker und Weißmehlfrei ernähre.

Komisch ist auch das ich morgens nach dem aufstehen kaum bis gar keine Probleme mit Brennschmerzen habe, aber im Laufe des Tages verstärken sie sich und sind am späten Nachmittag am schlimmsten. Unterwäsche und enge Kleidung kann ich nicht tragen weil ich sonst sofort wund werde.

Eine rote Nase habe ich übrigens auch immer O.O ich versuche es zwar mit Make up abzudecken, aber das gelingt mir nicht immer.

Mein HP hatte ja eine Stuhlprobe untersucht und gemeint ich wäre überbasisch mit 7,3 .
Dann hat er sich den Urin vorgenommen und gemeint, das dort rote Blutkörperchen drin sind, aber keine Leukozyten.

Flüssigkeit nehme ich sehr viel zu mir schon seit Jahren, darum verstehe ich nicht, das es nicht besser wird :( .

Mittlerweile ist der Bennschmerz auch unabhängig vom urinieren da, es fühlt sich heiß und entzündet an auch in der Scheide und der komplette äußere Genitalbereich. Langsam bekomme ich Panik, denn ich möchte am 26.08. heiraten aber so kann ich unmöglich vor den Traualtar treten :( !

Ich habe auch eine Röschenflechte seit mehreren Wochen an der Innenseite der Oberschenkel da wo der Genitalbereich anfängt.

Hat das vielleicht etwas damit zu tun? So langsam glaube ich das sich alles auf meinen Genitalbereich bezieht. Psychisch bin ich natürlich angeknackst deswegen, weil man keine Hilfe findet, pleite ist und absolut keine Lebensqualität mehr hat.

Liebe Grüße, Carlotta.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.624
Hallo Carlotta,

ein bißchen mehr zur Röschenflechte und Entzündungskrankheiten der genitalen Gegend:

Online-Beratung: Röschenflechte
Entzündliche Krankheiten der weiblichen Geschlechtsorgane: Übersicht - eesom

Ist die Diagnose bei Dir eindeutig? Es werden ja auch andere Diagnosen genannt, die unbedingt abgeklärt werden sollten.
Im Zweifelsfall könntest Du damit auch zum Hautarzt gehen; vielleicht wäre das überhaupt noch eine Möglichkeit, nachdem die anderen Spezialärzte anscheinend nicht weiter kommen.

Ist eigentlich schon einmal überlegt worden, ob das Blut im Urin überhaupt im Urin ist und damit aus Harnröhre oder Niere? Theoretisch wäre es ja auch möglich, daß das Blut aus den gereizten Schleimhäuten kommt?
Ich nehme an, daß das mit einem Kathederurin untersucht werden könnte, bin mir aber nicht sicher.

Wie geht es Dir mit der histaminarmen Diät? Gehört dazu auch eine möglichst kohlehydratarme Ernährung?
Ist bei Dir schon einmal untersucht worden, ob Du evtl. Diabetes hast? Auch da verändern sich Schleimhäute.

... Den ganzen Körper betreffende Erkrankungen wie Östrogenmangel, Allergien oder Diabetes mellitus können ebenfalls eine Vulvitis verursachen.
...
Bei der gesunden geschlechtsreifen Frau hat es Bakterien, sog. Döderlein-Bakterien, in der Scheide. Diese speziellen Bakterien haben die Eigenschaft, Milchsäure zu produzieren. Dadurch entsteht in der Scheide ein saurer pH-Wert, der die Vermehrung anderer, krankmachender Bakterien hemmt. Diese Döderlein-Bakterien sind also ein wichtiger Schutz gegen das Eindringen von krankmachenden Bakterien in den Körper. Das Vorkommen von Döderlein-Bakterien in der Scheide ist östrogenabhängig und kann deshalb bei einer hormonellen Umstellung zum Beispiel in der Schwangerschaft oder nach den Wechseljahren negativ beeinflusst werden. Ebenfalls negativ können sich Scheidenspülungen oder eine Antibiotikatherapie auswirken.
...
Vulvitis, Kolpitis: Symptome, Diagnose, Therapie - eesom

Wichtig wäre es auch, Lebensmittelallergien zu testen. Das machen Allergologen! Leider sind diese Testungen nicht 100% eindeutig, aber sie geben doch Hinweise. Pro Quartal können Allergologen ca. 5 Lebensmittel per Prick- bzw. RAST-Test testen, aber immerhin...
Intoleranzen dagegen werden von Gastroenterologen getestet, wobei auch diese Tests nicht 100% eindeutig sind.

Noch eine Frage: Sind Deine Zähne in Ordnung? Gibt es da zweifelhafte Füllungen, Kronen, Wurzelbehandlungen ....?

Gute Besserung und Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
08.06.11
Beiträge
104
Ich schließe mich Oregano an: versuche bitte dringend eine histaminarme Diät, das kann schon viel bringen und kostet gar nichts!! Im Auschlussverfahren kannst du dann doch merken, was mehr oder weniger reizt.
Das mit der Hochzeit ist natürlich tragisch, so stellt frau sich nicht ihren schönsten Tage vor, in so einem Zustand.
Ich fahre morgen in Urlaub, auch die Hölle, aber für die Kinder muss man ja auch Normalität zumindest im Ansatz anbieten...also Augen zu und durch....
Das Antibiogramm ist auch wichtig, wenn du zu basisch bist, hast du Fäulnis im Darm, auch nicht so der Hit, da kann man auch was gegen machen mit Apfelessig z.B., der ist einigermaßen histaminarm.
Ich drücke dir wirklich die Daumen, wir schaffen das schon,!!!
 
Oben