Impfpflicht - ja oder nein (11/21)

Beitritt
11.01.22
Beiträge
15
Die RA Andrea Steindl vertritt die beiden Geschädigten und will die impfenden Ärzte haftbar machen, weil sie nicht ordnungsgemäß aufgeklärt haben, was ein Verstoß gegen das Gesetz ist, zumal es sich hierbei um bedingt zugelassene Medikamente handelt. Lehrreich auch für andere Betroffene:

https://odysee.com/@thomas.kuehberger23:b/Verdachtsfälle-nach-Corona-Impfung:e
Danke für das Video, Miglena. Gut anzusehen, seriös und eindrücklich. Auch das anstrengende Elend eines Impfschadennachweises wird für mich dort in wenigen Sätzen nachvollziehbar. Sachverständige. Krankenhausaufenthalte und Ärzte seit der Kindheit auflisten müssen. Das schafft ein Betroffener alleine kaum. Impfstoffhersteller, die sich sehr gut abgesichert zu haben scheinen.
Ja, und zuletzt, was ein Arzt eigentlich tun müsste beim Aufklärungsgespräch.
Das wird wohl auch für D so oder ähnlich seine Gültigkeit haben.
Das intensiviert für mich das Licht, unter dem ich die "Impfaufklärung" meines Angehörigen sehen muss.
Zumal noch ein Zwischenschritt meinerseits erfolgt ist, zwischen Impfung eins und Impfung zwei, den ich aber hiermit zunächst einmal nicht erwähnen werde.
Für mich wäre natürlich auch interessant zu wissen, ob eine Unterschrift bei einer Impfaufklärung auch dann volle Gültigkeit hat, wenn der Patient depressiv zur Zeit der Unterschrift war - also bei (Entscheidungs) Einschränkung durch Aufmerksamkeitsreduzierung im Denken durch eine depressive Erkrankung.
Ich hoffe, ich werde nie deswegen kämpfen müssen.
 
wundermittel
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.136
Das hatten wir ja neulich auch schon. Ich halte das nicht für so gelungen. Ich finde es sinnvoller, wenn Du Dich im konkreten Fall auch nur auf das konkrete beziehst (sonst kommt halt manchmal Unsinn heraus).
Du hälst diese Aussage für so konkret?:
Aussagen in Interviews sind und bleiben Aussagen des Interviewten, nicht des Interviewers. Man kann froh sein über wichtige Themen (bzw. Personen), die nicht tabuisiert werden...

Der Absatz stand für sich und kann ganz einfach auch allgemein und unabhängig von dem Video verstanden werden. Und da habe ich auch allgemein eingehakt, was ich jetzt nicht so für unsinnig halte - denn genau das hat die Bild ja auch schon praktiziert...

Und dies
Nach 2 Jahren Gleichschaltung muss man froh sein, wenn überhaupt irgendein etabliertes Medium mal etwas anderes berichtet als den üblichen verlogenen Einheitsbrei.
ist ja nun auch nicht konkret auf das Video bezogen, denn es ist nicht das erste Mal, dass diese Meinung zur Bild in dieser Weise im Forum geäußert wurde - und das ist mir aufgefallen - eigentlich schaue ich damit nur etwas weiter über den Tellerrand hinaus, als dass es Unsinn wäre...
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.427
ist ja nun auch nicht konkret auf das Video bezogen, denn es ist nicht das erste Mal, dass diese Meinung zur Bild in dieser Weise im Forum geäußert wurde - und das ist mir aufgefallen - eigentlich schaue ich damit nur etwas weiter über den Tellerrand hinaus, als dass es Unsinn wäre...

Ich für meinen Teil bin froh, dass überhaupt noch andere Meinungen veröffentlicht werden, egal von wem. Du stellst es sehr geschickt an, ständig Nebenschauplätze zum eigentlichen Thema aufzumachen und dann breit zu treten. Mit Niveau haben solche Nebelkerzen in meinen Augen jedenfalls nichts zu tun.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.136
Ich für meinen Teil bin froh, dass überhaupt noch andere Meinungen veröffentlicht werden, egal von wem. Du stellst es sehr geschickt an, ständig Nebenschauplätze zum eigentlichen Thema aufzumachen und dann breit zu treten. Mit Niveau haben solche Nebelkerzen in meinen Augen jedenfalls nichts zu tun.
Dito 😅

Aber letztendlich habe ich das garnicht breit getreten, sondern anfangs nur einen Beitrag geschrieben, dann kamen ständig Fragen und Antworten dazu.... Hätte ich nicht geantwortet, hieß es dann wieder, man sei unhöflich 😅
 
Beitritt
29.11.09
Beiträge
421
Ja, ich habe auch bemerkt, dass da kein Ruhen war. Nur hattest du für deinen Teil doch schon den Entschluss gefasst und geäußert. Wär doch gut (gewesen), einfach wieder thematisch dabei zu sein...
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.820
Hallo Laurianna,

mit Unsinn meine ich nicht Deine Aussagen selbst, sondern dass, wenn Du etwas allgemein sagst, es aber auf etwas konkretes beziehst (auf was es dann aber gar nicht zurifft), es unpassend ist und zu Missverständnissen oder Unmut führt. Es sollte keine Herabqualifizierung Deiner Argumente sein.

Wenn, wie Du hier und auch neulich schreibst, Dir etwas allgemein auffällt, würde ich es daher von vornherein explizit als allgemeine Kritik formulieren (oder gesondert thematisieren).

Und ja, im Kontext der Diskussion fand ich minons Aussage schon konkret:
Erst wurde der Video-Beitrag gepostet, dann sunnys pauschale Kritik an Bild, dann minons Antwort darauf, dass es nicht zutrifft, weil es um ein Interview geht, konkret führte sie ja Linnemann auf.

Ich denke schon, dass an so allgemein-konkret-Diskrepanzen sich öfters mal Unstimmigkeiten entfacht haben.

Ja, ich hatte die Diskussion weitergeführt, nachdem Laurianna das mit dem Beenden geschrieben hatte, weil ich den Beitrag noch nicht gesehen hatte, als ich meinen schrieb (hatte sich überschnitten). Und jetzt wollte ich das nochmal klarstellen, dass ich nicht Lauriannas Aussagen als Unsinn meine. Ich hoffe, dann ist jetzt alles ok?! Und dann schreibe ich auch nicht mehr dazu.

Viele Grüße
 
regulat-pro-immune
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.933
Für mich wäre natürlich auch interessant zu wissen, ob eine Unterschrift bei einer Impfaufklärung auch dann volle Gültigkeit hat, wenn der Patient depressiv zur Zeit der Unterschrift war - also bei (Entscheidungs) Einschränkung durch Aufmerksamkeitsreduzierung im Denken durch eine depressive Erkrankung.
Ich hoffe, ich werde nie deswegen kämpfen müssen.
Ich denke schon, dass man im Fall der Fälle hier ansetzen könnte, denn Depressive haben schon psychische und kognitive Beeinträchtigungen:
Die Hauptsymptome der Depression sind:

  • gedrückte Stimmung,
  • Hemmung von Denken und Antrieb,
  • körperlich-vegetative Störungen, die sich in Schlafstörungen, Appetitmangel oder Heißhunger und weniger Lust auf Sex äußern.

Weitere Symptome, sogenannte Nebensymptome sind: Interessenlosigkeit, Entscheidungsunfähigkeit, Konzentrationsstörungen, Angst, innere Unruhe, Grübeln, Hoffnungslosigkeit und das Gefühl von innerer Leere. Den Betroffenen fällt es schwer, den ganz normalen Alltag zu bewältigen

https://www.malteser.de/aware/hilfreich/was-du-ueber-depressionen-wissen-solltest.html
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.933
Das wird wohl auch für D so oder ähnlich seine Gültigkeit haben.
Das intensiviert für mich das Licht, unter dem ich die "Impfaufklärung" meines Angehörigen sehen muss.
Zumal noch ein Zwischenschritt meinerseits erfolgt ist, zwischen Impfung eins und Impfung zwei, den ich aber hiermit zunächst einmal nicht erwähnen werde.

Hier sind noch einige interessante juristische Hinweise und Fakten bezüglich der Aufklärung über die Gefährlichkeit der Impfung:

https://www.beatebahner.de/lib.medien/video_2021-12-20_12-18-55.mp4

und ein ganzes Rechtsgutachten über die Gefährlichkeit und Strafbarkeit der Covid-Impfung, bezogen sowohl auf den Stoff von Biontech als auch auf den von Moderna:

https://beatebahner.de/lib.medien/Rechtsgutachten zur Strafbarkeit der Impfung nach 95 AMG.pdf
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.933
Zitat aus dem oben verlinkten Gutachten von RA Beate Bahner zur Gefährlichkeit wichtiger Hauptbestandteile der Impfung:

4.4 Aktuelle Studie belegt die Gefährlichkeit der beiden Lipid-Nanopartikel
So zeigt eine aktuelle Studie, dass die Lipid-Nanopartikel ALC 0315 und ALC-0159
stark entzündlich wirken. Die Injektion dieser LNPs führt zu schnellen und starken
Entzündungsreaktionen mit Aktivierung verschiedener Entzündungswege und Pro-
duktion verschiedener entzündlicher Zytokine und Chemokine. Sie sind damit für
die Palette schwerster Nebenwirkungen verantwortlich.
Dieselbe Dosis LNP, die den Tieren intranasal verabreicht wurde, führte zu ähnli-
chen Entzündungsreaktionen in der Lunge und hatte bei den Versuchstieren eine
hohe Mortalität zur Folge.
Beweis: Studie von Ndeupen, Quin et al v. 17.12.2021 „The mRNA-LNP platform's
lipid nanoparticle component used in preclinical vaccine studies is highly inflamm-
atory“
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.791
Ich zitiere aus pubmed:
... Here we present evidence that Acuitas' LNPs used in preclinical nucleoside-modified mRNA vaccine studies are highly inflammatory in mice. Intradermal and intramuscular injection of these LNPs led to rapid and robust inflammatory responses ...

mit google übersetzt;
... Hier legen wir Beweise dafür vor, dass die LNPs von Acuitas, die in präklinischen Studien zu Nukleosid-modifizierten mRNA-Impfstoffen verwendet wurden, bei Mäusen stark entzündlich wirken. Die intradermale und intramuskuläre Injektion dieser LNPs führte zu schnellen und robusten Entzündungsreaktionen ...

Auch hier werden die Mäuse im Text genannt, nicht aber in der Kurzzusammenfassung:

Da ist doch inhaltlich ein ganz kleiner Unterscheid zum Zitat oben?

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.791
Hallo Minon,

in Deinem Zitat wurde von Mäusen nichts geschrieben, aber das macht doch einen Unterschied, ob man von Versuchen mit Mäusen spricht oder das ganze so hinstellt, daß man an Mäuseversuche nicht denkt sondern eher an Menschen?

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
29.11.09
Beiträge
421
Hallo Minon, in Deinem Zitat wurde von Mäusen nichts geschrieben,
Huch, da hast du mich verwechselt, es war nicht mein Beitrag.

aber das macht doch einen Unterschied, ob man von Versuchen mit Mäusen spricht oder das ganze so hinstellt, daß man an Mäuseversuche nicht denkt sondern eher an Menschen?
Okay, es ging dir also konkret um die Mäuse.
Weißt du evtl., inwieweit vor bedingter Marktzulassung der aktuell eingesetzten Produkte das Mausmodell schon Daten lieferte?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.933
Überalll werden die Mäuse genannt, in beiden Texten, beide Texte sind gleich. Bitte genau hinschauen. Falls Du aber den Text aus dem Rechtsgutachten meinst, dort wird das Wort "Versuchstiere" benutzt.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
29.11.09
Beiträge
421
Ich zitiere aus pubmed:
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34841223/

Auch hier werden die Mäuse im Text genannt, nicht aber in der Kurzzusammenfassung:
https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S2589004221014504

Da ist doch inhaltlich ein ganz kleiner Unterscheid zum Zitat oben?

Also ich weiß nicht, Oregano, aber ich habe es zur Kenntnis genommen, du hast es zur Kenntnis genommen (und ergänzt), so what?

Was außerdem in Frage kommen könnte:
Ratten, Schweine (?), Primaten, Katzen (?). Und sonst noch?

Was mich darüber hinaus interessiert (ich meinerseits bin da auch irgendwie "mäuseblind") @Oregano:
Weißt du evtl., inwieweit vor bedingter Marktzulassung der aktuell eingesetzten Produkte das Mausmodell schon Daten lieferte?
 
Oben