Ich bin neu auf dem Gebiet und bitte um Tipps

Themenstarter
Beitritt
30.12.13
Beiträge
93
Hallo zusammen,

ich bin noch sehr neu auf dem Gebiet der Schwermetallentgiftung und wollte euch mal um einen Rat bitten.
Ich habe CFS und eine Quecksilber/Arsenbelastung und mir geht es sehr schlecht. Selen, alpha Liponsäure und Chlorella nehme ich schon ein, NAC hatte ich eingenommen, jetzt ist es alle und da ich einen Glutathionmangel habe brauche ich ein neues Präparat. Eumetabol ist leider zu teuer für mich.

Habt ihr einen Tipp für mich mit welchem Präparat ich sonst meinen Glutathionspiegel erhöhen könnte?
Ich habe so einen Druck in der Nierengegend, seitdem ich versuchsweise mal mit DMSA Kapseln gestartet bin. Solidago comp und Hepar comp. nehme ich.
Ich habe auch einen starken Candida und als ich mit Nystatin begonnen hatte habe ich einen verstärkten Speichelfluss bemerkt der bis jetzt anhält, kann es sein das durch die abgetöteten Pilze Quecksilber freigeworden ist und vermehrt im Umlauf ist?

Ich bin ziemlich auf mich alleine gestellt und bin um jeden Tipp dankbar, denn ich habe ganz wenig Ahnung auf diesem Gebiet.
Danke, stern80
 
Beitritt
11.01.10
Beiträge
997
Hallo,
die Vorstufen von Glutathion, das sind neben NAC noch Glycin und Glutamin wenn ich mich recht erinnere(bitte nachchecken; ich schreib hier nur weil's sonst keiner tut und hab leider keine Zeit) werden definitiv empfohlen. Nimmst du aktivierte B-Vit. (wie den B Komplex Plus von Pure), weil du eine Methylierungsblockade in der Zelle hast, und es daher zum Glutathion-Mangel kam?
Eine Möglichkeit, warum der Zellstoffwechsel blockiert ist, ist KPU, was meistens bei Schwermetall-Belastungen und chron.Mischinfekten vorliegt.

Hg wird besser von DMPS chelatiert als von DMSA oder Glutahtion. Wenn du Probleme hast mit Rezept, wäre MicroSilica eine gute Alternative. DMPs hat zwei Sulfidrylgruppen (zum Andocken für Schwermetalle), Microsilica hundert! Billig ist leider keins von beiden.

LG Prema
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Oben