Hoher Puls nach Ginsengeinnahme

Themenstarter
Beitritt
02.03.11
Beiträge
117
Hallo zusammen,
ich (männlich, 40 Jahre) bin seit 3 Jahren Bluthochdruckpatient und nehme folgende Tabletten ein: Betablocker 5 mg, Valsartan 80mg. Mein Blutdruck ist gut eingestellt, aber nicht stabil. Das heißt, Werte über 140/90 sind fast nicht der Fall, sondern schwankende Werte unter gleichen Bedingungen wie 120/70, 140/80, 140/90, 125/65, 135/80 kommen immer wieder vor. Darüber hinaus bin ich Hashimoto Patient mit SD-Unterfunktion. Organisch habe ich keine Befunde/Krankheiten. Dennoch fühle ich mich ständig kraftlos und müde. ich habe alles probiert: Heilpraktiker, Schulmedizin, Vitalbehandlung, Kräutertees, Kaffe, Yoga etc. Alles ohne Erfolg oder mit kurzfristigem Erfolg. Seit etwa 2 Wochen nehme ich Ginseng-Tabletten ein, täglich 500 mg Wurzelpulver in Kapseln, da ich mehr aufgrund hohen Pulses nicht mehr vertrage. Ich muss ehrlich sagen, dass es mir besser geht. Was mir besonders aufgefallen ist, dass mein Blutdruck sehr stabil ist: Egal morgens, abends, nach leichter Anstrengung immer um 125/75. Das wundert mich sehr, denn mein Blutdruck reagiert normalerweise auf kleinste Bewegungen.

Der Nachteil in der Sache, dass diese Besserung leider mit hohem Puls einhergeht. Ohne Betablocker hätte ich Puls um 90, mit Betablocker um 75. Ich muss sagen, über 75 ist für mich sehr anstrengend.

Nach Ginsengeinnahme bewegt sich der Puls zwischen 80-95. Die Ärzte meinen generell, bis 100 wäre normal; aber für mich ab 75 habe ich Kopfschmerzen. Meine Frage nun, ob sich mein Puls durch Ginseng vielleicht später noch normalisieren lässt, oder ist das ein klares Zeichen dafür, dass ich Ginseng absetzen soll? Wie kann man die Bluthochdruckregulierung mit hohem Puls erklären?

Danke und Grüße, Edgar
 
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Hallo Edgar

Ich habe das gleiche Problem mit Ginseng - Kopfschmwerzen. hast du mal probiert, niedriger zu dosieren? Generell ist der Ginseng naemlich schon ein tolles mittel fuer die Regulation.

Ich weise auch auf Arginin/Ornithin/Lysin in 3-er Kombi als Halbjahreskur hin, das ist ein Aminosaeurendreiergespann, dass dich auch von den Medikamenten "heilen" kann.
Dazu evtl. Tyrosin wegen der Energie und der SD. (Achtung Einnahmenregeln, immer mal Pause machen, kann man googeln)

lg dadeduda
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
06.02.13
Beiträge
251
Hallo
wie nimmst du denn den Ginseng? Die Menge alles auf einmal oder über den Tag verteilt? Du könntest versuchen die Dosis zu staffeln und schauen was passiert.
GlG
 
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Hallo Darleen

sicher ? bei Hashimoto ?
Stimmt, da hast du recht. Ich habe nicht darueber nachgedacht, ob es bei Hashimoto gut ist.
Hmmm.... Wie kann man das rausfinden, wer weiss was?
 

darleen

off topic

Aminos gut und essentiell für Hashi als Kombie

Extragaben an Tyrosin könnte kontraporduktiv werden , es kommt zu vermehrten *Power* der Homronproduktion und Durchblutung --> rotes Tuch für das Immunsystem

:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
02.03.11
Beiträge
117
Hallo zusammen und vielen Dank für eure Beiträge :)
Da ich noch manch andere unterstützende Medizin/Pflanzen/Elemente einnehme, möchte ich zunächst einmal keine weiteren Medikamente probieren. Vielleicht später in nächster zeit könnte ich die empfohlenen Medis testen..

Ich nehme sowieso sehr niedrige Dosis von Ginseng. Empfohlen wird mindestens 1 g täglich, ich nehme ein etwa 300 - 500 mg. Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt: Ginseng verursacht bei mir keine Kopfschmerzen, sondern hohen Puls - und dieser hohe Puls verursacht dann Kopfschmerzen. @Dadeduda: vielleicht deine Kopfschmerzen kommen auch aus hohem Puls? Man könnte fragen, woher ich das weiss? Ich weiss es nämlich genau, wie mein hoher Puls ziehende oder pochende Schmerzen an den Schläfen verursacht, die mit normalen Schmerzen deutlich zu unterscheiden sind. Darüber hinaus brauche ich inzwischen weder eine Pulsuhr noch ein Blutdruckmessgerät! Meinen Puls und Blutdruck kann ich mittlerweile mit kleiner Abweichung selber fühlen.
Ich hoffe und denke, der Puls wird sich später normalisieren. Denn ich habe irgendwie das Gefühl, dass Ginseng meinem Körper wirklich gut tut. Ich bin so belastbar und energisch wie niemals im Leben zuvor. Ich hoffe, das geht irgendwann nicht voll daneben :) Meine Befürchtung ist hierbei, dass ich meinen Körper vielleicht übertaktet habe, was später andere Symptome hervorrufen kann?!
Grüße, Edgar
 
Themenstarter
Beitritt
02.03.11
Beiträge
117
Nachtrag: Vielleicht will jemand wissen, wie es weiterging :)
Inzwischen gehts mir noch besser. Meine Leistung ist deutlich gestiegen. Der Puls bewegt sich um 80 herum. Die Höchstwerte wi 90-100 sind nicht mehr der Fall. Obwohl 80 für mich ein relativ hoher Wert ist, fühle ich mich nicht überstrapaziert und panisch. Mein Blutdruck ist immer noch stabil. Ich nehme täglich eine Kapsel 500 mg. In nächster zeit will ich zweimal täglich einnehmen, aber erst in den nächsten Monaten. Der einzige Punkt, der mich vielleicht stutzig macht, ist, wie mein Puls reagieren wird, wenn ich Sport mache bzw. jogge.
Grüße, Edgar
 
Beitritt
06.02.13
Beiträge
251
Huhu
freut mich das es dir so gut bekommt. Vlt ist das ganze nur die Übergangszeit bis sich dein System normalisiert hat. Ginseng reguliert ja. Vlt geht dein Blutdruck eben runter und dein Puls etwas hoch, aber auf Werte die für dich eigentlich richtig sind, ich denke dann wirst du dich damit dann auch gut fühlen, aber in der zwischen Zeit passiert halt viel in deinem Körper.
GlG
Emi
 
Themenstarter
Beitritt
02.03.11
Beiträge
117
Danke Emi :) Das ist meine Hoffnung!
Mein Blutdruck bewegt sich relativ konstant um 125/70. Vor allem der untere Wert ist sehr stabil. Meine Konzentrationsfähigkeit und Gedächtnisleistung sind viel besser geworden. Vielleicht der relativ höhere Puls tut mir auch gut.
Vor Bluthochdruck mit hohem Puls hatte ich eigentlich niedrigen Blutdruck. Der Auslöser war möglicherweise Hashimoto, was wiederum mit damaligen Scheidungsproblemen zusammenhängt. Ich habe mehrmals versucht, Betablocker auszuschleichen. Es hat nur zeitweise funktioniert. Ich musste dann immer wieder auf Betablocker greifen. Ich bin gespannt, wie es weiterläuft..
Gruss, Edgarus
 
Themenstarter
Beitritt
02.03.11
Beiträge
117
Hallo wieder :)
Mir gehts immer noch gut, mein Puls liegt bei 80 relativ stabil und der BD um 125/75. Das einzige Problem, was mir auffällt, dass mein Körper stark dazu neigt, mehr zu schwitzen. Kann der im Vergleich zu früher um etwa 10 Schläge pro Minute Mehrpuls dafür verantwortlich sein?
Meine Story geht aber weiter: Da mir angeraten wurde, Ginseng mit Gingko zu kombinieren, hatte ich Gingko-Tabletten bestellt und gestern getestet - meine Tests mache ich vorsorglich immer in meiner Freizeit zu Hause! Nach ein paar Stunden ist mir sehr schwindelig geworden! BD-Messgerät: 110-65. Ich habe mich hingelegt und war in ein paar Minuten eingeschlafen. Mein BD war den ganzen Tag über sehr niedrig! Leider fühlte ich mich sehr schlapp und sehr apathisch.
Heute habe ich nur Sartan abgesetzt, bin gespannt, wie mein Körper darauf reagiert? Meine Frage nun, ob Gingko tatsächlich so schnell und so stark den Blutdruck senken kann?
Danke und Grüße, Edgar
 
Beitritt
06.02.13
Beiträge
251
Huhu
Hm....ich weiß nicht, aber eigentlich geht Ginko nicht auf den Blutdruck. Ich würde die beiden trotzdem nicht kombinieren. Einfach aus Gefühl heraus nicht, zumindest nicht in der Anfangszeit. Das sind beides Substanzen die stark im und am Gehirn wirken. Da würde ich dem Körper lange lange Zeit lassen um sich zu erst an das eine zu gewöhnen. Warum willst du das denn kombinieren? Welche Wirkung erhoffst du dir?
Nun in deinem Körper passiert ne ganze Menge der Zeit, kann schon sein das du deswegen mehr schwitzt. Solange es nicht so extrem ist das es wirklich Probleme macht würde ich da einfach abwarten. Du fegst ja grad auch deine GEfäße durch, kann schon auch zu entgiftungs Symptomen führen denke ich.
Wenn du für den akut Fall noch etwas für den Blutdruck suchst kann ich dir Weißdorn empfehlen. Lässt sich auch gut mit Ginseng kombinieren (meine Erfahrung).
Aber freut mich das es dir gut geht :)
GlG
Emi
 
Themenstarter
Beitritt
02.03.11
Beiträge
117
Danke Emi :bier:

Gingko habe ich zu empfehlen bekommen, da ich gleichzeitig mit Vergesslichkeit kämpfe. Darüber hinaus habe ich leichte Gleichgewichtstörungen. Im Grunde genommen habe ich kein echtes oder organisches Problem damit - halt nicht mehr so gut wie früher! Ein Heilpraktiker, ein Freund von dessen ich kenne, hat es mir so empfohlen. Ich muss auf jeden Fall sagen, dass auch Gingko mir gut tut.

Die Sache mit dem Schwitzen ist nicht so schlimm, aber halt deutlich mehr als früher, da ich vermutlich in letzter Zeit seit/dank Beta-Blocker kaum ins Schwitzen gekommen bin. Der leichte Pulsanstieg ist dafür verantwortlich, vermute ich, zumal ich vor Beta-Blocker-Zeiten auch so geschwitzt hatte (ist mir erst später bewusst geworden).

Vielen Dank für deine Empfehlung mit Weissdorn: Das hatte ich schon früher getestet, konnte leider kaum eine Wirkung feststellen. Vielleicht, weil es noch lange dauert, bis sich die Wirkung gezeigt hat. Generell, falls ich in den ersten zwei Wochen keine Wirkung erkenne/fühle/feststelle, mache ich nicht mehr weiter. Das war auch so mit Betablocker/Blutdrucktabletten. In der Regel schlagen die Medikamente bei mir schnell an oder gar nicht.

Grüße, Edgar :kraft:
 
Beitritt
06.02.13
Beiträge
251
Huhu
mit dem Wirkungseintritt bei Weißdorn ist sehr Produkt/Typ abhängig. Ich habe einen Frischpflanzenauszug als Tinktur, der Wirkt innerhalb von Minuten.
GlG
 
Themenstarter
Beitritt
02.03.11
Beiträge
117
Aha, hmm. Enthält dieser Auszug Alkohol? Falls ja, gibt es diesen auch ohne Alkohol? Ist das käuflich oder machst du das selber? Übrigens: Ich will selber mal Tinkturen ansetzen, ich finde aber keine Lösung, wie ich dies ohne Alkohol machen kann :-(
 
Beitritt
06.02.13
Beiträge
251
Hey
jo ne Freundin macht mir den mit und ja in diesem hier ist Alkohol. hmmmmm...... Es gibt auch Möglichkeiten ohne...lass mich mal nachdenken....
Du könntest nen Öligen Auszug versuchen..kA ob das funzt.
Aber ich hab da noch nen Rezept im Hinterkopf, komme nur gerade nicht drauf. Aber fällt mir sicher wieder ein.#GlG
 
Themenstarter
Beitritt
02.03.11
Beiträge
117
Halloooo :wave:
ich bin es wieder :)
Es geht mir immer noch wirklich zu gut/besser. Heute früh war ich nüchtern in der Stadt. Da ich zufällig eine Apotheke sah, wollte ich meinen Cholesterinwert messen lassen. Mein Gesamtcholesterin bewegt sich seit ca 3 Jahren zwischen 220 und 260. Als Wert kam dabei heute 120 raus!!!
Am Anfang habe ich mich sehr gefreut, das war wie ein Ginseng-Wunder. Ich habe aber nachträglich gelesen, dass ein Wert unter 120 auf Leberschaden hindeuten könnte! Meine Leberwerte waren ohnehin niemals im Leben optimal. Daher meine Frage, ob dieses Ergebnis mich freuen soll oder meine Freude trüben, bis ich bei dem Arzt richtigen Bluttest machen lassen habe?!
Kann ein eventueller Leberschaden mit einer tollen körperlichen Leistung wie im Leben nie zuvor einhergehen?
Zweiter wichtiger Punkt: Ich mache zurzeit meinen letzten Versuch im Leben: Betablocker ausschleichen!!! Seit einer Woche nehme ich die Hälfte der üblichen Dosis und bisher kein Zeichen von einer negativen Änderung am Blutdruck und Puls!! :kraft:
Grüße, Edgar
 
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Hallo Edgar
Ginseng ist wirklich ein tolles Mittel, wie man auch an dir wiedermal sehen kann.
Das mit dem Cholesterin und Leberproblemen kann ich wirklich nicht beurteilen, aber dafuer gibt es hier sicher ein paar Wissende. lg
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo EDuardus, hast Du Dir schon mal die Schilddrüse durch einen Fachmann untersuchen lassen?
Sowohl Gleichgewichtsstörungen als auch hoher Cholesterinspiegel könnten passen, häufig ist die Haut auch trocken, Hände Füße kalt, Müdigkeit vorhanden etc. Google mal, im Netz gibt es viele Infos. Wird häufig nicht erkannt und gilt als neueVolkskrankheit.
Das Schwitzen kann noch mal aus ner anderen Ecken kommen, die meisten haben leider einen ganzen Komplex von Störungen ....

Alles Gute.
Claudia.
 
Themenstarter
Beitritt
02.03.11
Beiträge
117
@dadeduda: gingseng ist wirklich ein wundermittel. mir geht es sooo gut, ich bin bis abends zum schlafen absolut fit. soll ich nun mein leben lang ginseng einnehmen, damit diese situatione weiterhin bestehen bleibt oder ist diese besserung auf dauer?
@bestnews: ja, ich war bei jedem spezialisten, vom kardiologen bis zum neurologen, nephrologen, endokrinologen etc. was ist diese neue volkskrankheit? und mit dem schwitzen ist es nun vorbei, ich denke, das war entgiftung! denn wenn ich schwitze, rieche ich normal nicht unangenehm. das war aber zu der zeit nicht so, sondern ekelig! ich habe mir neue deos kaufen müssen mit 96 stunden effekt etc, aber ohne erfolg! jetzt verstehe ich: das war ganze zeit möglicherweise der entgiftungsprozess!
mein blutdruck liegt inzwischen konstant um 130/80 und der puls bei 80, leicht erhöht im gegensatz zu früher. aber mir gehts gut und liegt immerhin im normalen bereich.
grüße, edgar
 
Oben