Histaminintoleranz nach Amalgamentfernung

Themenstarter
Beitritt
02.05.14
Beiträge
29
Hallo, ich bin ein fleissiger Leser dieses Forums und würde euch gerne um Rat bitten:
Ich habe seit der Amalgam Entfernung einer (und auch der einzigen) Füllung eine HIT entwickelt. Während der Ausleitung mit Chlorella und Toxaprevent hatte ich immer nach dem Essen starken Schwindel, Herzrasen und Müdigkeit. Hatte früher schon den Verdacht auf HIT weil mir beim Essen immer die Nase läuft. Aber es ist durch die Amalgamentfernung (ohne Schutz) einer Füllung und die folgende Ausleitung mit Chlorella sehr viel schlimmer geworden. Ich reagiere ganz extrem auf Essig, Tomaten, Käse etc. mich "beamts" richtig weg nach dem Essen.... Habe die HI Lebensmittel weggelassen und da gings mir deutlich besser. Leider hab ich durchgehend Darmprobleme, ich vermute die Chlorella hat da irgendwas durcheinander gebracht da ja Chlorella Histidinhaltig ist. Meine Ärztin meinte ich soll DMSA nehmen. Das DMSA nehme ich 3 Tage und danach 4 Tage pause, wobei ich mit Mineralien und NEMs aufsättige. Ich vertrage es sehr gut, bin nur müde und abgeschlagen. Ich nehme schon hochdosiert Vitamin C gepuffert und säurefrei, Zink und B6, Calzium und Vitamin D. Magnesiumglycinat vertrage ich irgendwie nicht mehr, obwohl es von pure encaps ist ohne Füllstoffe. Wegen DMSA nehme ich jetzt das Minerals, da ist alles drin. Meine HIT wird aber nicht besser.

Leider ging es mir in den letzten Tagen wieder sehr sehr schlecht nach dem Essen. ich vertrage kaum noch Lebensmittel, ich habe das Gefühl ich reagiete auf alles mit leichten bis starken Symptomen. Ich wache oft in der Nacht mit Herzrasen und Atemnot auf und spüre einen furchtbaren Druck auf der Brust! Mein Arzt hat ein EkG gemacht ist aber alles normal gewesen. Die HIT Symptome sind wirklich der Horror. Ich hatte letzte Woche nach einer Portion Pommes und Wasser mit einem Blatt frischer Minze das Gefühl ich sterbe. Herzrasen und Atemnot als ob ich gleich nen Herzinfarkt kriegen würde. Ganz schlimm.

Mein DAO Wert im Blut liegt bei 25. Is also eher erhöt richtig?Sonst ist alles O.K. nur die Lymphozyten sind schon vor DMSA erniedrigt gewesen. Wert liegt bei 15. Histamin wurde nicht bestimmt. Ich war beim Gastro im Münchner Darmzentrum. Bei der MagenDarmspiegelung kam heraus, dass mein Dünndarm übersäht ist von vielen weissen Pünktchen. Was das zu bedeuten hat hat mir der Arzt leider nicht erklärt. Die Ergebnisse der Biopsie erhalte ich in ca 2 Wochen. Weiss jmd von euch was das mit den weissen Punkten im Dünndarm, dem erhöhten DAO Wert auf sich hat?

Ich brauche da wirklich Hilfe. Ich geh auch gern stationär ins KH wenn mir nur jmd kompetent helfen kann!

Ich hoffe ihr habt einen Rat für mich!:confused:
Danke, Polly
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.215
Hallo bettypage6,

vielleicht steckt bei Deinen Reaktionen nach dem Essen noch etwas Anderes dahinter?
Wenn es Dir mit histaminarmer Ernährung gut geht, würde ich die auf jeden Fall beibehalten.

Sind denn bei Dir auch Allergien geteset worden? Denn auch die sorgen ja für einen Histaminanstieg und müssen nicht unbedingt in der Liste der Histamin-Intoleranz-Lebensmittel genannt sein.

Evtl. hast Du auch einen oder mehrere chronische Entzündungen, die Deinen Histaminspiegel hoch halten. Das können auch Reaktionen auf Wohngifte und ähnliche Substanzen sein.

...
Das Einhalten einer histaminfreien Diät bewirkt innerhalb von kurzer Zeit (ein bis zwei Wochen) eine deutliche Reduzierung des Histamin-Spiegels und führt auch in dieser Zeit schon zu einer Reduktion der Symptome bis zur Beschwerdefreiheit. Allerdings kann es in dieser Zeit neben der Normalisierung des Histamin-Spiegels zu einer Reduktion der Aktivität der Diaminooxidase kommen. In diesen Fällen ist eine Fortführung der histaminfreien Diät auch nach Abklingen der Symptome erforderlich.
Da Histamin-intolerante Patienten ein erhöhtes Operationsrisiko haben und auch typischerweise Röntgenkontrastmittel (Histamin-Liberatoren) aber auch Antirheumatika schlecht vertragen, kommt dem Krankheitsbild, dem eine Prävalenz von etwa 1% der Bevölkerung zugesagt wird, besondere Bedeutung zu. Insbesondere schwere Anaphylaxien, speziell nach Stichen von Wespen und Bienen sind häufig von Histamin-Intoleranzen begleitet.
Die Diagnose einer Histamin-Intoleranz auf Basis der Aktivität der Diaminooxidase ist daher nur dann zulässig, wenn die DAO-Aktivität niedrig ist. Bei normaler Aktivität kann, bei gleichzeitig erhöhtem Histamin-Spiegel, sehr wohl eine auch Histamin-Intoleranz vorliegen. Speziell bei massiver Histamin-Belastung, wie z.B. im anaphylaktischen Schock werden erhöhte Diaminooxidase-Spiegel bei gleichzeitig massiv erhöhten Histamin-Spiegel gefunden.
Daher ist die Interpretation der Diaminooxidase-Aktivität stets im Kontext mit der Klinik und der Anamnese des Patienten durchzuführen, da Patienten mit typischer Histamin-Intoleranz-Anamnese, die bereits eine länger dauernde histaminfreie Diät eingehalten haben, durchaus bereits wieder normale Blutwerte aufweisen können. In diesen Fällen könnte an eine gezielte Provokation unter klinischen Bedingungen gedacht werden oder aber an eine Blutabnahme nach einer unfreiwilligen (ungeplanten) Exposition mit Nahrungsmitteln, reich an biogenen Aminen. Bei einer Verlaufsmessung der Aktivität der Diaminooxidase lassen sich gute Schlüsse über die Histaminverträglichkeit des Organismus ziehen.
....
https://www.sciotec.at/uploads/media/DAO_REA_090627_01.pdf

Was in diesem Artikel auch klar wird: es ist wichtig, die Präanalytik, also die Voraussetzungen für eine korrekte Messung von Histamin und DAO zu beachten!

Deine Symptome nach dem Essen lassen mich an das Roemheld-Syndrom denken:
https://www.symptome.ch/vbboard/krankheitsbilder-allgemein/16839-roemheld-syndrom.html

Evtl. könntest Du über diese Information wenigstens ein kleines Stück weiter kommen und vor allem ruhiger werden. Wäre schön!

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Chlorella geht nicht mit Hit! Vielleicht hast Du Lust auf med. Kohle?

Ansonsten: Schilddrüse vom Fachmann bereits gecheckt? Entschuldige, falls ich es überlesen habe.
Progesteronmangel, Östrogendominanz?

Alles Gute.
Claudia.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
02.05.14
Beiträge
29
Vielen Dank an euch alle, dass ihr so schnell geantwortet habt! Ein sehr interessanter Ansatz mit dem Roemheld Syndrom! Ich denke aber tatsächlich dass es was mit Histamin zu tun hat, da ich fetreiche Nahrung sehr gut vertrage z.B. Nudeln ertränkt in unmengen von Butter. Das ist neben Salat nur mit Olivenöl und Vollkornbrot mit Butter oder Frischkäse das einzige was ich vertrage. Ach und Äpfel gehn. Ansonsten geht fast nichts ausser kleinstmengen von Karotten und ein bisschen Brokkoli. Also fettig bzw Butter geht gut. Aber Haferschleim mit Blaubeeren nicht. Oder frische Pimmes bzw Kartoffeln. Obwohl das ja Histaminarm ist, Hafer ist sogar Histaminfrei.
Der Ansatz dass es dennoch eine andere Allergie seien kann glaube ich auch. Aber Fakt ist dass in meinem Dünndarm was nicht stimmt. Was das mit den weissen Punkten im Dünndarm auf sich hat weiss aber auch keiner oder?
Ich scheue keine Kosten oder Mühe und würde alles testen lassen was geht, wenn es mir denn wieder besser gehen würde. Also nichts essen zu können und diese Herz Kreislauf Beschwerden sind wirklich schlimm. Zumal ich ja Histaminarm esse und trotzdem auf so vieles reagiere. Welcher Arzt oder Klinik testet denn sowas und kennt sich mit HIT im Raum München aus? Mein Gatro hat da nicht so viel Ahnung...ich möchte einfach wissen warum mein Körper soviel Histamin produziert.

Hormone sind OK. Med Kohle darf ich nicht nehmen, da ich wegen meinem Cogan Syndrom (Vaskulitis) Cortison und Immunsupp nehme. Muss ja auch nicht sein wenn ich schon mit DMSA ausleite oder?
Ach und zur Schilddrüse: Ich habe Hashimoto und mein TSH ist nach dem entfernen der Amalganfüllung von 0,9 auf 0,2 in die ÜF abgerutscht. Dr. K meinte es war der SD Zahn in dem die Füllung rausgebohrt wurde und evtl wurde die SD dadurch strapaziert. Keine Ahnung ob an der ZahnOrgan Beziehung was dran ist. Aber ich glaube schon, dass das zusammenhängt. Ich bin zur Sicherheit mit dem Euthyrox runter. Was allerdings die Dünndarmentzündung betrifft so bin ich ratlos. Es wird auf jeden Fall nicht besser sondern eher schlimmer mit der Nahrungsunverträglichkeit.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Vollkornbrot vertägst Du echt und Nudeln? Also Brot können die meisten nicht ab, bist Du sicher, dass Du keine Spätreaktion davon bekommst?
Die meisten vertragen keine Milchprodukte und kein Gluten. Bei den Milchprodukten gehen meist aber Sahne ud Butter.

Alles Gute.
Claudia.
 
Themenstarter
Beitritt
02.05.14
Beiträge
29
Hallo Claudia, also Nudeln und Vollkornbrot ohne Hefe vertrag ich ohne Probleme. Auch Frischkäse, aber nur der von Buko. Aber das mit der Spätreaktion kann ich natürlich nicht 100% ausschliessen...ich merke alles andere sofort mit Schwindel und Herzrasen. Spätestens in der Nacht dann. Also z.B Kartoffeln. Das geht nur in Kleinstmengen.
Mich würde ja vielmehr die Ursache für das alles interessieren und was ich dagegen tun kann. Ich möchte einfach wieder halbwegs normal essesn können und nicht meinen eh schon angeschlagenen Körper weiter mit einem hohen Histaminspiegel rumlaufen lassen. Ich habe Angst, dass hier Entzündungsprozesse ganz anderer Art in Gang gesetzt werden.

LG
Polly
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Also wenn Du meinst, es käme von der Amalgamentfernung, dann müsstest Du natürlich ausleiten. Machst Du ja schon, aber so was braucht Zeit.
Man kann übrigens Mündspülungen auch mit Kohle machen, das müsste doch gehen oder und ist ganz easy in der Durchführung.
Bis dahin Diät einhalten und auf Baustellen gucken bzw. diese erkennen. Die hat jeder auch jeder angeblich Gesunde....

Gluten fördert Entzündungen.

Alles Gute.
Claudia.
 
Themenstarter
Beitritt
02.05.14
Beiträge
29
Hallo Claudia, Mundspülung mit Kohle müsste wirklich gehn. Was für einen Effekt hat das denn? Also was bindet es denn?

Ja ich denke, dass es mit der Amlgamfüllung zusammenhängt bzw mit der Ausleitung mit Chlorella und Bärlauch. Nach der Entfernung waR mir schon eine Woche schwummerig und ich war sehr gereizt mit schlimmen Stimmungsschwankungen etc. Nach einer Woche habe ich mit Chlorella und Toxaprevent begonnen. Da habe ich Darmprobleme und schlimme Verstopfung von gekriegt. Habe 2Wochen Chlorella ca 5gr pro Tag genommen und dann 10 Tropfen Bärlauch. Schon bei der ersten Einnahme von Bärlauch kam eine schlimme Schwindelattacke. Ich habs dann nochmal mit Bärlauchessenz versucht aber wieder so heftig reagiert dass ich sowohl Bärlauch als auch Chlorella weggelassen habe. Seit dem habe ich die Symptome immer nach dem Essen. Sonst gehts mir gut. Irgendwas hat das mit meinem Darm gemacht, ich weiss nur nicht was. Die weissen Punkte im Darm und die erhöhte Dao weisen ja daraufhin, dass ich eine allergische Reaktion im Körper habe. Dank dieses Forums bin ich erst auf das Histamin bzw das Histidin in den Chlorellas gekommen. Mich wundert es nur dass nach 4 Wochen absetzen von Chlorella und Bährlauch und 2 Wochen Einnahme von DMSA 600mg am Tag keine Besserung in Sicht ist.
Hat jmd Erharung damit, dass die HIT auch wieder weggegangen ist?

LG
Polly
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Allso Polly,
soweit ich weiss, ist es ne langwierige Angelegenheit das Amalgam auszuleiten....
Die Mundspülungen holen Schwermetalle und Toxine aus der Mundschleimhaut, wenn die sauber ist, rücken die SM aus dem Hirn in die Schleimhaut und werden so dann wieder entfernt durch die Spülungen.

Alles Gute.
CLaudia.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.215
Hallo Betypage,

Nach einer Woche habe ich mit Chlorella und Toxaprevent begonnen. Da habe ich Darmprobleme und schlimme Verstopfung von gekriegt.

... Welche Mengen Froximun soll ich wann anwenden?
Orientieren Sie sich immer an den Anwenderhinweisen in der Produktpackung. Ergänzend empfehlen wir am Anfang mit geringeren Mengen die Kur einzuschleichen. Beginnen Sie mit ¼ der empfohlenen Menge und steigern alle 4 Tage bis zur empfohlenen Anwendung.
...
Es wird empfohlen, mit einer kleineren Menge Froximun zu beginnen, um so bei großer Giftansammlung anfänglich eine plötzlich hohe Giftausscheidung zur Entlastung des Organismus zu vermeiden. Wenn sich einmal eine Verstopfung einstellt, ist das auf eine vorübergehend hohe Giftbewegung im Darm zurückzuführen. Wichtig ist, zur Unterstützung der Entgiftung immer viel Wasser zu trinken.
...
https://www.ahornapotheke-tostedt.de/upload/eigene_bilder/Angebote/Hufig_gestellte_Fragen.pdf

Hast Du diese Anweisungen beachtet?

Grüße,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
02.05.14
Beiträge
29
@Claudia: Liebe Claudia, das ist ein sehr guter Tip, ich werde das auf jeden Fall versuchen mit der med. Kohle den Mund auszuspülen! Weisst du wie oft und welche Kohle sich eignet? Ich habe Kohlekompretten zur Hand, aber hier im Forum wurde ja schon öfter von Pulver gesprochen. Kann ich eine Komprette in Wasser auflösen und damit die Mundspülung machen?

@Oregano: Lieber Oregano, ich habe Vorichtig das Froximun eingeschlichen. Denke das Problem war eher das Chlorella. Jetzt nehme ich ja das DMSA. Soll ich dann überhaupt das Froximun noch nehmen? Evtl wenn ich mit dem DMSA pausiere....Oder überlaste ich da das Darmsystem? Hab Angst wieder was falsch zu machen.

Danke euch beiden für eure Hilfe und eure guten Ratschläge! Ich bin so dankbar mich hier in dem Forum austauschen zu können!
Lg
Polly
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo Polly, die Kompretten eigenen sich nicht, Du solltest Dir gute Kohle besorgen, also Pulver von Köhler , genannt Kohle Pulvis. Die gibt es in 10g Becher, etwas günstiger in einer Flasche a 50g. Nimme eine Flasche ohne Magensonde. Im einer Apotheke übers www bekommst Du die sehr günstig.

Ich habe den Thread zur Kohle zum Teil durchgeackert und eine Datei erstellt, die ich hier einstelle, da findest Du auch genaue Angaben über die Mundspülungen.

Alles Gute.
Claudia
 

Anhänge

  • Medizinische Kohle.doc
    110.5 KB · Aufrufe: 13
Themenstarter
Beitritt
02.05.14
Beiträge
29
Oh super Claudia, Danke! Werde ich auf jeden Fall machen. Noch ne andere Frage: Meine Blutwerte haben gezeigt dass ich einen akuten Vitamin D Mangel habe. Der Wert liegt bei 12. Leider vertrage ich die vingantoletten nicht, da bekomme ich Herzrasen von. Kennt ihr eine Alternative?
lg
polly
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
02.05.14
Beiträge
29
Oh wow! Dieses Forum ist ja en unerschöpfliches Quell an Wissen und Erfahrungem! Kann also sein, dass ich nach dem Entgiften mit DMSA auch wieder Vitamin D vertrage. Auf Entgiftungssymptome nach Vitamin D einnahme wär ich ja nie gekommen! Danke Oregano! Ihr seit echt besser als alle Ärzte zusammen die ich bisher kennen gelernt habe:))

Ich wage mal eine weitere Frage zu stellen zum Thema NEMs: Die Ärztin die mir DMSA aufgeschrieben hat meinte ich sollte 3Tage DMSA 200 3mal täglich nehmen. Dann die restlichen 4 Tage mit Mineral plus die Ausgeschiedenen Mineralien auffüllen. Während der Einnahme von DMSA nicht, da die Mineralien eh ausgeschieden werden und das nichts bringt. Im Cutler Protokoll hier im Forum steht aber auch während der DMSA Einnahme NEMs nehmen. Was stimmt den nun?
Zum anderen vertrage ich wegen der HIT das Verschriebene Kombipräperat von douglas lab. nicht, da lauter Citrate drin sind:
300mg MAGNESIUMCITRAT
250mg CALZIUMCITRAT
15mg EISENCITRAT
99mg KALIUMCITRAT
4mg MANGANCITRAT
2mg KUPFERCITRAT
AMMONIUMMOLYBDAT, CHROMSULFAT

Ich versuche gerade mir die nötigstens Dinge selber zusammenzustelle. Also Zink und B6 von Pure hab ich schon und gep. Vitamin C aus der klösterl Apo. Magnesiumchlorid ist bestellt, ich werde nach Anleitung hier im Forum die Fussbäder ausprobieren.
Was geht denn noch, ohne dass mir die HIT in die Quere kommt?
Wollte noch folgendes bestellen: l-Methiodin bzw SEM, Mangan, Molybdän, Chrom, l-Glutamin, Vitamin E von Mowivit. Geht das bei HIT? Fehlt noch was? Brauche ich Kalium? Es steht beim Cutler Protokoll nicht dabei....
lg
polly
 
Themenstarter
Beitritt
02.05.14
Beiträge
29
Hallo, hat jmd zeit und lust mir kurz auf meine frage zu antworten? Würde mich sehr freuen:)
lg
polly
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo Polly ich bin momentan im Hamsterrad, deshalb nur kurz:
Wichtig ist, dass die Nahrungsergänzungmittel nicht unverträglich sind durch Hilfstoffe. Oft wird hier deshalb bei LifeExtensons oder Biopure gekauft!
Belies Dich mal über problematische Hilfsstoffe.

Alles Gute. Claudia.
 
Themenstarter
Beitritt
02.05.14
Beiträge
29
Hallo Claudia, danke für den Tip! Hab mich schon eingedeckt mit NEMs, ohne Zusatzstoffe. Hab nur einen Fehler gemacht und mir blauäugig das Vitamin E von Mowovit gekauft. In den Kapseln ist Sojaöl mit drin. Ich hab Angst wegen Sojaöl und HIT. Meinst du is das in der Kleinstmenge also Einnahme einer Kapsel Ok? Alles andere vertrage ich hoffe ich. Nur das Molybdän brennt ganz schön auf der Zunge und im Mund! Is das jetzt gut oder eher schlecht?
lg
polly
 
regulat-pro-immune
Oben