HG Menge nach 20* Dmps immer höher ?!

Themenstarter
Beitritt
18.09.14
Beiträge
445
Hallo,

ich bräuchte ganz dringend einmal Rat und Hilfe...

Bei mir wurde, durch einen extrem desulaten Zustand, eine Vergiftung mit Quecksilber, Blei, Arsen, Aluminium und Nickel festgestellt.

Dies war vor ca. einem Jahr. Mir ging es sehr schlecht.

Die Laborwerte nach ca. 10 Spritzen waren annehmbar. Alles ging runter nur das Quecksilber von 30 auf 36.... mh nun gut.

Mein Zustand wurde besser und auch die direkten Entgiftungssymptome, die Anfangs sehr stark waren wurden wirklich besser.

Nun kamen die Laborergebnisse nach 20 Spritzen...


alles weiter herunter, bis zur Vollständigen Auflösung, aber Quecksilber ging von 36 auf 118 hoch...

Wie kann das sein, es wird immer mehr...?!?! Ich bin verunsichert.

Ja ich habe noch Symptome (Candia, Nebel, Muskel...Wirbelsäulen Probleme stark. Darm etc. etc.) , aber ich spüre die Spritzen kaum noch.


Was ist da los? Hat jemand eine Antwort? Ich bin langsam auf dem Zahnfleisch. Aber das kennt ihr ja bestimmt.

LG an alle
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.431
Was da gemessen wird, Jasper, sind keine absoluten Werte, sie zeigen an, was in dem Moment ausgeschieden wird, also eine Momentaufnahme. Wieviel und wo auch immer im Körper Quecksilber, oder auch andere Stoffe, noch gespeichert sein mögen, ist damit nicht konkret gesagt.
Dann kann man immer wieder auch von einer gewissen Reihenfolge bei Ausscheidungen, Ausleitungen, Entgiftungen lesen. Dabei steht Hg soweit ich mich erinner nicht an erster Stelle, so dass es eigentlich dazu passen würde, dass bei Dir erst nach einiger Zeit größere Mengen davon mobilisiert und ausgeschieden (und gemessen) werden.

. . . soweit, was mir dazu einfällt - Gerd
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
11.01.10
Beiträge
997
Gratuliere, die Toxine zeigen sich :freu: ich wäre froh!!!
Die Entgiftungs-Spezialisten Dr.Mutter oder Dr.Klinghardt haben in Extremfällen 20 DMPS-Spritzen gegeben, bis sich Quecksilber überhaupt erstmals gezeigt hat in der Ausscheidung! - weil es in Depots wie z.B. dem Gehirn, oder in Zysten gespeichert war, die erst nach Entgiften des Bindegewebes mit der Zeit durch eine Sogwirkung durch DMPS mobilisiert werden konnten.
 
Themenstarter
Beitritt
18.09.14
Beiträge
445
Hey,

Danke für eure Antworten. Das hört wohl nie auf :( man lernt schon viel Demut, aber durch den candida und alles andere kann ich nur noch ausgewähltes gemüse Essen und Fleisch...

Hoffentlich nimmt das jemals ein Ende...

Danke auf jeden fall
 
Oben