Herzaussetzer

Themenstarter
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Hilfe...von allen Symptomen die ich bisher hatte, ist DAS jetzt das unangenehmste: Ich hab Herzaussetzer. Fing vor ner ganzen zeit an, im Grunde als ich mit Bärlauch begonnen hatte...deshalb dachte ich, das kommt von der Ausleitung halt...war anfangs auch nur ganz ganz selten. Mittlerweile hab ich es öfters täglich. Kann das von der Ausleitung oder vom Candida kommen?
Ich werde damit zwar zum Arzt gehen, aber der wird mir da sicher nichts sagen können, das kenn ich schon. Langzeit-EKG usw. Wahrshceinlich alles normal, im schlimmsten Fall wird mir son Medikament verschrieben...
Mein vater hat das übrigens auch.....
HP kann ich mir leider gerad nicht leisten. Ist einfach nicht schön das Gefühl. Ich hab es vor alklem nach dem Essen, aber gestern z. B. hatte ich es auch nach einem kurzen Spaziergang draußen. Und jetzt gerade hab ich es auch wieder...Frühstück war ein Obstsalat...
 
Beitritt
06.10.06
Beiträge
208
Hallo!

Es kann gut sein, das wenn du einen heftigen Leberstau hast, plötzlich Histamin im Essen nicht mehr verträgst. Oder ne Allergische Reaktion, was auch zu viel Histamin bedeutet. Herzaussetzer sind kein unübliches Symtom bei HI/allergischen Reaktionen.

Was war's denn für Obst?

lg
 

Bei Herz-Kreislauf-Problemen kann der Baubiologe hilfreich sein

Auf den Zusammenhang zwischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Elektrosmog wird in Studien immer häufiger hingewiesen. So verklumpt elektromagnetische Strahlung unter anderem die roten Blutzellen, wodurch der Blutdruck ansteigen kann. Es entstehen Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck u.a.

Mobilfunk hat diese Problematiken erhöht, auch zumal der menschliche Körper zum grössten Teil aus Wasser besteht und die Strahlung die Eigenschaften von Wasser und auch die Herzratenvariabilität verändert.

Der Baubiologe kann die Intensität elektromagnetischer Strahlung im Wohn- und Arbeitsumfeld messen, beurteilen und Lösungen zur Reduzierung vorschlagen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Malve

Hallo Carrie,

laut Arzt haben fast alle Menschen Herzaussetzer, sogenannte Extrasystolen, sie bemerken sie nur nicht.

Ich fühle sie nun schon seit fast 5 Jahren, sie sind plötzlich spürbar geworden und ich habe Zeiten, in denen sie sehr häufig und unangenehm auftreten. Untersuchungen beim Arzt (EKG, noch besser: Langzeit-EKG und Ultraschalluntersuchung bzw. Doppler-Sonografie) können klären, um welche Art von Extrasystolen es sich handelt und ob es Handlungsbedarf gibt oder nicht. Meistens sind diese Aussetzer ungefährlich.

Mittlerweile kann ich damit umgehen, und ich merke diese Unregelmässigkeiten nur dann, wenn sie sehr häufig und heftig auftreten.

Wenn Du keinen Auslöser für diese Rhythmusstörungen finden kannst, sie länger andauern und sie Dich belasten - lass Dich untersuchen. Das kann sehr beruhigen..

LG,

Malve
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
20.02.07
Beiträge
6
Ich habe solche Aussetzer immer wieder, wenn ich unter grossem Druck stehe bzw. wegen einem kommenden Ereignis sehr nervös werde. Bisher habe ich das 3 mal erlebt, das erste mal vor RS, das zweite mal vor meinen ersten Semesterprüfungen und das dritte mal während der Diplomarbeit. Zwischendurch hatte ich auch mal jahrelang Ruhe davor.

Ich war deswegen auch einmal beim Arzt (als es das erste mal auftrat) und einmal beim Herzspezialisten => 2x EKG, 2x alles in Ordnung. Wenn der "grosse Moment" jeweils vorbei war, haben die Störungen innerhalb weniger Tage aufgehört.

Mir hat dabei jeweils geholfen, dass ich gewusst habe, das mit meinem Herz grundsätzlich (spricht: laut EKG) alles in Ordnung ist. Das gab mir eine gewisse Sicherheit, wenn die Störungen wieder auftraten, auch wenn sie natürlich weiterhin unangenehm waren.
 
Beitritt
15.02.07
Beiträge
163
Carrie, kann es sein, dass du seit der Bärlauch-Ausleitung vermehrt und bewußter auf deinen Körper achtest? Und diese Symptome deshalb vorher nicht wahrgenommen hast? Wenn dein Vater es hat und damit seit vielen Jahren lebt, würde ich mich erst einmal an ihm orientieren, aber trotzdem die eigene Amnamnese nicht vernachlässigen. Denke daran, deine Gesundheit ist unbezahlbar, dass du zur Zeit kein Geld für HP hast, ist kein Grund nicht zum Arzt zu gehen. Auf jeden Fall solltest du Anfangen, Jacobsonsche Muskelentspannung (gibt es auf CDs) zu machen oder irgend eine andere Art von Entspannungstechniken. Wenn es dir Angst macht, solltest du jedenfalls etwas dagegen tun. Hast du Prüfungsangst? Und wenn ja, seit wann?
Wann sind die Herzaussetzer genau aufgetreten, schreib dir die Situationen genau auf und auch dein Körpergefühl dazu, vielleicht hast du dann mehr Anhaltspunkte.
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Hallo Ihr Lieben,
erstmal vielen Dank für die ganzen Tipps.
Leberstau...kann gut sein...meine HP hatte letztes Mal ne Stauchung der Galle festegestellt, dagegen nehme ich Artischocke... und Montag hab ich mit Rizinus abgeführt, vielleicht war das zuviel für meine Leber... hatte das vorher auch schon, aber seit Montag ist es noch heftiger geworden.
Was kann ich denn noch machen außer Artischocke nehmen?
Es lag übrigens nicht speziell am Obst, ich hab es auch nach anderen Mahlzeiten.
Ich achte schon seit einem Jahr mehr auf meinen Körper und sowas war noch nie da. Ich finde das total unangenehm das zu swpüren und kann kaum glaben dass normal sein soll.
Stress? Na ja,d as Übliche. Aber im Grunde bin ich im Kopf viel positiver gestimmt. Vort nem halben Jahr hatte ich noch übel Depri, da hätte es besser zu gepasst.
Meine Theorie zur Zeit bewegt sich in Richtung PIlze. Die Gase und Gifte, die die bilden haben sicher auch Einfluss auf das Herz...Außerdem huste ich mir mal wieder einen Ast ab. Hatte vor eineinhalb Wochen nach Koriandergabe ne heftige Erkältung bekommen. Geblieben ist der Husten, Schleim im Hals...
Zweite Theorie ist dass es vielleicht doch auch noch mit den Zähnen zusammen hängt. Ich leite ja nu aus und hab immer noch ab und zu so ein ZIehen im Unterkiefer... vielleicht sind da doch Herde. Werd wohl mal ein Röntgenbild veranlassen.
Mein Vater hat übrigens alle Zähne entfernen lassen müssen...vielleicht spielt das da auch mit rein...
Ich hab jedenfalls nochmal alles Geld zusammengekratzt und morgen einen Termin bei meiner HP. Wenn es anhält werd ich aber auch noch zum Hausarzt...obwohl ich es jetzt schon höre... Langzeit-EKG...ja, da sind kleine Stlperer, aber Sie sind ja sonst kerngesund, also müssen Sie dasmit leben...
Ich werde dann berichten.
Liebe Grüße Carrie
 
Beitritt
15.02.07
Beiträge
163
Vort nem halben Jahr hatte ich noch übel Depri, da hätte es besser zu gepasst.
Stlperer, aber Sie sind ja sonst kerngesund, also müssen Sie dasmit leben...
Ich werde dann berichten.
Liebe Grüße Carrie
Hallo Carrie, bei dieser Aussage würde ich dir einen Stop raten:
Die körperlichen Auswirkungen einer Depression können durchaus auch nach einem halben Jahr auftreten. In diesem Fall kann dir sowohl der HP helfen, als auch ein Arzt der sich besonders mit der Psyche beschäftigt.
Allerdings gibt es da den Unterschied zwischen depressiver Verstimmung (die wir häufig als Depression bezeichnen) und Depression - wenn du so depressiv warst, dass du z. B. ärztliche Hilfe gebraucht hast, bzw. nicht mehr aufstehen konntest, nicht in der Lage warst, etwas zu tun, dann war es Depression. Warst du nur niedergeschlagen, konntest aber nach wie vor Arbeiten gehen und deine Pflichten erledigen, war es depressive Verstimmung.
Was war vor der Verstimmung bei dir los? Hat sich etwas verändert, hattest du irgendwelche Probleme?
Warte mal die Ergebnisse ab, aber schließe diese Möglichkeit nicht aus.
Übrigens ist es oft besser, Obst als erstes zu essen oder als Alleinmahlzeit, weil z. B. fette Nahrungsmittel länger im Magen verbleiben. Hast du danach noch Obst zu dir genommen, liegt es zu lange im Magen und kann zu gähren anfangen, das macht sich natürlich auch z. B. durch Bauchweh oder Blähungen bemerkbar.
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Hallo Done,
nee das mit den Depressionen ist echt gegessen. Ich hatte jahrlenag üble Stimmungsschwankungen und Depressionen (bin zwar zur Arbeit bzw. Uni, war aber nicht wirklich arbeitsfähig). Kam alles vom Quecksilber, und was die Psyche angeht, geht's mir jetzt gut.
Und wegen Obst...was Ernärhungsregeln ageht, bin ich mittlerweile Expertin
;-), hab den Obstsalat ja auch morgens gegessen, nüchterner gehts nicht. Ich denke wikrlich es ist der Pilz, denn Frühstück war nicht gerade Pilzgerecht mit Obst und etwas später ein Getreidebrei. Mittagessen dagegen pilzgerecht mit Salat und Rührei. Da hatte ich nur ganz bißchen Herzstolperer, ging aber schnell wieder weg.
Mal schauen was meine HP morgen sagt...
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Ich hab das schon mal in einem anderen Thread geschrieben...dieses Forum scheint magische Kräfte zu haben. Sobald ich ein Problem hier reinschreibe löst es sich auf. Keine Herzaussetzer mehr...Frühstück war wieder Obstsalat...
vielleicht ist es bei meinem Körper andersrum...sobald ich anfange ihn genauer zu betrachten, finde ich nicht mehr Probleme, sondern er fühlt sich beachtet und hört auf, Signale zu senden... Ha ha.
#Nein, ernsthaft, das war ja jetzt nur ein kurzer Zeitraum...kommt bestimmt auch wieder vor. Hab in 3 Stunden den Termin beid er HP. Mal schauen was sie sagt.
Roemheld hab ich auch schon gehört. Kann halt gut sein weil die Pilze ja ordentlich Dampf erzeugen.... vielleicht waren die die letzten Tage wieder aktiver weil ich Rizinus gemacht hab und dabei Quecksilber aktiv wurde... Und jetzt beruhigt sich alles wieder...
 
Beitritt
15.02.07
Beiträge
163
Carrie, das Auf und Ab ist menschlich und variiert nicht nur im Laufe des Tages, sondern auch in längeren Wellen ;-)
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
OK, war bei meiner HP.. ehrlich gesagt, das Geld hätte ich mir schenken können, viel Neues ist nicht bei rausgekommen.
Ich hab immer noch nen Leberstau, obwohl ich Artischocke genommen habe. Und eine leichte Pilzbelastung im Darm. Ich leite zu schlecht aus. Deshalb hat sie mir jetzt (endlich) mal Bärlauch verschrieben. Ich hab das ja im Alleingang genommen, weil sie es bisher nie erwähnte. Dazu noch Bachblüten zum aktuellen Thema. Die Herzaussetzer können sowohl vom Leberstau als auch von den Pilzen kommen.
Aha. Nun ja, wie gesagt, nichts Neues.
Ich solle mich basisch ernähren (nichts Neues) und viel leberstärkenden Salat essen (nichts Neues)...
Fragt sie mich doch, wie es meiner Schilddrüse geht. Woher soll ich denn das wissen??
Na ja. Im Grunde heißt das weitermachen wie bisher. Nur mit der Rizinuskur weiß ich jetzt nicht. Letztes Mal hat es zwar gut geklappt, aber vielleicht strapaziert das die Leber doch zu sehr. Andererseits bin ich überzeugt dass es eine Spitzemöglichkeit zum ausleiten ist. Meine Labor-Leber-Werte (die letzten sind ein paar Monate alt) waren übrigens immer in der Norm...
 
Oben