Hat das Forum heute Urlaub?

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.441
Nachdem in den letzten Tagen und Wochen täglich sehr viele Beiträge vor allem in den übrig gebliebenen Corona-Rubriken kamen, ist bei mir heute totale Ruhe im Forum.
Ist das beabsichtigt oder Zufall?


Oh - es gibt ja Beiträge, nur eben wesentlich weniger als mit Corona-Themen ....

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.043
Masern Corona + Impfpflicht ist zu Zeit für weitere Antworten gesperrt. Mir kam es auch so vor, als ob sich da die Beiträge etwas zu schnell, und nicht immer sorgfältig formuliert, abwechselten. Das macht die Arbeit der Moderatoren sehr anstrengend und frustrierend. Während ich eine Antwort formulierte, korrigierte, anpasste, noch einmal las, wurden oft 2-3 andere Beiträge gemeldet. So schnell kann ich nicht abwägen und überdenken. Aber vielleicht sind einige etwas zu schnell? Geplauder ist auf den kreativen Seiten angebracht, bei ernsten eher nicht, höchstens mal als kleiner humorvoller Einwurf, der niemand wehtut.

Wir sollten wohl alle überdenken, ob unser Beitrag wirklich zur Klärung der Problematik etwas Neues bringt. Ich nehme mich da nicht aus.
Ich meine dabei nicht die Diskussion des Für und Wider, die ist wichtig, sondern dass einige nur Recht haben wollen, ohne auf die anderen Meinungen wirklich eingehen. Wenn dann noch beleidigende Äußerungen dazukommen, bringt das nur das, was mit dem Modewort Shitstorm gemeint ist. Und das brauchen wir hier wirklich nicht. Auch Sätze wie „Das ist Unsinn“ sind in meinen Augen beleidigend.

Dich Oregano meine ich damit wirklich nicht
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.314
Trotz diversen Aufrufen, Löschungen, Verwarnungen hat es kaum etwas gebracht und uns bleibt nur noch übrig, diverse Threads zu schließen. Unser Motto und Aufgabe des Forum besteht darin, medizinische Erfahrungen an andere Betroffene mitzuteilen und dadurch zu helfen die URSACHEN von ERKRANKUNGEN zu erkennen, was von der Schulmedizin nur teilweise geleistet wird, weil es einfacher und bequemer ist die Symptome zu unterdrücken.
Leider mischen sich immer wieder politische Ansichten sowie Verschwörungstheorien in die Berichte! Diese könne gern diskutiert werden, jedoch NICHT BEI UNS! Nur bei direkten gesundkeitspolitischenThemen machen wir eine begrenzte Ausnahme. Auch gegenseitige Schuldzuweisungen und Beschimpfungen haben hier nichts zu suchen. Es fasse sich jeder an die eigene Nase: Auch @Locke 38 hat das oben gut beschrieben aber anschließend das gepostet: "Schön wäre es. Aber nach dem, was ich in den letzten Tagen und Wochen gelesen habe, glaube ich nicht, dass sich St. Pharma die Weltherrschaft nehmen lässt. Wo das Geld ist, ist die Macht. Und Bolivien ist nun mal wirklich eines der ärmsten Länder." ...was demnach eigentlich bei uns nichts zu suchen hat ;). Letztlich entseht durch gegensätzliche Meinungen außerhalb medizinischer Fragen und festzurren der Ansichten Streit, der niemanden nutzt und vermeidbar wäre und veranlasst sogar Mitglieder uns zu verlassen, da die Decke der Moderation so dünn ist, dass bei der Vielzahl der Postings man nicht mehr hinterher kommen kann, was z.B. auch bei mir reichlichen Frust erzeugt hat.
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
939
Nur bei direkten gesundkeitspolitischenThemen machen wir eine begrenzte Ausnahme.
Hallo James,

Das finde ich Ok. Aber wo soll man als User immer die richtigen Grenzen finden? Ich für meinen Teil kanns nur versuchen und mir das Thema immer wieder neu vor Augen führen. Und manchmal klapps auch nicht.

Streitereien entstehen jedoch, was ich persönlich beobachtet und auch selbst erfahren habe, IMMER nach ungerechtfertigter Kritik, Sticheleien, persönlichen Angriffen und auch unterschwellige Beleidigungen.
Und kurze, knappe, schmetternde Beiträge tragen dazu bei, dass es einfach eskalieren muss.
Es sei denn... der Angegriffene hat ein so dickes Fell, dass er sich alles abschütteln kann. Diese Leute beneide ich!

Für mich ist erkennbar, wer der Verursacher einer Eskalation ist! Denn viele Beiträge werden so unterschwellig geschrieben, dass es kaum auffällt. Ich glaube, dass ich zu feinfühlig bin, und zu viel zwischen den Zeilen zu lesen vermag.
Ich bin kein Mensch, der gerne streitet, aber gegen solche Praktiken bin ich machtlos... und es macht mich wütend.
Ich fühle mich oft provoziert, manchmal zu Recht. Aber sehr oft zu Unrecht!

Es ist sicher ärgerlich, wenn ein Thread aus dem Ruder läuft. Und auch besonders schwierig, dann seitens der Moderation adäquat zu reagieren. Das es wütend macht, und ein Moderator dabei die Geduld verliert, kann ich gut nachvollziehen. Und ich kann mich für meine Ausrutscher und Entgleisungen nur entschuldigen.

Aber eine Frage möchte ich dennoch gerne stellen und man möge es mir nachsehen... warum werden OTs/ Antworten darauf und beleidigende/anzügliche Beiträge nicht einfach, so schnell wie möglich gelöscht?

Liebe Grüsse
zausel
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.314
@zausel55 : weil man nur in der Freizeit als Moderator/in in das Forum sehen kann und wenn schon Antworten und Zitate vorhanden sind, wird es schon schwierig weil Zusammenhänge verloren gehen.
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.675
Ich fühle mich oft provoziert, manchmal zu Recht. Aber sehr oft zu Unrecht!

Ich kenne das Problem. ;)

Aber es gibt eine einfache Lösung: Nicht sofort auf einen ärgerlichen Beitrag antworten, sondern erst am nächsten Tag - und bei Trollen sogar gar nicht. Dadurch gewinnst du Zeit, um emotional wieder herunter zu kommen, kannst dir eine clevere Antwort überlegen und nimmst deinem Widersacher den Wind aus den Segeln. :cool:
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.043
Zausel,
und nicht vergessen, ungerechtfertigte Angriffe nicht persönlich nehmen. Wenn der andere Unrecht hat, um so schlimmer für ihn / sie. Ich habe schon einmal gepostet, dass ich den anderen einfach nicht die Genugtuung gönne, mich beleidigt zu haben. Ich stelle meinen Standpunkt dar, beantworte Einwürfe sachlich, lasse mich aber nicht provozieren. Falls du in irgendeinem meiner Posts entdecken solltest, dass ich beleidigt reagiere, soll es mich wundern. Auf dem Gebiet habe ich ein Teflon-Korsett. 😊 Damit lebt es sich besser.

Wichtig ist auch, sich nicht selbst Leid zu tun. Aber dazu neigst du, wie ich dich einschätze, ohnehin nicht.
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
939
Auf dem Gebiet habe ich ein Teflon-Korsett. 😊 Damit lebt es sich besser.
(y)
Ja Locke, das muss ich mir echt angewöhnen, bisher habe ich immer sofort und auch emotional reagiert... platzte immer sofort raus.
Ich muss gerade richtig lachen, stelle mir bildlich vor... wie ich mich in ein Teflon-Korsett quätsche...:ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:

Liebe Grüsse
zausel
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.043
Nun, auf die Konfektionsgröße kommt es nicht an, nur dass das Korsett glatt genug ist, um alles Unschöne und Gemeine daran abperlen zu lassen. MaxJoys Rat, darüber zu schlafen, sollten sich einige hier verinnerlichen. Einfühlsame und gutgemeinte Stellungnahme ist zeitnah angebracht, verletzende Kritik nicht unbedingt.
Admin und Moderatoren würden es danken.
 
Oben