Hab ich eine Angsterkrankung? Was meint Ihr ?

Themenstarter
Beitritt
12.08.08
Beiträge
63
Hi wollte mal eure Meinung zu meinem Problem hören ....

Ich habe seit fast 5 Jahren mit Hashimoto einer Schilddrüsenerkrankung zu tun und hatte teil extreme Körperliche Schwierigkeiten ... gerade bei starken Dosisänderungen vom L-Thyroxin bin ich 2 mal zusammengebrochen und hatte starke Körperliche Probleme das hat sich nun mittlerweile wieder erholt


jedoch leide ich immernoch an Konzentrationsproblemen , Situationsbedingtem Schwindel und zeitweise benebelt im Kopf und fehlender Stresstoleranz und im moment auch Schlafprobleme schlafe immer nur 1-2 Std wache städnig auf


Das wirkt sich am stärksten aus wenn eine blöde Situation ansteht dann geht es mir sofort schlechter und das hauptproblem ist das ich das nicht kontrollieren kann .... ich kann versuchen so positiv wie möglich zu denken die Probleme gehen einfach nicht weg


Nun habe ich von einer Ärztin wegen einem Stressigem Termin der ansteht Tafil verschrieben bekommen ein Beruhigungsmittel was ihr hier ja sicher kennt ... ich kenne die Gefahren und habe nicht vor es zu nehmen um meinen Alltag zu schaffen da mit die Gefahr abhängig zu werden zu gross ist


Nun kam ich aber nicht drum rum es vorher schon mal zu testen und nun kommt der Hammer .... wenn ich so eine Tafil genommen habe dann ist alles weg !!!! ich kann schlafen ... mir ist nicht mehr schwindlig ... ich hab nicht dieses kack Gefühl umzukippen .... kann wieder unter Menschenmassen gehen .... alles weg kann mich wieder super konzentrieren !!!! wie als wäre ein ein absolut gesunder Mensch


Das hat mich so derbe aus den Latschen gehauen echt ... das kann man sich garnicht vorstellen nach über 4 Jahren wo es einem zum Teil Hundeelend geht und unwohlsein und Probleme zum dauerzustand werden verschwindet das alles durch das nehmen einer kleinen halbe Beruhigungstablette


Nun meine Frage ... was meint ihr kann man daraus wirklich schliessen das meine Probleme rein Psychisch sind ??? oder würde bei einem Menschen der zb Schwindel erleidet wegen HWS Problemen oder Mittelohrproblemen diese auch verschwinden wenn er ein Beruhigungsmittel nimmt ????

Danke für eure Antowrten

gruss


PS Baldiran vertrag ich garnicht da wird mir schlecht von und johanneskraut und hopfen Mischungen auch mit Baldrian verstärken meine Konzentrationsprobleme nur noch ..... falls das wichtig sein sollte
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo krebsbin,
wenn ich das mit der hammerwirkenden Pille nicht gelesen hätte, würde ich sagen, ich tippe auf eine Histamintoleranz .

https://www.histaminintoleranz.ch/symptome.html

Soweit ich mich erinnere ist Hashimoto auch gerne mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten vergesellschaftet. Sieh mal hier nach:

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Mittelohrentzündungen können meines Wissens durch eine Unverträglichkeit von Milcheiweiss ausgelöst werden.

Alles Gute.

PS: Es gibt Experten die davon ausgehen, dass bis zu 80% der Bevölkerung unter Nahrungsmittelitoleranzen leiden und auch so 80% von diesen wissen nichts davon....

Alles Gute.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
12.08.08
Beiträge
63
Mittelohrentzündung war nur eine Frage ... Ich hab keine ... Die Frage war ob jemdand der zb eine mittelohrentzünfung hat und er dadurch Schwindel hat ob es dem dann mit einer tafil auch gut gegangen wäre ???

Kurz sind meinenprobleme psychisch ???

Hab mir das mit der histamingeschichte mal durchgelesen und das passt irgendwie nicht ... Seh garkein zusmenhang zwischen der Nahrung und meinem Symptomen ... Eher zwischen Stress Angst use ja


Aber vielen dank trotzdem für deine Antwort

Gruß
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
12.08.08
Beiträge
63
Hallo krebsbln,

viele Menschen mit Schilddrüsenproblemen haben meiner Meinung nach auch Probleme mit Schwermetallen, hast oder hattest Du Amalgamfüllungen.
Auch das mütterliche Amalgam kann eine Rolle spielen.

Hashimoto Schilddrsenentzndung wahre Ursache ist Amalgam

Liebe Grüße
Anne S.

achso und deshalb haben auch von 10 hashimotopatienten 9 Frauen die Krankheit und nur ein Mann ??? Weil Frauen so viel mehr Amalgam im Mund haben oder wie ??? also sry aber ich glaube das nicht .... und ob man mit einer Schwermetall Ausleihung mit was auch immer ... Weiß doch auch keiner wirklich ob das Quecksilber was sich wohl im Gehirn anreichert überhaupt verringert wird !! im sonstigen Körper mag sein abernnicht im Gehirn ... Und mir geht's hier nicht um Hashimoto sondern undnmeine Psyche ... Aber vll bin ich hier doch Falsch ^^

genauso spricht dagegen das hashimoto bei Frauen häufig nach Schwangerschaften und Pubertät auftreten egal ob sie Amalgam im Mund haben !!

und es auch vererbt wird so wie es aussieht zumindest die Veranlagung .... Vll sollte man mal drüber nachdenken ob das toxcenter nicht ein viel größeres finanzielles Interesse hat als ein gesundheitliches ;);)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.226
Hallo,

auch Dr. Mutter sieht zwischen Amalgambelastung und Hashimoto einen Zusammenhang (Seite 337 in seinem Buch - Gesund statt chronisch krank).

Wo viel Selen gebraucht wird, wie in der Schilddrüse, da sind auch viele Schwermetalle und vor allem Quecksilber vorhanden.
Endokrinologen interessiert das leider nicht, obwohl es Hinweise in diese
Richtung gibt.

Quecksilber hat ebenso Einfluss auf die Psyche

Google Übersetzer

Liebe Grüße
Anne S.
 
Themenstarter
Beitritt
12.08.08
Beiträge
63
ja sicher ich streite ja auch nicht ab das es hashimoto vll begünstigt aber das hilft mir ja nun jetzt auch nicht mehr weiter oder ??? ich habs doch schon und ich glaube nicht das nur weil ich mir die Zähne sanieren lasse .... sich dann meine Psychische Probleme in Luft auflösen xD sry aber im ernst das glaub ich nicht
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo krebsin,
Du schreibst, Du glaubst nicht daran, es geht nicht um Glauben, sondern im Wissen und viele User haben hier im Forum die Erfahrung gemacht, dass ihre psychischen Probleme aus körperlichen Problemen resultieren!
Wenn Du hier fleissig mitliest , wirst Du dies auch sehen.
derstreeck ist zum Beispiel so jemand, mein Onkel auch.
Mein Onkel verlor seine ewigen Depressionen allein durch das
Weglassen von glutenhaltigen Getreiden nach einigen Monaten.
Im www gibt es eine Menge Berichte von Menschen, die ihre Depris verloren haben nachdem sie keine Michprodukte mehr assen.

Wenn Du Dich in die Problematik der Nahrungsmittelunverträglichkeiten einlesen würdest, fiele Dir auf, dass da immer eine Menge psychsicher Erkrankungen als Symptome auftauchen und dies belegen auch die Publikationen von Fachleuten!
Bei Schwermetallvergiftungen scheint es ähnlich zu sein, aber da habe ich keine eigenen Erfahrungen.

Du solltest alles in Betracht ziehen, solange Du nicht das Gegenteil beweisen.

Nicht nur die Seele wirkt auf den Körper ein, sondern auch der Körper auf die Seele!

Wenn Du so sicher bist, es ist alles rein psychisch, warum suchst Du Dir dann keinen Therapeuten? Ich meine das ganz im Ernst.

Alles Gute!
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
12.08.08
Beiträge
63
was heisst denn das gegenteil bewesen ??? das Gegenteil ist zb das die Leute de sich hier verrückt machen lassen und ihr Amalgam rausnehmen liessen ... denen gehts auch nicht viel besser nur das sie ruhiger schlafen ... was psychisch ist :D:D

und nen haufen Geld sind sie auch los ... mehr nicht ...... Ich finde man spekuliert hier viel zu viel rum und trägt Sachen weiter die man selber nur gehört hat und garnicht weiss ob sie stimmen .... aber darum gehts ja nicht dachte mich kann evtl jemand an seiner Erfahrung zum Thema Angststörrung hier teil haben lassen aber so wies aussieht nicht :p

wünsch euch allen noch ein guten rutsch ins neue Jahr und ein schönes Jahr 2012
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
10.145
hallo krebsbin ,

... was meint ihr kann man daraus wirklich schliessen das meine Probleme rein Psychisch sind ??? oder würde bei einem Menschen der zb Schwindel erleidet wegen HWS Problemen oder Mittelohrproblemen diese auch verschwinden wenn er ein Beruhigungsmittel nimmt ????

wenn man bedenkt das so genannte tranquilizer angstlösend , krampflösend muskelentspannend und beruhigend wirken kann eventuell ein schwindel der von der HWS kommt auch reduziert werden .
wie das bei mittelohrproblemen aussieht ………..:keineahnung:

lg ory
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo Krebsin,
Du wirst dsa Herumspekulieren auch bei der werten Ärtzeschaft finden, 3 Ärzte, 3 Meinungen hat mir ein Arzt in 3. Generation mal gesagt.
Am Ende muss der Patient dann Verantwortung übernehmen und sich also entscheiden...
Jeder, der hier im Forum nachfragt, bekommt verschiedene Meinungen angeboten......Das ist auch völlig natürlich, denn wir sind leider keine Hellseher. Aber die meisten von uns berichten über persönliche Erfahrungen.

Wenn Du Dein Zitat:

denen gehts auch nicht viel besser nur das sie ruhiger schlafen ... was psychisch ist

Dir da so sicher bist, hast Du vermutlich vorher das Orakel befragt, sorry.
Du scheinst Dir sehr sicher zu sein , dass bei Dir alles rein psychisch ist, dann lass es doch genauso behandeln.
Selbst, wenn Du hier Leute triffst, die Dir da zustimmen, ersetzt dies immer noch keine Behandlung durch den Fachmann.

Ich klinke mich jetzt aus und wünsche Dir nur das Beste!
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.226
ja sicher ich streite ja auch nicht ab das es hashimoto vll begünstigt aber das hilft mir ja nun jetzt auch nicht mehr weiter oder ??? ich habs doch schon und ich glaube nicht das nur weil ich mir die Zähne sanieren lasse .... sich dann meine Psychische Probleme in Luft auflösen xD sry aber im ernst das glaub ich nicht


Dann kann Dir vielleicht ein Psychologe weiterhelfen!

Liebe Grüße
Anne S.
 
regulat-pro-immune
Oben