Grippe, Erkältung, Schnupfen

Clematis

Hallo,

ein kleiner Vorspann da ich eigentlich ungern einzelne Mittel vorschlage, da das immer etwas nach Werbung riecht, was es aber nicht ist bzw. nicht sein soll.

Als ich noch berufstätig war, bekam ich mindestens 2-3x im Jahr eine schwere Erkältung oder Grippe, die dann auf die Bronchien schlug und zu Stirn- und Nebenhöhlenvereiterung führte, die ich trotz Medikamenten wochenlang nicht los wurde.

Mir empfahl dann jemand, es mal mit Ferrum phosphoricum comp., einem homöopathischen Mittel von Weleda zu probieren. Das war 1992! Danach hatte ich drei Jahre lang keine Erkältung mehr, geschweige denn eine Grippe. Später nahm ich die Globuli sofort beim ersten Anzeichen von Schnief oder Kratzen im Hals. Zu einer ausgewachsenen Erkältung kam es seitdem nie wieder. Ich empfahl das Mittel rund herum und bekam immer positive Rückmeldungen, auch von Leuten die ständig mit Erkältungen zu kämpfen hatten.

Zu beachten ist hierbei, daß das Mittel nicht nur das Immunsystem stärkt, sondern sehr schnell austreibt, d.h. die Nase läuft vermehrt, evtl. tränen auch die Augen mehr, was hier aber keine Erstverschlimmerung im homöopathischen Sinne ist, sondern ein regelrechtes Austreiben der Erreger. Deswegen soll man dabei auch viel trinken.

Man läßt 15 Globuli unter der Zunge zergehen, am Anfang etwa alle 2 Stunden, so wie die Symptome nachlassen, Zeitabstände verlängern, dann 3x täglich bis alles weg ist.

Seit 1992 bin ich schadlos an allen Grippe-Epidemien vorbeigezogen, ebenso ging es jenen, denen ich das Mittel empfohlen hatte. Obendrein ist das Mittel günstig zu haben und reicht für mehrere Behandlungen, was heutzutage, bei immer knapper werdenen Finanzen hilfreich ist.

Viel Erfolg und Gesundheit wünscht,
Clematis23
 
Beitritt
16.12.09
Beiträge
1.152
Hallo,

ferrum phos ist angezeigt bei allen enzündlichen Prozessen.
Wenn man bei grip. Infekten zu den berühmt berüchtigten Gliederschmerzen neigt, ist Eupatorium das Mittel der Wahl. Auch als Immunstärker nach einem Infekt.

Mich hat Matricell 2 Jahre infektfrei gemacht (dann kam ein Kind und Schlafentzug :D).

:)
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Clematis

Hallo,
ferrum phos ist angezeigt bei allen enzündlichen Prozessen.
Hallo Handwerkprofis,

sicher gibt es noch weitere hilfreiche Mittel.

Ferrum phosphoricum COMPositum, ist eine Zusammenstellung von etwa 20 homöopatischen Mitteln, nicht NUR Ferrum phosphoricum. Deshalb ist es wohl auch so effektiv, inkl. bei Grippe mit Gliederschmerzen. Also ein Komplexmittel...

Gruß,
Clematis23
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
65.791
Hier die Zusammensetzung von ferrum phos. comp.:

Gemäß der anthroposophischen Menschen-und Naturerkenntnis gehören zu den Anwendungsgebieten grippale Infekte und fieberhafte Erkältungskrankheiten.
Zubereitungen ausgewählter Heilpflanzen und Mineralstoffe lindern akute Beschwerden und stärken die inneren Selbstheilungskräfte:

Eisenhut (Aconitum napellus) beruhigt bei Fieber, Schmerzen und hohem Puls. Zaunrübe (Bryonia cretica) und Wasserhanf (Eupatorium perfoliatum) regulieren die vermehrte Schleimbildung und wirken
lindernd bei Gliederschmerzen und Zerschlagenheitsgefühl. Eucalyptus (Eucalyptus globulus) verhilft zu besserer Durchatmung bis in die Bronchien. Sabadillsamen (Schoenocaulon officinale)
harmonisieren den labilen Kreislauf.
Ferrum phosphoricum wirkt bei fieberhaften Infekten, besonders wenn Durchfall oder Ohrenschmerzen das Fieber begleiten.
Ferrum phosphoricum comp. "Weleda" - Globuli - www.diagnosia.com/at
 
Beitritt
12.01.04
Beiträge
612
Ich bin zufrieden mit Aconitum und Influenzinum am Anfang, wenn ich es übersehen habe passt meistens Arsenicum (strarkes Krankheitsgefühl) oder Gelsemium (Gliederschmerzen).
 
Beitritt
21.11.11
Beiträge
739
Hallo miteinander!

Frage:

Seit 2 Wochen leide ich an einer heftigen Erkältung, aber so komisch:

Angefangen hat es mit 2 Tagen Halsschmerzen.

Hatte schon Wochen vorher immer wieder 1-2 Tage Ansatz zu Erkältungen, verschwand dann aber wieder.

Dann 3 Tage Schnupfen. Auch noch normal, wie das halt so ist.

Seit vielen Jahren wieder mal Fieber (38-39 Grad), sehr starke Gliederschmerzen.

Dann plötzlich Besserung. Ging dann auch gleich mal 30 Minuten nach draußen.

Dann kam alles mit doppelter Wucht zurück.
Das war Montag letzte Woche.
Seit Dienstag sind die Nebenhöhlen extrem vereitert.

Ich inhaliere täglich 5 bis 8 mal mit Meersalz, Thymian, Kamille.
Gönne mir Bettruhe, aber auch Bewegung im Haus.

Das Fieber kommt und geht. WENN es kommt, dann aber auch heftigste Gliederschmerzen.

Gestern abend hatte ich das Gefühl, dass es nun endlich ausgestanden sei.
Aber heute ging es mir wieder äußerst schlecht.

Der Eiter fließt ohne Ende.

Nun habe ich Angst, dass mir das an die Stirnhöhlen geht, weil die Kopfschmerzen nun auch schon dort sitzen. Auch ganz oben auf dem Kopf tut es weh, vor allem, wenn ich mit dem Kopf nach unten gehe.

Hat mir jemand einen Tipp, was ich noch machen kann?

Eingenommen habe ich:
Influex (verursacht geschwollene Zunge)
Thymian-Tee (um Schleim abzubauen, aufkommender Husten)
Notakehl
Aconytum
Sinfrontal
Meersalz-Nasenspray
Elatun-Nasenspray (das verwende ich nur kurz vor dem Ersticken, und wenn die NH am Zerreißen sind)
Ibu gegen die Schmerzen allgemein.

Weiß nicht was ich noch tun soll.

Vielleicht wißt Ihr mir noch was.

Ach ja: Metavirulent ist auch im Einsatz.

Habe das Gefühl, mein Darm schließt vieles nicht auf.

LG Eshita
 
Beitritt
21.11.11
Beiträge
739
Guten Morgen Therakk,

danke für Deine Besserungswünsche.

Mit dem Propolis muß ich passen, wegen FI.

Dennoch danke.

LG Eshita :wave:
 
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
Mit dem Propolis muß ich passen, wegen FI.

Ebenfalls in sehr geringem Umfang ist Zucker in Form von Fruktose, Glucose Ramnose, Saccharose, Sorbitol und Talose Bestandteil des Propolis.
http://www.bijenraadsel.nl/pdf/propolis_d.pdf

Es ist so gut wie keine Fruktose darin enthalten, außerdem nimmt man Propolis nur tropfen-, nicht literweise... also ich vertrage es gut trotz FI. Aber natürlich ist jeder unterschiedlich sensibel... ein Versuch wäre es aber vermutlich trotzdem wert (falls nicht schon geschehen).

Gruß
Lukas
 
Beitritt
21.11.11
Beiträge
739
Ja, Lukas, habe ich schon probiert.

Allerdings nicht jetzt, bei dieser Erkältung.

Propolis lößt zwar nicht den üblichen Blähbauch aus, aber eine ordentlich
geschwollene, entzüngliche Zunge. Sehr unangenehm.

Muß ja wirklich nicht unbedingt am FI liegen. Mag sein.

Dennoch reagiere ich negativ darauf.

Habe gegenwärtig Eiterblasen hinten auf der Zunge, die eh schon sehr
unangenehm sind.

Danke Dir trotzdem.
Eshita
 

Freesie

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
22.07.09
Beiträge
1.523
Hallo Eshita,

hab deinen anderen Thread bzgl. des grünen Auswurfs ebenfalls gelesen und bin der Meinung, du solltest doch mal einen Arzt konsultieren, wenn das gleichzeitig ein Homöopath wäre - um so besser :D.

Bedenklich finde ich
Nun habe ich Angst, dass mir das an die Stirnhöhlen geht, weil die Kopfschmerzen nun auch schon dort sitzen. Auch ganz oben auf dem Kopf tut es weh, vor allem, wenn ich mit dem Kopf nach unten gehe.
und da das ganze nun schon mehrere Wochen geht, solltest du das wirklich abklären lassen.

Gute Besserung
Freesie
 
Beitritt
21.11.11
Beiträge
739
Vielen Dank Freesie,

war heute beim homöophtischen Arzt. Mir wurde pflanzliches Antibiotikum gespritzt. (weiß aber nicht genau was).

Ansonsten solle ich inhalieren was nur geht.

Er will absolut verhindern, dass ich zu normalem AB greifen muß, weil mein Darm eh schon sehr schwach ist.

Mir geht es heute abend recht gut im Vergleich zu den letzten Tagen.

Denke, die Spitze des Ganzen ist überstanden.

Der dunkelgrüne Auswurf spricht tatsächlich für starken bakteriellen Befall.

Aber das müßte trotzdem ohne AB hinzubekommen sein.

Herzlichen Dank für die lieben Besserungswünsche.

Tut gut. Eshita
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
65.791
Es ist wieder einmal Schnupfen-Erkältungszeit. Hier wurden ja schon viele Tipps gegeben, was man dann tun kann.

Auf dieser Seite werden noch mehr Informationen gegeben. Gut ist, wenn man energetisch testen (lassen) kann um heraus zu finden, welches Mittel angesagt ist.

https://www.naturheilkunde.co/selbstbehandlung/schnupfen/

Grüsse,
Oregano
 
Oben