Gelenkprobleme

Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
hi leute,

hab seit geraumer zeit schmerzen in beiden knien und diese schmerzenden stellen an den knien sind teils bedeckt mit kleinen roten pickelchen. schmerzen teilweise echt heftig die knie.

auch der zusammenhang zwischen den pickelchen u den schmerzen macht mich etwas stutzig.
lymphknoten schmerzen in der leistengegend ebenfalls.

zum blut: lymphozyten etwas erhöht.

hab mir selber gedacht:

- zahnherde
- sonstige infektion ?!?!

hat wer ne ahnung?

greetz
human
 
Beitritt
22.04.06
Beiträge
931
gelenksprobleme

Hallo human,

zu Zahnherden habe ich gelesen, dass sich die kleinen Wesen als erstes gern in der Schulter ansiedeln, weil die Schulter (als einziges Organ) keinen „Schutz“ gegen derartige Einwanderer hat. In der Großfamilie gibt es sogar Erfahrungen, die das bestätigen. Es ist ein kompliziertes Gebiet, aber ich würde in Richtung Zahnherde für ein klitzekleines NO plädieren.

Viele Grüsse
Wero
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
gelenksprobleme

Von den Organbeziehungen Zahn-Organ-Beziehung her würden die Zähne 1.6/7 + 2.6/7 für die Knie stehen.
Vielleicht könntest Du diese Zähne besonders sorgfältig überprüfen lassen und sie auch mal neuraltherapeutisch anspritzen lassen?

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
gelenksprobleme

thx für die antworten.

@uta: alle 6er, 7er u 8er sind raus.

@spooky: meine mandeln sind laut hno auch raus.

@wero: what else?

@all: ?

dazugekommen ist übrigens auch ein kleines, feines ekzem am bauch (aber keine kontaktallergie.

die lymphies ziehen ebenfalls "gscheit", sind aber gleich tastbar wie immer.

bin mit meinem latein auf jeden fall am ende.

greetz
human
 

goldi

gelenksprobleme

@uta: alle 6er, 7er u 8er sind raus.

@all: ?
dazugekommen ist übrigens auch ein kleines, feines ekzem am bauch (aber keine kontaktallergie.

die lymphies ziehen ebenfalls "gscheit", sind aber gleich tastbar wie immer.

bin mit meinem latein auf jeden fall am ende.

greetz
human
Hallo, human,

ich denke, Dein Körper/Kiefer selbständig sich entgiftet, deswegen die von Dir geschilderten Symptome.

Aus meiner Erfahrung/Entgiftung sind die Gifte im Körper ohne Ende vorhanden, die nach und nach wieder rauskommen: jungster Beipiel bei mir sind die Sonnenbäder (danke an Petrus). Ohne Med. Kohle vertrage ich es überhaupt nicht.

Übrigens, Exzem am Bauch (mit Jucken) bedeutet, dass die Gifte im Darm angekommen sind.

LG, goldi
 
Beitritt
22.04.06
Beiträge
931
gelenksprobleme

Hallo human,

die Problemkombination Knie / Haut sieht schwierig aus. Ich würde deshalb zwei Dinge parallel machen: Erstens: einen Naturarzt (oder mehrere) aufsuchen. Und zweitens: etwas „im Trüben fischen“ sprich hier im Forum alles mögliche bekanntgeben (vielleicht findet doch einer ein Korn): was hast Du gemacht, bevor es losging? Was machst Du mit dem Knie (Fahrrad, Tennis, ..)? Ähnliche Beschwerden der Eltern? Speiseplan? Säure-Basen-Haushalt? Zeckenbisse? ...

Viele Grüsse
Wero
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
gelenksprobleme

Hallo human,
ist vom Knie ein MRT gemacht worden? Dabei sieht man doch recht gut, was innen los ist, ohne gleich eine Arthroskopie machen zu lassen. Damit wäre ich - wenn es nicht sein muss - sehr vorsichtig, denn sie ist ein Eingriff, und der ist gerade beim Knie nie ohne Risiko.

Zu den Fragen von Wero noch dazu:
Bandage mit unverträglichem Material?
Salben ...?

Bei Knieschmerzen können übrigens Wickel mit Weißkrautblättern oder Wirsing gut helfen. Den Versuch ist es wert. Ebenso Quarkwickel.
Krautwickel/Kohlwickel)
Ein Kopf Weiß- oder Wirsingkohl kaufen. Einzelne Blätter ablösen, den Strunk herausschneiden, mit dem Nudelholz (oder dem Fleischklopfer) auf dem Küchentisch leicht drüber, damit ein bißchen die Zellstruktur aufgebrochen wird, dann mit Mull oder elastischen Binden vor dem Schlafengehen ca. 2-4 Blätter um das Knie wickeln und über Nacht dran lassen.
Quarkwickel
Beide Knie grosszügig mit Magerquark bestreichen und in Klarsichtfolie 20 Min. einwicklen. Bei Bedarf kann man das mehrmals die Woche oder sogar am Tag machen.
Gruss,
Uta
 
Beitritt
13.12.06
Beiträge
2.104
gelenksprobleme

@Human: Laut dem Herdforscher Angerer werden zu 80% die Mandeln nicht vollsständig entfernt und stören weiterhin, oder aber die Tonsillennarben sind das eigentliche Störfeld diese wirken dann genauso wie ein Tonsillenherd.

Bei Gelenk und Rheumatischen Beschwerden sollte immer an die Mandeln gedacht werden. Desweiteren solltest du deinen Urin auf Eiweiße untersuchen lassen weiol wenn ein Mandelherd streut trifft es auch meist die Nieren.

Gruß
Spooky
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
gelenksprobleme

THX an alle antwortenden, echt.

@spooky: ok, hab mal davon gehört, dass narben aller art störherde sein können. neuraltherapie, etc werd ich next week meinen ganzheitlichen fragen - dann hab ich wieder nen termin (wegen dem dmsa test).

@uta: salben oder bandagen hab ich bis gestern nicht aufgetragen. dann hats mir gereicht u ich hab mir so ne venensalbe raufgemacht (hat auch auf ober u unterschenkeln schon weh getan). die venesalbe deswegen, weil ich im märz mal für die uni ne arbeit verfasst habe u während der 4 tage für die arbeit teils tag u nacht nur gesessen bin.

ergebnis damals: vergleichbare schmerzen aber ohne den knien. da ich einige besenreiser habe, ärzte aber meinen, mann solle sie nicht veröden, hab ich mir damals auch so ne venesalbe draufgemacht u war positiv überrascht.

so auch gestern. obs jetzt placebowirkung war oder nicht, sei dahingestellt.

wegen MRT werd ich meinen internisten mal fragen. bei dem bin ich eben wegen den lymphies.

@wero: was hab ich davor gemacht? hm? also zuerst hab ich mal für zwei tage für ne kleiderkette gejobbt in nem kleinen verstaubten kammerl u habe kisten mit stinkendem (chemie) gewand ausgeräumt. da gings mir gleich mal sehr schlecht. hals, nase, hat alles zu gemacht. seitdem ist auch mein lymphknoten am hals etwas dick (bis dato).

-dann beim pokern viel in nikotin + cannabisverqualmten räumen herumgesessen.

-speiseplan: großteils sehr bewusst, hinsichtlich candida. salate, fleisch, vollkornbrot (zu viel leider), manchmal wird mit speiseeis u schoki gesündigt. zum knabbern "minifritts" bestehen nur aus kartoffeln u pflanzlichem öl (keine geschmacksverstärker, e nummern, etc)

-zur säure base problematik: nehme dr.töth basenpulver kurweise ein seit nem guten monat (die kleine dose ist fast leer) 1 - 2 tägl nen teelöffel. sonst noch omega3 fischöl u kohlepulver zum entgiften (meistens einmal in der woche). wegen der amalgamproblematik bekomm ich bald meine erste dmsaspritze.

-zeckenbisse: nö. zum glück. meide gärten, etc tunlichst. zur borreproblematik u alles was dazugehört, verfolge ich die philosophie, dass amalgam, etc DIE baustelle ist, wenn durch entgiftung der körper wieder regeneriert wird, schafft er auch borre, etc.

-eltern: mutter schwerst amalgambelastet (will es aber leider nicht wahrhaben)

@goldi:

das mitm ekzem hab ich mir auch schon gedacht, kommt meistens einmal im jahr. sehe den zusammenhang aber eher mitm tabakqualm (also eh auch gifte;)). nur hab ich zz aber ne zu gute verdauung, deswegen macht es mich ein bissl stutzig. hattest/hast du auch mit ekzemen am bauch zu kämpfen? mach immer so ne totes meer lotion rauf, hilft aber nix. verschwindet meist von selbst.
hab mir heut übrigens von köhler mal ne 10g kohlepackung bestellt. leider sind 10 x 10g für 75,- zu haben.

greetz
human
 

goldi

gelenksprobleme

...
zur borreproblematik u alles was dazugehört, verfolge ich die philosophie, dass amalgam, etc DIE baustelle ist, wenn durch entgiftung der körper wieder regeneriert wird, schafft er auch borre, etc.
Stimmt, denke genau so.

@goldi:

das mitm ekzem hab ich mir auch schon gedacht, kommt meistens einmal im jahr. sehe den zusammenhang aber eher mitm tabakqualm (also eh auch gifte;)). nur hab ich zz aber ne zu gute verdauung, deswegen macht es mich ein bissl stutzig. hattest/hast du auch mit ekzemen am bauch zu kämpfen? mach immer so ne totes meer lotion rauf, hilft aber nix. verschwindet meist von selbst.
hab mir heut übrigens von köhler mal ne 10g kohlepackung bestellt. leider sind 10 x 10g für 75,- zu haben.

greetz
human
Exzem hatte ich nur 1 mal im Januar 2006, ca. 3 -4 Monate nach Amalgamentfernung, aber nicht am Bauch, sondern (wie man es beschreiben kann?) am unterem Ende der Wirbelsäule. Auch am Bauch und am ganzen Körper :mad: hatte ich in dieser Zeit den jückenden Ausschlag.

Gelenksprobleme waren auch vorhanden, wechselnd, an verschiedenen Stellen.

Ich denke, die Beschwerden sind dort lokalisiert, wo die großten Konzentrazionen von Giften vorhanden sind. Entgiftet man den Körper, so verschwinden auch die Beschwerden. Leider sind im Körper so viele Gifte vorhanden, dass man ohne Ende mobilisieren kann. Dr. D. schreibt von lebenslanger Kohleeinnahme.
:mad:

LG, goldi
 
Beitritt
22.04.06
Beiträge
931
gelenksprobleme

Hallo human,

Kleiderkammer / Lymphknoten sind ein interessanter Fakt.

Mini fritts. Hmh. Natürlich sind E-Nummern ein Thema. Aber „Fett“ und „zwischendurch“ auch.

Die Basen sind ein beinharter Verbündeter, egal wie der Gegner aussieht. Aber nicht als Kur, sondern prinzipiell.

Viele Grüsse
Wero
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
gelenksprobleme

@wero:

ja, lymphknoten u "kleidungsgifte" sind in der tat interessant. kann sich aber natürlcih auch nur blöd überschnitten haben.

das mit den basen: ich mach sowas eher kurmäßig, dann aber auch mit basenbädern, weil mir schon mehrere "ganzheitliche" sagten, dass basenpulver magendarm empfindlich stören kann bei daueranwendung. was meinst du?

zum dr. töth basenpulver: was hältst du davon, wero?

zu omega3: in den salat misch ich immer sonnenblumenkernöl, wegen omega6, also als ausgleich.

greetz
human
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
gelenksprobleme

Im Pflanzenreich dominieren bei den Omega-6-Fettsäuren die Linolsäure, bzgl. der Omega-3-Fettsäuren die Alpha-[COLOR="darkred"]Linolensäure[/COLOR]. Beide sind Fettsäuren mit jeweils 18 C-Atomen & 2 Doppelbindungen pro Molekül, nur die Stellung der Doppelbindungen im Molekül differiert. ) Linolsäure kommt besonders reichlich in Getreide und dann in bestimmten pflanzlichen Ölen (Distel-, Sonnenblumen-, Maiskeim-, Weizenkeim-, Traubenkern- & Kürbiskern-Öl) vor. Alpha-Linolensäure findet sich v.a. in Salat, Gemüse, Algen, Moose, Farnen, Nüssen, Kerne, Weizenkeimen und dann speziell im Walnuss- & Leinöl (enthält zu über 60% Alpha-Linolensäure).
LaufReport

Demnach wäre Sonnenblumenkernöl (Sonnenblumenöl) reich an Omega-6-Fettsäuren, während Salat, Gemüse, Algen, Moose, Farnen, Nüssen, Kerne, Weizenkeimen und dann speziell im Walnuss- & Leinöl reich an Omega-3-Fettsäuren sind.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
22.04.06
Beiträge
931
gelenksprobleme

human schrieb:
basenpulver magendarm stören bei daueranwendung.
Wir nehmen unsere Basen seit 27 Jahren zu jeder Mahlzeit. Allerdings nur so viel, wie laut pHWo benötigt, gleichmäßig auf die Mahlzeiten verteilt und bei basenfreundlicher Speisekarte. Mehr als 500 mg Ca / 250 mg Mg pro Mahlzeit waren es nie. Ich denke, körperfreundlicher geht es nicht, und der Bedarf besteht nun mal laufend.

Dr. Töth: schick mir doch bitte die Zusammensetzung.

Viele Grüsse
Wero
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
gelenksprobleme

dr. ewald töth: basen mineral mischung.

zutaten:

natriumhydrogencarbonat, calciumcarbonat; säuerungsmittel: zitronensäure, magnesiumcitrat, kaliumcitrat, di - natriumhydrogenphosphat

wertbestimmende inhaltsstoffe auf 2 teelöffel oder 10g:

natrium: 1082 mg
calcium: 1182 mg
magnesium: 78 mg
kalium: 246 mg

empfohlen wird ein TL 1 - 2 x täglich.


greetz
human
 
Beitritt
22.04.06
Beiträge
931
gelenksprobleme

Hallo human,

Dr. Töth gefällt mir nicht. Erstens legen manche Basenpulver Wert darauf, kein Natrium zu enthalten. Ich denke, mit Recht. Natrium haben wir genug. Zweitens benötigt der Körper Calcium und Magnesium im Verhältnis 2:1. Drittens ist mir zu viel Kalium drin. Kalium ist eine sehr starke Base, wir haben aber keinen Mangel an Kalium. Und viertens ist Phosphor ein Problem. Wir bekommen eindeutig zu viel davon und haben Mühe, das Zeug loszuwerden. Es muss nicht noch in der Nahrungsergänzung sein.

Viele Grüsse
Wero
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
gelenksprobleme

also was ist dann deiner meinung nach DIE basenmischung par excellence, wero?

greetz
human
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
gelenksprobleme

Hallo Human!

Ich hatte 1 Jahr lang während der Ausleitung nach Klinghardt immer wieder mal Polyarthritisschübe: an den Fingern (alle Gelenke betroffen) am Knie hauptsächlich links, Zehen und Hüftprobleme.

Bei mir wurde das dann durch die Einnahme von Alphaliponsäure besser und seit etwa 1 Jahr hab ich keine Gelenkprobleme mehr.
Vielleicht würde das ja auch bei Dir helfen :confused:

Lieber Gruss
Karin
 
Beitritt
22.04.06
Beiträge
931
gelenksprobleme

human schrieb:
basenmischung par excellence ?
Das sind die Aminosäurechelate von Calcium und Magnesium (im Verhältnis 2:1).
Es gibt sie sogar in Pillenform und man muss nicht mit einem Löffelchen herummachen.

Viele Grüsse
Wero
 
Oben