Quantcast

Geflügel aus Thailand/China

*Bernhard

Worüber ich mich doch immer wieder wundere: da wird klar, dass wieder ein Schub Pouletfleisch aus Thailand und China kommt, das alles andere als gesund ist ... und auf den Sendern wird das in einem Satz mitgeteilt mit der Tatsache, dass alles Fleisch, das hier ist selbstverständlich für den Menschen ungefährlich ist.
Ich hasse diese Lügerei. Was ist mit eingefrorenem Fleisch, das schon länger hier ist? Können die das zeitlich so genau analysieren? Und wie schnell kann man die Auswirkung einer solchen Verseuchung auf den Menschen analysieren? Doch nicht in den gleichen Tagen wie das ganze festgestellt wurde ... ausser die wissen das schon viel länger.

Ich weiss nicht wie ihr dazu steht, aber ich fühle mich hier einfach betrogen und angelogen und für dumm verkauft!!!

Bernhard
 
Beitritt
05.01.04
Beiträge
203
Hallo Bernhard!
Wie heisst es immer so schön in den offiziellen Verlautbarungen: "Es bestand NIE eine AKUTE GEFAHR für die Bevölkerung!"
Über die chronische Gefahr wird wohlweislich nicht geredet.
Elisabeth
 
Beitritt
07.01.04
Beiträge
327
Hallo Bernhard

Du wurdest weder betrogen noch belogen. Das eine hat Elisabeth angetönt. Durch den Verzerr von diesem Fleisch besteht keine Ansteckungsgefahr. Auch ist nun ja ein Importverbot erhoben worden. In den Läden steht auf der Verpackung das Herkunftsort. Viele Restaurants deklarieren diesen auch.

Heute Morgen lief auf ORF1 eine Sendung. Alle wollen eine artgerechte Tierhaltung aber nur ganz wenige sind bereit dafür den Preis zu bezahlen. Solche "Seuchen" werden je länger je mehr kommen. Die Tiere haben durch die ganze Art der Haltung, nebst vielen anderen Problemen, eine schwache bis keine Immunisierung mehr.

Da passt wieder Michaels "Anhangspruch": "Alle wollen zurück zur Natur nur keiner zu Fuss" (einfach im übertragenen Sinn) sehr gut.
 
Beitritt
22.01.04
Beiträge
13
Hallo Bernhard, wir werden wohl alle umdenken müssen und Wert auf Qualität legen müssen. Ich versuche obwohl ich nicht viel Geld zur Verfügung habe, mein Fleisch und Wurst ganz einfach bei einem ortsbekannten Metzger zu kaufen. Der kann sich krumme Dinger nicht erlauben. Es ist zwar teurer, aber der Mensch braucht eigentlich gar nicht so viel Essen damit es zum Leben reicht. Die meisten essen zuviel und das muss der Körper dann erst wieder verwerten. Und deshalb sind die meisten ganz einfach zu dick. Drum einfach weniger essen und dafür was gscheits. Auch hole ich mir Obst und Gemüse im Naturkostladen, denn mir grausts ganz einfach vor Pestiziden und Chemikalien in unserer Nahrungskette. In den meisten Pestiziden ist übrigens Quecksilber enthalten. Sollte man bedenken und nicht nur das Amalgam entfernen lassen, denn mit der Ernährung nimmt man es wieder zu sich. Zitrusfrüchte werden vor dem Export mit Quecksilber besprüht, damit es länger haltbar ist. Na denn guten Appetit.
Auf längere Sicht lohnt sich ganz einfach nur Umdenken und Wert auf Naturprodukte zu legen. Ansonsten haben wir hohe Kosten um unsere Krankheiten zu kurieren.

Viele Grüße Hanni
 
Beitritt
06.01.04
Beiträge
174
hallo hanni

auch ich habe angefangen umzudenken. geflügel kaufe ich seit längrem nur noch aus der schweiz. da bin ich sicherer. --- und was du schreibst stimmt vollauf. lieber weniger, dafür etwas rechtes und gesundes.
würden alle leute so denken wie du gäbe es weniger übergewichtige, wobei ich jetzt nicht alle übergewichtigen verurteilen möchte.

gruss vreni
 
Oben