Ferinject- Nebenwirkung?

Themenstarter
Beitritt
20.12.13
Beiträge
1
Hallo zusammen,

ich habe vorgestern bei meinem Hausarzt zum ersten Mal Ferinject als Infusion bekommen, weil eisenwert bei 16 nq/ml liegt.
Zuvor habe ich die letzten 1 1/2 Jahre ferlicit bekommen und problemlos vertragen, gewechselt zur infusion mit ferinject wurde jetzt nur, wie bei vielen, dass ich nicht jede woche zum arzt muss.

nach der infusion ging es mir noch sehr gut, außer das die ferinject meine vene verfehlt hat.....

Paar stunden später kam ich dann schon nicht mehr vom klo runter was bis gestern anhielt, am schlimmsten allerdings finde ich die übelkeit die immer noch vorhanden ist.
mein arzt meinte, es kann keine nebenwirkung von ferinject sein, er meinte ich hätte mir wohl einen magendarmvirus eingefangen.
Nur muss ich nicht Ko**** und fühle mich einigermaßen fit.

Hat jemand ähnliche erfahrung mit ferinject gemacht?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.098
Hallo hasi,

im Forum gibt es bereits Threads zum Thema "Ferinject", z.B. diesen:

http://www.symptome.ch/vbboard/koennte-problem/39406-unvertraeglichkeit-eiseninfusion-ferinject.html

Wenn Du das Stichwort "Ferinject" in die Suche oben rechts eingibst, findet sich noch mehr.
Auf jeden Fall ist dieses Ferinject nicht harmlos. Das ergibt sich auch beim Nachlesen über google, z.B. hier:
http://www.siho-global.org/Ferinject_AT_Diagnosia.pdf

Daß die Infusion nicht in die Vene sondern dran vorbei (ins Gewebe?) ging, scheint auch nicht gut zu sein, wie ich dem LInk entnehme.
Auf jeden Fall würde ich mir keine solche Infusion mehr geben lassen, es sei denn, Du findest heraus, ob bei der ersten Injektion Fehler gemacht wurden, z.B. was die Menge, die Infusion an sich usw. angeht.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.319
Hallo Hasi,

ich finde es von der Logik her schon nicht gut, den Körper mit einer solch hohen Menge an Eisen zu überfluten. Das muss, so mein Verständnis, eingelagert werden und dafür braucht man viele Helferlein, die auch ausreichend vorhanden sein müssen.

Außerdem wäre es interessant zu wissen, warum der Eisenwert so niedrig ist. Liegt es vielleicht auch an anderen Mängeln, z.B. Kupfermangel. Wer oftmals sehr niedrige Eisenspiegel hat, hat nicht selten einen Kupfermangel oder auch B12-Mangel.

Grüsse von Juliette
 
Oben