Erfahrungen mit Gupta Amygdala Retraining bei CFS

Themenstarter
Beitritt
27.10.09
Beiträge
353
Hallo,wollte mal nachfragen ob es schon neue Rückmeldungen zum:Gupta Amygdala Retraining gibt?
Gruß Heiler 1
 
wundermittel
Beitritt
28.11.09
Beiträge
220
Cfs

Klingt vielversprechend und einleuchtend wie jedes andere Wundermittel.

Macht das hier jemand von uns? Könnte in der Suche jetzt nichts finden...

Wenn das wirklich hilft, mit NLP die Stressantworten des Körpers umzupolen, dann scheint die Psyche wohl eine viel größere Rolle bei CFS zu spielen als wir alle denken.

Ich bin zwar niemand, der behaupten würde bei Krankheiten würde die Psyche keine Rolle spielen. Aber demnach hier wäre CFS, MCS, FM etc eine Angststörung.
Beim besten Willen kann ich mir das nicht vorstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
27.10.09
Beiträge
353
Cfs

Hallo habe mich mal im CFS-Forum umgeschaut,da gibt es einiges zum Thema Amygdala Training.Scheint doch nicht unbedingt das zu halten was versprochen wird.
Mache zur Zeit wieder eine konsequente Candida Therapie und es geht aufwärts.Ist zwar nicht so leicht immer wieder den Verlockungen des Zuckers zu widerstehen,aber wenn man spürt das es täglich ein Stück besser wird mit der Leistungsfähigkeit weiß man warum man verzichtet.
Viele Grüße Heiler1.
 
Beitritt
28.11.09
Beiträge
220
Cfs

Die ersten 3 Kapitel des Buches können hier übrigends auch probegelesen werden:
https://www.cfsrecovery.com/html/Frei von CFS, ME und FM, Kapitel 1+2.pdf

Ich bin überhaupt kein Fan von dem ganzen psycho NLP was-auch-immer Zeug. Aber wenn mir jemand glaubhaft versichern könnte es hätte ihn wieder hergestellt würd ich das sofort probieren.

Die Leseprobe klingt aber halt schon ziemlich viel nach Werbung in eigener Sache...

@Heiler: könntest du mir einen Link geben (oder hier posten), wo Leute davon berichten?
Danke
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.09
Beiträge
353
Cfs

Hallo membersound,schau mal hier nach: www.cfs-treffpunkt.de. Da gibt es unter dem Punkt Psyche& Chronic einiges zum Gupta Programm.
Viele Grüße Heiler 1
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Cfs

Hallo, Heiler, mach doch mal das "Da" weg, dann findet man die Seite besser!:wave::D

(Hab sie trotzdem gefunden)

Mich interessiert die ganze Sache gewaltig, hab selber ne NLP- Ausbildung (arbeite nicht mehr, benutze Veränderungsstratigien nur für mich) und hab schon viele mentale Sachen ausprobiert (MCS, Borreliose, Clamydien, letztere beide praktisch symptomfrei).

Ich frage mich, ob das ganze auch bei MCS funktioniert:

"Die Amygdala entscheidet, ob Stimuli (in meinem Fall giftiger Gestank) eine Gefahr sind oder nicht" steht in dem zugänglichen Text.

Robert Dilts hat "Identität, Glaubenssysteme und Gesundheit" geschrieben.
(Ähhh, eigentlich wollte ich heute bei dem Regen bügeln und nähen, aber nun hänge ich über Gupta und bin voll begeistert, das nähen und bügeln verschiebe ich, ist immer so bei mir)

Dilts schreibt von der Brustkrebserkrankung seiner Mutter und wie er ihr geholfen hat, zu gesunden.

"Viele Glaubenssätze haben mit Erwartungen zu tun. Wenn Sie nicht erwarten, von einer Krankheit zu gesunden, werden Sie nichts von all dem tun, was Ihnen helfen kann , sich zu erholen- besonders nicht solche Dinge, die schwierig sein könnten"
(Dilts, S. 35)

In dem öffentlichen Gupta- Programm steht:

"Ich möchte nun, dass Sie sich, bevor wir in das eigentliche Programm einsteigen, selbst das Versprechen geben,
dass Sie diesen misstrauischen Teil Ihres Verstandes für genau sechs Monate loslassen werden, und dieses
Programm erst nach dieser Zeit beurteilen werden. Dass Sie ihm, egal was passiert, sechs Monate lang 100%
Engagement widmen, und erst dann entscheiden werden, ob es für Sie funktioniert hat oder nicht. Sie werden
einfach weitermachen mit dem Programm, was immer auch geschieht, offen und bereit, Ihr eigenes Engagement
einzubringen. Wie schon erwähnt, ich bin so fest davon überzeugt, dass es Ihnen helfen wird, dass Sie es andernfalls
zurückgeben können und Ihr gesamtes Geld zurückerhalten. Also, beobachten Sie sich jetzt bitte selbst, ob Sie sich
vor allen anderen Dingen selbst dieses Versprechen geben können."
(S.11)

Genau das ist der springende Punkt.

Ich habe zwei merkwürdige Erfahrungen, was MCS anbelangt:
Als meine Mutter beerdigt wurde, bin ich natürlich- MCS hin oder her- zur Beerdigung usw gefahren. Im Zug- Speisewagen- zum Raucherabteil offen , auch sonst schlechte Luft. Meiner Mutter Wohnung eine entsetzliche Raucherbude, zum Abschluss Gaststätte, ungelüftet, Raucherbude. Ich MUSSTE dahin, innerlich un däußerlich, da gabs keine Frage und ich hab mit mindestens drei Tagen Sofa gerechnet. Zu meiner Überraschung war ich nur ein bisschen müde, hatte nicht eins meiner sonstigen Symptome.

Kürzlich hab ich eine Freundin zum Friedhof begleitet, dasselbe Spiel, ich hab am nächsten Tag nicht gemerkt (voll parfümierte Kapelle, in Weichspüler getauchte Leute, Gaststätte ungelüftet.

Vielleicht ist meine Amygdala falsch programmiert? Ich will das Programm!

Heiler, sag mir doch bitte, sind die DVD's auch irgendwie übersetzt? Wo bekommt man es (bei Amazon wohl nicht, wies scheint)

Werde mich gleich noch bisschen im CFS- Forum durchwurschteln.

Liebe Grüße
Krissi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Cfs

Mir fällt grad noch ne Ergänzung ein (betrifft MCS):

Ich hatte mal Telefonkontakt mit einem Autohausbesitzer, der gerade dabei war, MCS zu bekommen. Der hat mir eines Tages gesagt, er will von MCS nichts mehr hören, er habe das Gefühl, je mehr er lese und wisse, desto schlimmer wird das ganze!

Ich selbst verdränge das ganze, wenn ich in Geschäfte gehe, wenn jemand mit Zigarette an mir vorbei geht, dass es bei mir im Treppenhaus manchmal nach Parfüm nur so stinkt- das ist mir alles so scheißegal- und ich merke davon nichts!

Naja, mir ist noch nicht so ganz klar, wie ich an das Programm rankomme, anscheinend gibt es viele Teile auf Deutsch.

Werde mich bei den CFS'lern noch bisschen rumtreiben.

Wenn ich das Programm anfange, werde ich bei MCS schreiben, bis dahin lasst mich bitte bei Heiler!

Mir ist klar, dass man bei MCS noch viel mehr in ein Wespennest sticht, wenn man sagt, man muss seine Amygdala umprogrammieren (alle dort haben sich auf Pall eingeschossen, ich glaube, das Pall diesbezüglich nicht recht hat), aber ich werde es tun. Ich weiß soviel von mentalem Heilen, heilen mit Gedankenkraft, heilen mit medizinischer Bildersprache. bis her war mir nicht klar, wo genau ich bei MCS ansetzen muss, aber die Sache mit der Amygdala haut mich nahezu vom Hocker!

Gerade druckt mein Drucker den von Google übersetzten Aufsatz zur Amygdala aus, werde mir den zu Gemüte führen und dann in meinem Sobotta gucken, wie und wo genau die Amygdala liegt.

Habe mir mal ein Herzkranzgefäß (angina pectoris) durchlässig gemacht, mental, tiefe tiefe Trance, die Gefäße geweitet, mit winzigem Bürstchen durch alle Gefäße gegangen, plötzlich hat es hinter dem Brustbein gegluckert, meine Angina Pectoris war weg! (habe anschließend nicht mehr soviel Kuchen gegessen und Folsäure und b12 und BKOmplex genommen.

Ich kann Halzschmerzen als Beginn eines grippalen Infekts wegmachen, wenn ich will (und mich nicht ins Bett legen will)

Als ich meine distale Radiusfrtaktur hatte- Plattenversorgung- War meine Hand in null,nix abgeschwollen und die finger beweglich- auch mental herbeigeführt.

Das ist schon Wahnsinn, was man alles machen kann.

Ich werde das in den mentsles heilen Thread kopieren und später einen Thread bei MCSsens aufmachen.

Ha, hab die nächste Zeit viel zu lernen, bin glücklich!!

Liebe Grüße
Krissi
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Gupta Amygdala Retraining bei CFS

Hallo, an alle Amygdalainteressierten! Ich hab hier was gefunden:

Gehirn einschalten - hier ist der Schalter
Verhaltensmuster und Fähigkeiten des Menschen lassen sich in bestimmten Gehirnregionen lokalisieren. Unser größtes Potential an Kreativität, Mitgefühl, Intuition und Genie steckt in den derzeit wenig genutzten Stirnlappen des Neocortex - die aber mit einfachen Mitteln aktiviert werden können.

Liebe Grüße
Krissi

Wird auch kritisch gesehen, muss noch mehr über die Amygdalen (wir haben zwei, eine rechts, eine links) rauskriegen, ob vorne wirklich die Verbindung zu den Stirnlappen angeregt wird, um so Flucht, Kampf und Stress zu reduzieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
27.10.09
Beiträge
353
Gupta Amygdala Retraining bei CFS

Hallo krissi,Entschuldigung nochmals für das "Da" in meinem Link.
Also was du da jetzt aufgetan hast hört sich überaus interessant an.Beschäftige mich schon seit längerem mit Psycho-Neuro-Immunologie nach Klinghardt aber das mit den zwei Amygdala´s im Gehirn hab ich noch nicht gewusst.Werde mich dahingehend mal schlau machen.
Ich denke da gibt es noch einige Ansatzpunkte.
Viele Grüße Heiler 1
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.511
Gupta Amygdala Retraining bei CFS

Wuhu,
...
Das emotionslose Reptiliengehirn ...
bitte nicht einfach Lebewesen vermenschlichen; Reptilien haben ähnlich aufgebaute Gehirne wie Säuger!

Zum nachlesen: Wirbeltiere ? Wikipedia & Gehirn ? Wikipedia

Der Begriff "Reptiliengehirn" wird - leider - für das Stammhirn der Wirbeltiere "zweckentfremdet", weil das "kalte" Verhalten von Reptilien dem (kläglichen) Vorstellungsvergmögen der meisten Menschen eben entgegenkommend "bequem" ist. Nur hat dieses "kalte" Verhalten andere Ursachen, nicht das vermeintlich fehlende dreiteilige Gehirn.

Und wer einem Tier gänzliches Emotionale abstreitet, hat wohl selbst als Mensch keine Emotionen, deren wenige oder nur negative...


Ps: entschuldige bitte, krissi, hab grade gesehen dass Du nur zitiert hast... also geht mein Plädoyer in Richtung dieses Verfassers, dient aber wohl auch als Aufklärung für alle Mitlesenden :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Gupta Amygdala Retraining bei CFS

Ich denke da gibt es noch einige Ansatzpunkte.

Ja, das denke ich auch.
Heiler , weißt du denn, ob man klar kommt (obs genug deutsche Teile gibt), wenn man kaum englisch kann?

Bezahlen kann man das ganze offensichtlich über paypal als Gast (bei Pay pal anmelden würde ich mich nicht, hab ich schon mal, ist alles schief gegangen, nie wieder!).

Einfach bestellen und loslegen? :kraft: Also, alles, was ich jetzt über die Amygdala gelesen habe- sie spielt eine große Rolle bei MCS, ist direkt mit dem Riechkolben verbunden.

Und: Ich suche seit 8 Jahren einen mentalen Zugang, dies wäre einer! :idee:

Ich nehme seit vielen Jahren NEM's, habe keinen Nitrostress (nach Pall kommt MCS ja von Nitrostress), Und der Herr Gupta sagt (er kennt die Arbeiten von Pall offensichtlich) dass diese komplexen Krankheitsbilder wie CFS, MCS nicht durch Nitrostress entstehen können.

Mensch, endlich hätte ich mal einen Anhaltspunkt, würde mich so gerne direkt mit jemand austauschen, suche wohl nochmal im CFS- Forum.

:confused:

Mir raucht der Kopf vor lauter Amygdala

Liebe Grüße
Krissi
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
27.10.09
Beiträge
353
Gupta Amygdala Retraining bei CFS

Hallo Krissi,die Seite :www.cfsrecovery.com,kennst du ja wohl schon.Da gibt es doch die deutsche Übersetzung zu kaufen.Dort kannst du ja außer PayPal auch mit Visa und Eurocard bezahlen.
Ich hatte im CFS Forum auch jemand gesehen der das Programm zum Kauf angeboten hatte.
Vielleicht hast du ja Glück und es ist noch zu haben.
Wobei ich der Meinung bin das das MCS-Syndrom nicht allein über die Amygdala zu therapieren ist.
Es handelt sich bei dieser Erkrankungen so wie bei fast allen anderen auch um eine Anhäufung verschiedener Problematiken,die dann im dementsprechenden Krankheitsbild enden und auch auf verschiedenen Ebenen therapiert werden müssen.
Es kommt auf die entsprechende Disposition an wo und wie die Symptome sich nachher manifestieren.
Mann benötigt immer einen mentalen Zugang zur Krankheit so wie auch zu seinem eigenen Körper.Dann lässt sich auch die Komplexität die hinter den Krankheitsbildern steckt erkennen und therapieren.
Du bewegst dich auf einem Gebiet das schon so manches Hirn zum qualmen gebracht hat.
Viel Erfolg bei deinen Nachforschungen.
Liebe Grüße Heiler1.
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Gupta Amygdala Retraining bei CFS

Hallo, Heiler, Visa- und Eurocard habe ich aus Prinziep nicht, aber ich werde "als Gast" mit Paypal bezahlen. Das Programm, was "drüben" angeboten wurde , war in Englisch.

Ich werde das deutsche Coaching ab und zu in Anspruch nehmen,
Programm bestellen und konzentriert loslegen.

Ich werde nichts mehr zu MCS schreiben oder lesen, vielleicht mache ich irgendwann mal einen Erfolgsbericht .

So, Dir alles Gute

Krissi
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Gupta Amygdala Retraining bei CFS

Das Problem ist, man wird in der Luft zerrissen, wenn man in der MCS- Kommunity irgendwie andeutet, das ganze könnte einen psychischen Aspekt haben.

Ich war immer, seit mind. 7 Jahren, davon überzeugt, dass das limbische System eine Rolle spielt, denn die Riechnerven landen im Zwischenhirn und im liombischen System und wie ich jetzt gelernt habe, direkt in den Mandelkernen; der Auslöseer war bei mir ein Aufzugschachtbrand, in den ich geraten war.

Okay, ich werde berichten, aber hinterher, bin inzwischen sicher, dass es funktionieren wird.

Liebe Grüße
Krissi
 
regulat-pro-immune
Beitritt
29.03.09
Beiträge
207
Gupta Amygdala Retraining bei CFS

Hallo Krissi,

wünsch dir viel Erfolg und würd mich auch sehr für deinen Bericht interessieren. Ich denke auch, dass du Recht hast und wenn du sagst dass der Auslöser bei Dir ein Aufzugschachtbrand war, dann seh ich da schon ganz klar auch eine Verbindung zum limbischen System. So ein Brand ist doch ein traumatisches Erlebnis und Trauma-Informationen werden im limbischen System bzw. im "Angstzentrum" Amygdala gespeichert. Könnte es also sein, dass durch Gerüche also irgendwelche (emotionale oder körperliche ) Erinnerungen getriggert werden und der Körper so wieder in Alarm versetzt wird, ähnlich einer Posttraumatischen Belastungsstörung nur eben ohne dass man einen bewussten Zusammenhang zum Auslöser herstellen kann?

Hab auch schon hin und her gegoogelt aber momentan fällt es mir noch schwer die Zusammenhänge zu belegen. Rein unwissenschaftlich ausgedrückt würd ich aber hier mal folgendes zum Thema Tinnitus aufgeführtes anbringen. Ist nicht das gleiche, aber der Vorgang könnte ähnlich sein:


"Nach heutiger Literatur wird der Hauptauslöser des idiopathischen Hörsturzes und Tinnitus den sog. „Dysstress“ angenommen. Unter „Dysstress“ versteht man ein übergroßes Maß an Stresseinwirkung, welches sich negativ auf den Gesamtzustand des Betroffenen auswirkt.
Die körperliche Stressreaktion wird durch ein kompliziertes Zusammenspiel zwischen dem zentralen und dem vegetativen Nervensystem sowie dem Hormonsystem entladen. Der Neokortex ist zuständig für die bewusste Wahrnehmung und alle kognitiven Prozesse. Der präfrontale Kortex ist für das Verhalten zuständig. Das limbische System besteht aus Thalamus, Hypothalamus und Amygdala. Der Thalamus ist die erste Schaltstelle für die Verarbeitung von sensorischen Informationen. Die Amygdala hat eine zentrale Bedeutung für die Entstehung von Emotionen. Der Hypothalamus reguliert vegetative Funktionen. Der Hirnstamm ist der phylogenetisch älteste Teil des Gehirns. Hier werden die willkürliche und unwillkürliche Motorik gesteuert. Im Hirnstamm befindet sich der Locus coreleus (blauer Kern), der ein kleines Zellkerngebiet im Übergang vom Gehirn zum Rückenmark ist (Kaluza 2005). Die Nervenzellen produzieren etwa drei viertel des gesamten Noradrenalins im Gehirn, einem der wichtigsten Neurotransmitter, der auch bei der Auslösung der Stressreaktion eine entscheidende Rolle spielt. Diese Strukturen haben Verbindungen zum auditiven Kortex und können die direkte Wahrnehmung des Tinnitus beeinflussen. Damit können Stress, Depressionen, Schlaflosigkeit, Angst, Verspannungen u.a. einen verstärkenden Einfluss auf den Tinnitus ausüben."

www.fokus-zentrum.de/index.php?id=62

Hab die ganze Zeit schon überlegt woher mir die Amygdala so bekannt vor kam und dann fiel mir ein, dass ich vor jahren eine Fortbildung zum Thema PTBS und EMDR besucht habe. EMDR ist eine Methode die mit recht/links Augenbewegungen , also der Verschaltung von rechter und linker Hirnhälfte, arbeitet und so Trauma zu entkoppeln versucht.

Technik, die in den 1980er-Jahren von der amerikanischen Psychologin Francine Shapiro entwickelt wurde. Die Methode heißt "Eye Movement Desensitization and Re-Processing" (EMDR) und bedeutet etwa "Entlastung und Neu-Bewertung durch Augenbewegungen". Dabei fordert der Therapeut den Patienten auf, sich die belastende Erinnerung bewusst ins Gedächtnis zu rufen. Zugleich bewegt er vor dem Patienten die Hand hin und her, wobei der Patient den Handbewegungen mit den Augen folgen soll. So simpel die Technik scheint, so schnell und nachhaltig hilft sie:

Das Zusammenführen von Augenbewegungen mit dem aktiven Erinnern ist der Schlüssel, glaubt Martin Sack. Denn das Hin und Her der Augäpfel wirkt im Körper unwillkürlich entspannend, ohne dass das bewusst zu steuern wäre. Dann gelangen beruhigende Körpersignale ins Gehirn, und zwar gerade in der Phase, in der eine Erinnerung aktiviert und daher offen für Veränderung ist. Im Gehirn überlagert dann die aktuelle Entspannung die alte Angst.

Traumatische Erinnerungen heilen - Quarks & Co - WDR Fernsehen

In meiner Klinghardtschen PK therapie begegneten mir diese Augenbewegungen wieder. Dort wird ja auch entkoppelt mit Klopfen , Farbbrillen und Augenbewegungen und mein Therapeut setzte bei mir gern und oft die Augenbewegungen, allerdings auch oben/unten und schräg , ein weil das wohl am besten wirkte.

Ich weiss ja nicht wie dieses Gupta-Training stattfindet, aber kann es sein, dass sowas da drin auch vorkommt?

Ich verfolge Euren Austausch mit Spannung und sehe ja ach bei mir und meinem CFS einen Zusammenhang zur Psyche, auch wenn andere es ähnlich wie bei MCS energisch abstreiten. Vielleicht haben wir ja auch Unrecht, aber mir geht es sicher nicht nur dank der tollen Mittel so schnell so viel besser sondern auch wegen der Psychokinesiologie ( PK ) sitzungen und meiner eigenen intensiven mentalen Arbeit.

Halt uns also bitte auf dem Laufenden:idee:.

Liebe Grüsse cindy
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Gupta Amygdala Retraining bei CFS

Cindy, guck mal hier:

Inzwischen ist algemein anerkannt, dass zwischen den Augenbewegungsmuster und Vorgängen im Gehirn tatsächlich Zusammenhänge bestehen. Die kann man nicht nur - wie wir es in diesem Zusammenhang tun - dazu nutzen, mehr über die Denkstruturen des Gegenüber zu erfahren. In der sogenannten Wingwave-Methode und anderen Ansätzen der Traumabehandlung wird sogar versucht durch Beeinflussung der Augenbewegungen und aktives Führen der Augenbewegungen die Wirkung traumatischer Erfahrungen zu vermindern oder gar ganz aufzuheben.
Quelle:
www.nlp-training-weil.de/augenzugang.htm

Der Herr Ashok Gupta holt sehr viel aus dem NLP, auch die Sachen mit der Timeline sind von dort. ("Geh in die Zukunft und stell Dir Deine Zukunft als vollkommen gesunder Mensch vor" Zitat von Krissi)

Könnte es also sein, dass durch Gerüche also irgendwelche (emotionale oder körperliche ) Erinnerungen getriggert werden und der Körper so wieder in Alarm versetzt wird, ähnlich einer Posttraumatischen Belastungsstörung nur eben ohne dass man einen bewussten Zusammenhang zum Auslöser herstellen kann?

Ich habe lange keinen Zusammenhang zwischen meiner Chemikalienempfindlichkeit und dem Brand gesehen, konnte mir das alles nicht erklären und hab nach Ursachen gesucht wie so eene Bekloppte, irgendwann sah ich dann mal im Fernsehen einen Bericht, wie giftig diese schwarzen Rauchschwaden von Elektrik und Elektronik und Plastik sind und plötzlich hab ich mich daran erinnert, wie wir durchs Treppenhaus um unser Leben gerannt sind und von da an war dieser Brand meine Erklärung- nur -nach 9 Jahren? Wenn ich ohne Chemikalienexposition fit bin? Nach (auch noch so geringer) Exposition hab ich das, was auch die mit CFS Haben, am nächsten Tag liege ich auf dem Sofa und komme kaum hoch. Nach ein bis zwei Tagen ist das wieder vorbei.

Die Mandelkerne sind der Schalter, ich bin ganz sicher.

So, bis bald- und liebe Grüße
Krissi
 
Oben