MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegenseitige Unterstützung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Windpferd

MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegensei

Guten Abend Datura und die anderen,

ein Bericht und eine Frage.

Erstens ein Update über eine Bekannte (über die Du, Datura, schon kurz berichtet hast, #137), der ich vor gut 3 Monaten das Gupta-Programm praktisch aufgenötigt habe. CFS so katastrophal, wie ich es mir nie vorgestellt hatte. Sogar zwangspsychiatrisiert war sie ("schizophren, selbstgefährdend"); war nur mit Mühe wieder herausgekommen.

Wiederholt "Rückfälle", Zeiten von Hoffnungslosigkeit und destruktiv-kritischem Denken. ("Bei mir ist eben alles zu spät.") Aber sie kam immer wieder zu dem Programm zurück - glaubte tatsächlich, daß dies ihre letzte Chance sei. Es leuchtete ihr unmittelbar ein - bis vor 15 Jahren hatte sie als Psychotherapeutin gearbeitet. "Zufällig" fiel eine Besserung ihres Befindens zusammen mit seltenen Chancen in der Umwelt: ihr wurde eine halbwegs cleane Wohnung im hohen Norden angeboten, die Vermieterin, selbst nicht leidend aber mit tiefem Verständnis für MCS, ebnete ihr buchstäblich die Wege - und, unfaßbar angesichts ihres Zustands, sie schaffte in mehreren Etappen und einem Ruhetag die über 800 km weite Reise, selbst am Steuer ihres uralten aber nicht mehr ausdünstenden Autos. Während der Stürme in den Tagen vor Weihnachten. Wenn sie nicht anriefe, sei sie eben tot, instruierte sie mich. Aber sie rief an. Schon an der Stimme war sofort zu hören, daß es ihr - na, nicht "gut" ging, aber daß sie Zuversicht hatte, sich wieder für die Welt interessierte, Appetit hatte (nach extremer Abmagerung). Bemerkungen der Art: "Das stinkt ja schrecklich, aber es haut mich nicht mehr um." Sie meint, jetzt erst die Energie zu haben, das Programm "richtig" und intensiv zu praktizieren. Keinerlei Suizidgedanken mehr.

Ich soll Dich, Datura, herzlich und dankbar von ihr grüßen! Ohne Dich wäre ich nie auf Gupta verfallen; trotz meiner anfänglichen Skepsis bin ich das. Und dann hätte sie das Programm nicht bekommen.

* * *​

Zweitens die Frage. Ein Freund, 66, leidet an schwerer EHS (Electromagnetic Hypersensitivity). Er lebt so einigermaßen, sorgfältigst abgeschirmt aber in seinen Aktivitäten sehr eingeschränkt. Außerdem nimmt die Strahlung zu, zuletzt durch TETRA. Ich weiß, dies hier ist ein MCS-Thread; trotzdem die Frage, ob jemand von Euch Erfahrung oder Ahnung hat oder vom Hörensagen etwas weiß über mögliche Erfolge bei EHS mit AR? Bei Annie Hopper wird EHS mehr am Rande und m.W. erst neuerdings erwähnt; bei Ashok Gupta wohl gar nicht. "An sich" ist mir - als Laien eben - plausibel, daß AR helfen könnte. Wobei sich die Frage stellt, wenn überhaupt, welches der beiden Programme? Aber vielleicht ist das gar nicht so wichtig. (Ich fand Gupta in seinen DVDs sehr professionell und vertrauenswürdig; Hopper kenne ich nur etwas vom Lesen.) Den Patienten selber möchte ich jetzt lieber nicht mit der Entscheidung belasten.

Für Euere Infos, Meinungen usw. wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße
Windpferd
 
Beitritt
01.02.10
Beiträge
1.052
MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegensei

ich habe mir das Gupta-Programm nur kurz angesehen, bilde mir aber ein, mich ausgiebig mit vielen Themen befasst zu haben, aus denen Gupta es ableitet, darunter wissenschaftlich belegte.
Das zugrunde liegende Prinzip ist so universell, dass ich behaupte, dass es bei vielen Krankheiten helfen kann. Der Amygdala ist es egal, welcher konkrete Auslöser zugrunde liegt, sie reagiert auf alles was eine Bedrohung darstellt!
Darüber hinaus lernt man automatisch allgemein mit Belastungen besser umzugehen.
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegensei

Ich kann gerade nicht viel schreiben, deshalb nur ganz kurz:

Ich kann Paule vollinhaltlich zustimmen, so ist es, genau so.

Danke, Winpferd für die Grüße.

Gupta hat den unschätzbaren Vorteil dass es das Buch (das ganze Programm sozusagen) auf Deutsch gibt, lest meinen Erfahrungsbericht doch einfach, auch auf meiner HP, ich konnte sehr, sehr gut danach arbeiten, allerdings hat mir auch unmittelbar eingeleuchtet, dass und warum es funktionieren würde.

Viele gerade sehr traurige Grüße von
Datura
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegensei

Hallo,
Ich muss hier mal ganz schnell was nachtragen, was ich wohl völlig vergessen habe zu schreiben:

Meine MCS ist ja voll ausgebrochen nach dem Aufzug- und Treppenhausbrand, von dem ich geschrieben habe, aber:

In meinen 20ern habe ich 7 Jahre im Labor gearbeitet mit hoher Formalinbelastung (Virologie).

Die nächste Belastung war in meinen 30ern, nämlich Schulbaracken, die verschimmelt waren, dann ein Schulneubau (verklebter Teppichboden, Styropordinger an der Decke, jede Menge Spanplattenmöbel)

Dann in einem Plattenbau der 70er Jahre, die bekannt dafür sind, dass in den Fugen PCB's verarbeitet wurden

Dann zu Hause 2 Jahre in PCP- haltigen Holzschutzmitteln gelebt

Dann das ganze Haus mit Permethrin wegen Hundeflöhen ausgesprüht (auf der Dose stand gut lüften, dass das Permethrin sich an festen Stoffen ewig hält, wusste ich damals nicht)

ab da habe ich mich über Gifte in unserer Umwelt informiert.

All die Jahre war ich ewig müde und habe nicht geschlafen, wusste nicht, warum, außerdem so 6 mal im Jahr grippale Infekte, die jedesmal ewig dauerten.

Der Aufzug- und Treppenhausbrand war nur der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat.

Alles anderre steht hier und in meinem Blog.

Grüße von Datura (habe wenig Zeit)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.05.10
Beiträge
1.988
MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegensei

Hallo, interessanter Thread, muß ich mal abonnieren :wave:
 
Beitritt
20.09.04
Beiträge
46
MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegensei

Für englischsprechende:

Els Valkenburg ist vollkommen gesund, Dank des Gupta-Trainings: Els Valkenburg | Facebook

Susie, die früher den Canary Report geführt hat, ist nach drei Monaten Gupta-Traning bester Dinge: Announcement: Our Canary Report network will not be reopening | The Canary Report

Ich selber mache Fortschritte und will mich an die Ohren nehmen, damit ich auch täglich das Gupta-Traning übe und täglich die Meditations- und Atemübungen mache. Ich meine, wenn dir jemand sagt, in einem halben Jahr bist du wieder ein "normaler" Mensch, das einzige was du zu tun hast, ist täglich etwas Zeit einzuplanen ... Es ist das Unbewusste, das immer wieder ablenkt ...
 

kari

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.958
MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegensei

Hallo

Die Schweizer Regierung scheint hier einen DNRS - Workshop (Dynamic Neural Retraining System) am 12. Mai in Zürich zu sponsern:

Swiss government sponsors Dynamic Neural Retraining System™
The Government of Switzerland has been following The Dynamic Neural Retraining System™ (DNRS™) with interest and has announced it will sponsor the workshop in Zurich in May, 2012. The program will run for 5 days, with two German translators present for the participants.

The DNRS is a neuroplasticity-based brain retraining program that is helping people with various limbic system disorders – such as chemical sensitivity, chronic fatigue syndrome, fibromyalgia, electromagnetic sensitivity, and anxiety – to recover their health.
Planet Thrive » Swiss government sponsors Dynamic Neural Retraining System
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegensei

Danke Kari, anscheinend gibt es bei dem Workshop deutsche Übersetzer.

Es geht voran!

Datura
 
Beitritt
17.10.10
Beiträge
91
MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegensei

Hallo!

Kann mir jemand diese Trainings DVD mal ausleihen? Ich kann mir das nicht leisten und würde es gerne ausprobieren, da es mir immer schlechter geht. Würde mich sehr freuen. Porto o.ä. würde ich natürlich alles übernehmen.

Vielen Dank

hartigan
 
Beitritt
20.09.04
Beiträge
46
MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegensei

@Hartigan: Die ersten Lektionen kannst du auf YouTube gratis schauen. Wenn du danach die DVDs immer noch haben willst, kann ich dir meine für ein paar Wochen ausleihen.

Ich bin dagegen, dass wir hier Studienergebnisse publizieren. Es soll ein Ort der gegenseitigen und persönlichen Unterstützung sein. Das nur meine Meinung zum Thema.
 
Beitritt
20.09.04
Beiträge
46
MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegensei

Ich wollte nur kurz melden, dass ich weiterhin Fortschritte mache mit dem Gupta-Training.
Ab Ende April besuche ich den Kurs mit Annie Hopper in Zürich.

Ich denke, die grössten Stolpersteine sind

1) dass man dran glauben muss (Ja, es ist so!), dass man das SELBER tun KANN und selber tun MUSS. Ganz ohne Arzt oder Pillen.

2) Das Unterbewusstsein, dass immer wieder ablenkt, damit man ja nichts ändert. (Das Unterbewusstsein möchte, das alles gleich bleibt, auch wenn das, was ist Sch**se ist)

Ich möchte alle Mitlesenden hier ermutigen, sich aufzumachen. Es lohnt sich!
 
Zuletzt bearbeitet:

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegensei

Ab Ende April besuche ich den Kurs mit Annie Hopper in Zürich

Großartig! Bitte berichte!

Datura
 

macpilzi

MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegensei

Liebe Datura,

erst mal vielen Dank für deinen Thread.

mich würde mal interessieren wie viel Zeit man pro Tag für das Training aufbringen sollte?
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegensei

erst mal vielen Dank für deinen Thread.

Bitte schön, sehr gerne!

Deine Frage ist nicht leicht zu beantworten, denn es kommt sehr darauf an, ob Du irgendwie Geld verdienen musst, wieviel Kraft Du hast, wie schnell Du Sachen aufnimmst und verarbeitest, wie begeistert Du von dem Programm bist/ wirst.

Ich habe das deutsche Buch Stück für Stück (Lektion für Lektion) durchgearbeitet, aber parallel auch die DVD'S angeschaut, denn ich finde sie sehr inspirierend, auch wenn man nicht gut englisch kann.

Es gibt inzwischen auf Gupta's Seite viele Hinweise und zusätzliche Übungsmöglichkeiten bei MCS, man braucht Zeit, um sich einzuarbeiten, sich die Sachen von Google übersetzen zu lassen, zu durchdenken.

Ich hatte ja den unschätzbaren Vorteil, dass ich ne NLP Ausbildung habe, also vieles Ergänzen konnte und auch sehr gut alles verstehen und umsetzen konnte. Mir wurde auf dem Weg auch klar, dass MCS eine einzige Traumatisierung ist mit vielen, vielen Traumen und ich habe mir EMDR zu Nutze gemacht- hat super geholfen, ich möchte fast sagen, sucht Euch jemand, der in EMDR ausgebildet ist und verändert diese ganzen Traumen so, dass sie Euch nicht mehr schaden können.

Also- um nicht den ganzen Thread nochmal zu schreiben- eine Zeitangabe kann ich nicht machen. Fast bin ich versucht zu sagen, Dir zu zu rufen "fang einfach an" am Anfang, auf der ersten Seite, mit der ersten DVD, mit dem ersten Schritt.

Viele Grüße
Datura
 

macpilzi

MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegensei

Fast bin ich versucht zu sagen, Dir zu zu rufen "fang einfach an" am Anfang, auf der ersten Seite, mit der ersten DVD, mit dem ersten Schritt.

werde wahrscheinlich erst mal ne Dunkelfelddiagnose machen lassen und schauen was dabei heraus kommt. wollte nicht zu vieles gleichzeitig anfangen. schaue mir auf jeden Fall mal die Videos auf youtube an und lese mich mal in die ersten 2 Kapitel des Programms die es Online gibt ein.

tausend Dank
 

Felis

MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegensei

Hallo macpilzi!

Das könntest du doch beides machen, da beisst sich doch nichts.
Deswegen, und auch weil es mich wieder weiter motiviert hat,
meine weiteren Schritte zu machen:

Fast bin ich versucht zu sagen, Dir zu zu rufen "fang einfach an" am Anfang, auf der ersten Seite, mit der ersten DVD, mit dem ersten Schritt.

Liebe Grüße von Felis
 
Beitritt
20.09.04
Beiträge
46
MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegensei

Erster Zwischenbericht des Kurses:

- Der Kurs ist sensationell gewesen. Ich hatte zwar schon einiges gelesen und alle DVDs zum Thema Neuropastizität / Gupta / Hopper, etc. geschaut, die es überhaupt gibt. Die Gruppendynamik und das 1:1 ist für mich persönlich sehr wertvoll gewesen.

- Ein paar Leute haben bereits während des Kurses grosse Veränderungen erfahren in ihrem Gesundheitszustand. Bei mindestens drei Teilnehmern (von zwölf) haben sich die Haupt-"its" dramatisch verbessert. Es war richtiggehend erschütternd, das live mitzuerleben.

- Ich selber könnte Bäume ausreissen. Ich berichte nach einer Woche wieder, sobald sich alles etwas gesetzt hat.

Das Leben ist schön!
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegensei

Ich bin so froh für Dich, das zu lesen! Glückwunsch!

Ich freue mich, mehr zu lesen! Danke.

Datura
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben