Hat jemand Erfahrung mit der Gupta Therapie bei Fibromyalgie?

Themenstarter
Beitritt
26.12.17
Beiträge
89
Hallo zusammen.
Das ich schon zig Sachen ausprobiert habe,brauch ich ja nicht extra wieder alles hier hinzuschreiben.
Zuletzt waren es Ernährung nach Anthony Williams und Schwermetallausleitung.Metalle sind jetzt alle in der Norm,aber leider keine Besserung meiner Schmerzen und Müdigkeit.

Jetzt meinte der Arzt,soll ich mal Coenzym 10 probieren.


Desweiteren möchte ich mal das Gupta Programm ausprobieren,das ist ja ein völlig anderer Ansatz und ohne Medikamente.
Falls es nicht helfen sollte,kann man es nach 6 Monaten zurückschicken und bekommt das Geld zurück.

Bis jetzt war das ganze Geld ja immer umsonst ausgegeben :-(
Vielleicht hat das ganze ja doch teilweise etwas mit unserem Gehirn zu tun.


Für diejenigen die noch nie was vom Gupta Programm gehört haben,hier mal ein Auszug bzgl der Ursache für Fibro,CFS etc:
"...Die Amygdala ist derjenige Teil unseres Gehirns, der für die „Kampf- oder Fluchtantwort“ zuständig ist, oder auch für die Stressantwort. Diese wird auch als die Reaktion des sympathischen Nerven¬systems auf Bedrohungen bezeichnet. Nach einer von uns veröffentlichten Studie scheint es, dass dieser Teil des Gehirns dahin geraten kann, dass er in einem Zustand chronischer Übererregung feststeckt, wodurch sämtliche Energievorräte des Körpers rasch aufgebraucht werden. Dieser Zustand ist daneben auch die Ursache für eine Vielzahl sekundärer Probleme, die zu einer Menge von ganz unterschiedlichen körperlichen Symptomen führen können, wie z.B. Schmerzen, Benommenheit, Konzentrations¬schwäche...."


Am Anfang hielt ich es für Unsinn,aber wenn man sich die Seiten mal alle durchliest,ist es schon interessant.



Ich habe mir das Programm schon bestellt.Würde mich aber trotzdem mal interessieren,ob jemand von euch mit Fibro das schon ausprobiert hat?
 

Felis

PHP:
Hallo.
Hier findest du viel von dem, was ich damit erlebt habe.
Gelenke, Bänder, Sehnenschmerzen, Entzündliches , das ich als rheumatisch zu der Zeit beschrieben hätte, verschwand neben Schlafstörungen als erstes.
Ich hatte ein ganzes Bündel, was man sowohl als auch (jeweilige Krankheitsbilder) beschreiben hätte können.
Schmerzen in den Gliedern sind dauerhaft weg.

Und nein Ashoks Hypothese ist kein Unsinn. Das wird sich auch noch (studiert) herausstellen, wenn er endlich seine Studie finanzieren kann. ;-)
Es steht hier in der Rubrik Psyche- ich muss dazu sagen, dass Ashok diese Erkrankungen aber definitiv als neurologische, also physische betrachtet. (Aufgrund der beteiligten Hirnareale ist es halt in dem Bereich was beides betrifft oder betreffen kann...). Im CFS Bereich wollte ich das alles nicht geschrieben haben, wegen den Leuten, die Ashoks Hypothese teils entrüstet anfeindeten oder sich dadurch in eine Psychoecke gestellt fühlten. Ist aber länger her.

https://www.symptome.ch/vbboard/psyche-gesundheit/129911-gupta-amygdala-retraining.html
Liebe Grüße von Felis
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Felis

Im CFS Bereich wollte ich das alles nicht geschrieben haben, wegen den Leuten, die Ashoks Hypothese teils entrüstet anfeindeten oder sich dadurch in eine Psychoecke gestellt fühlten.
-
Und, weil ich ein Medikament dauerhaft einnahm, welches ich dabei abgesetzt habe.
Zählt zu den Psychopharmaka - ein Benzodiazepin, was ja bei Ängsten gegeben wird.
 
Themenstarter
Beitritt
26.12.17
Beiträge
89
Hallo Felis. Danke für deine Antwort. Ich bin auch gerade dabei Tabletten abzusetzen. Das ist dieses Duloxetin ich weiß nicht ob du das kennst.
Ich hatte erst über die Reverse Therapie gelesen. Und dadurch bin ich dann auf die gupta Therapie gekommen. Das gefiel mir irgendwie besser. Obwohl es ja eigentlich fast dasselbe ist.

Da bin ich ja mal dann gespannt wenn die DVDs ankommen.ich hatte letztens Wochenende bestellt, und es steht es würde ca 1 bis 2 Wochen dauern. Wie lange hat es denn bei dir gedauert bis die DVDs angekommen sind?
 

Felis

Huhu :)
Ja ich kenne diese Medikamente. Mit denen hatte ich immer nur kurz Kontakt.
Sie hatten bei mir alle schwere körperliche Nebenwirkungen.
Ich weiß nicht mehr wie lange es dauerte bis die DVDs ankamen. ;-)


Die letzten Tage bekam ich per mail ein Umfrage von Ashok Gupta. Er fragte uns nach der Zufriedenheit mit dem Programm und was wir denken, dass verbessert werden könnte.
Daraus habe ich entnommen, dass er es noch nicht neu aufgelegt hat. Das wollte er doch. Hm. :-/

Reverse Therapie kenne ich nicht gut genug um dazu etwas sagen zu können. Aber nachdem was ich denke, liegt Ashok mit seiner Amygdalahypothese einfach im Zentrum des Problems, vieler Probleme.
Darf ich dich fragen, weswegen du diese Medikamente bekommst?
Wegen der Schmerzen?

Liebe Grüße von Felis
 
Themenstarter
Beitritt
26.12.17
Beiträge
89
Ja dieses Duloxetin soll bei Fibro gegen die Schmerzen wirken und Antrieb geben.
Schmerzen waren mal ab und zu ca 10 % weniger.Vom Antrieb merkte ich nichts.
Dafür aber Nebenwirkungen.U.a wurd mir plötzlich grundlos immer wieder übel,dann teilweise Magenschmerzen.Bei der Magenspiegelung war nur leichte Gastritis,das könne aber nicht der Grund für meine Beschwerden sei meinte der Arzt.Helicobacter-Ergebnis steht noch aus.


Vorher hatte ich Citalopram ,davor Amytriptilin.Null Besserung.


Ich weiß manchmal nicht was schlimmer ist,die Schmerzen oder diese Erschöpftheit.:mad:


Deswegen hoffe ich das die Gupta Therapie mir hilft.
 

Felis

Hallo Magaskawee!

Citalopram, Amytriptilin, und Duloxetin.
Wie lange nimmst du diese Sachen denn, war das am Stück also das eine wechselte das andere ab) und wie geht es dir mit der Reduktion des Duloxetins?
(Für den Fall, dass du das beantworten möchtest, wenn nicht, so ist es für mich auch ok.)
Natürlich können Schmerzen und Erschöpfung tatsächlich nun auch zusätzlich Nebenwirkungen der Medikamente
selbst sein.
Verstehst du denn Englisch?
Denn damit hättest du dann Zugang zu den wunderschönen Meditationen von Ashok Gupta, die ja Teil des Programmes sind.
Soweit ich weiß, hat es da auch etwas (nicht so viel) auf Deutsch. Aber ich weiß eben nicht genau was. Ich habe es alles auf Englisch.

Liebe Grüße von Felis
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
26.12.17
Beiträge
89
Hallo Felis.
Ja die Medikamente wechselten,nicht alle aufeinmal.Ich weiß auch nicht mehr ob ich das Citalopram oder Amitryptilin zuerst hatte.Nach den beiden war erst mal ein paar Monate Pause,dann wurde das Duloxertin probiert.

Mein Englisch war nie besonders gut,in der Schule agelte es fünfen.Für den Urlaub reichte es jedoch noch.
Mal sehen wie die Deutschübersetzungen sind,wenn die Sachen ankommen.

Bevor die Fibro anfing,hatte ich eine Meniskus Op ,die länger dauerte zu heilen.Davor auch Streß auf der Arbeit.Vielleicht hängt das ja damit zusammen und das Gupta Programm kann helfen.
 

Felis

Bevor die Fibro anfing,hatte ich eine Meniskus Op ,die länger dauerte zu heilen.Davor auch Streß auf der Arbeit.Vielleicht hängt das ja damit zusammen und das Gupta Programm kann helfen.

Genau das nennt Ashok Gupta ja als zu Grunde liegendes Trauma (in der Amygdala/Insula) bei Fibro. Schmerz durch z.B. Op plus Stress.

Ich denke, dir kann das Retraining gut helfen.
Schade ist es halt das "mangelnde" Englisch - wegen der Vielfalt der wunderschönen Meditationen, die du ohne Englisch richtig zu verstehen halt nicht nutzen kannst dann.
Aber vielleicht verstehst du es ja doch.... Ich verlinke dir ein paar, dann kannst du mal reinhören.

Liebe Grüße von Felis
 
Themenstarter
Beitritt
26.12.17
Beiträge
89
Die Sachen sind am Montag angekommen.
Ich lese mich gerade durch das Heft.
interessant auch die Erklärung, dass wenn eine Stresssituation oder ein Trauma schon längst zurück liegt und dass die Ursache sein sollte, warum man dann trotzdem immer noch die Symptome hat.
Denn genau das hatte ich mich auch immer gefragt. Schlechte Erfahrungen etc, schon längst beseitigt,und die Symptome gehen trotzdem nicht weg.
Es liegt alles an der Amygdala.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.663
Hallo Magaskawee,

Schlechte Erfahrungen etc, schon längst beseitigt,und die Symptome gehen trotzdem nicht weg.
Es liegt alles an der Amygdala.
Ich glaube, es liegt auch an der Amygdala, aber auch daran, daß solche traumatischen Erlebnisse ja auch vererbt werden können, so daß teilweise die Traumata der Großeltern von den Enkeln übernommen und wieder erlebt werden.
Wobei: wahrscheinlich ist auch dabei die Amygdala auf jeden FAll stark beteiligt.

https://www.welt.de/gesundheit/psyc...e-Belastung-wirkt-sich-auf-die-Enkel-aus.html

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
26.12.17
Beiträge
89
Hallo zusammen.
@ Piratin
Es hat 150€ gekostet.
Klingt erst mal viel,aber wenn man bedenkt was man schon an hunderten Euros für andere Therapieversuche ausgegeben hat...
Und es ist ja mit Geld zurück Garantie.
Gib mal in google "Gupta Prgramm" ein,da ist dann auich nochmal alles auf deutsch erklärt.
Bei dem Programm selber bin ich froh das das deursche Begleitbuch dabei ist.
Auch eine Audio CD ist in Deutsch dabei.


Ich lese immer zuerst das deutsche Heft.
Wenn ich das auch mal visuell sehen möchte (z.B. wie Ashok Gupta die "Stop,Stop,Stop" bewegeung macht),dann suche ich mir die entsprechende Sitzung auf der DVD raus.
Gott sei Dank gibt es das Begleitheft,nur die Endlische DVD würde ich evl zu 20 % verstehen.Schade aber das es keine DVD mit Deutschem Untertitel gibt,das wäre klasse.


Wie gesagt,im Moment bin ich bei Sitzung 4.Ashok empfiehlt sie komplett aufeinmal durchzulesen/gucken,aber wenn man es nicht schafft,ist auch nicht so schlimm.Ich schaffe es auch nur Stück für Stück.


@ orgegano
Das kann auch vererbt werden? Wusste ich gar nicht.
 

Piratin

Hallo zusammen.
@ Piratin
Es hat 150€ gekostet.
Klingt erst mal viel,aber wenn man bedenkt was man schon an hunderten Euros für andere Therapieversuche ausgegeben hat...
Und es ist ja mit Geld zurück Garantie.
Gib mal in google "Gupta Prgramm" ein,da ist dann auich nochmal alles auf deutsch erklärt.
Bei dem Programm selber bin ich froh das das deursche Begleitbuch dabei ist.
Auch eine Audio CD ist in Deutsch dabei.

Vielen Dank. Ich finde das gar nicht mal so teuer, wenn man bedenkt, dass eine Doppelstunde je nach Therapeut für Selbstzahler auch fast so viel kostet.


Das kann auch vererbt werden? Wusste ich gar nicht.

Ja, Trauma wird vererbt, das ist mittlerweile soweit ich weiß wissenschaftlich ziemlich gut nachgewiesen.
 
Themenstarter
Beitritt
26.12.17
Beiträge
89
Hallo zusammen.
Ich bin mit dem Gupta Programm ja jetzt seit ein paar Tagen an.
Mir geht's jetzt im Moment wirklich etwas besser. Nicht nur wegen der Schmerzen, sondern auch wegen der ständigen Müdigkeit.
Jetzt z.b. diese Woche habe ich ja Frühschicht, das ist für mich immer ein Alptraum. Dieses frühe Aufstehen. Und dann auf dem Weg zur Arbeit bzw auf der Arbeit selber war ich immer total k.o. und konnte fast im Stehen einschlafen.
Ich war müde im Kopf und müde im Körper. Dazu kamen noch immer wieder zwischendurch die Schmerzen.
Ich habe zwar immer noch große Schwierigkeiten beim Aufstehen so früh.aber wenn ich dann einmal wach bin und auf dem Weg zur Arbeit geht es schon besser. Ich bin nicht mehr so extrem müde. Auch kommen mir die Schmerzen jetzt nicht mehr so schlimm vor bzw habe ich weniger. Und irgendwie bin ich entspannter.Ich weiß jetzt aber nicht ob das nur von dem Gupta Programm kommt, oder es auch mit den Coenzym 10 Tabletten zusammenhängt, die ich auch seit ca 2 Wochen nehme. Vielleicht hilft ja auch alles beides etwas.
Wie auch immer, ich mache auf jeden Fall weiter.
Nur letztes Wochenende hatte ich komischerweise wieder ein richtiges Tief.Da war ich am Samstag und Sonntag total k.o., obwohl ich frei hatte. Und habe öfters geschlafen. Aber das kann auch passieren dass es einem zwischendurch wieder etwas schlechter geht.
 
Beitritt
25.03.12
Beiträge
1.705
Hallo Magaskawee

(Habe soeben erstmal gegoogelt, ob dieser Name eine Bedeutung hat :))

Hast du mit dem Programm weiter gemacht? Hatte mich auch mal für die deutsche Übersetzung interessiert.

Viele Grüße
Anahata
 
Themenstarter
Beitritt
26.12.17
Beiträge
89
Hallo Anahata,die letzten Tage ging es wieder schlechter, ständig müde etc.Als ob man erkältet wäre.Mal sehen wie es weiter geht.
 
Beitritt
25.03.12
Beiträge
1.705
Hallo,

Ist die deutsche Übersetzung denn gut aufgebaut? Wie ist das mit den Meditationen? Wurden die neu eingespielt in deutsch?

Oh je, ein Auf und Ab .. meine Daumen sind gedrückt :)
Anahata
 
Themenstarter
Beitritt
26.12.17
Beiträge
89
Hallo Anahata77,
sorry,ich hatte ganz vergessen zu antworten.
Also das Buch ist ganz gut übersetzt.
Auf den CDs sind die Übungen und Meditationen von einer Frau in deutsch gesprochen.Allerdings etwas eintönig.Ich nehme teilweise auch mal Meditationen aus dem Internet mit Musik dazu.


(ach ja,mein Name im Profil...ich wollte einen indianischen,hab aber schon mehrere unterschiedliche Übersetzungen dafür gefunden:D )
 
Oben