Einjähriger Beifuß und Lapacho: Universaltherapie gegen Parasiten

Themenstarter
Beitritt
19.10.06
Beiträge
28
Die Therapie ist sicher, günstig und wirksam.


- Einjähriger Beifuß (Artemisiae annuae) (Qing Hao)
http://www.nutriguide.de/wirksubstanzen/wirksubstanzen_1jbf.html
http://www.itmonline.org/arts/chinghao.htm

Anwendung: 10-20g der getrocknetten Pflanze täglich, 7-14 Tage lang über den Tag verteilt als Tee trinken.


- Lapacho (Tabebuia avellanedeae)
http://www.nutriguide.de/wirksubstanzen/wirksubstanzen_lapacho.html

Anwendung: 1Liter Tee täglich über den Tag verteilt 7-14 Tage lang (~4 Teelöffel Lapacho auf 1L)

Wichtig: beide Tees mindestens 5min kochen und anschließend 15min ziehen lassen damit sich auch ausreichend Wirkstoffe im Wasser lösen. Den Beifuß-Tee solte man so dosieren das man alle ~3 Stunden etwas konsumiert da der Hauptwirkstoff Artemisin nur eine recht kurze Halbwehrzeit im Blut besitzt (2-3 Stunden). Bereits nach 2 Tagen solte die Therapie anschlagen, trotzdem mindestens 7 Tage vortsetzen um eine mögliche Bildung von Resistenzen seitens der Ereger zu verhindern!

Bei dem Beifuß besteht allerdings das Problem das längst nicht alle Pflanzen auch wirklich Artemisin enthalten.. es ervordert gewisse - mir nicht bekanten - bedingungen im Leben der Pfanze damit sich Artemisin auch bildet.


Die Therapie kann gut mit der hier schon beschriebenen Salz- Vitamin C Therapie kombiniert werden für maximale Wirksammkeit. http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1540

PS: Die Therapie hilft auch längst nicht nur gegen Borreliose. Von Malaria bis zu Schlafkrankheit lassen sich damit die meisten Parasiten effektiv bekämpfen (zumindest in der Theorie). Die Wirkung gegen Borreliose, Malaria und eine reihe anderer Ereger ist auch schon klinisch erprobt.

MFG Bakunin
 
Oben