Darmfloraaufbau - was am besten beachten?

Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
also, der Grund für vieles (blähungen, dürr sein, bindegewebe schwach, muskeln weg etc ) ist jetzt klar, ich hab immer noch eine kaum vorhandene Darmflora, die guten BAkterien alle unter unter der Norm, Lactobazillen von denen man ca 7 Millionen haben sollte, sind bei mir sogar UNTER DER NACHWEISGRENZE.
Nun hab ich wiedermal Omnibiotic Stress gekauft , da sind ja viele lactobazillen drinnen und auch bifido und Symbiflor, das Echerichia coli enthält (schreib man glaub ich anders, sorry)

ich hab kaum Geld zu Verfügung. was kann ich sonst noch tun damit sich meine Darmflora endlich wieder regeniert?
Kuhmilchprodukte ess ich nicht. also der tipp Joghurt zu essen greift bei mir leider nicht. ansonsten bin ich nicht kompliziert beim Essen.

bitte tipps, bin TOTAL mangelernährt. gestern eine zinkinfusion bekommen, heute vitamin b.
Bräuchte eigentlich viel mehr, hab das Geld aber nicht.
Kostengünstige Varianten, die mich beim Darmfloraaufbau unterstützen??

danke!!
Lina
 
Beitritt
05.09.08
Beiträge
3.876
Darmfloraaufbau - was am besten beachten??

Kuhmilchprodukte ess ich nicht. also der tipp Joghurt zu essen greift bei mir leider nicht. ansonsten bin ich nicht kompliziert beim Essen.
Wasserkefir ist billig und enthält keine Milch.

lg
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Darmfloraaufbau - was am besten beachten??

Wasserkefir ist billig und enthält keine Milch.

lg

spannend. noch nie in meinem Leben gehört, habs grad gegoogelt. das einzige blöde, ich mach auch candida diät (arzt meinte zwar candida ist nur deshalb thema, weil die gesunde darmflora praktisch fehlt, sind die darmbakterien, die guten, wieder anwesend spielt candida keine rolle mehr) und da sind hefezellen wahrscheinlich suboptimal...

werd das aber noch recherchieren..

danke für den tipp!!!
Lina
 
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
Darmfloraaufbau - was am besten beachten??

also, der Grund für vieles (blähungen, dürr sein, bindegewebe schwach, muskeln weg etc ) ist jetzt klar, ich hab immer noch eine kaum vorhandene Darmflora, die guten BAkterien alle unter unter der Norm, Lactobazillen von denen man ca 7 Millionen haben sollte, sind bei mir sogar UNTER DER NACHWEISGRENZE.
Nun hab ich wiedermal Omnibiotic Stress gekauft , da sind ja viele lactobazillen drinnen und auch bifido und Symbiflor, das Echerichia coli enthält (schreib man glaub ich anders, sorry)

ich hab kaum Geld zu Verfügung. was kann ich sonst noch tun damit sich meine Darmflora endlich wieder regeniert?
Kuhmilchprodukte ess ich nicht. also der tipp Joghurt zu essen greift bei mir leider nicht. ansonsten bin ich nicht kompliziert beim Essen.

bitte tipps, bin TOTAL mangelernährt. gestern eine zinkinfusion bekommen, heute vitamin b.
Bräuchte eigentlich viel mehr, hab das Geld aber nicht.
Kostengünstige Varianten, die mich beim Darmfloraaufbau unterstützen??

danke!!
Lina
Hallo Lina,

was hälst du denn von Brottrunk ? Soll auch sehr gut für die Darmflora sein!
Bekommst du preiswert im Drogerie Markt.

Original Kanne Brottrunk® - Jetzt auch als Pauer Essenz

In unserer neuen Kanne Brottrunk® Pauer Essenz ist eine sehr hohe Zahl von lebendigen Brotsäurebakterien enthalten. Selbstverständlich ist die Kanne Brottrunk® Pauer Essenz laktosefrei.
Auszug aus:
https://www.kanne-brottrunk.de/mensch/Kanne-Bio-Brottrunk-Pauer-Essenz::64.html

Dann gibt es noch Rote Bete Saft, die ist auch milchsauer vergoren. Ebenfalls gut für den Darm und preiswert, außerdem sogar lecker.
Ebenfalls vom Drogerie Markt.

Viele Grüße und gutes Gelingen
Destination
 
Beitritt
27.05.12
Beiträge
209
Hey
Bevor du dir irgendwelche Präparate holst,geh über die Nahrung täglich frisch und Abwechslung fisch Fleisch Gemüse ect, seh zu alle2-3 Std zu essen also 1-2 Hauptgerichte zwischendurch snakes via Nüsse ungesalzen Obst reiswaffeln ,Wasser trinken und wichtig Geduld .dein Magen muss sich dran gewöhnen der Stoffwechsel auch ,wichtig regelmäßig essen alles bekommst du aus ausgewogener Ernährung raus !!

Vg
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
DANKE! Im moment krieg ich fast bei allem Blähungen. Die Candida Diät tut mir auch gar nich gut muß ich sagen, im August war ich schon wie gesund, Körper baute sehr auf, jetzt arg zurückgefallen mit x Symptomen. Aber ich versuch geduldig zu sein. :)

merci!!
Lina


Hey
Bevor du dir irgendwelche Präparate holst,geh über die Nahrung täglich frisch und Abwechslung fisch Fleisch Gemüse ect, seh zu alle2-3 Std zu essen also 1-2 Hauptgerichte zwischendurch snakes via Nüsse ungesalzen Obst reiswaffeln ,Wasser trinken und wichtig Geduld .dein Magen muss sich dran gewöhnen der Stoffwechsel auch ,wichtig regelmäßig essen alles bekommst du aus ausgewogener Ernährung raus !!

Vg
 
Beitritt
27.05.12
Beiträge
209
Hey

Hat man dich auf Intoleranz ma getestet ? Wichtig ist auch keine blähenden Speisen zu essen dazu mehr im Netz , dein Körper schafft das schon nur lass ihn dran gewöhnen.und Stoffwechseln Nahrung is billiger und viel evektiver als iwelche überteuerten Präparate
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Hey back:)

ja, bin auf alle getestet was die Schulmed. so testet , alles negativ.
aber ich denke eine abgegraste Darmflora erklärt eh alles.

ich merke auch - bevor ich die candida diät machte -d aß mir auch ein Kuchen und ein kaffee gut bekommt. es waren immer die Mengen, die Probleme machten und nciht das WAS. aß ich also sehr wenig über denTag, auch vielleicht "ungesund", wars dennoch mucksmäuschen still im Darm. Und da hab ich aber nicht gehungert. Sondern einfach nur nicht ÜBER den Hunger hinaus aus Appetit gegessen.

ich bekam vor vielen jarhen in überdosiertes AB, reagierte allergisch und hatte danach noch 4 monate immer mal wieder Durchfall, jahre später viele Kiefer Ops wieder Abs und nie darmflora aufgebaut.
ab 2010 dann schon, auch mal über viele Monate, aber das war wohl zu wenig, wenn man nicht gleichzeitig auch auf die Ernährung schaut und das hab ich nicht gemacht.

Heute wenig Kohlenhydrate und fast ruhig im Darm. :)

ganz lieben Gruß,
Lina

Hey

Hat man dich auf Intoleranz ma getestet ? Wichtig ist auch keine blähenden Speisen zu essen dazu mehr im Netz , dein Körper schafft das schon nur lass ihn dran gewöhnen.und Stoffwechseln Nahrung is billiger und viel evektiver als iwelche überteuerten Präparate
 
Beitritt
27.05.12
Beiträge
209
Hey
dein Magen Darm ist durcheinander zeig ihm durch regelmäßiges essen das er arbeiten soll, rauchst du, wenn ja stell es ein sowie Alkohol und Drogen sowieso:) mit dem ab kann sein das deine Leber die viel mit dem Magen zutun hat nich richtig schützt so kann es sein das sie zuviel Ammoniak bildet und du so den blähbauch hast
 
Beitritt
27.05.12
Beiträge
209
Hey
dein Magen Darm ist durcheinander zeig ihm durch regelmäßiges essen das er arbeiten soll, rauchst du, wenn ja stell es ein sowie Alkohol und Drogen sowieso:) mit dem ab kann sein das deine Leber die viel mit dem Magen zutun hat nich richtig schützt so kann es sein das sie zuviel Ammoniak bildet und du so den blähbauch hast
Versuch es ma mit Wermut tee is ekelhaft aber hilft enorm auch bei magensachen ,wichtig er muss natura sein so gehaxelt ein Teelöffel und 10 min ziehen lassen lauwarm trinken 2/3 am Tag
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
das mit den ABs ist schon lange her, das letzte glaub ich 2011 nach KieferOP.. hatte aber gleichzeitig omnibiotic genommen..

nein rauche nicht, das einzige an "Drogen" waren immer mal wieder SChlafmittel, aber das hab ich mittlweille auch weggelassen. (das Problem war auch schon VOR den Schlafmitteln)

ja, ich muß wohl geduld haben.

:rolleyes:


Hey
dein Magen Darm ist durcheinander zeig ihm durch regelmäßiges essen das er arbeiten soll, rauchst du, wenn ja stell es ein sowie Alkohol und Drogen sowieso:) mit dem ab kann sein das deine Leber die viel mit dem Magen zutun hat nich richtig schützt so kann es sein das sie zuviel Ammoniak bildet und du so den blähbauch hast
 
Beitritt
16.06.13
Beiträge
954
Hallo,

eines meiner Lieblingsthemen, die Darmflora und deren (Wieder-)Aufbau. Kenne was Du beschreibst gut aus eigener Erfahrung. Wobei ich mich mittlerweile im krassen Gegensatz zur Du-musst-nur-gesund-Essen-und-alles-wird-gut-Fraktion befinde. Warum?

1) In einer Studie letztes Jahr wurde festgestellt dass in Ö im durchschnittlichen Hühnerbein Rückstände von bis zu 8!! verschiedenen Antibiotika gefunden werden.
2) Glyphosate = Roundup ist heute quasi ubiquitär und schädigt bereits im niedrigen ppm-Bereich Mikroorganismen. Bei uns gibt es vielleicht weniger Roundup, aber wir haben genügend andere Pestizide - Herbizide - Fungizide die alle schon in geringen Mengen die Flora schädigen können.
3) Früher waren die guten Bodenbakterien = Soil organisms überall. Karotte aus dem Acker gezogen und in den Mund --> die tägliche Dosis Bacillus subtilis = Gemeiner Heubazillus gleich mitgeliefert.
Bacillus subtilis - Wikipedia, the free encyclopedia
Although this species is commonly found in soil, more evidence suggests that B. subtilis is a normal gut commensal in humans. A 2009 study compared the density of spores found in soil (~106 spores per gram) to that found in human feces (~104 spores per gram). The number of spores found in the human gut is too high to be attributed solely to consumption through food contamination. Soil simply serves as a reservoir, suggesting that B. subtilis inhabits the gut and should be considered as a normal gut commensal.[5]
Die Kinder spielten am Boden, steckten die Finger in den Mund, voilà, die nächste Dosis B. subtilis. Heute sind diese guten Bodenorganismen in weiten Teilen praktisch ausgerottet, und was noch da ist wird abgewaschen oder weggeschält. Wieso der B. subtilis so wichtig ist? Der ist z. B. ein Fressfeind vom Candida, d. h. der hilft sehr effizient Candida und andere pathogene Keime zu bekämpfen.
4) Andere Toxine, die z. B. aus dem Trinkwasser kommen, Weichmacher aus Plastikflaschen, etc. und die ebenfalls die Flora schädigen.

Es gibt also eine Vielzahl von Faktoren die praktisch täglich die natürlich Flora schädigen, und ich bin der Meinung, dass die mehr oder weniger dauerhafte Zufuhr von Probiotika enorm wichtig ist. Probiotika sind denke ich neben Vitamin D das einzige NEM das von fast jedem langfristig genommen werden kann bzw. sollte.

Wenn der Schwerpunkt auf Pilzbekämpfung bzw. Verdrängung der pathogenen Flora liegt hier eine Auswahl:

1) Flora Balance Bacillus Laterosporus BOD for Candida Control and better digestive health, enthält bacillus laterosporus (mit sehr interessanter Geschichte), der definitiv Candida frisst. Eigene Erfahrungen gut.
2) Threelac Threelac £38.75 from The Finchley Clinic - hohe Dosen an Bacillus subtilis, teuer, manche beschwören es als Wundermittel. Eigene Erfahrungen okay.
3) Bio-kult Bio-Kult<br>60 caps - bester Allrounder, hat B. subtilis und andere Stämme zum Aufbau der Flora. In Summe beste Verträglichkeit und beste Erfahrungen bzw. Feedback.

Eine Auswahl von Probiotika ohne spezielle Anti-Candida Wirkung, aber gut um eine geschädigte Flora wieder herzustellen - braucht es parallel oder nach der Candida-Behandlung um die guten Bakterien wieder anzusiedeln:

1) Swanson Probiotics Probiotic-4 | 60 Vegetarian Capsules - £3.99 - günstig & gut (Vorsicht beim bestellen, healthmonthly versendet nämlich von ausserhalb der EU, Kanalinsel Jersey)
2) Foodscience of Vermont Mega Probiotic ND | 120 Vegetarian Capsules - £15.00 - sophisticated, bei mir gute Wirkung
3) 30 Kapseln BactoFlor 10/20, Essential Foods Online Shop - super hohe Dosierung, viele verschiedene Stämme, das einzige was ich aus dem deutschsprachigen Raum empfehlen kann, bei den anderen sind die Dosierungen = lebenden Keimzahlen viel zu niedrig. Muss allerdings anmerken dass ich in D und Ö angebotene Mittel seit ca. 2007 nicht mehr recherchiert habe.

Nicht zu vergessen die Aminosäure Glutamin die die Schleimhäute wiederaufbauen hilft.
L-Glutamine : Victoria Health
Glutamine is also a major component of connective tissues of the intestinal tract helping to prevent excessive inflammation in the gut, as well as restoring integrity even after the damage has already occurred, in concerns such as IBS, Colitis and leaky gut syndrome.

Wer ein bisschen die Geschichte haben will dazu, Rubin Jordan googeln, dem seine Geschichte hat mich damals auf die HSO (Human Soil Organisms wie eben der B. subtilis etc.) gebracht. Seitdem habe ich - damals gefährlich untergewichtig - ca. 12 kg zugenommen. Bin noch immer superschlank, ein paar Kilo dürfen schon noch kommen! :D

Viel Glück! :)
LG de bear
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Hi,

hab mir das jetzt kopiert und muß mir das mal in Ruhe zu Gemüte führen. :)
danke!

Lina


Hallo,

eines meiner Lieblingsthemen, die Darmflora und deren (Wieder-)Aufbau. Kenne was Du beschreibst gut aus eigener Erfahrung. Wobei ich mich mittlerweile im krassen Gegensatz zur Du-musst-nur-gesund-Essen-und-alles-wird-gut-Fraktion befinde. Warum?
 
Beitritt
16.06.13
Beiträge
954
Hi,

hab mir das jetzt kopiert und muß mir das mal in Ruhe zu Gemüte führen. :)
danke!

Lina
Hallo Lina,

gerne. Was mir noch eingefallen ist, und was mir nach wie vor selber ein wenig Kopfzerbrechen bereitet, ist die Sache mit dem Gluten. Das ist auch an anderen Stellen im Forum schon diskutiert worden, für mich liegt der Schlüssel zum Verständnis der Glutenproblematik hier: Dr. Perlmutter: How to Prevent Alzheimer's Disease

The Role of Grains in Disease Propagation

...He also stresses that gluten sensitivity is involved in most chronic disease, including those affecting the brain, because of how gluten affects your immune system. Unfortunately, many people, physicians included, still believe that if you don’t have celiac disease, gluten is fair game and you can eat as much of it as you like.

Full-blown Celiac disease, which is gluten sensitivity affecting your small intestine, affects an estimated 1.8 percent of people in Western cultures. But gluten sensitivity may actually affect as much as 30 to 40 percent of all people, and according to Dr. Alessio Fasano at Massachusetts General Hospital, virtually all of us are affected to some degree.

This is because we all create something called zonulin in the intestine in response to gluten. This protein, found in wheat, barley and rye, makes your gut more permeable, which allows proteins to get into your bloodstream that would otherwise have been excluded. That then sensitizes your immune system and promotes inflammation and autoimmunity. This kind of gut permeability is also promoted by things like antibiotics and chlorinated water....


Was für mich denke ich das Problem war: Ich dachte wenn es eine (IGG4 vermittelte) Unverträglichkeit ist, dann kann man nach einer Pause von 4 - 6 Wochen wieder beginnen diese Lebensmittel - hier eben mit Gluten - zu essen. Und das ist offensichtlich total falsch. Gluten erzeugt eine Form von leichter chronischer Entzündung die man denke ich nur mit einer Schleimhautbiopsie feststellen kann, und die dann plötzlich - z. B. bei einer Erkältung - sich ganz massiv verschlimmern kann.

Ich habe Gluten dann immer gut vertragen für eine Weile - ich habe einen Gratwohl in der Nähe und die haben superleckere Vollwertsachen - und habe den nächsten Schub dann zunächst nie mit Gluten in Verbindung gebracht. Was für mich schlecht ist, ist dass Kuhmilcheiweiss leider in Verdacht steht die gleiche Problematik zu verursachen - und ich esse so gerne Joghurt und Sauermilch. :traurig: Ziegen- und Schafmilchprodukte sollen deutlich besser sein, weil da das Eiweiss ein anderes ist.

Mittlerweile lebe ich komplett glutenfrei - was zugegebenermassen einige Sturheit braucht, aber die hat's bei mir zum Glück zur Genüge :D Ich denke die schlechten Phasen sind jetzt weniger schlecht und vor allem deutlich kürzer. Wahrscheinlich sollte ich auch Kuhmilcheiweiss weglassen, doch dazu habe ich mich bis jetzt noch nicht ganz durchgerungen.

LG de bear
 
Beitritt
16.06.13
Beiträge
954
Heute bin ich noch über Informationen zum Thema gestolpert, es geht um Kurkuma um die gereizte Darmschleimhaut zu beruhigen: Irritable Bowel Syndrome : Editorial Features : Victoria Health

Inflammation in the GI tract – this is the single biggest factor for IBS. What occurs is that the cells lining the GI tract get inflamed resulting in the functional disorder of the colon. Sufferers can end up with diarrhoea, constipation or alternating bouts of both. Since the cells lining the intestines are inflamed, nutrient uptake is greatly diminished often resulting in vitamin and mineral deficiencies within the body. Additionally, many people end up with skin allergies because inflammation of the cells results in seepage of toxins from the gut into the bloodstream since these cells are not functioning correctly.

The single most important herb to alleviate soft tissue inflammation is turmeric. The health benefits of turmeric are primarily due to its curcumin content. Curcumin is the group of compounds that confer multiple benefits including having potent anti-inflammatory properties on all the soft tissues within the body including the gut and skin, which explains its frequent use in gastrointestinal concerns as well as skin eruptions such as acne, rosacea and eczema.

Additionally, curcumin extracts help to enhance the production of digestive enzymes. Our bodies require sufficient amounts of digestive enzymes to break down food as it passes through the gastrointestinal tract. When production is insufficient, as occurs due to age, stress and other factors, food stagnates in the gut causing the building up of toxins which inflame the gut. Additionally, since food is not moving quickly, constipation can be a problem.

To summarise, curcumin will help to calm down the inflammation in the gut, ensure that food is broken down efficiently so that it prevents constipation as well as the build up of toxins that are responsible for the cycle of bouts associated with IBS.


Es scheint dass zusätzlich auch Enzyme ein überlegenswertes NEM sind. Hier sind die Sachen die ich verwende, bin eigentlich zufrieden damit.
100 Kapseln Enzym+ (Nahrungsenzyme), Essential Foods Online Shop
250g Bio Kurkuma+ Pulver, Essential Foods Online Shop

LG de bear
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Lieber Bear :)

Kurkuma verwende ich oft , aber auch nicht zu oft, denn sonst wird das essen langweilig, wenns immer gleich schmeckt. ist aber eh teil meiner Gewürze.

Gluten hab ich mal vor Jahren 9 wochen weggelassen, wenn nicht länger. Brachte keine veränderung.

hab mir mittlerweile vitabiosa geholt, das mir sehr empfohlen wurde ist und ich günstiger bekam plus einen Pilz, der die Darmschleimhaut aufbaut. nehm das aber alles erst seit einer Woche, also kann ich noch nix sagen....

liebe Grüße,
Lina
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
18.10.09
Beiträge
132
######## Hallo de Bear,

wie viel l-Glutamine kann man , sollte man zu sich nehmen ?

Grüße
Wonderer
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.012
Hallo - ich bitte um Beachtung!

Bitte bei fremdsprachigen Texten und Links zu solchen Seiten eine kurze deutsche Zusammenfassung schreiben!
Nicht alle unserer User können Fremdsprachen so lesen, dass der Zusammenhang deutlich wird.
 
Beitritt
02.04.13
Beiträge
44
Hallo de bear,

1) Flora Balance Bacillus Laterosporus BOD for Candida Control and better digestive health, enthält bacillus laterosporus (mit sehr interessanter Geschichte), der definitiv Candida frisst. Eigene Erfahrungen gut.
Beim googlen nach dem BL BOD habe ich das gefunden:

Bacillus coagulans and Bacillus Laterosporus Bod - General Discussion - The Candida Forum

"Boyd hired me to prove his strain was effective against candida and other pathogens. I spent 6 months in the lab and couldn't do it."

Angeblich wurde der Autor des Beitrags beauftragt die Wirkung des BL BOD auf Candida zu untersuchen und hat keinen positiven Effekt gefunden.
Ob das stimmt - es kann sich ja jeder im Forum anmelden und dieser "Sean" hat gerade zwei Beiträge geschrieben - weiß ich nicht. Das zur Info für euch.

Stefan
 
Beitritt
20.08.09
Beiträge
3.953
Tolle Beiträge und gute Produkte, de bear, Dankeschön!

interessant ist auch dieses Produkt: www.dvah.co.uk/index.php?route=product

Auch der Lactobacillus gasseri ist enthalten, den man in den meisten Standardprobioticas nicht findet (ebenso antientzündlich).

LG Eva
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben