Corona-Virus: Meinungen abseits des Mainstreams

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Medizinmann

Temporär gesperrt
Beitritt
01.10.05
Beiträge
671
@Malgevil
Du scheinst das Grundproblem nicht zu begreifen, dass niemand definieren kann, was Hassrede ist. Verleumdung und ähnliches ist bereits vom Gesetz her abgedeckt, auch Antisemitismus, Morddrohungen und auch gegen Verhetzung gibt es soweit ich weiß genug Paragraphen. Hassrede ist daher heute dies und morgen jenes, je nachdem, welche gesellschaftlichen Gruppen, Parteien etc. gerade die Oberhand haben. In China ist Hassrede beispielsweise Kritik an der Partei. Diese wird dort "harmonisiert", so nennt man das dort, also gelöscht und zensiert. Wer also Hatespeech Gesetze fordert - der Begriff an sich ist schon eine Lüge, da es "Anti-Meinungsfreiheits-Gesetze" heißen müsste, diese Umkehrung wird heutzutage ja ständig angewandt, dass Begriffe das Gegenteil von dem aussagen, was sie bedeuten, nach dem Motto von 1984, "Krieg ist Frieden", "Freiheit ist Sklaverei" etc. - fordert genau die Zustände wie in China. Sorry, wenn ich das so deutlich sage. Schau Dir mal ein paar Videos von Jordan Peterson zum THema an. Dem wollten sie "erzwungene Sprache" umhängen, gesetzlich, die so genannten "forced pronouns". D.h. also den Gesslerhut in Sprachform. Wir gehen generell auf chinesische Zustände zu, selbst die QR-Kontrollpunkte tauchen schon überall auf. Auch die Gesslerhüte werden immer mehr.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Medizinmann

Temporär gesperrt
Beitritt
01.10.05
Beiträge
671
Hier mal ein kleines Sittenbild aus Österreich...ein bekannter österreichischer, ähm, Journalist, schrieb vor kurzem sinngemäß, dass Disziplin das Heilmittel für das Coronavirus sei, so habe Asien es unter Kontrolle. D.h. das liegt gar nicht an den verschiedenen vorbeugenden Mitteln und der verbesserten Behandlung mit den hier in diesem Thread vorgestellten Mitteln, sondern es ist, ausschließlich und allein, Disziplin. Heute schrieb er, dass "das Virus vom Mangel an Disziplin" leben würde. Trump ist also sehr diszipliniert, seine Genesung hatte also nichts damit zu tun, dass man ihm zum Beispiel Vitamin D und Zink gab. Das sagte also einer der Top-Journalisten Österreichs, den jeden Tag MILLIONEN (!) Österreicher lesen, d.h. das muss dann klarerweise die Wahrheit sein ;-)

Nächster Punkt, die österreichische Bundesregierung möchte die Gesichtsschilder verbieten lassen. Gut, damit habe ich gerechnet, denn unter Plexiglasschildern gibt es viel weniger CO2 Rückatmung und insbesondere kaum bzw. keine Rückatmung von Viren und Bakterien, also ist das Verbot der nächste logische Schritt. "Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt". Wir sollen gefälligst Masken tragen, inklusive CO2 Rückatmung und Virus- und Bakterienrückatmung, wenn es nach der lieben Regierung geht.

In den österreichischen Massenmedien geht nun auch die Propaganda für den 2. Lockdown los, der - selbstverständlich - alternativlos sei, er sei sogar "eine Notwendigkeit für das Überleben des Tourismus". Es geht halt einfach nicht anders, man muss das den Leuten klarmachen. Gleichzeitig wird getestet und getestet und getestet (soweit man es im Zusammenhang mit PCR als "Test" bezeichnen will, medizinisch ist das ja unzulässig) und die falsch positiven nicht mit in die Zahl miteingerechnet, sodass, oh Wunder, die "Neuinfektionen" (in Wirklichkeit müsste es heißen Fallzahlen) immer weiter und weiter steigen. Ob diese "Neuinfektionen" nun wirklich krank sind oder nicht, interessiert niemanden, d.h. auch Kerngesunde werden einfach mitgezählt. Grund, asymptomatische könnten ja angeblich auch andere infizieren. Nur ist das, wie wir inzwischen wissen, höchst selten der Fall. Es gibt eben Gesunde und Kranke, und die Übergangsphasen dazwischen sind sehr kurz und da wird kaum jemand angesteckt. Aber das interessiert halt keinen.

Dann ein vor pseudomoralischer, hämischer Schmierigkeit triefender Artikel gegen Wendler, wegen seinen "Verschwörungstheorien".

Ein Jubelartikel, dass Herr Zuckerberg nun "endlich" gegen "Verschwörungstheorien" und "Fake News" vorgehen würde. Also weitere Löschungen von Postings (aka Meinungsäußerungen), nach den ersten paar Milliönchen, oder warens hunderte Milliönchen, weiß nicht mehr genau.

Ein Leserbrief, dass "wir selbst an den steigenden Erkrankungszahlen" (also PCR-Test-Fallzahlen) schuld seien, jetzt müsse endlich hart durchgegriffen werden, da kann man ja nicht länger zusehen. Kein Problem, der Gesundheitsminister ist ja bereits der mächtigste Mann Österreichs und kann die Grund- und Freiheitsrechte nach Belieben außer Kraft setzen, per Verordnung, unter Umgehung des Parlaments (ja genau, ähnlich wie der Schnauzer), also da brauchen sich die Österreicher gar keine Sorgen zu machen. Für Sicherheit wird gesorgt! ;-)

Dann noch ein Artikel über den gefallenen österreichischen Ex-Finanzminister Grasser, er habe 2,5 Mio. EUR unterschlagen. Ein "Verbrechen von UNGLAUBLICHER TRAGWEITE" für die Staatsanwaltschaft. Ja, unglaublich einfach nur, diese 2,5 Mio. EUR, ein unfassbares Verbrechen, das gabs ja noch nie in Österreich. Also so eine kleine Schadenssumme ;-) Gleichzeitig hat die liebe EU, wie war das nochmal, für den "Klimaschutz" 750 Milliarden EUR verplant, das wird uns einfach als Schulden umgehängt, ist doch lustig!

Jaja, und das war mal ein kleines Sittenbild aus Österreich.

Und so geht das hier Tag für Tag, jeden Tag die Propaganda.

Ach ja, Anti-Polizei-Propaganda gibts hier natürlich auch jeden Tag, wirklich an jedem einzelnen Tag. Man hat das sogar mit der österreichischen Polizei versucht, also jeden Tag tendenziöse Artikel gegen die österreichische Polizei gebracht, musste das aber einstellen, dagegen gabs zu viel Widerstand. Jetzt gibt es stattdessen einfach jeden Tag wieder allgemeine Anti-Polizei-Propaganda. Das hat mit den Floyd Protesten angefangen und geht seither jeden Tag, wirklich jeden einzelnen Tag. Denn es gibt immer irgendwo auf der Welt einen Polizisten, der einen Fehler macht, unglaublich einfach nur! Und das wird seither jeden Tag ausgewalkt. Rassismus, Rassismus und noch einmal Rassismus. Dass die Statistiken das genaue Gegenteil aussagen, interessiert die Zeitungen dabei nicht.

Das Massenbewusstsein ist eben wie ein Amboss, man muss draufschlagen und draufschlagen und draufschlagen, bis die kleinste Delle drinnen ist. Ist sie aber erst einmal drin, dann ist sie drin, und zwar gut. So kann man das Massenbewusstsein formen, wie gewünscht. Man muss den Leuten nur "die richtigen" Informationen füttern, der Rest geht automatisch. Bullshit in, Bullshit out.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.311
Diese Erklärung müsste man genauer hinterfragen, wer eigentlich dahintersteckt?

Wie in Deinem Beitrag schon erwähnt, Laurianna612:

Die "Great Barrington Declaration" dreier Wissenschaftler von Elite-Universitäten gegen Corona-Maßnahmen hat Hunderttausende Unterzeichner. Doch der Vorstoß ist aus medizinischer Sicht gefährlich - und dahinter stehen Geldgeber mit eigener Agenda.

Da verwundert es nicht, dass die Erklärung ausgerechnet in Great Barrington in Massachusetts unterzeichnet wurde - im dort ansässigen American Institute for Economic Research (AIER). Zu dessen Geldgebern zählt der US-Öl-Milliardär Charles Koch, ein notorischer Leugner des Klimawandels, seine Stiftung hat schon mindestens eine fünfstellige Summe gespendet. Zudem profitiert das Institut von eigenen Investitionen unter anderem in Mineralöl- und Tabakkonzerne.

Und, zur Ergänzung, diese "extravaganten" Identitäten:

"Dr. Person Fakename" "Dr. Johnny Bananas, Arzt für harte Summen" oder "Dr. I. P. Freely", "I pee freely" also, "Ich pinkle frei".

Nachzulesen hier:

 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
2.071
@Medizinmann: Ich weiß nicht, warum du uns hier mit chinesischen und amerikanischen Regelungen kommst. Auch diese "Meinungsfreiheit" ist vor allem eine amerikanische Ideologie.
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.311
Wuhu,

die werden soweit mir bekannt regelmäßig gelöscht - kleine bösartige Trolle gibts wohl auch dort in der Unterschriften-Liste... ;)

Zwischen Dir bekannter, regelmäßiger Löschung und den Informationen des Journalisten der Süddeutschen Z. scheint es dennoch deutliche Unterschiede zu geben;)

Auf die Frage, weshalb nicht sorgfältiger darauf geachtet werde, wer die Deklaration signiert, antwortete Jay Bhattacharya dem Sender Sky: "Wir haben nicht genügend Ressourcen, um jede Unterschrift zu überprüfen."
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.543
Wuhu Kayen,
sorry, hatte ich noch nicht gelesen, wusste nur von jemandem, der diese Liste genauer beobachtet, dass da mal einige hundert bis tausend Unterschriften gelöscht wurden (war ev ein anderes Phänomen)...

Aber dieses Problem, dass sich da dumme Leute auch eintragen, gibts ja nicht nur bei der gbdeclaration.org/die-great-barrington-declaration/ - weil auch: ein paar dumme Trollis im Gegensatz zu hundertausenden "echten" Unterschriften? Auch dabei sollte man die Kirche im Dorf behalten... ;)
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.166
wie er da den Text von 2 Schreiberinnen auseinander nimmt und eindampft
Videos ... in denen Menschen eingedampft und auseinander genommen werden
Man vergleiche einfach und wahrheitsgemäß Worte:
Text - Menschen
Wo liegt der Unterschied?
Text
Menschen
Text ist eine Reihe von Wörtern.
Menschen sind Lebewesen.
Das ist der Unterschied, wenn man mutig, vorurteilsfrei, unvoreingenommen und wachen Auges liest, wahr-nimmt, nachdenkt und dann gegebenenfalls besser schweigt.
Oder aber immer weiter an der Unwahrheitsschraube dreht und sich standhaft weigert, selber zu prüfen, was ein M e n s c h sagt und zeigt und denkt.
 
  • Like
Reaktionen: ADo
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.311
ein paar dumme Trollis im Gegensatz zu hundertausenden "echten" Unterschriften? Auch dabei sollte man die Kirche im Dorf behalten...

Die Frage wäre ja, inwieweit profitieren die "Geldgeber", nachdem diese vielen Unterschriften auf Echtheit überprüft wurden, von ihren Aktionen.

Nachzulesen hier:

Zu dessen Geldgebern zählt der US-Öl-Milliardär Charles Koch, ein notorischer Leugner des Klimawandels, seine Stiftung hat schon mindestens eine fünfstellige Summe gespendet. Zudem profitiert das Institut von eigenen Investitionen unter anderem in Mineralöl- und Tabakkonzerne. Erklärtes Ziel des Think Tanks ist es, eine "wirklich freie Gesellschaft" zu fördern, "mit freien Märkten und einer begrenzten Regierung". Anders ausgedrückt: Das AIER will die öffentliche Meinung manipulieren - für eine ungezügelte Wirtschaft. Zum Thema Klimawandel hat das Institut schon mehrere Berichte herausgegeben, allesamt verharmlosend. Wer sich ums Klima keine Sorgen machen muss, kann eben skrupellos weiter Geschäfte machen. Und wer Corona nicht fürchtet, ebenso.

Nachzulesen im Link der SZ.
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.311
Man vergleiche einfach und wahrheitsgemäß Worte:
Text - Menschen
Wo liegt der Unterschied?
Text
Menschen
Text ist eine Reihe von Wörtern.
Menschen sind Lebewesen.
Das ist der Unterschied, wenn man mutig, vorurteilsfrei, unvoreingenommen und wachen Auges liest, wahr-nimmt, nachdenkt und dann gegebenenfalls besser schweigt.
Oder aber immer weiter an der Unwahrheitsschraube dreht und sich standhaft weigert, selber zu prüfen, was ein M e n s c h sagt und zeigt und denkt.

Mich erreicht er aber nicht.

Was ist daran nicht zu verstehen, dass ich mich mit diesem Herrn nicht weiter auseinandersetze?
Ich habe das Video gestern angefangen zu sehen, mein Eindruck reicht mir.
- Abgesehen von den Zeitungsartikeln im Netz -
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.572
Auch wenn er vielleicht kein Mitglied mehr bei Opus Dei sein soll, Verbindungen dazu bestehen auf verschiedenste Art und Weise. Und als Kongressveranstalter ließ er ja auch in der Vergangenheit Fragen offen, was so mancher dubiose Referent dabei zu suchen hatte.

Würde er den Mainstream vertreten, würden Kritiker sicher ausreichend Material gegen ihn finden ☺️
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.543
Wuhu,
Ok, ich habe mich wirklich undeutlich ausgedrückt. Ich wollte sagen, daß das Instrumentalisieren der Freedom of Speech durch ideologische Bewegungen, die die Gesellschaft radikalisieren und spalten (wollen), nach meinem Eindruck aus Amerika kommt.
sowas dachte ich mir eh... ;)

Nur, es ist doch egal, von wo das angeblich/womöglich ursprünglich kommt? "Wichtig" ist ja nur, dass es gewissen Leuten bzw Gruppen, Institutionen etc pp auch hier in zB Europa gar nicht (mehr) behagt (falls es das jemals tat), dass das Recht zur Redefreiheit tatsächlich "jede/r" in Anspruch nehmen kann, eben über entsprechende Internet-Angebote...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben