Corona-Virus: Meinungen abseits des Mainstreams

Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.037
Diese Textformulierungen halte ich immer noch für ziemlich überheblich und ich sehe mich darin einfach nicht "genötigt" das Video anzusehen.
Welche Textformulierungen meinst du, Kayen, was du darüber von mir zitierst, sind meine eigenen Formulierungen, wie es aus den entsprechenden Beiträgen vorher deutlich ist. Wir reden hier jetzt schon etwa 10 Beiträge lang über einen Punkt, zu dem auch ein 21-min-Video gehört, zu dem ich mich geäußert habe, und du hast etwas zu meinen Äußerungen gesagt - ohne das Video zu kennen, oder nur in Ansätzen.
Worauf willst du dich beziehen?
W e n n man sich auf etwas beziehen will, ist man eigentlich immer "genötigt", sich das auch mal anzusehen, anzuhören, durchzulesen und sich so einen authentischen Eindruck zu verschaffen.
Wie sollte es anders gehen....wenn man doch alles selber überprüfen will?
Vielleicht könntest Du mir ja aus dem von Dir gesichteten Bonelli Video eine einzige Frage beantworten, die mich interessieren würde:
Geht aus seiner Darstellung "gesichert" hervor, dass er zu dem Zeitpunkt des Erscheines u.g. Zeitungsartikels von 2011 kein Mitglied dieser Organisation war?
In besagtem Video schau und hör dir min 12:40 - 15:00 an, und dann vielleicht auf der privaten Website....ich habe das markiert, was mir im Zusammenhang wichtig erscheint, aber natürlich am besten alles lesen im ganzen Zusammenhang des Textes.
Raphael Bonelli ist persönlich befreundet mit katholischen, evangelischen, orthodoxen und freikirchlichen Christen, Juden, Buddhisten, Muslimen, Bahai, Agnostikern und Anhängern ethnischer Religionen. Mit allen Vertretern hat er schon wissenschaftlich zusammengearbeitet und Veranstaltungen ausgerichtet.

Er ist selbst katholisch sozialisiert und innerhalb der katholischen Kirche in besonderer Weise den Augustiner-Chorherren (Stift Klosterneuburg) – wo er im Pfarrgemeinderat engagiert ist – und den Zisterziensern (Stift Heiligenkreuz) – wo er regelmäßig Veranstaltungen organisiert – verbunden. Er ist seit 1989 Mitglied im Malteser Hospitaldienst Austria, einem Hilfswerk des Souveränern Malteserordens.

Zudem gibt es freundliche Verbindung zu den Johannesbrüdern (Kloster Marchegg), Prämonstratensern (Stift Wilten), Benediktiner (Stift Kremsmünster) und zur Pfarre Pöllauberg, wo er sich immer wieder im Schweigen zurückziehen darf.

Persönliche Freundschaften ohne besondere Nähe zu deren Institutionen besteht zu Mitgliedern des Neokatechumenats, der Schönstatt-Bewegung, der Fokolare-Bewegung, dem Regnum Christi, dem Opus Dei, den Legionären Christi, der Gemeinschaft Emmanuel, der Jüngergemeinschaft, dem Malteserorden, der Gemeinschaft vom Lamm, den Bethlehem-Schwestern, der Loretto-Gemeinschaft, den Franziskanern, den Servi Jesu et Mariae und der Gemeinschaft der Seligpreisungen. Für all diese katholischen Gemeinschaften hat Bonelli als Psychiater schon Vorträge gehalten oder sonstige Dienstleistungen vollbracht, ohne ihnen persönlich oder spirituell nahe zu stehen.
https://www.raphael-bonelli.com/privat/
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.358
Ohne persönliche Nähe zu Opus Dei? Naja, er ist verheiratet mit der Tochter eines führenden Mitglieds von Opus Dei und er hatte auf seinen früheren Kongressen sehr dubiose Referenten aus der Ecke als Redner.

Ich denke, dass er zumindest früher Mitglied war und sich heute, wahrscheinlich aufgrund von Vorwürfen offiziell etwas davon distanziert hat.

Nichtsdestotrotz steht es Kayen so oder so frei, ihre Haltung dazu zu äußern, die man respektieren kann!

Was Meinungsfreiheit angeht, ein Beitrag von Mai dazu, auch über Community-Richtlinien, Algorithmen und Spam - Abgrenzung zu verfassungsrechtlicher Zensur etc - fand ich recht interessant.

 

Medizinmann

Temporär gesperrt
Beitritt
01.10.05
Beiträge
671
Hallo Glerndil.

Du hast gefragt, wie es in Schweden ist.
Hier in Schweden gibt es zwar keine Maskenpflicht aber die Agenda läuft auch hier. Alten Leuten wird Angst gemacht, sie sollen keinen Besuch aus der Familie bekommen und sollen draussen freiwillig Masken tragen. Es gibt hier Menschen, die tragen alleine im Auto ne Maske. Ich sags euch, die Menschheit wird nicht überleben. Schaut euch die Prognosen von Deagal an und sie werden nicht an Corona sterben.

Leute in Altersheimen dürfen nicht raus und dürfen nicht besucht werden. Die leicht erhöhte Sterblichkeit in Schweden kommt genau aus dieser Gruppe. Kein Tageslich, Einsamkeit, Depression. Das ist nicht der Schutz von Älteren, das ist Eutanasie.

Mit den Kindern treiben sie es nicht ganz so schlimm. Die sollen Ausserhalb der Unterrichtsstunden nur nicht in der Schule, sondern draussen sein. Was ja bisher ok war aber mal sehen, wenn der Winter kommt. Ich ahne Böses. Also wenn das so bleibt, muss ein kleines Kind, was seine Eltern früh um 6 im Kindergarten abgeben bis zum Mittag draussen bleiben und sich den Arsch abfrieren.

Beim Einkaufen verdächtig jeder den anderen ein Seuchenträger zu sein und alle halten Abstand und schauen mich böse an, wenn ich es nicht tue. An den Eingängen haben sie Waschbecken aufgestellt, damit man sich vorm Einkaufen die Hände waschen kann. Genau, es grasiert ein supergefährliches Virus aber alle betatschen denselben Wasserhahn und Seifenspender. Es ist die pure Verhöhnung.

Beim Impfen wird auf Freiwilligkeit gesetzt. In Kaufhällen gibt es Impfecken und über Land fahren Impfbusse. Die Grippeimpfung wird starj beworben, man kann sich eigentlich immer und überall Impfen lassen und die meisten sind so uniformiert und lassen es machen. Hier in Schweden war das mit der Narkolepsi nach der Schweinegrippeimpfung noch ein Skandal aber das haben die Menschen schon wieder vergessen.

Meine Frau ist Krankenschwester und hat mit Patienten zu tun, die Corona positiv sind. Es gibt übrigens bis heute weder einen Nachweis des Viruses nach den Regeln von Robert Koch, noch einen validierten Test. Jedenfalls gibt es auf der Station meiner Frau keine extra speziellen Sicherheitsvorschriften, sie kann nach der Arbeit nicht mal duschen. Das macht sie dann zu Hause, nachdem sie unsere Kinder begrüsst hat. Jedenfalls war keiner von uns krank und auch von ihren Kollegen keiner und es sind auch nicht mehr Patienten als in den Jahren zuvor.

Das neuste zu Corona. Maskenpflicht nach Hausnummern. Ich hoffe, dass inzwischen der letzte geschnallt hat, dass sie uns verhöhnen und es nie um ein Virus ging. Wer nicht, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. Ich empfehle die Expresszeitung zu lesen.

Danke @derstreeck für diesen schönen Beitrag.

Gestern hab ich bei mir in der Gegend eine Nachbarin im Haus sitzen sehen, am Computer, wie immer um diese Zeit, allerdings mit Maske. Das erhöht natürlich stark die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich eine Coronavirus-Infektion (oder sonst etwas) zuzieht, siehe die aktuelle Studie der CDC zum Thema, daher sollte man sich von Leuten, die oft Masken tragen, fernhalten. Schläft die Dame vielleicht auch mit Maske?!

Die meisten Leute sind wirklich nur NPCs, "Non Playable Characters", die sich von den Massenmedien lenken lassen und nur vorprogrammierte Antworten geben können (...), Lemminge, Schafe, nichts weiter, sie können nicht selbst denken und wollen das auch gar nicht. Denken ist anstrengend. Sie wollen gesagt bekommen, was sie zu tun haben, wie sie zu denken haben (betreutes Denken) und sind ansonsten fleißig und arbeitsam, das ist ja das wichtigste für die "Elite", dass die Leute immer schön fein arbeiten und immer schön fein Steuern zahlen. Erschütternd.

Aber das war wohl zu allen Zeiten so, was die Masse macht, ist immer falsch. Was wir um uns herum sehen, ist die Banalität des Bösen, wie Hannah Arendt sagte, allgegenwärtig, aber für den Massenmenschen völlig normal. Allein schon, dass sie seit Jahren alle mit ihren nachweislich krebserzeugenden und direkt erbgutschädigenden (!) Mikrowellenkasterln herumlaufen und diesen Wahnsinn auch noch seelenruhig finanzieren, und damit ihre eigenen Kinder in Frankensteins umwandeln (aber keine Sorge, nur nach und nach, durch genetische Erkrankungen) und ganz nebenbei die Bienen ausrotten, ist ja alles bis zum Erbrechen mit Studien belegt. Auch die meisten hier im Forum - alles ganz normal!

(Anm. der Moderation: diverse Textteile gelöscht wegen Verstoßes gegen die Boardregeln)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.280
Wuhu,
ja, auch von mir ein Danke in den Norden, lieber @derstreeck :)

... Es ist unglaublich, wie viele Frauen - es sind nach meinen Erfahrungen vor allem Frauen - vollkommen die Kontrolle über ihr Leben verloren haben - gut, sie hatten die vermutlich auch vorher nie wirklich -, die laufen im Haus mit Maske herum, sitzen allein mit Maske im Auto, sitzen allein mit Maske im Park etc.. Nun rächt sich der "Feminismus" (also die Anti-Frauen-Bewegung), die die Frauen zu vollkommen realitätsfremden, ...
Einigem stimm ich da sogar zu, nur kann ich nicht behaupten, dass das "starke" Geschlecht, also Männer, da besser wären - kommt mir ja laufend selbst unter... 😞
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
1.944
Ohne persönliche Nähe zu Opus Dei? Naja, er ist verheiratet mit der Tochter eines führenden Mitglieds von Opus Dei und er hatte auf seinen früheren Kongressen sehr dubiose Referenten aus der Ecke als Redner.

Ich denke, dass er zumindest früher Mitglied war und sich heute, wahrscheinlich aufgrund von Vorwürfen offiziell etwas davon distanziert hat.

Nichtsdestotrotz steht es Kayen so oder so frei, ihre Haltung dazu zu äußern, die man respektieren kann!

Was Meinungsfreiheit angeht, ein Beitrag von Mai dazu, auch über Community-Richtlinien, Algorithmen und Spam - Abgrenzung zu verfassungsrechtlicher Zensur etc - fand ich recht interessant.



Da L612 diese Dame hier dauernd verlinkt, gebe ich mal zu bedenken, auf wessen Gehaltsliste sie steht. Ich finde auch, sie macht ihren Job ziemlich professionell und gut - im Sinne von Pharmaf.

Kaum etwas, was im Interesse von Pharmaf ist, wird ausgelassen.


DAS PHARMANETZWERK UM MAILAB / MAI THI NGUYEN-KIM​


 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.358
Da L612 diese Dame hier dauernd verlinkt, gebe ich mal zu bedenken, auf wessen Gehaltsliste sie steht. Ich finde auch, sie macht ihren Job ziemlich professionell und gut - im Sinne von Pharmaf.

Kaum etwas, was im Interesse von Pharmaf ist, wird ausgelassen.


DAS PHARMANETZWERK UM MAILAB / MAI THI NGUYEN-KIM​


Du hast wahrscheinlich das Video von ihr nicht angesehen... Denn am Ende ist ihr Votum mehr Freiheit zuzulassen...

Und ich denke es war 2 oder höchstens 3 Mal, dass ich von ihr etwas verlinkt habe?

Wieviele Videos hattest du von Schiffmann eingestellt gehabt?
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.752
Jürgen Höller analysiert die aktuelle Corona-Lage anhand von zahlreichen Experten-Aussagen, u. a. Harvard, Oxford, Deutschland etc., Fakten und statistischen Zahlen, die ganz klar zeigen und beweisen, dass eine Verschärfung der Maßnahmen vollkommen übertrieben und sinnlos ist.

Das Video ist sehr empfehlenswert, weil strukturiert, sachlich, gut verständlich, unpolitisch und für wirklich ernsthaft interessierte, sachlich denkende Menschen.

 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.026
Jürgen Höller analysiert die aktuelle Corona-Lage anhand von zahlreichen Experten-Aussagen, u. a. Harvard, Oxford, Deutschland etc., Fakten und statistischen Zahlen, die ganz klar zeigen und beweisen, dass eine Verschärfung der Maßnahmen vollkommen übertrieben und sinnlos ist.

Das Video ist sehr empfehlenswert, weil strukturiert, sachlich, gut verständlich, unpolitisch und für wirklich ernsthaft interessierte, sachlich denkende Menschen.


Ist das dieser Herr Höller?
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.358
Jaja der Höller ..
Ist das dieser Herr Höller
Ja ist er. Ich hatte schon frühere Videos von ihm angesehen. Er ist auch auf den "Expertenzug" bzgl. Covid-19 aufgesprungen. Zusätzliche Clicks, anderes Klientel erreichen...

Im Grunde wiederholt er auch nur das, was sich sonst auch auf anderen Kanälen umtreibt mit dem Anschein oder Anspruch von Seriösität...
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.037
Jaja, die Laurianna
verheiratet mit der Tochter eines führenden Mitglieds von Opus Dei und er hatte auf seinen früheren Kongressen sehr dubiose Referenten aus der Ecke als Redner.
"Geistige Sippenhaft"? Vom Schwiegervater auf die Tochter auf den Ehemann....
Kannst du das belegen, das führend und Mitglied des Schwiegervaters?
Und die dubiosen Redner? Wer ist das gewesen?
Aus welcher "Ecke"?
Ich denke, dass er zumindest früher Mitglied war und sich heute, wahrscheinlich aufgrund von Vorwürfen offiziell etwas davon distanziert hat.
Du denkst also (warum?), dass er zumindest (warum?, also warum mindestens?) Mitglied war (Beleg für dein Gedachtes?) und wahrscheinlich (warum? was weist darauf hin?) sich etwas distanziert (wie distanziert man sich etwas? und eben nicht ganz?).
Also "ich denke", "zumindest", "wahrscheinlich", "etwas" - für mich etwas schwammig gedachte Vermutungen und Behauptungen.
Bin gespannt auf deine Belege (im Sinne des Forums).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: ADo
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.752
Jaja, die Laurianna

"etwas" - für mich etwa schwammig gedachte Vermutungen und Behauptungen.
Bin gespannt auf deine Belege (im Sinne des Forums).

Ich vermute, außer Beleidigungen, Verunglimpfungen und Unterstellungen, wird da nichts an sachlichen Beweisen, Reaktionen und Argumenten kommen, lieber Gerd, denn

Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen.​

Jean-Jacques Rousseau
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.358
Ich vermute, außer Beleidigungen, Verunglimpfungen und Unterstellungen, wird da nichts an sachlichen Beweisen, Reaktionen und Argumenten kommen, lieber Gerd, denn

Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen.​

Jean-Jacques Rousseau

Was ist denn an den Aussagen speziell beleidigend?

Bonelli hatte auf seiner Rednerliste bei seinen früheren Kongressen den Exorzisten Larry Hogan zum Beispiel, oder Markus Hoffmann der "Homoheiler" als Workshopleiter, der dann zurückgetreten ist, angeblich wusste Bonelli nicht Bescheid über den Homoheiler und es seien ja "nur" 4 Redner von Opus Dei bei diesem Kongress anwesend gewesen.


Es gab einen Artikel, in dem der Vater, ein Professor, von seiner Frau als führendes Mitglied bei Opus Dei benamst würde, den ich auf Anhieb nicht mehr finden kann...

Ob er jetzt Mitglied war, ist oder nicht - wird man nicht eindeutig nachprüfen können, aber offensichtlich sind die Verbindungen zu Opus Dei näher und nicht nur oberflächlich. Das bleibt hinterfragungswürdig.
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.037
Ich denke, dass er zumindest früher Mitglied war und sich heute, wahrscheinlich aufgrund von Vorwürfen offiziell etwas davon distanziert hat.
Du denkst also (warum?), dass er zumindest (warum?, also warum mindestens?) Mitglied war (Beleg für dein Gedachtes?) und wahrscheinlich (warum? was weist darauf hin?) sich etwas distanziert (wie distanziert man sich etwas? und eben nicht ganz?).
Also "ich denke", "zumindest", "wahrscheinlich", "etwas" - für mich etwas schwammig gedachte Vermutungen und Behauptungen.
Ob er jetzt Mitglied war, ist oder nicht - wird man nicht eindeutig nachprüfen können, aber offensichtlich sind die Verbindungen zu Opus Dei näher und nicht nur oberflächlich. Das bleibt hinterfragungswürdig.
Also erst denkst du, dass es so war, zumindest....wenn man mal nachfragt, weißt du eigentlich gar nichts an dem Punkt, ob oder ob nicht, war ist oder sein wird, du weißt es überhaupt nicht und hast es auch nie gewusst.
Also schreibst du bewusst verdrehend gegen die Tatsachen, dass man doch mal so rumdenken könnte, dass doch zumindest und überhaupt, und vermutest auch noch gleich aus diesem Unwissen einen Grund, warum er sich davon distanzieren könnte - also warum er sich von deinem Unwissen distanzieren könnte!
Und nochmal. du weißt, dass du das bewusst falsch sagst, mit Absicht!
Weil du sagst ja, dass du es gar nicht weißt!
Es gab einen Artikel, in dem der Vater, ein Professor, von seiner Frau als führendes Mitglied bei Opus Dei benamst würde, den ich auf Anhieb nicht mehr finden kann...
Noch mehr "Sippe", die Frau des Vaters der Tochter ihrem🤔Mann, in einem nicht mehr auffindbaren Artikel. Bei so viel Sippe denke ich, dass du auch da vorher bewusst falsches geschrieben hast, und dass es diesen Artikel nie gab. Denke ich.
... aber offensichtlich sind die Verbindungen zu Opus Dei näher und nicht nur oberflächlich. Das bleibt hinterfragungswürdig.
Ja, alle deine Aussagen, Vermutungen und Unterstellungen bleiben fragwürdig. Du weißt das. Du weißt auch, dass auf seiner Website gar nichts von "oberflächlich" steht, aber auf den Text von dort berufst du dich wahrscheinlich auch bewusst nicht, da du dagegen nicht allzu viel einwenden könntest.
Wenn das so wäre, dann hättest du die Chance ja nutzen können, ich habe mit Absicht den ganzen Inhalt der "Privat"-Seite zitiert.
Du weißt nichts dazu, und du hast auch nichts dagegen zu setzen.
Alles ganz im Stil der beiden Texterinnen aus dem Video.
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
1.944
ich denke bzw erlebe es so, dass sie für eine mittlerweile in Wahrheit Mehrheit spricht...

Beschrieben wird der Gewissenskonflikt zwischen ihrer Pflicht als Polizistin, entgegen ihrer Überzeugung Verstösse gegen die Restriktionen zu verfolgen aufgrund von Verordungen, die verfassungsgerichtlich als rechtswidrig eingestuft werden und dass Leute bestraft werden.

Desweiteren ihre Sicht als Mutter, was mit den Kindern gemacht wird und dass dies unverantwortlich ist, ebenso wie das bevorstehende Impfen.
.
etc

Eine Polizistin steht auf | Österreich ist frei

7 Min.



 
Zuletzt bearbeitet:

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.622
Was spricht Sie denn, könntest Du bitte mal eine kleine Inhaltsangabe schreiben?

Gruß
Kate
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.280
Wuhu,
... Eine Polizistin steht auf | Österreich ist frei
7 Min.
ich zitier mal den Text unterhalb des Videos an Original-Stelle:
Birgit P., Polizistin und vierfache Mutter aus Oberösterreich hat genug vom Verordnungswahnsinn der Bundesregierung und bezieht dazu im Gespräch mit der Initiative „ÖSTERREICH ist FREI“ öffentlich vor der Kamera Stellung.
Oberösterreich - „Bereits die polizeilichen Kontrollen der Verordnungen im März 2020 waren nicht verfassungskonform“, kritisiert die Polizistin. Als ausführendes Kontrollorgan gäbe es zwar die Pflicht zum Gehorsam, die Grenze zur Remonstrationspflicht sei jedoch eine Grauzone. (Unter Remonstrationspflicht wird die Pflicht des Beamten verstanden, Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit dienstlicher Anordnungen unverzüglich bei dem unmittelbaren Vorgesetzten geltend zu machen.) Bei sich ständig ändernden Verordnungen fehle langsam der Überblick, was rechtlich in Ordnung ist und was im Nachhinein als rechtswidrig zu betrachten sein wird. Birgit P., die Ihren Job gewählt hat, weil sie den Menschen helfen möchte, will auf keinen Fall gegen das eigene Volk vorgehen. Das decke sich nicht mit dem Eid, auf den sie bei ihrer Angelobung als Polizistin auf die Verfassung geschworen hat.
Auch für die Kinder sieht sie die aktuelle Situation als besonders belastend. Kindern zu erzählen, dass sie die eigenen Großeltern durch einen Besuch mit einem tödlichen Virus gefährden würden, sei ebenso wenig tragbar, wie die größtenteils sinnlosen „Social Distancing Maßnahmen“. „Kinder sollten lachen, freundliche Gesichter sehen, Berührungen bekommen und brauchen Nähe statt Abstand.“, so Birgit P. Auch die bevorstehende Covid19-Impfung sieht die Polizistin skeptisch. Sie ist zwar keine Impfgegnerin, diese Impfung sei jedoch viel zu kurz und zu wenig getestet, um Unbedenklichkeit zu garantieren. Außerdem müsse impfen immer eine freie Entscheidung bleiben und dürfe niemals durch die Hintertür als Impfpflicht eingeführt werden.
Unklar ist für Birgit P., ob Polizisten als Schlüsselpersonal gelten und sich impfen lassen müssen. Angelehnt an die derzeit schon eingeforderte Überwachung und Kontrolle von Menschen, die symptomlos in Quarantäne sind, möchte Sie auch die Möglichkeit ausschließen, zukünftig eventuell Menschen als Polizistin zur #Covid 19 Impfungen geleiten zu müssen. Ihr Appell an die Kollegen: „Geht und hört in euch - Wir alle haben, Kinder, Eltern, Großeltern, Geschwister und Verwandte. Wir alle haben einen Eid auf die Bundesverfassung geleistet und sollten im Rahmen dieser handeln.“ Auch an die Eltern appelliert Birgit P.: Wir müssen auf unsere Kinder schauen, uns informieren, gemeinsam aufstehen und uns zu Wort melden! Nur so können wir unsere demokratischen Werte zurückgewinnen. #ÖSTERREICHistFREI #Demokratie
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
16.02.18
Beiträge
837
aktuelles zu den seit März herrschenden Zensurorgien...

3 Minuten Video

Digitale Diktatur: KenFM bekommt Maulkorb verpasst!

Ich finds entsetzlich, das so vieles zensiert wird, auf youtube, auf Instegram. Keine Meinungsfreiheit mehr, Pressefreiheit wird negiert. Wir werden von oben delegiert, erinnert langsam ein wenig oder immer mehr an die Maßnahmen in der DDR, zumindest haben wir schon mal eine digitale Diktatur :unsure:
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.261
Hier äußert sich Herr Höller zu Möglichkeiten, wie mit den außergewöhnlichen Umständen der Corona-Zeiten umgegangen werden kann. - Ich finde diese Tipps ganz praktikabel und auf jeden Fall überlegenswert. Ihre Umsetzung erfordert allerdings Eigeninitiative und Disziplin.


Grüsse,
Oregano
 
Oben