Corona-Virus: Meinungen abseits des Mainstreams

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.834
Hallo @Medizinmann,

Du setzt Dich wiederholt und systematisch über die Boardregeln hinweg, markierst unter anderem Zitate nicht, und beklagst Dich noch über die Editierung, die nicht Deinen Vorstellungen entspricht (weil nur geraten werden konnte, wo das ZItat aufhört)?
... wenn ... kleine ... Sinnentstellungen bei der Editierung berücksichtigt worden wären.
Das ist schon unverschämt. Ich habe jetzt zwei Sätze wieder hinzugefügt, fordere Dich aber nochmals auf, Dich zukünftig an die Regeln zu halten. Sonst könnte ein Beitrag auch mal kommentarlos (und ohne dass sich noch jemand aus dem Team damit herumplagt) gelöscht werden.

Gruß
Kate
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.402
Wuhu Kayen,
Nur mal so, vielleicht eher nebenbei bemerkt, weil dieser Herr des öfteren hier gepostet wird, ist der Herr Dr.? Bonelli Mitglied der Organisation "Opus Dei."
Meinst nicht, dass ein Mitglied, welches ein Gelübde abgelegt hat, die Gesellschaft im katholischen Sinne zu prägen 🙃völlig wertfrei im Denken und handeln ist :unsure:


Das ? hinter dem Dr. mache ich nur, weil in diesem Artikel kein Dr. davorsteht, ansonsten ist der mir pipegal.
weiß ich freilich nicht genau, weil angeblich solls nach den Schweizern ja sogar eine "Geheimorganisation" sein ;)

Mitglied ist Bonelli - Doppel-Dr sowie Uni-Dozent - soweit mir bekannt nicht, allerdings gründete er und leitet das RPP-Institut, bei dem er nebst vielen anderen (tatsächlich seriösesten Leuten) auch Referent ist, und das eben auch mit div anderen - weniger oder mehr - religiösen Institutionen zusammen...

So einen wohl diffamierenden Artikel im Jahre 2011 wie in "Schweiz am Wochenende" gabs vor rd 4 Monaten auch im Ö Standard, auf welchen Bonelli in einem seiner Videos reagierte: youtube.com/watch?v=mWRpm8iCu-E


Anscheins beruht diese mediale "Verquickung" betr Homosexuellentherapie etc pp mit einem (bzw mehreren) bestimmten Referenten, der (die) so wohl nicht mehr dabei ist (sind), vgl Wikipedia-Eintrag, falls er (sie) das überhaupt war(en) - denn das Institut organisierte ja den damaligen Kongress, wo sehr viele Gast-Referenten auftraten...

Natürlich ist er als seriöser Corona- (Maßnahmen-) Kritiker weil Neurowissenschafter der einen oder anderen Person oder Gruppe ein Dorn im Auge - erinnert mich etwas an die Wikipedia-Diffamierung bei Arvay: clemensarvay.com
Seit 13.09.2020 finden anhaltend schwerwiegende Manipulationsversuche des Personeneintrags zu Clemens Arvay auf Wikipedia statt. Unter anderem wurden die zutreffende Berufsbezeichnung "Biologe" sowie Arvays Fachgebiet der Gesundheitsökologie entfernt. Bitte lesen Sie zu diesen Vorgängen unter Vita die Richtigstellungen, die auch fünf Expertenstellungnahmen zu den Fachgebieten von Clemens Arvay beinhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.402
Wuhu Gerd,
Bonelli sagt ja selbst in seinem Video (zuvor verlinkt/eingebettet), dass er zwar katholisch ist, aber als Therapeut da wissenschaftlich arbeitet, und auch nicht nur Christen, sondern auch Juden und Muslime als Klientinnen hat...

Wie gesagt, Artikel wie jene zuvor sind wohl jene (Verleumdungs-) Waffen ggü "Corona"- (Maßnahmen-) Kritikern, weil, wenns sonst nix "dagegen" aufbieten können, versuchens es halt so herum...


 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.202
Wie dem auch sei, Alibiorangerl, Dr. Dr. Bonelli ist ein Mitglied dieser Organisation und vertritt somit auch diese Werte, nach außen.
Es gibt eine Internetseite, die von ehemaligen Mitgliedern erstellt wurde:
Was ich dort lese ist "krank"; sorry aber mir fehlen die Worte momentan für einen anderen Ausdruck.



Und in der Tat kann man sich dann weiter fragen, was hat Clemens A damit zu tun. Ich denke mal bestensfalls, nutzt er nur die Gelegenheit sich über Bonelli besser zu "verbreiten".
Nun ist er aber hoffentlich soweit, dass er sich distanzieren könnte - wenn er denn möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.402
Wuhu,
... Bonelli ist ein Mitglied dieser Organisation...
das ist eine Behauptung, die wohl nicht zutrifft; Wie zuvor erwähnt & verlinkt, gibt es Vorträge der offenen Institution RPP auch mit anderen - nicht so offenen - Institutionen, aus dem gewisse Leute eben einen sog Strick drehen wollen...

Mit Arvay hat das freilich nichts direkt zu tun, aber das schrieb ich ja auch so - es erinnert mich etwas an die Vorgehensweise, wie man eben Arvay via Wikipedia rufmorden möchte - bei Bonelli bedient man sich eben dieser "Aufdeckungs"-Artikel...
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.202
Mit Arvay hat das freilich nichts direkt zu tun, aber das schrieb ich ja auch so - es erinnert mich etwas an die Vorgehensweise, wie man eben Arvay via Wikipedia rufmorden möchte - bei Bonelli bedient man sich eben dieser "Aufdeckungs"-Artikel...

Tja, hoffentlich nicht. Er nutzt aber leider seine Kanäle.
Jedenfalls seriös geht bei mir anders, aber jeder wie er mag und meint.
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.115
Im Lauf des Videos wird deutlich, dass die Aussage zu-treffend ist.
Dazu muss man das Video natürlich tatsächlich anhören.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.402
Wuhu,
... Er nutzt aber leider seine Kanäle...
ja, mein ich noch immer; Das was diese Manuela da schreibt, beweist nicht, dass er da Mitglied ist; Auch in dem kurzen verlinkten Video klingt es für mich so, dass er die(se) "absolut" Gläubigen in deren Kanälen da an die äh ;) modernere Welt heranzuführen versucht - der von Manuela zitierte Satz geht ja sogar in dem kurzen Ausschnitt noch weiter; Da gehts Anscheins um das äh ;) "Gesamtkunstwerk" Mensch, das lebensbenötigend eben nicht nur sein Gehirn hat - und wohl schon gar nicht ausschließlich den göttlich eingehauchten Lebens-Geist -, sondern vieles an Persönlichkeit etc pp genetisch/epigenetisch determiniert ist...
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.402
Wuhu,
... Bhakdi sprach darüber beim Youtuber Roger "Bittel TV" (ca 10 Minuten): youtube.com/watch?v=rr0Up_XYQ08
Da sich aber viele Menschen genauer mit dieser Deklaration beschäftigten, kamen in allen ("sozialen") Netzwerken bzw eben auch unterhalb der Videos (also direkt bei Youtube) jene Bedenken auf, wie sie ua/zT @Medizinmann zuvor zitierte - also weiterhin betr Isolierung Älterer, PCR-Tests, Imfpungen; Roger machte daraufhin ein weiteres Video (ca 17 Minuten): youtube.com/watch?v=uxxrNKAsKys
Roger ist ziemlich bedrückt, kann tw Tränen grad noch zurückhalten - doch er und auch Bhakdi dürften weiterhin dafür sein, zu unterschreiben; Einerseits gibt es also etliche seriöse Mediziner- und Forscher-innen, die einen Text formulierten bzw mit Unterschrift unterstützen, der die einen oder anderen mehr oder weniger sinnvollen - quasi globalen - Maßnahmen betr "Corona" in Frage stellen, aber auch Teile davon in diesen (allgemein gehalten) Text aufgenommen haben (und somit auch befürworten)...
Eine Unterschrift wär halt einereits ein wichtiges Zeichen, andererseits kann ich die vorgebrachten Bedenken auch nachvollziehen...

Bhakdi hat sich nun selbst dazu geäußert, wieder bei Roger "Bittel TV": youtube.com/watch?v=M_BEFCkpNrw


Er selbst verfasste diese Deklaration - gbdeclaration.org/die-great-barrington-declaration/ - ja ursprünglich gar nicht mit, doch als er Teile davon las, verfasst von aktiven (nicht pensionierten ;) ) Koryphäen, war (und ist) er aber so begeistert, dass er unterschrieb und auch weiterverbreiten wollte (und weiterhin will), es sich ja auch nur um Vorschläge handelt, wie es wohl besser gemacht werden könnte (nicht unbedingt muss); Weiters wurde Bhakdi nun zum Deklarations-Beirat eingeladen, aktiv mitzuarbeiten - also auch sein Wissen etc pp einzubringen...

Nachtrag: bez der "schleißigen" Google-Such-Ergebnisse kommt es wohl drauf an, wo (landesspezifisch) bzw wie (direkt oder via VPN) man ins Internet geht, aber jedenfalls ist es tatsächlich so, dass es mittels DuckDuckGo weiterhin prominent in den Such-Ergebnissen gezeigt wird, Google ließ es halt nur "nach unten (hinten)" sacken...

google.com/search?q=Great+Barrington+Declaration

duckduckgo.com/?q=Great+Barrington+Declaration
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.115
Dr. Dr. Bonelli ist ein Mitglied dieser Organisation ...
Nun ist er aber hoffentlich soweit ...
Viele Worte um eine falsche Aussage, dabei müsste man dem Mann nur einmal richtig und ruhigen Mutes zuhören und zusehen, was er in dem 21-min-Video sagt und aufzeigt. Dann recherchiert man hoffentlich gleich mal die Etymologie des Wortes hinterfotzig speziell im süddeutschen bzw süd-südost-deutschsprachigen Raum. Und bilde sich dann eine Meinung, wenn man schon meint, alles nur nach eigener Prüfung für sich annehmen zu wollen.
Herrlich, wie er da den Text von 2 Schreiberinnen auseinander nimmt und eindampft auf einen kläglichen Rest, der aber wohl nicht klagewürdig ist. Juristisch gesehen. Erfährt man auch nur durch entschlossenes Hinsehen und Zuhören!
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.202
Sicherlich, Menschen die Organisationen angehören und das betrifft nicht nur Opus Dei und / oder "ihre Werte" teilen, werden sie erreichen.
Mich erreicht er aber nicht.


dabei müsste man dem Mann nur einmal richtig und ruhigen Mutes zuhören und zusehen, was er in dem 21-min-Video sagt und aufzeigt.

Dann recherchiert man hoffentlich gleich mal die Etymologie des Wortes hinterfotzig speziell im süddeutschen bzw süd-südost-deutschsprachigen Raum

Herrlich, wie er da den Text von 2 Schreiberinnen auseinander nimmt und eindampft auf einen kläglichen Rest

Deswegen nein - meine ruhigen Minuten stelle ich mir schöner vor, anstatt Videos zu sichten, in denen der Text von zwei Schreiberin eingedampft und auseinander genommen werden, spezielle Worte wie im zweiten Zitat noch hofiert werden und anscheinend Sichtern eine wahre herrliche Freude bereiten..
Einen schönen Tag noch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Medizinmann

Temporär gesperrt
Beitritt
01.10.05
Beiträge
671
Google ist schon lange keine neutrale Suchmaschine mehr, sondern manipuliert laut Project Veritas in größtem Stil per Algorithmus-Manipulation. Das erklärt auch die "Diskrepanzen" in den Suchergebnissen zwischen duckduckgo und google. Das funktioniert teils über schwarze Listen, die on the fly editiert werden können, man kann sich eine ältere Version dieser Liste (Riesen-Download) sogar herunterladen. Aber das machen ja alle großen Big-Tech-Unternehmen so, Amazon lässt Bücher verschwinden (das moderne Äquivalent zur Buchverbrennung), Facebook löscht Millionen Postings mit politisch unbequemem Inhalt, Twitter, Instagram usw. natürlich auch. D.h. die große Gleichschaltung der Gesellschaft, wie in den Massenmedien, die allesamt triefend links und gleichgeschaltet sind. Das soll im Internet natürlich auch kommen. Das Internet 2.0. wurde auch schon im Wesentlichen wieder abgeschafft, kann man nicht brauchen, dass sich Leute einfach so unter einem Artikel äußern können und einfach so ihre Meinung darunter schreiben können. Da kommt man ja mit dem Löschen nicht nach!

Diese neuen "Hatespeech"-Gesetze dienen ganz klar dazu, die Meinungsfreiheit mit enormen Strafen zu belegen und damit abzuschaffen, denn da niemand "Hass" definieren kann (in China ist das z. Bsp. jede Äußerung gegen die Partei), kann man das beliebig auf jede Meinungsäußerung anwenden. Damit sind demnächst alle Meinungsäußerungen außerhalb des absoluten Mainstreams strafbewehrt. Natürlich sind sie das jetzt schon, da jeder, der eine politisch inkorrekte Meinung sagt, sofort gesellschaftlich vernichtet sind, aber dann kommen noch absurd hohe Geldstrafen dazu. Ausgenommen sind, natürlich, die Massenmedien, das ist klar, das ist dort ja klar geregelt.

In Deutschland ruft man derweil offen zur Denunziation auf und plant Maskenpflicht im Freien, bzw. ist das schon beschlossene Sache
Das werden die Deutschen, deren liebster Sport schon immer das Denunziantentum war, fleißig zu nutzen wissen und ich bin mir sicher, in Österreich kommt das auch. Es beginnt jetzt erst einmal mit Geldstrafen (40 EUR derzeit im Zug, wenn man keine Maske trägt, Österreich), die werden immer weiter erhöht und dann, später, kommen irgendwann Gefängnisstrafen. Man muss die Leuterln nur genug verrückt machen, radikalisieren und Denunzianten in Millionenstärke heranzüchten, dann klappt das schon, dann sind die Leute erst mal gut beschäftigt mit der Jagd auf sich gegenseitig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.932
Entweder du weißt nicht, wie Hatespeech im Internet aussieht, oder du weißt es und verteidigst sie!
 

Medizinmann

Temporär gesperrt
Beitritt
01.10.05
Beiträge
671
@Malvegil
Du solltest Dir vielleicht mal ansehen, was ein gewisser Jordan Peterson über das Thema zu sagen hat, der hat sich äußerst genau damit befasst und ist sicher einer der größten Geister unserer Zeit. Dont legislate it if you cannot define it. Man kann nicht etwas in ein Gesetz gießen, was niemand definieren kann, denn das Ergebnis ist unweigerlich ein Gummiparagraf. Hausverstand, Logik. Warum wohl brauchten wir jahrzehntelang keine "Hatespeech"-Gesetze? Und auch während dem Großteil der bisherigen Lebensspanne des Internets brauchten wir das seltsamerweise nicht. Weil wir genug Gesetze haben, die solcherlei extreme Meinungsäußerungen gesetzlich verfolgbar machen. Das ist nämlich der Unterschied zwischen den USA und uns - hier in Europa ist das alles bereits gut geregelt. In den USA gilt, bzw. genauer gesagt, galt, bisher Free Speech (auch hier gab es für sehr extreme Äußerungen bereits gesetzliche Handhabe). Warum ist das überhaupt alles ein Problem geworden? Da kannst mal bei Facebook nachfragen. Das kommt davon, wenn sich Milliarden Menschen (!) auf einem Privatserver (!) tummeln und dann glauben, sie seien im Internet. Dieses private Unternehmen tut aber nur das, was ihm den maximalen Gewinn bringt und Hatespeech interessiert dort niemanden, ebensowenig Klagsandrohungen. Dann verbreitet sich das dort immer weiter und weiter, wie niemals zuvor, und das private Unternehmen interessiert das nicht, das wird stehengelassen, natürlich, warum sollten die irgendwelchen krassen Äußerungen hinterherlaufen, das bringt kein GELD. Alles, was kein Geld bringt, ist absolut uninteressant. Und siehe da, auf einmal wird das dann zu einem Problem, wo vorher keines war. Dann reiben sich die Politiker die Hände und praktizieren die übliche Anlaßgesetzgebung, klar, alles, was die Meinungsfreiheit einschränkt, ist dort erwünscht, war schon immer so, man versucht es ja ständig, kam bisher aber nicht damit durch. So greift alles ineinander.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.932
Das Problem liegt aber darin, daß die Behörden nur in seltensten Ausnahmefällen anonyme kriminelle Äußerungen in Foren oder unter Zeitungsartikeln nachverfolgen und ermitteln, weil das extrem aufwendig ist. Natürlich wäre das möglich, aber dann bräuchten wir zusätzliche Zehntausende von Ermittlern. Da ist es vielleicht sinnvoller, diese Äußerungen (Morddrohungen gegen Politiker, Antisemitismus, Hetze gegen Flüchtlingspolitik) gar nicht erst zuzulassen und auch die Anbieter der Plattformen haftbar zu machen. Die haben schließlich Hausrecht. Niemand hat ein Recht darauf, daß sein Geschrei von einem Dienstleister verbreitet wird. Dasselbe gilt für das Vorgehen gegen Kinderpornographie; solche Foren auszuheben und eine Bestrafung gerichtsfest zu machen ist extrem schwierig und bindet Fachleute für Monate bis Jahre. Das passiert also viel zu selten, wodurch es auch kaum Abschreckungswirkung gibt.

Daß es diese Verrohung und Hemmungslosigkeit früher nicht gab, ist kein Grund, ihr heute tatenlos zuzuschauen, und das alles unter dem Vorwand der Meinungsfreiheit verteidigen zu wollen, ist hanebüchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben