CK Werte

Themenstarter
Beitritt
20.10.08
Beiträge
19
Guten Tag,

kann mir jemand mitteilen, wo ich verständliche Infos bekommen über erhöhte CK Werte?? Mein Wert ist ständig nur leicht erhöht, zwischen 9-11, doch mir tun ziemlich oft die Knochen weh. Leider finde ich keine für mich brauchbaren Hinweise, die mich zurfrieden stellen.

Ich bedanke mich für Antworten und wünsche einen guten Tag

Silvia
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
20.10.08
Beiträge
19
Danke für die schnelle Antwort. Ich habe jetzt die Erklärungen noch nicht gelesen. Ich habe seit Jahren häufig Schmerzen in den Knochen. DerArzt sagt, das gibt es nicht, Knochen können nicht weh tun, nur Muskeln. Mit tut es jedoch in den Knochen weh und ich habe das Gefühl ständig Muskelkater zu haben. Auch ohne Sport. Nun habe ich ein paar Wochen Cholsterinsenker eingenommen, dadurch wurden die Beschwerden deutlich stärker, der CK hat sich jedoch nicht verändert.
Da ich nun seit ca. 5 Jahren weiß, dass der CK Wert erhöht ist, denke ich eher gelassen (aber ein bisschen piekts es doch im Gehirn) darüber. Denn die Ärtze reagieren eigentlich nicht von selbst drauf.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
04.12.05
Beiträge
261
Auch die heute verfügbaren Statine können die Muskelauflösung in Gang setzen, vor allem dann, wenn ihr Abbau über die Cytochrom-Isoenzyme der Leber durch andere Arzneistoffe oder Nahrungsmittel gehemmt wird. So wird etwa das häufig verordnete Simvastatin hauptsächlich über CYP3A4 metabolisiert. Die gleichzeitige Gabe von starken Inhibitoren dieses Enzyms, zum Beispiel Azol-Antimykotika, Makrolide, HIV-Protease-Inhibitoren oder Verapamil, ist demnach kontraindiziert. Weniger schwerwiegende, aber auch deutlich häufigere Nebenwirkungen der Statine am Muskel sind Myalgien und Myopathien, bei denen es zu Muskelschmerzen, -steifheit und -krämpfen sowie bei Letzteren auch zum Anstieg der Kreatinkinase im Serum kommt
]

Quelle:Pharmazeutische Zeitung online: Rhabdomyolyse und mehr

Hallo Silvia,

vielleicht solltest du lieber keine Statine nehmen?

Ich habe anlagebedingt schon lebenslang ein erhöhtes Gesamtcholesterin und LDL. Dennoch rieten mir mehrere Ärzte von einer Statineinnahme eben wegen dieser nicht zu unterschätzenden Nebenwirkungen ab. Nebenbei: Ich würde sie auch nicht nehmen...

LG
Inge
 
Themenstarter
Beitritt
20.10.08
Beiträge
19
Ich weiss von den Nebenwirkungen der Lipidsenker und tue mich auch sehr schwer mit der Einnahme. Doch ein Arzt, der mich während einer Bluthochdruckstudie betreut, hat gemeint, ich müßte sie nehmen im Hinblick auf eine (meine) Augenerkrankung (MD). Das wäre doch schon eine Warnung. Das hat mich dermaßen verunsichert, dass ich es halt probierte. Ich möchte nicht noch schlechter sehen und wollte kein Risiko eingehen. Ich fühle mich in diesen Bereichen als Laie überfordert. Was für das eine gut ist, ist für das andere schlecht. Doch wo finde ich den Weg, der das geringste Risiko hat??
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
10.041
hallo wolke ,
ich müßte sie nehmen im Hinblick auf eine (meine) Augenerkrankung (MD).
ich kann unter MD nichts finden ,meinst du eventuell AMD ( altersbedingte makula-degeneration ) ?.
dazu eine info :
Wichtig: Falls laufend Cholesterin-Senker benutzt werden, muss
zusätzlich Lutein eingenommen werden, um die absinkende Dichte des
gelben Flecks auszugleichen.
https://www.klinikum-karlsruhe.com/...ren/Kopfkliniken/Augenklinik/makulahuenig.pdf seite 10/11
wobei aus anderen studien hervorgeht das eine sichere verhütung/besserung von AMD durch colesterinsenker nicht wirklich besteht .
WVAO

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
20.10.08
Beiträge
19
Hallo ory,

vielen Dank für die Antwort. Das ist sehr interessant und wurde mir selbst vom Augenarzt nicht bestätigt. Unter MD meine ich Makuladegeneration, bei mir nicht altersbedingt, sondern verursacht durch pathologische Myopie (eigentlich CNV) .Dann wäre meine Entscheidung die richtige gewesen, die Lipidsenker abzusetzen. Ich habe mir den Artikel runtergeladen und werde ihn interessiert lesen. Nochmals herzlichen Dank.

Hast du evtl. eine Erklärung, wieso der CK Wert seit Jahren erhöht ist??
 
regulat-pro-immune

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
10.041
hallo wolke,
Unter MD meine ich Makuladegeneration, bei mir nicht altersbedingt, sondern verursacht durch pathologische Myopie (eigentlich CNV) .
mit welchem medikament wirst du denn behandelt und wie lange schon ?.

leicht erhöhte werte ohne große beschwerden , können im grunde schon von einer kleinen schädigung der skelettmuskulaturen stammen , oder eventuell auch durch medikamente : insbesondere lipidsenkern, betablockern oder mitteln gegen herzrhythmusstörungen, u.a…….

aber da du muskel bzw. knochenschmerzen angibst (knochenschmerzen gibt es leider zu genüge )würde
DerArzt sagt, das gibt es nicht, Knochen können nicht weh tun, nur Muskeln.
ich den arzt durch einen anderen ersetzen wollen , denn bleiben knochenschmerzen unbehandelt, so kann dies im weiteren verlauf ein risiko für die weitere gesundheitliche verfassung und leistungsfähigkeit womöglich bedeuten .

vielleicht magst du ja noch schreiben in welchen bereichen deines körpers du diese knochenschmerzen bemerkst /verspürst.

lg ory
 
Oben