Quantcast

Chronische EBV-Infektion?

Themenstarter
Beitritt
19.07.13
Beiträge
270
Hallöchen,

könntet ihr euch bitte meine Blutwerte bezüglich EBV anschauen? Die Ärztin ist der Meinung, ich hätte "mal irgendwann eine Infektion gehabt". Ich habe im Labor angerufen, weil keine Werte angegeben sind und ich den Befund, vor allem die Anzahl der Pluszeichen, nicht interpretieren konnte. Aussage: Bei einem extrem sehr hohen Wert wäre "pos. +++" angegeben.

Danke und liebe Grüße
Bennita
20200924_164754[1].jpg
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.069
Hallo Bennita,

mir fällt vor allem auf, daß die gamma-Globuline bei Dir leicht erhöht sind.
...

Gamma-Globulin-Erhöhung
  • Längerdauernde entzündliche Prozesse: Infektionen, Autoimmunerkrankungen (z.B. "Rheuma"), maligne Tumoren, Sarkoidose
  • Lebererkrankungen, besonders die Leberzirrhose
  • Produktion von gamma-Globulinen im Rahmen eines sog. MGUS
    Das MGUS ist ein Zustand, bei dem ein Klon von Abwehrzellen (B-Zellen oder Plasmazellen) Antikörper produziert, die in den Bereich der Gammaglobuline fallen können. Das MGUS ist an sich keine Krankheit, es gehen aber etwa 1% der Fälle pro Jahr in eine der im nächsten Punkt angeführten Erkrankungen über.
  • Produktion von gamma-Globulinen durch Blutkrebserkrankungen: Plasmozytom (Multiples Myelom), Immunozytom, seltener andere Lymphome (Lymphdrüsenkrebs)
...

Hast Du darüber mit Deinem Arzt gesprochen?
Tust Du etwas für Deine Leber, z.B. mit Mariendistel-Präparaten?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
19.07.13
Beiträge
270
Hallo Oregano,

mir fällt vor allem auf, daß die gamma-Globuline bei Dir leicht erhöht sind.
Hast Du darüber mit Deinem Arzt gesprochen?
Tust Du etwas für Deine Leber, z.B. mit Mariendistel-Präparaten?
Grüsse,
Oregano

die Gammaglobuline sind schon seit mindestens 15 Jahren erhöht. Ein Grund könnte lt. Ärzten Hashimoto sein. Für meine Leber habe ich bisher nichts Besonderes getan, außer natürlich, mich gesund zu ernähren und so gut wie keinen Alkohol zu trinken. Die abgenommenen Leberwerte waren bisher immer in Ordnung. Die Thrombozyten waren zwischendurch schon ein paar Mal so niedrig. Der Wert wird jetzt regelmäßig kontrolliert.
 
Beitritt
18.01.14
Beiträge
75
Hallo Oregano,



die Gammaglobuline sind schon seit mindestens 15 Jahren erhöht. Ein Grund könnte lt. Ärzten Hashimoto sein. Für meine Leber habe ich bisher nichts Besonderes getan, außer natürlich, mich gesund zu ernähren und so gut wie keinen Alkohol zu trinken. Die abgenommenen Leberwerte waren bisher immer in Ordnung. Die Thrombozyten waren zwischendurch schon ein paar Mal so niedrig. Der Wert wird jetzt regelmäßig kontrolliert.
Hallo, Bennita, meine IGg-werte sind erhöht, so lange ich zurückdenken kann. Ich hatte sehr lange ein Zahnfleischentzündung, was die chronisch erhöhten Werte sehr gut gut erklärte, so gut wie die Hashimoto-Vermutung von einem Deiner Ärzte. Kann man Hashimoto denn nicht sicher diagnostizieren? So etwas sollte abgeklärt werden - wenn sich da nichts ergibt, kann man ja weiter suchen.
Grüße
Maheeta
 
Themenstarter
Beitritt
19.07.13
Beiträge
270
Hallo Maheeta,

danke für deine Antwort, Hashimoto wurde vor ca. 10 Jahren sicher diagnostiziert.

Könnte jemand vielleicht etwas zu den EBV-Werten sagen? Mich würde interessieren, ob diese auf eine chronische Erkrankung hindeuten. Auch würde ich gerne wissen, ob die Gefahr besteht, andere anzustecken.
 
Beitritt
24.02.18
Beiträge
1.599
Eine Infektion hast du erst bei Krankheitszeichen. Alle, speziell bei geringen Werten besteht nur ein Nachweis das ein Kontakt damit bestand. Ob man damit jmd. anstecken kann weiß der Onkel Doktor.
DAs bei dir aber nur Plus steht anstatt korrekte Werte ist schon komisch.

Chronisch weiß ich nicht ob es das gibt. Normalerweise bekämpft das Immunsystem die Viren und die Symptome klingen ab.
Antikörpernachweise gibt es trotzdem. Das bedeutet aber nicht das man krank/infiziert ist
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.069
Eine ausführliche EBV-Serologie scheint bei Dir nicht gemacht worden zu sein. Insofern würde ich mit dem Arzt sprechen, ob er nicht evtl. diese Untersuchungen veranlassen kann. Oder: wenn Du es bezahlen kannst, wäre es ja möglich, daß Du Dir Blut abnehmen läßt und selbst an das IMD einschickst.

Allerdings würde ich auch mit dem Arzt darüber sprechen, ob denn so eine Untersuchung sinnvoll ist insofern als sich als Folge eines positiven Ergebnisses auch eine mögliche Therapie ergibt.

Grüsse,
Oregano

...
EBV-Serologie ...
Die Serologie muss differenzieren können
Da 98 % der Bevölkerung mit EBV infiziert sind, ist die Serologie im Labor nahezu immer positiv. Wichtig ist daher vor allem die Unterscheidung zwischen den Infektionsstadien einer EBV-Infektion, die nur durch das zeitlich versetzte Auftreten der Antikörper gegen verschiedene EBV-Antigene möglich wird.
Die moderne Luminex® Multiplex Technologie integriert die Vorteile aus ELISA und Streifentesten. Für die bei uns verwendeten Multiplex recomBead EBV-Tests der Fa. Mikrogen (München) werden gentechnologisch hergestellte hochspezifische und charakteristische EBV-Proteine eingesetzt.
Die Vorteile des recomBead EBV Tests sind
  • Im Vergleich zu den konventionellen ELISA Tests, die meist nur VCA (IgG, IgM) und EBNA-IgG enthalten, detektiert der Luminex® Multiplex Test folgende EBV- Antigene:
    - IgG: EBNA-1, VCA-p18, VCA-p23, immediate early antigen (IEA)- BZLF-1, early antigen (EA)-p138 und EA-p54
    - IgM: VCA-p18, IEA-BZLF1, EA-p138, EA-p54
  • Der Test weist eine erfolgte Infektion mit nahezu 100-prozentiger Sensitivität nach, v. a. weil die Sensiti- vität beim EBNA-1 höher ist als bei herkömmlichen ELISA-Tests.
  • Ein Immunoblot, der sich an die EBV-Serologie an- schließt, ist nicht mehr notwendig, was Zeit und Kosten spart.
1601317079802.png
Abb. 1 Musterbefund

Material
5 ml Vollblut (Serum)
Der Transport ins Labor ist nicht zeitkritisch und kann per Postversand erfolgen
...

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
19.07.13
Beiträge
270
Es sind ja bereits 8 Werte bestimmt worden, vielleicht kann jemand damit schon etwas anfangen, das wäre toll!
 
Oben