CFS-heilbar?

konfus

Hallo,
nach intensivem lesen des Buches von Dr. Kuklinski, bin ich der Meinung, es geht nicht ohne Therapeuten. Ich kann bis zu den B-Vitaminen, Q 10 Enzymen, evt. noch Algenprodukte und Trinkgelatine folgen, aber schon bei Gluthation und Aminosäuren setzt die Verständlichkeit für mich als Laie aus. Selbst wenn ich ein Labor habe, wer sagt mir denn welcher Wert zu hoch oder zu nieder ist.???

Da ich einige Vitamine ohnehin genommen habe, Vit c und E, Magnesium und Zink, habe ich nur noch Kalium, Folsäure und Biotin (bekomme Vit B12 Spritzen) dazugenommen, desweitern nehme ich Trace Mins,(sind Spurenelemente und Mineralien), hatte ich auch schon vorher genommen. Q10 Enzym habe ich mir gekauft, nehme es aber erst, wenn ich mit den Spritzen durch bin und dann den Vitamin B Komplex nehmen kann, dazu. Habe mir noch extra Vitamin B2 gekauft, weil er schreibt, bei nicht vorhandenem Therapieerfolg, bei chronischer Erschöpfung wären 200 mg pro Tag erforderlich, die Erschöpfung habe ich zweifellos, vom Therapieerfolg kann ich zwar auch nicht reden, aber ich bin seit 12 Jahren krank, in den letzen beiden Jahren schwer, da ist man nicht in ein paar Wochen gesünder und ich bin noch nicht mal mit den B Vitaminen durch, obwohl ein kleiner Schub Besserung schon ungemein gut täte.

Also wäre nett, wenn sich jemand mit einer Meinung dazu melden würde, überhaupt würde ich es als sehr hilfreich empfinden, wenn sich Leute melden um ihre eigenen Erfahrungen diesbezüglich schildern.
Es ist leider oft so in diesem Forum, dass nach gewissen Tips und Ratschlägen, das Thema leider beendet ist, hilfreicher wären Diskussionen und Erfahrungen.
Gruß
Konfus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

kopf

Hallo Konfus ,

du schreibst halt auch nix genaues ! man braucht schon werte !

thema glutathion : da braucht man werte -reduziert/oxidiert/gesamt.
ist gesamt okay und nur oxidiertes im übermass kann man mit B2/B3/Selen oxidiertes wieder gangbar machen .
bei deinen aufzählungen lese ich nichts vom so wichtigem Selen !
natriumselenit empfiehlt Kuklinski .
Nicapur Selen 200 Kapseln (60 ST) Preisvergleich
1mal tgl.1 sollte man nehmen .
ich würde auf verdacht acetylcystein einnehmen und ebenfalls alpha-lipon .
vielleicht kannst du dir das verschreiben lassen .
ich nehm ein produkt von zeinpharma.1mal täglich .
Alpha Liponsäure 300 mg Kapseln (90 ST) Preisvergleich
kuklinski schreibt in seinem buch zum thema acetylcystein , es solle VORden mahlzeiten eingenommen werden .auf den üblichen packungsbeilagen steht nach.
Q 10 hast du auch -es geht doch voran !!
kopf:bang:
 

mehr

mehr

mehr

mehr

konfus

Hallo Kopf,
ich denke, von Dir habe ich heute im Forum auch schon was positives über Nems bei CFS gelesen, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, war schon ganz entmutigt.
Nein, Laborwerte habe ich noch nicht, ich richte mich im Moment bei der Einnahme und Dosierung ganz nach den Empfehlungen des Buches, Seelen habe ich, aber bisher habe ich weder Q10 genommen, noch das Seelen das dazu gehört, weil ich erst meine B Vitamine etwas in den Griff bekommen muss, las, (nicht bei Dr. Kuklinski)erst nachdem der Vitamin B Spiegel erhöht ist, soll man Q10 nehmen.
ES tut schon gut, so kleine Hilfen hier im Forum zu bekommen, ich schwimme vor Infos und muss sagen, meine Konzentration hat auch ziemlich nachgelassen, muss alles mehrmals lesen um es aufzunehmen, besonders wenn man ganz schlechte Tage hat, heute z. B.
Werde mir die Links mal ansehen, die Du reingesetzt hast. Ob mir mein Arzt was verschreibt und ob es überhaupt auf Rezept geht, muss ich sehen.
Danke nochmals
Gruß
Konfus
 

kopf

hallo konfus ,

mir ist noch etwas eingefallen . eine art kur .
ich war in letzter zeit unterwegs auf biohöfen . ich arbeitete dort und bekam für meine dienste lebensmittel .
sehr viel fleisch . es musste eine kühltruhe angeschafft werden .so viel war das .
meine mutter bereitete es zu und es wurde dann dort gegessen .es war meistens lamm .

nun sah ich das abgenagte zeugs auf dem knochenteller und fand , das ist noch megaviel dran.
wegen dem wissen um die pflegliche erzeugung tat mir die verschwendung weh .

ich nahm die knochen mit nach hause und setzte sie im kochtopf auf ,mit wasser .
ich vergaß und so kochte das 2-3 stunden oder sogar länger.

enstanden war eine weiße dickflüssige kraftbrühe .dieses zeugs hatte einen extrem hohen nährstoffgehalt .

vielleicht kannst du von einem fleischer bio-knochen besorgen -günstig !
hier verschenken sie die an hundebesitzer .

LG kopf.
 

konfus

Hallo Kopf,
da werde ich Pech haben, der einzige Biofleischer den ich kenn, der ist nur alle 14 Tage hier und bringt nur bestimmte Produkte in seinem Verkaufsstand mit.
Aber ich esse sehr viel selbstgekochte Hühnerbrühe und das kaufe ich meistens Bio oder bei meinem Metzger. Wird ja auch 3-4 Std. gekocht, meistens gefriere ich es in Portionen ein und esse es dann mit Gemüse.

Aber ich habe eine hochwertige Trinkgelatine zu Hause und selbst da habe ich Probleme die runtezubekommen, mich ekelt schnell vor dickzähflussigen Speisen und Soßen.

Aber ich habe vermutlich einen kleinen Erfolg zu verbuchen, Dr. Kuklinski schreibt, wer unter Histaminintoleranz leidet, der soll die Tagesdosis Vitamin C in mehreren kleinen Dosen über den Tag verteilt zu sich nehmen. Das tue ich, einen halbe Ml ca.4-5 mal am Tag, wenn es mir zwecks Histamin besonders schlecht geht, auch mal etwas mehr.
Und ich glaube, dass meine Verträglichkeit etwas gestiegen ist, ich trinke seit einer Woche tgl. morgens eine Tasse Kaffe, Bio und coffeinfrei (Herzproleme), das ging ab und zu immer, aber niemals hintereinander und immer mit genügend Daosin, jetzt geht es ohne Dasosin und tgl., hoffe es bleibt so, denn die Abstinenz von Kaffe fiel mir sehr schwert.

Danke
Gruß
Konfus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

konfus

Hallo,
nun habe ich doch nochmal eine Frage, vielleicht hat jemand auch solche Probleme bekommen und kann mir seine Erfahrungen schildern.
Ich bin noch bei den B-Vitaminen und habe noch kein Q10 genommen, alles andere in den Dosen wie im Buch von Dr. Kuklinski beschrieben, ist schon ein Einahmemarathon morgens und ein Teil abends..
Ich habe auch meine Kost auf kohlehydratarm umgestellt, habe aber ständig das Gefühl von Hunger, ich neige aber ohnehin zur Unterzuckerung. Das Magnesium mit Glukoseinhalt habe ich deshalb weggelassen und nehme mein altes.
Jetzt habe ich im Buch nachgeschlagen und habe Carnitin gefunden, bei Unterzuckerung und Kostumstellung und habe es mir in meiner Internetapotheke bestellt und werde es damit versuchen.
Und hoffe, meine Unterzuckerung und sonstige Beschwerden verschwinden damit. Hoffe, ich mache alles richtig, muss leider seit ein paar Tagen auch noch Betablocker nehmen, mit der Hoffnung, ich kann mal wieder ohne auskommen. Blutdruck und Ruhepuls ständig zu hoch, war aber schon seit Jahren so.

Es ist halt schon dumm, wenn man keinen Arzt hat, der einem hilft, die schauen mich alle nur an, als wäre ich geistesgestört und den einzigen Arzt den ich hier gefunden habe, der sich mit Mitochondrien auskennt, ist privat und habe auch von einem Bekannten nichts gutes von diesem Arzt gehört, der bekam eine völlig überhöhte Rechnung mit einer Aufführung von Leistungen, die er gar nicht hatte und sich eine reduzierte Rechnung per Gericht erstritten.

Hatte auch schon mal eine sehr schlechte Erfahrung mit einem Privatarzt, da läuft oft Abzocke.
Gruß
Konfus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
13.03.12
Beiträge
121
Hallo,
(...) und den einzigen Arzt den ich hier gefunden habe, der sich mit Mitochondrien auskennt, ist privat und habe auch von einem Bekannten nichts gutes von diesem Arzt gehört, der bekam eine völlig überhöhte Rechnung mit einer Aufführung von Leistungen, die er gar nicht hatte und sich eine reduzierte Rechnung per Gericht erstritten.

Hatte auch schon mal eine sehr schlechte Erfahrung mit einem Privatarzt, da läuft oft Abzocke.
Ja, das gibts leider öfters, gerade bei so genannten (=selbsternannten) "CFS-Experten"! Ich hoffe, du findest noch einen gescheiten Arzt!
 

castor

Hatte auch schon mal eine sehr schlechte Erfahrung mit einem Privatarzt, da läuft oft Abzocke.
Dass in Deutschland die große Zahl der Vertragsärzte die gesamte Solidargemeinschaft der gesetzlich Versicherten (rd. 70 Mill.) besch***, das fällt leider nie jemandem auf. Die bezahlt ihr auch - für schamloses, systematisches Nichtstun. Warum wird dieser Sachverhalt eigentlich nie thematisiert? :rolleyes:
 

castor

Sorry, aber DU hast doch selbst zum Thema gemacht! Meine Bemerkung dient nur der Abrundung.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

konfus

ja ok, wollte nur vermeiden, dass das jetzt neues Thema wird, ist ja tatsächlich immer von allen Seiten zu betrachten. Faule Äpfel gibt es halt überall.
 

konfus

ich habe mittels des Buches von Dr. Kuklinski und der Mitrochondientherapie nach ein paar Wochen eine leichte Besserung verspürt, nicht jeder kühle Lufthauch hat sofortige Grippesyptome zur Folge und wenn ich zwecks Bewegung meinen Radius etwas zu sehr ausdehne, sind die Folgen zwar nach wie vor da, d.h. vor allen Dingen bei mir starkes nächtliches frieren, unruhiger Schlaf und starkes schwitzen, aber es war auch schon schlimmer und wieder einen ganzen Tag Ruhe.
Ich nahm
kalium 600mg

Magnesium muss ich ohnehin 3 mal tgl nehmen und abends 3 Tbl.a100mg wegen nächtlicher Wadenkrämpfe

Vit C 2mal am Tag ca 200mg

Vit D3 4000 E

Vitamin B Komplex und zusätzlich noch Vitamin B, am Anfang 7 Vitamin B sprizen inkl. Folsäure und Biotin

Mineralien (Trace Mins)

Selen 55ug und Qu Enzym 10 200mg

und was ich noch nehmen möchte ist Cystein und Methionin, (Lieferverzögerung)
aber dann ist es ausgereizt und ohne Arzt komme ich nicht weiter, habe aber keinen gefunden.

Aber wenn das alles ist, bin ich schon etwas entäuscht, hatte zwar nicht die Hoffnung wieder gesund zu werden, dafür ist in dem Buch auch keine Rede, aber ein bischen mehr wäre gut gewesen.

oder hat noch jemand eine Idee??
Gruß
Konfus
 

kopf

hallo konfus ,
man könnte denken , beim lesen , du bist depressiv .
ich vermute das mal nicht . sondern , du bist stark erschöpft .
du berichtest von anfänglichen erfolgen ,beschreibst -wichtige komponenten kamen wegen lieferverzögerung noch nicht zum einsatz -und schlussfolgerst du bist jetzt schon enttäuscht !
das ist eine ungünstige denkweise . ebenso die manifeste überzeugung(so scheint es jedenfalls mir)-ich werde nicht mehr gesund .

wie kann man dir helfen ?

LG kopf .
 

konfus

Hallo Kopf,
zu Deiner 1. Nachricht, ich bin seit 12 Jahren krank, da fingen die Infekte bei mir an, will damit sagen, ich habe sie bewusst wahrgenommen, regelmäßig und in immer kürzeren Abständen und es kam immer mehr dazu, war schon fast bettlägerig. Meine beiden Operationen im März und Mai haben zwar in bestimmen Dinge, da wo halt die Störfaktoren entfernt wurden, geholfen, aber mich halt natürlich auch belastet.
Und ja, ab und zu bin ich depressiv, wer wäre das nicht, wenn er eine solche gesundheitliche Talfahrt hat und alle Versuche etwas zu ändern fehlgeschlagen, sind, Untersuchungen, viel Geld verloren bei HP und sonstigen Ärzten.
Dann hat mir Laelea das Buch hier in diesem Thread von Dr. Kuklinski empfohlen und ich habe mir sämtliche empfohlene Mikronährstoffe besorgt.
Da es eine Kostenfrage ist, natürlich über meine Internetapotheke, aber das letzte ist nicht gekommen, deshalb habe ich mir eine Mischung aus Arginin, Cystein und Methoinin vor ORt gekauft.

zur 2. Antwort
ich ernähre mich halbwegs kohlehydratarm, wegen einer Hit sind mir da ohnehin in allem enge Grenzen gesetzt, viel Gemüse und Obst, aber auf alle Fälle keine Kartoffeln und Reis, Brot glutenfrei, das ist ohnehin nicht so gut, dass man da viel davon isst.

Nein, das Mittel ist mir nicht bekannt, aber ich wollte noch ein Algenpräperat dazunehmen, das habe ich früher schon genommen, aber damals hat es bei mir regelmäßig zur Verstopfung geführt, das ist jetzt nicht mehr der Fall, Spirulina, Bio. Mein nächtliches schwitzen, selbst wenn es nicht in Schüttelfrot oder Temperatur ausartet, wenn ich versuche etwas aktiver zu sein, macht mir halt auch zu schaffen. Und irgendwie zeigt es halt auch an, dass etwas noch nicht in Ordnung ist.
Ja Kalium nehme ich ausreichend und das mit dem ständigem Hunger ist nur bei mir wenn ich unterzuckert bin. Und das hing meistens mit einem sehr niederen Blutdruck zusammen und etwas süßem, z. B. etwas Marmelade beim Frühstück. Aber im Moment habe ich damit überhaupt keine Probleme. Letztlich bin ich froh, dass meine gesundheitliche Talfahrt etwas gestoppt ist und ich etwas Besserung verspüre, würde mich halt freuen, wenn ich noch etwas gesünder wäre und mehr das Haus verlassen könnte.
Danke für Deine Bemühungen
Gruß
Konfus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

kopf

Hallo konfus ,

ich möchte was zu deinen grippeähnlichen zuständen und anderen sachen schreiben -funktion immunsystem .
bei meiner "idee" wäre folgendes stark beeinflusst :

zytotoschische t-zellaktivität , t-zell-proliferation , cd-8 plus t-zellblasten , lymphokin aktivierte killerzellen , nk-zellen .

das nennt man dann L-Gluthation-depletion
vielleicht kannst du mal die gesamtgluthation labortechnisch prüfen lassen.
eigentlich prüft man drei werte -oxidiert,gesamt,reduziert.ich glaube ,vielleicht aus kostengründen, reicht vielleicht kontrolle -gesamtgluthation .
sind da verluste ,muss man das auffüllen .experten sind hier evalesen , Gini und andere .vielleicht kannst du kontakt aufnehmen .

ist genügend gesamtgluthation vorhanden , liegt wahrscheinlich ein ungünstiges verhältnis gluthation -oxidiert/reduziert vor .
hier erreicht man mit hochdosiert B2 und B3 plus Selen große erfolge .
gluthationsperoxidase nennt man das . sie ist selenabhängig .
deine 55µg werden da wohl kaum reichen !!
200µg währe eine gute menge .

mit methionin und cystein bist du auf einem guten weg -unterstüzung gluthation. vorsicht vielleicht mit anfänglicher dosierung .vielleich sachte einschleichen .
ich bin ziemlich robust und nehme wenig rücksicht auf "ängste bzgl.neue NEM´s ". man spürt sofort eine wirkung ,welche den organismus anstrengt .

dieses system ,Gluthation , sollte eine sehr hohe Priorität haben ,im kampf gegen CFS .
http://www.cfs-aktuell.de/Maerz 09 1.pdf

man kann das in deinem beitrag nicht richtig lesen .spritzt du vitamin B12 ?
im anschluß würde ich methylcobalamin -lutschtabletten nehmen .
was ist mit der ernährung ?wo siehst du ein problem ,bei ständigem hunger einfach etwas zu essen ?
Ist dir Ribose bekannt ,Alpha-Ketoglutarat , D(+) Galactose, ENADA NADH ?

du sage mal konfus , ist das dieser mineralkomplex ---
Nature's Plus Trace-Mins

was ist denn da drin ,mengenmäßig ?
was ist mit zink ? ich brauche pro tag 60mg zinkorotat entspricht 30mg zink.

LG kopf
 

konfus

muss ich nacheinander alles lesen und antworte jetzt mal auf die Dinge die ich vestehe.
Ich habe eine neue Arztin gefunden und werde die mal ansprechen ob die offen ist, für irgendwelche Werte messen. Der alte war es nicht, kam mir immer wie ein Idiot vor, wenn ich irgendwas wollte, das er nicht kannte!!!.
Im Vtamin B Komplex sind V B1-15mg, B2-15mg, B6-10mg, VB12 10ug, dazu 150ug Biotin, Folsäure 450 ug, Niacin 15mg Ne, was letzteres bedeutet weiss ich nicht. Pantohtensäure 25 mg
dazu nehme ich noch mal 3,6mg Vit B2, weil Kuklinski schreibt, bei Immunschwäche und Erschöpfungszuständen sind hohe Dosen dieses Vitames nötig, davor habe ich 7 Spritzen Vitamin B12 bekommen(vom Arzt) und habe die entsprechende Menge Folsäure und Biotin dazugenommen, jetz bei VB Block nehme ich die nicht mehr.
Was in welchen mengen in Trace mins war, weiss ich nicht mehr, die Dose ist leer, nahm ich schon länger, aber es waren sämtliche Spurenelemente darin, Silcium, Kupfer ect.Zink auch.
Zink nehme ich zusätzlich, morgens 15mg.
Ich muss nochmal das Kapitel mit Gluthation durchlesen, vielleicht bin ich da schlauer und blicke besser durch.
Lg
Konfus
 

kopf

das ist alles zuwenig , konfus ! meine stark oxidierte Gluthation habe ich mit 150mg B2 (wahrscheinlich sogar 250mg ) / 450mg niacin / vitamin B3 und 200µg selen wieder flott bekommen .

es freut mich , wenn es dir besser geht .lasse dich nicht überfordern ,von wem auch immer !!

LG kopf .
 

konfus

Kann ich ja noch diese Vitamin bestellen, ich bin für jeden Hinweiss dankbar und setze ihn auch um, Trace Mins war auch ein Vorschlag von jemand aus dem Forum, aber bei mir bedarf es halt mehr als einzelne Mikronährstoffe, den ganzen Nährstoffkomplex.

Ich tue mich mit den Berechnungen etwas schwer, die Mengenangaben sind mal in ug angeben, das habe ich inzwischen begriffen, in etwa die doppelte menge in mg.
Ich meinte meine Berechung was meine Dosis Vitamin B2 anbelangt, ist in etwa die erforderliche menge von 250 mg.
Aber vielleicht habe ich da was falsch verstanden.
Danke, bin wieder ein Stück schlauer, so kommt vielleicht mit Steinchen zu Steinchen doch noch ein Stückchen mehr Gesundheit zustande.
LG
Konfus
 
Oben