Candida - Brottrunk - DiätTipps

Themenstarter
Beitritt
04.02.07
Beiträge
284
Hallo, ich habe einige Fragen zu Candida: Ich habe schon seit Jahren eine weiss belegte, trockene, rissige Zunge. Backentaschen u. Zahnfleisch sind aber ok. Bei mir wurde Candida festgestellt. Kommt die belegte Zunge davon? Ich dachte immer, es wäre "normal"...Kann eine sehr trockene Gesichtshaut und ewiger Durst auch davon kommen? Ich habe mich immer noch nicht an eine Candida-Diät rangetraut, da ich sowieso schon einiges abgenommen habe und ziemlich dünn bin. Wie kann ich eine Diät führen, ohne abzunehmen? Ich vertrage Sorbit, Fructose und Lactose nicht bzw. nur kleine Mengen. Ich habe ausserdem ein ewiges Hungergefühl und "flaues" Gefühl. Ich muss also schon etwas "Richtiges" essen und etwas für "Zwischendurch" finden. Darf ich nun Vollkornbrot, Vollkornnudeln u. andere V.kornprodukte essen oder nicht? Wenn ja, dann hefefrei?Was gibt es denn für sättigende Mahlzeiten? Nur Gemüse reicht mir nicht. Auf Reis u. Soja regiere ich auch leicht allergisch. Reicht es aus, wenn ich auf Zucker, Obst und Weißmehl verzichte? Darf ich während der Diät Brottrunk trinken? In den Beschreibungen steht, dass er hilft, den Darm zu regulieren u. den Pilz zurückzudrängen. Andererseits enthält Brottrunk Hefe... Zum Darmaufbau möchte ich ihn auf jeden Fall nehmen. Ich habe Bücher darüber und halte sehr viel davon. Er hat sich bei Candida bzw. einer gestörten Darmflora sehr bewährt. Noch etwas: ich habe ein Probepaket BIOFANAL (Nystatin). Da ist alllerdings Glucosesirup drin. Darf ich das nehmen?
So, Fragen über Fragen, es wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte.
Liebe Grüße von Pimpanella
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.721
Hallo,
ja die belegte Zunge kann vom Candida kommen, auch das Durstgefühl.
Die Candida-Diät ist keine Diät im Sinne von Kalorienreduzierung. Tabu ist Weißmehl, Zucker, süßes Obst, anfangs auch saures Obst, Alkohol. Vollkornprodukte sind erlaubt, aber nicht zuviel. Wenn Du sehr dünn bist, mach Dir ann alles immer schon viel Pflanzenöl ran oder iss Avocados.
Deine vielen Unverträglichkeiten können auch von Candida kommen und sich im Laufe der Behandlung bessern.
Was Nystatin angeht, bin ich kein großer Fan davon, weil es chemisch ist und smoit auch imer die Leber angreift.
Da der kampf gtegen Candida länger dauert würde ich zu schonenderen Methoden raten wie Grapefruitkernextrakt oder die Sanum-TRherapie.
Brottrunk ist gut, darfst Du trinken wenn er Dir bekommt. Du solltest auch andere Bakterienpräparate nehmen. Außerdem auf den Säure-Basen-Haushalt achten.
Viel Erfolg und liebe Grüße Carrie
 

Bodo

Ich wende seit Jahren Brottrunk an. Die Hefen sind NICHT darmpathologische, sondern entstehen durch Fermentierung des Sauerteigs. Das sind die guten Hefen, welche die pathologischen in Schach halten. Ich bin Brottrunkfan. Er machte Darm+Po in Ordnung.:D

Bodo
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Pipanella

Stimme im wesentlichen Carrie zu, ausser
Was Nystatin angeht, bin ich kein großer Fan davon, weil es chemisch ist und smoit auch imer die Leber angreift
Das ist so nicht ganz richtig! Nystatin wird aus einem Pilz gewonnen und wird im Darm praktisch nicht absorbiert, dh kann die Leber gar nicht angreifen.

Nystatin könntest Du also nehmen, problematisch könnte der Glukosesirup sein, da er Traubenzucker basiert sein kann, wegen FI.

Zu einer Antipilzkur rate ich dir dringend, aber gleichzeitig auch an eine hg Belastung zu denken. Vorgehen der Candidabehandlung ist im WIKI beschrieben.

Durst und die trockene Haut kommen wahrscheinlich von einem Fettsäuremangel, welcher oft auch wie der Pilz einen Zusammenhang mit einer hg Belastung hat.
Rate Dir die einnahme von Omega3 Fettsäuren wie eye q von Cenaverde B.V. Nahrungsergänzungsmittel: Startseite
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.721
Hallo Beat,
Nystatin ist nicht umsonst in anderen Ländern verboten. Es ist aus naturheilkundlicher Sicht einfach schädlich und sollte zumindest nicht langfristig zum Einsatz kommen. Da der Kampf gegen Candida aber lange dauert, sollte man lieber andere Mittel nehmen.
Was außerdem ganz wichtig ist, die Ursache für den Candida festzustellen, sonbst kämpfst Du gegen Windmühlen. Wie sieht es bei Dir mit Amalgam aus, Pimpanella?
Liebe Grüße Carrie
 
Themenstarter
Beitritt
04.02.07
Beiträge
284
Hallo zusammen! Lieb, dass Ihr mir geantwortet habt. Gerade die letzten Tagen hatte ich wieder unstillbaren Durst. Wie ausgebrannt von Innen. Also habe ich "die ganze Nacht durchgesoffen"... Aber das kommt sicher daher, da der ganze Stoffwechsel im Eimer ist. Carrie, mein Amalgam wurde vor ca. 6 Jahren entfernt. Seitdem habe ich Zahnzement u. 2 Goldonleys. Das Amalgam wurde ohne Schutz entfernt (kannte ich damals noch nicht)... Die Ursache für meinen Candida war sicherlich riesiger Süssigkeitenkonsum, dann, 1997 eine heftige Lebensmittelvergiftung: Campylobacter u. angebl. Colitis Ulcerosa. 3 Wochen Krankenhausaufenthalt und Mengen von Antibiotika als Einlauf und zum Schlucken. Von Darmaufbau wusste ich gar nix und die Ärzte haben mich nicht darauf hingewiesen. War alles noch Neuland für mich... Seitdem Lebensmittelunverträglichkeiten, heftigste Blähungen, "Scheinschwanger" etc.. Wie bekomme ich denn meinen ganzen Stoffwechsel reguliert? Wahrscheinlich ist alles angegriffen, da ich ja immer Hunger und Durst habe, trockene, großporige Haut, trockene Zunge, trockene Augen etc.. Beat, ich lese mir das mit der hg-Belastung mal durch. Die Ärzte wissen nie so bescheid... Am Liebsten würd ich auch ganz gerne eine Haaranalyse machen, aber ich habe ein paar Strähnen gefärbt. Beim Waschen geht es auch auf die anderen über... Was gibt es denn neben Brottrunk noch für GÜNSTIGE Bakterienpräparate? Was haltet ihr von Wasserkefir. Ich hatte schon früher einen... Also nochmals DANKE zusammen und viele liebe Grüße von Pimpanella
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Carrie

Nystatin ist nicht umsonst in anderen Ländern verboten. ???? Völlig neu. In welchen bitte? Kenne keines, weiss aber, das es (nicht ohne Grund) in Deut5schland sogar rezeptfrei erhältlich ist.

Es ist aus naturheilkundlicher Sicht einfach schädlich und sollte zumindest nicht langfristig zum Einsatz kommen
Dieses Dogma ist mir bekannt, aber mit es ist einfach so, begnüge ich mich nicht. Nystatin ist aus einem natürlichen Pilz gewonnen und wird vom Darm praktisch nicht aufgenommen, also gelang praktisch nicht ins Blut. Wo da das Problem sein soll, ist mir unklar, insbesondere da das naturheilkundliche GKE wahrscheinlich wesentlich mehr Bakterein angreift als Nystatin.

Da der Kampf gegen Candida aber lange dauert, sollte man lieber andere Mittel nehmen.
Nach 6 bis 8 Wochen ist er meist unten, danach kann man anderes nehmen um ihn unten zu halten.

Was außerdem ganz wichtig ist, die Ursache für den Candida festzustellen, sonbst kämpfst Du gegen Windmühlen.
Da stimme ich voll zu.
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Pimpella

Gegen die trockene haut würde ich Omega3 Fettsäuren einnehmen. Dessen Absorption werden von hg und von Candida gehemmt!!

Lebensmittelunverträglichkeiten kommen oft wegen Candida, der hat den Darm durchlässig gemacht.

Schau mal die Riniziuskur unter Amalgan an, denke das könnte Dir helfen. Günstige Darmaufbauprodukte sind so Bakterienpulver der Apotheke.
Denke eine richtige Candidabehandlung würde Dir gut tun, dabei wie Carrie es sagt, hg nicht ausser acht lassen. Candida nach Angabe im Wiki hier behandeln.
Haaranalyse kannst du auch mit Intimhaaren machen, oder den noch nicht gefärbten Nackenhaaren. Ansonsten gibt es einen neuen Urintest. Werde mehr scheriben, sobald ich mehr weiss.
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.721
Hallo Beat,
hm, entschuldige...ich meine wirklich vor einem Jahr, als ich mit meiner Therapie anfing, irgendwo gelesen zu haben dass Nystatin in einigen Ländern verboten ist weil man Leberschäden nicht ausschließen kann. Hab aber jetzt nichts mehr darüber gefunden. Vielleicht hat sich die Meinung darüber mittlerweile geändert.
Was die naturheilkundliche Sicht angeht, soll Nystatin wohl ein Mineralstoffräuber sein, die Übersäuerung also fördern.
Aber meine vehemente Meinung dagegen nehme ich hiermit zurück.

Zur Haaranalyse: das würde ich mir schenken, da erkennt man wenig dran, weil sich das Hg doch eher im fett oder in den Organen ablagert. Laut meiner Haaranalyse hatte ich auch kein Hg im Haar. Dafür sitzt bei mir viel in den Drüsen, was man aber mit Schulmedizin nicht messen kann. Ich denke um die Belastung zu testen ist ein DMPS-Test am aussagekräftigsten.
Liebe Grüße Carrie
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Carrie

Bist Du sixcher, dass es nicht ein systematisches Antipilzmittel wie Diflucan oder so war? Das ist sehr stark und kann leberschäden verursachen, dh wenn man es nimmt, zB wenn Nystatin oder anderes nicht mehr nützt oder der Pilz schon überall ist) muss man immer auch die Leber kontrollieren, damit man es u.U. absetzen könnte.
Nystatin wird praktisch nicht absorbiert, dh es bleibt im Verdaaungstrakt (Mund, Röhre, agen, Darm) weshalb es gar nicht die Leber schädigen kann.

Was die naturheilkundliche Sicht angeht, soll Nystatin wohl ein Mineralstoffräuber sein, die Übersäuerung also fördern.
Das weiss ich nicht, könnte sein, so wie GKE oder Caprylsäure auch sehr sauer ist und wahrscheinlich die Übersäuerung fördern kann. Im Vergleich zum üblichen Zuckerkonsum ist dies aber vernachlässigbar. Ausserdem kann man dem ja entgegenwirken.

Zur Haaranalyse: das würde ich mir schenken, da erkennt man wenig dran, weil sich das Hg doch eher im fett oder in den Organen ablagert. Laut meiner Haaranalyse hatte ich auch kein Hg im Haar.
Das ist so wie Du es schreuibst richtig. Das Problem ist dabei aber die Interpretation. Laut meiner Haaranalyse hatte ich auch kein Hg im Haar. Kein hg im Haar heisst eben nicht kein hg im Körper. Im Gegenteil wenn Du gar keines hast, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass Du belastet bist, da Deine Selbstausleitung gestört ist. Die Fragi ist also, wie kann ich feststellen, ob ich hg belastet bin, wenn ich kein osder wenig hg im Haar habe? Antwort: Indem man auf die anderen Schwermetalle und besonders auf die anderen Mineralien schaut. Sind die Mineralien tief (und event sogar die anderen Schwermetalle hoch) dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr gross, dass Du unter einem mienralstoffwechelstörung leidest, duie eben durch hg ausgelöst wurde und die zur Folge hat, dass dein körper hg von selbst nicht ausleiten kann und du gerade deshalb hoch mit hg belastet bist.
Schau mal deine Analyse an.
Wie die einizelnen werte für obige aussage sien müssen um dies sagen zu können, wäre im Buch von Dr Cutler nebenbei aufgeführt.

Ich denke um die Belastung zu testen ist ein DMPS-Test am aussagekräftigsten. Oder DMSA. Dies war bis vor nicht so langer Zeit so. Es gibt aber jetzt einen besseren Test, mehr werde ich bald hier schreiben.
 
Oben