Buchtip für wirklich ALLE !

Themenstarter
Beitritt
09.03.08
Beiträge
195
Ich wusste nicht so genau wo ich meinen Beitrag platzieren soll, da ich das Buch gelesen habe wegen meiner Histaminintoleranz, mache ich es hier.
Das Buch ist aber für wirklich jeden Interessant der ein gesundheitliches Problem hat.
Beim Lesen werden einem plötzlich Zusammenhänge klar an die man vorher nie gedacht hätte.
Also für jeden lesenswert.
Das Buch heiß 'Der Histaminirrtum' geschrieben von Kyra und Sascha Kaufmann.
Freue mich wenn es jemanden weiterbringt.
LG Tiffi
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.427
Danke für den Tipp, Tiffi :) !

Hier noch ein bißchen mehr Information zu "Der Histamin-Irrtum" von Kyra Kauffmann und Sascha Kauffmann

...

Beschreibung

Nahrungsmittelunverträglichkeiten nehmen zu: Neben Gluten-, Laktose- und anderen Nahrungsmittelintoleranzen trifft man in letzter Zeit immer mehr Menschen, die sich als "histaminintolerant" bezeichnen und plötzlich Tomaten, Avocado, Zitronen, Essig, Schokolade und Kaffee meiden. In den sozialen Medien werden Ernährungstipps und Verbotslisten ausgetauscht und die HIT-Gruppen bei Facebook wachsen rasant. Ist die "HIT" also eine weitere Krankheit, die unseren Speiseplan einschränkt?
Eine Histaminintoleranz ist jedoch viel mehr als eine Unverträglichkeit. Sie ist ein Symptom, das auf eine grundsätzliche Störung im Körper auf vielen Ebenen hinweist eine Radikaldiät mit starker Einschränkung der Nahrungsauswahl ist daher der falsche Weg.
Aus diesem Grund verfolgt der Ratgeber einen komplett anderen Ansatz als die sonstigen Bücher zum Thema, die mit langen Verbotslisten ein Leben mit Einschränkungen und Verzicht propagieren. Denn die Erfahrung zeigt gerade bei Menschen mit HIT, dass das Meiden von immer mehr Nahrungsmitteln dazu führt, dass mit der Zeit immer weniger überhaupt noch vertragen wird. Nicht selten können "Histaminiker" nach einigen Jahren der "Histamindiät" nur noch 10-20 Lebensmittel essen.
Die Autoren, beide erfahrene Heilpraktiker mit dem Schwerpunkt Ernährungstherapie, setzen sich kritisch mit dem Thema Histamin auseinander. Sie erklären die Aufgaben von Histamin im Körper und zeigen die biochemischen Hintergründe der körpereigenen Histaminbalance auf.
Kyra und Sascha Kauffmann präsentieren hier erstmals ein ursachenbezogenes Diagnose- und Therapiekonzept, um Menschen mit einer HIT erfolgreich zu behandeln - und zwar ohne Radikaldiäten.
...

1614021554448.png

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.098
"erstmals ein ursachenbezogenes Diagnose- und Therapiekonzept,"

wenn jemand zu einem schon lange bekannten problem plötzlich ein völlig neues "allheilmittel" verkaufen will ohne den geringsten hinweis, was das sein könnte, bin ich immer skeptisch.

im inet findet man zu der heilmethode in dem buch auch keine infos (?), aber ein paar mal den hinweis auf jod.
die autoren haben auch ein anderes buch geschrieben, das sich wohl ausschließlich mit jod beschäftigt.

und auch noch eins zur heilung von depressionen.

und sie bieten auch noch andere sachen, die "in" sind in ihrer praxis an : Regenerationstherapie, Colon-Hydro-Therapie, Sauerstofftherapie........

also alles, das viel geld bringt..................

und irgendwas zu nem, die sie anscheinend auch verkaufen.(?).
und sind als heilpraktiker tätig und wenn sie wirklich hi und mcas und depressionen usw. heilen können, müßte man doch eigentlich schon irgendwas von den geheilten patienten im inet finden (nein, nicht bei jameda. da kann man mit versch. nick-names sehr gut selbst positives schreiben)..................

ich geb jedenfalls keine 20 euro für ein buch aus, das den preis wahrscheinlich nicht wert ist, weil eh nichts wirklich neues und/oder wirklich heilendes drinsteht.

oder nur das, was man auch hier im forum und an anderen stellen im inet kostenlos lesen kann...........


lg
sunny
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.427
Ich finde die Buch-Liste der beiden Heilpraktiker nicht uninteressant, zumal die übliche Schulmedizin auf diesen Themen-Gebieten nicht unbedingt sehr hilfreich ist:


Man braucht deshalb ja nicht gleich in ihre Praxis zu gehen und kann sich einfach mal die Videos ansehen.

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.098
"Burnout, Depressionen, Antriebslosigkeit - viele der weit verbreiteten psychischen Probleme sind auf einen Mangel an den Neurotransmittern Serotonin, Dopamin, Noradrenalin und GABA zurückzuführen. Verantwortlich für die unzureichende Bildung dieser Glückshormone sind Ernährungsfehler, Bewegungsmangel und unnatürliche Lichtverhältnisse."

das ist doch absolut nichts neues. warum sollte man dafür viel geld für ein buch ausgeben ?
hier im forum steht dazu vieles völlig kostenlos. auch an anderen stellen im inet. auch in anderen büchern, die es schon lange gibt.
und in der gesamtheit dessen, was diese hp anbieten, ist es eigentlich klar, daß sie nur kasse machen wollen..............


lg
sunny
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.427
Aber Du kannst doch googeln...
Wobei das Histaminbuch nicht als Video zu finden ist. Ist ja auch verständlich: die wollen erst einmal das Buch verkaufen.

Stichwort: kyra kauffmann

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.098

jinqwerding

Aus der Buchbeschreibung:

"Eine Histaminintoleranz ist jedoch viel mehr als eine Unverträglichkeit. Sie ist ein Symptom, das auf eine grundsätzliche Störung im Körper auf vielen Ebenen hinweist eine Radikaldiät mit starker Einschränkung der Nahrungsauswahl ist daher der falsche Weg. "

Das hört sich natürlich erstmal gut an, für alle die, die radikaldiät-geplagt sind, wie ich. So fängt man Kunden ein. Jeder mensch will normal essen können, wobei "normal" in den heutigen Zeiten ja üppig heißt.

"Aus diesem Grund verfolgt der Ratgeber einen komplett anderen Ansatz als die sonstigen Bücher zum Thema, die mit langen Verbotslisten ein Leben mit Einschränkungen und Verzicht propagieren. Denn die Erfahrung zeigt gerade bei Menschen mit HIT, dass das Meiden von immer mehr Nahrungsmitteln dazu führt, dass mit der Zeit immer weniger überhaupt noch vertragen wird. Nicht selten können "Histaminiker" nach einigen Jahren der "Histamindiät" nur noch 10-20 Lebensmittel essen."

Das ist übrigens normal, wenn man viele Allergien hat.
Meines Wissens gibt es keinen anderen Weg als den Verzicht.

Damit kann man leider kein Geld verdienen, denn Bücher, die diesen unpopulären Gedanken verbreiten, werden sich nicht verkaufen lassen, aber es ist so, es führt kein Weg dran vorbei.

Begründung: hat man so viele Unverträglichkeiten inkl. Allergien, verändert sich auch die Darmflora, bzw. es ist umgekehrt, erst verändert sich die Darmflora. Die kriegt man aber nie mehr in Ordnung. Meist kommt dann noch Candida dabei oder sonstige Dinger, die nicht in den Darm gehören, z.B. Dünndarmfehlbesiedelung, und dieses Milieu ist dann ein für alle mal so geschädigt, daß das nicht mehr reparabel ist. (Ausnahme evt. Stuhltransplantation, aber darüber weiß ich zu wenig, deshalb schreibe ich darüber nicht.).

Also ich habe hunderttausend Allergien, Unverträglichkeiten und ich habe auch eine Histaminintoleranz, das alles habe ich schon jahrelang, ich kann nur ganz frisch essen, das ist lästig, aber es ist nun mal so. Wenn ich mich daran halte, bin ich relativ beschwerdefrei. Ich würde so ein Buch nicht kaufen.
 

jinqwerding

Ja klar wenn einer Geld machen will und es offensichtlich Unsinn ist, finden das gewisse Leute hier im forum ganz toll.
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.885
Ich verstehe jetzt nicht, was an dem Buch so schlecht sein soll, die Leseprobe war schon mal gut. Hat denn jemand das Buch schon gelesen und kann fundierte Kritik üben?
20 Euro sind ja wohl auch ein normaler Preis für ein neu erschienenes Buch.

Wenn ich es mir mal anschauen könnte, ohne es gleich zu kaufen, dann würde ich das sofort tun.
 

jinqwerding

Ich verstehe jetzt nicht, was an dem Buch so schlecht sein soll, die Leseprobe war schon mal gut
ich habe oben begründet, warum das Buch nichts bringt.
Liest du eigentlich die Kommentare der anderen?

Nochmals in Kurzform: Wenn man sowas hat, ist das nicht heilbar und nicht therapierbar, man muß dauerhaft Diät halten. Mit dieser Erkenntnis kann man natürlich kein Geld verdienen, weil die Leute solche unangenehmen Wahrheiten nicht lesen wollen.
Wer HIT hat, muß diese LM meiden. Fertig, aus, Ende. Oder halt Histaminblocker nehmen.
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.666
Wer HIT hat, muß diese LM meiden. Fertig, aus, Ende.

Es mag vielleicht Leute geben, bei denen das wirklich zutrifft. Aber genauso gut ist es möglich, dass man sich selbst mit zu strengen Diäten in eine ausweglose Lage manövriert. Denn je weniger vielfältig das Essen ist, desto weniger vielfältig ist auch die Darmflora und desto weniger verträgt man. Auslassdiäten können also in einem Teufelskreis enden.

Ich war bei meinen Auslassdiäten auch schon mal an dem Punkt, wo ich fast gar nichts mehr vertragen habe. Zum Glück ist das lange her, heute vertrage ich viele Sachen gut, einige solala und auf manche Sachen muss ich verzichten.
 
Oben