Bettnässen, bitte um Hilfe...

Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.973
mh, Oliver :eek:).
Ob das nicht doch den Versuch wert wäre?
Das gleiche gilt übrigens für Laktose.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
18.01.12
Beiträge
10
mh, Oliver :eek:).
Ob das nicht doch den Versuch wert wäre?
Das gleiche gilt übrigens für Laktose.

Grüsse,
Oregano

Das Problem ist, dass mein kompelttes Trainingskonzept auf whey proteinen, Vollkorn usw ausgelegt ist. Das funktioniert dann nicht mehr und wenn ich dann umstelle, kann ich nicht mehr auf dem Niveau trainieren. Ich bin mir außerdem sehr sicher, dass ich keine Allergien oder sonst was dagegen habe, weil sich das mit sicherheit auch anders auswirken würde. Vorallem weil ich echt viel davon esse. Trozdem vielen dank!
 

Nachtjäger

in memoriam
Beitritt
24.03.08
Beiträge
2.160
Wenn Sie das alles so genau wissen,dann machen Sie man so weiter.
Ich persönlich werde Ihre Beiträge nicht mehr lesen.
Nachtjäger
 
Beitritt
16.01.12
Beiträge
26
Hallo,
ich würde an deiner Stelle trotzdem diesen Bluttest machen lassen!
Schaden kann es doch nicht!
Wie du danach entscheidest, ist dann immer noch deine Sache.

Was ist dir wichtiger, das du das "Problem" nachts nicht mehr hast, oder deine Fitness? Vielleicht gibt es im Falle eines Falles für die Fitnessache eine andere Möglichkeit und du hättest beides gelöst. Wäre doch toll, oder?

Lieben Gruß
Sindy
 
Beitritt
16.01.12
Beiträge
239
Hallo Olli,

ich kann gut verstehen, daß Du vor dieser Diät erst mal zurückschreckst.
Du müßtest Deine Ernährung komplett umstellen. Wenn Du Dir nicht vor-
stellen kannst, daß Dir diese Diät hilft, wird es Dir sicher noch schwerer
fallen, weil Du ja nicht mal weißt ob es am Ende auch noch hilft.

Liest Du gerne? Hilft es wenn ich Dir ein paar Bücher zu diesem Thema
empfehle?

Du hast nur eins "Deiner Symptome" uns genannt, weil das Dich am
meisten stört. Vielleicht wirst Du wenn Du mehr darüber liest, andere
Symptome erkennen, die Du jetzt schon hast?

Was ist mit den Whey Proteinen? Ich weiß nicht was das ist? Sind da
auch Weizenproteine enthalten?

Vielleicht kannst Du Dich wenigstens entschließen Dein Blut auf
Glutenunverträglichkeit untersuchen zu lassen. Ich habe vor
25 Jahren, als mir eine Kollegin den Rat gab mich glutenfrei zu
ernähren auch abgewunken und dachte daß nicht sein kann, was
nicht sein darf. Mir war die Vorstellung das gute Brot nicht mehr
essen zu dürfen schrecklich. Erst als mein Leidensdruck groß
genug war und ich wieder einen HInweis darauf erhielt, was dies
sein könnte, habe ich diese Diät begonnen. Aber ich habe vieles
im Leben versäumt und mir ist vieles an Lebensqualität entgangen,
mein ganzes Leben ist in eine andere Richtung gelaufen, weil ich
es zu spät eingesehen habe.

Damals hat mir aber auch niemand gesagt, daß es einen Bluttest
gibt, vielleicht gab es damals auch noch keinen.

Alles Liebe und viel Erfolg
wünscht Dir windblume
 

lisbe

Hmmmm..... ich kann gerade Nachtjäger total gut nachvollziehen. Proteine und Vollkorn. Beides unter dem Strich problematisch. Proteine vor allem, wenn sie tierischer Herkunft sind und Vollkorn.... na ja.
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Du Dich nicht richtig in irgendwas reinliest.
Aus meiner Sicht sind Deine Allergien gegen Pollen und Gräser schon mal da, also müsstest Du Dir eingestehen, dass bereits solche Reaktionen stattfinden. Ich bin etwas anderer Meinung hier und würde den Grund für diese Allergien vor allem in Darmparasiten sehen, in Deinem Fall in Trematoden sogar, aber im Prinzip ist es egal - ich kenne keinen Fall, in dem man nur eine Sorte von Darmparasiten hätte.
Und diese Allergien lassen mich weiter in diese Richtung überlegen, denn Bettnässen bei Kindern signalisiert auf jeden Fall Darmparasiten, hier vor allem Nematoden.
Mit Deiner 'Starrheit' des Denkens weiss ich aber nicht mal, wie ich Dir die Problematik zugänglich machen soll. Vielleicht siehst Du Dich einfach in der Parasitenecke dieses Forums um...
Gruss!
 
Beitritt
16.01.12
Beiträge
239
Hallo Olli,

das Wundermittel, das wir uns alle wünschen, das man einnimmt und dann so
weitermacht wie bisher und nichts in seinem Leben ändern muß
gibt es leider nicht.

Du mußt die Ursachen bekämpfen.

Ich bin mir außerdem sehr sicher, dass ich keine Allergien oder sonst was dagegen habe, weil sich das mit sicherheit auch anders auswirken würde. Vorallem weil ich echt viel davon esse. Trozdem vielen dank!

Woher willst Du das merken? Hast Du da so viel Erfahrung damit? Ich denke
gerade nicht. Vor allem weil Du echt viel davon ißt, merkst Du eben gerade
nicht, daß Du darauf mit Intoleranz reagierst. Denn du wirst ja permanent
berieselt mit Gluten, ganz besonders durch Vollkorn, was in dem Fall sogar
schlimmer ist als Weißbrot.
Das ist ja das Gemeine an der Glutenintoleranz, das man nicht merkt, daß
uns das "gute Brot, das Gott uns gab" chronisch vergiftet. Hier eine
Verbindung herzustellen ist echt schwer aber sie ist da.
Würde es bedeuten, daß Du Dein Krafttraining aufgeben mußt, wenn
Du kein Vollkornbrot mehr ißt? Es gibt glutenfreies Buchweizenvollkornbrot
das dürftest Du zum Beispiel essen. Und wenn Dein Proteincocktail
kein Weizeneiweiß enthält (ich vermute, daß es keines enthält) kannst
Du das ja auch weiter einnehnmen. Das heißt Du kannst weiter Fitness-
training machen und Dich glutenfrei ernähren.

Wenn ich nicht für mich bin wer dann?
Übersetzt heißt das Olli:
Wer kann mir helfen, wenn nicht ich selbst.
und
Du mußt Dir selber helfen.
Wir können Dir nur raten. Aber in die Tat umsetzen mußt Du selber.
Und eine Probe aufs Exempel die nur 1 Monat dauert und Dich dadurch
von Beschwerden befreit unter denen Du schon ein Jahrzehnt leidest
sollte es Dir doch wert sein? Für Dich selbst!

Also laß von Dir hören.

Liebe Grüße von

windblume


Wenn Du Dich zu einer glutenfreien Diät entschließen kannst, laß es
mich wissen, dann gebe ich Dir gerne Tipps dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
26.08.11
Beiträge
1.179
Hallo Oliver,

Ich weiß nicht ob du hier noch reinschaust. Ich hoffe du hattest Erfolg bei deiner Suche und Heilung. Wenn nicht, möchte ich dir etwas mit auf den Weg geben. Ich war selber Betnässer (ca. bis 8 Lebensjahr) und ich habe Pollenallergien, ein Zusammenhang könnte also bestehen. Mitlerweile bin ich 40 Jahre und glutenfreie Ernährung habe ich gerade erst ausprobiert mit gutem Erfolg (was meine generelle Gesundheit betrifft).

Für das Training braucht man keine Kohlenhydrate (zB Gluten, whey), klingt unglaublich, ist aber wahr. Im Gegenteil, es gibt Ausdauersportler (mit Studien unterlegt), welche durch kohlehydratfreie Ernährung, ihre Leistung sogar steigern konnten, siehe zB ein spezielles Buch für Sportler, das ich nur empfehlen kann:
https://www.amazon.de/Das-Paläo-Pri...7104/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1337081914&sr=8-7

Sogar Bodybuilder probieren es aus: Die Paleo Diät – Mit der Paläo Ernährung effektiver Fett verbrennen ? | Bodybuilding 2.0

Also keine Angst vor einem Versuch, der könnte es wert sein.

Eine weitere mögliche Ursache für das Betnässen, kann eine Quecksilberbelastung sein, dies wurde hier noch nicht erwähnt (zB Bettnssen wahre Ursache ist Amalgam ). diese kann zum eispiel von Amalgamplomben kommen (hattes du mal welche?). Quecksilber wird (fast) nicht ausgeschieden, wenn es einmal im Körper ist. Es kann also eine chronische Vergiftung sein, die lange her ist. Ich habe zum Beispiel mal als Kind an einer ausgelaufenen Batterie gelutscht, welche bekanntlich viele Schwermetalle enthält.

Dies nur als Gedankenanstoß für dich.
Liebe Grüße
MALK
 
Oben