Antikörper gegen Hepatitis B erhöht

Themenstarter
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.698
Hi,
ich habe hier in der Türkei ein großes Checkup machen lassen. Der Arzt meinte, es sieht alles Top aus. Erwähnte beiläufig, das Antikörper gegen Hepatitis B erhöht sind.

Jetzt schiebe ich gerade etwas Panik. Ein wenig googlen und das typische "Krebs und Tot" Ergebnis. Ich wusste nicht mal, das ich diese Erkrankung durchgemacht habe. Seit 2012 geht es mir dreckig. Hatte auf den Kanaren damals eine heftige Grippe. Und seit dem etliche Probleme. Nun frage ich mich, ob ich die Infektion damals durchgemacht habe. Zudem war ich vom Dezember 2019 bis April 2020 in Thailand. Hatte dort ne Grippe mit Fieber. Ging davon aus, das es Covid war. Nun frage ich mich, ob ich es mir dort geholt habe.

Seit 2018 habe ich starke Akne am Rücken bekommen. Da dachte ich mir schon, das die Leber überlastet ist. Zudem diese ständige Abgeschlagenheit. Starke mentale Probleme etc. Könnte schon hinkommen, das mein Körper überlastet ist weil die Leber nicht mehr kann?

Laut Blutbild sind die Leberwerte aber super. Einzig lymphozyten sind ganz leicht erhöht. Die sind seit Jahren leicht erhöht. Aber kein Arzt hat deshalb je was gesagt.

Wie auch immer. Was bedeuten die erhöhten Antikörper? Was kann ich tun? Woher weiß ich, ob das Chronisch ist?

Edit: Ich weiß nicht ob ich dagegen geimpft wurde. Ca. 2005 war ich bei einem Arzt in Stuttgart, der mir etliche Impfungen verpasst hat. Evtl. auch hepatitis Impfungen. Wäre das normal, das die Antikörper dann auch nach 16 Jahren erhöht sind?
 
wundermittel
Beitritt
12.10.18
Beiträge
6.103
da deine leberwerte ok sind, mußt du dir doch überhaupt keine gedanken darum machen.

ich hatte früher mal eine hep a und dann hep b und wegen der uv auch oft die leberwerte erhöht. fand ich nur blöd, weil ich dann nicht mehr blut spenden konnte. ansonsten war es egal, weil sich die leberwerte rel. schnell normalisiert hatten.

wenn du beschwerden hast, kommt es kaum von der leber, weil die werte ja ok sind.

ob du evtl. corona-infiziert warst, kannst du einfach testen lassen.

und wegen der akne mal die ernährung verbessern. dann erledigt sich das meist von selbst.
 
Themenstarter
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.698
da deine leberwerte ok sind, mußt du dir doch überhaupt keine gedanken darum machen.

ich hatte früher mal eine hep a und dann hep b und wegen der uv auch oft die leberwerte erhöht. fand ich nur blöd, weil ich dann nicht mehr blut spenden konnte. ansonsten war es egal, weil sich die leberwerte rel. schnell normalisiert hatten.

wenn du beschwerden hast, kommt es kaum von der leber, weil die werte ja ok sind.

ob du evtl. corona-infiziert warst, kannst du einfach testen lassen.

und wegen der akne mal die ernährung verbessern. dann erledigt sich das meist von selbst.
Ich finde nur nichts positives auf Google. Ist das jetzt etwas wie ne Grippe die man übersteht und gut ist? Oder was dauerhaftes? Sind die Antikörper auch dann erhöht, wenn es nur Akut war und nichts Chronisches? Immerhin sollen mehr als 2 Milliarden Menschen Hepatitis-B haben. Also müsste es ja nicht zwangsläufig was schlimmes/tödliches sein?

Ich hatte bis 2018 einen Rücken wie einen Babypopo. Dann hatte ich ne schwere Trennung von der Ex. Da ging die Akne los. Ob das jetzt psychisch ist oder doch was mit der Leber zu tun hat, keine Ahnung. Ernährung ist identisch wie damals. Sogar viel gesünder.

Ich spiele mit dem Gedanken wieder MMS zu nehmen. Denke das hilft gegen Hep B. Hatte letztens wieder ne Grippe und nach der einmaligen MMS Einnahme war am nächsten Tag alles gut. Erstaunlich das Zeug.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
07.09.20
Beiträge
156
Hallo Janni,
Vielleicht hat sich ja bei Dir inzwischen eine neue Unvertraeglichkeit von irgendwas eingestellt. Wenn mein Sohn unvertraegliche Lebensmittel gegessen hat (im Auswaertsessen), bekommt er Stellen auf dem oberen Rücken.
LG
 
Themenstarter
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.698
Hallo Janni,
Vielleicht hat sich ja bei Dir inzwischen eine neue Unvertraeglichkeit von irgendwas eingestellt. Wenn mein Sohn unvertraegliche Lebensmittel gegessen hat (im Auswaertsessen), bekommt er Stellen auf dem oberen Rücken.
LG
Wenn ich tippen müsste würde ich sagen, das meine Entgiftungsorgane überfordert sind und der Körper deshalb über die Haut mitentgiftet. Da die Lymphozyten erhöht sind (seit 2012), vermute ich, das ich mir auf den Kanaren irgendetwas geholt habe, das meinen Körper ununterbrochen mit Giften torpediert. Außerdem ist seit 2012 auch immer das Albumin leicht erhöht. Der Arzt in Deutschland meinte, das hat nichts zu bedeuten. Zudem habe ich eine 6cm große Zyste in der Niere. Vielleicht kann die Niere deshalb nicht genug entgiften?

Wenn ich wieder in Deutschland bin, gehe ich zu einem Tropologen oder wie die heißen.
 
Oben