Quantcast

All die Beiträge hier im Board...

Themenstarter
Beitritt
20.03.04
Beiträge
8
haben mich ermutigt auch eine Entgiftungskur durchzuziehen.

Hallo!
Vor gut einer Woche bin ich auf dieses Forum gestoßen.Echt Klasse muss ich sagen.Wenn schon die Schulmedizin in diesem Bereich ``Quecksilbervergiftung```wenig Ahnung hat,kann man hier,von vielen Betroffenen so manch guten Tipp holen.Ich vermute schon seit Jahren eine Quecksibervergiftung durch Amalgam.Bin aber auch beruflich vor cca.17 Jahren desöffteren mit Quecksilber in der Erdölindustrie in Verbindung gekommen.Und nicht nur Quecksilber auch Benzindämpfe habe ich über Jahre eingeatmet.Seit 12 Jahren arbeite ich jetzt in einer Giesserei.Nicht direkt am Schmelzofen aber immerhin nicht all zu weit weg.Alustaub wird fast täglich eingeatmet.
Seit cca. einem Jahr merke ich das es mir doch ständig schlächter geht.War beim Fachartzt,habe alles durchchecken lassen Magen-Darm Spieglung Ultraschall Leber Galle Bauchspeicheldrüse,Röntgen Lunge,Schilddrüse. H2 Test.usw.Befund; Organisch gesund bis auf etwas erhöhte Leberwerte (80) und einer Sorbitintolleranz.Gesundheitlich muss ich aber sagen , geht es mir nicht gut, mit vielen Symptomen die hier im Board schon aufgezählt wurden.Jetzt will ich es auch mit einer Entgiftungskur versuchen.Vor einer Woche hab ich mit Bio Reu Rella begonnen,3*1 am Tag zum gewöhnen,gestern und heute hab ich noch je eineBärlauchkapsel dazu genommen.Bewegung hab ich schon im Körper gefühlt zuerst Druck eine weile im Hinterkopf und nach dem Bärlauch muss ich sagen hab ich ein etwas leichteres Gefühl .Was mir noch einfällt ein leichtes ziehen spüre ich im Nierenbereich.Kann mir bitte jemand sagen wie ich jetzt am besten weiter machen sollte.Ich glaub all zu große Dosis Bio Reu Rella werde ich nicht vertragen.Bei der geringen Menge hatte ich schon so ein Gefühl,dass etwas im Magen anderst ist.Keine schmerzen aber so irgendwie ein komisches Gefühl.
Vielen Dank schon mal in Voraus!
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
die Dosis ist wahrscheinlich eher zu gering, da bei kleinen Dosen mehr mobilisiert als im Darm gebunden wird. Steigere die Dosis so, das du dich gut fühlst dabei. Wahrscheinlich liegt das eher bei 3x 5-8 am Tag. Suche dir auch am besten noch professionelle Hilfe. :) Und viel Trinken ist sehr wichtig!!
 
Beitritt
05.01.04
Beiträge
203
Hallo Ralf
Herzlich Willkommen in diesem Forum!
Ich gehe mit Sasa einig, das die Chlorella-Dosis wohl zu niedrig ist. Ausserdem: Beschaff dir das Buch: Amalgam - Risiko für die Menschheit von Dr. Joachim Mutter. Es ist das beste zum Thema Amalgam, das derzeit auf dem Markt ist und erklärt auch, wie man entgiften kann.
Dass man sich durch die alten Postings durchackern kannn, das hast du ja wohl selber gemerkt. ;) .
Wieviele Plomben hast du denn im Mund?? Keine Entfernung, bevor du nicht gründlich über die Schutzmassnahmen Bescheid weisst!
Elisabeth
PS: Was hat die Ölindustrie mit dem Quecksilber? Da habe ich offenbar eine Wissenslücke!

[geändert von Elisabeth am 03-21-04 at 02:50 PM]
 
Themenstarter
Beitritt
20.03.04
Beiträge
8
Elisabeth ,Sasa
Ok,ich werde ab morgen vorerst mal versuchen die Dosis auf 3*3zu steigern.Was mir jedoch Sorgen macht,dass ziehen in Nierennähe.Vielleicht sind die Nieren überlastet.Werde mir morgen auch Solidago kaufen.Falls jemand eine bessere Idee hat bitte posten.
Elisabeth,die Erdölförderung hat mit Quecksilber direkt nichts zu tun.Zum Teil wurde aber bei einigen Messgeräten
vor 20 Jahren mit veralteter Technik gearbeitet.Heuzutage ist das bestimmt nicht mehr der Fall.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.099
Hallo Ralf,
Solidago oder ein ähnliches Präparat für die NIeren ist sicher eine gute Idee :) , und für die Leber wäre Unterstützung sicher auch nicht schlecht, z.B. in Form von einem Mariendistelpräparat. Viel Trinken ist gaaanz wichtig, vor allem das Trinken von kohlensäurearmem oder - freien Wasser!!
Hast Du denn die Möglichkeit, einen Arzt zu finden, der sich mit Entgiftung auskennt?
Alles GUte,
Uta :)
 
Themenstarter
Beitritt
20.03.04
Beiträge
8
Uta
Ein Heilpraktiker in meiner nähe der sich mit Entgiftung auskennt ist mir nicht bekannt.München ist 80km weg von mir.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.099
Hallo Ralf,
kennst Du die Therapeuten-Liste vom INK? Vielleicht wirst Du da fündig? Oder frag doch mal im Amalgam-Forum nach...
https://f11.parsimony.net/forum16512/

INK: https://www.ink-neuro-biologie.de/

:) Uta
 
Oben