Zur Schwermetallausleitung organisches Germanium

Lukas

Ich möchte wegen diverser gesundheitlicher Probleme und zur Schwermetallausleitung organisches Germanium versuchen. Dieses wurde mir auch vom Zahnarzt Dr. Kreger empfohlen. Leider konnte er keine Dosierungsempfehlung geben. Leider kann ich auch ansonsten nirgends wirkliche Empfehlungen zur Dosierung finden.
Das Buch "Organisches Germanium - Die lichte Brücke zum ICH" habe ich, darin stehen auch keine Dosisempfehlungen, lediglich die Angabe, dass von Dr. Asai teils mehrere Gramm tgl. gegeben werden.
Die Kapseln mit 150 mg org. Ge sind recht teuer...

Habt Ihr vielleicht Erfahrungen in der Anwendung mit und Dosierung von org. Ge machen können und / oder könnt hierzu einen Rat geben?
Ansonsten versuche ich es auf "gut Glück"...

Viele Grüße
Lukas
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.270
Hallo Lukas,

ich habe in meinem Buch nachgeschaut ("Germanium - für eine bessere Gesundheit und ein längeres Leben", Semmelweis-Verlag, Hoya 1988, von Dr. phil. Sandra Goodman). Sie schreibt nur sehr unklar über die Dosierung, weil sie hauptsächlich von Klinikbehandlungen in der Germanium-Klinik von Dr. Asai spricht.
.. Dosierungen sind individuell unteschiedlich. Bei schweren Krankheiten wie z.B. Krebs werden häufig hohe Dosen organischen Germaniums zwischen 500 mg und 1 g täglich verschrieben. Dies kann in Kombination von flüssigem und/oder pulvrigem Germanium erfolgen...
Als wichtige Regel bei der Ernährung wird dringend empfohlen, den Säure-Basen-Haushalt in Ordnung zu bringen.

Auch aus diesem Buch:
Man vermutet, daß die Toxizität des Quecksilbers auf dem Zuasmmenspiel des Hg mit freien organischen Radikalen beruht, wodurch elektromagnetische Störungen hervorgerufen werden, die auch Zellen und Organe beeinflussen können, die möglicherweise vom Eintrittspunkt weit entfernt sind. Die wirksamste Art, eine Hg-Vergiftung zu vermeiden, ist, die Akkumulation durch Ausscheidung zu verhindern. Dr. Asai hat eine Theorie aufgestellt, wie organisches Germanium möglicherweise bei Hg-Vergiftung wirksam wird; sie basiert wieder auf dem einzigartigen Aufbau der Germaniummoleküle.
Die organische Germaniumverbindung hat einen kubischen Aufbau mit drei negativen, das Germanium umgebenden Sauerstoffionen. Die negativen Sauerstoffionen bilden die B asis des kubischen Dreiecks. Zwei kubische Dreiecke, deren Basen sich gegenüberliegen, bilden ein Molekül. Jedes in einem lebenden Körper abgelagerte Schwermeall ist ein positives Ion, das sich an das Netzwerk der negativ geladenen Sauerstoffionen einer organischen Germaniumverbindung, die dem Körper zugeführt wird, bindet und sich darin verfängt. ...
In diesem Buch wird immer von spirogerman bzw. Sanumgerman gesprochen. Sanumgerman wurde (wird?) von der Firma Sanum-Kehlbeck hergestellt.

Hier zwei hochinteressante Threads über Germanium:
f25.parsimony.net/forum63669/messages/12760.htm
www.provitas.org/InfoTexte/germanium.htm

Hier noch ein eher kritischer Thread dazu:
https://www.mc600.de/forum/index.php?board=64;action=display;threadid=1300

Hier jubelt jemand: www.dccv.de/cgi-bin/dcforum/dcforum622/dcboard.cgi?az=show_thread&om=551&forum=DCForumID4&omm=0

Hast Du denn eine Bezugsquelle gefunden?

Grüsse,
Uta :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lukas

Hallo Uta,

danke... die deutschsprachigen Seiten zum Thema dürfte ich wohl schon ziemlich alle kennen...

Was Du aus Deinem Buch zitiert hast, steht in meinem ganz genauso drin. Nur leider sind das solch enorme Mengen an org. Ge, dass in dieser Art eine wochen- oder gar monatelange Behandlung natürlich nicht bezahlbar ist. Außerdem variieren die Dosisangaben (im Megabereich) ja doch erheblich.

Würde gerne von einem Arzt mit Erfahrung auf diesem Gebiet eine Einschätzung erhalten, ob bei schweren Krankheiten wie z.B. RA ein Versuch mit 300 mg tgl. sinnvoll wäre.
Was ich aber leider grad nicht berücksichtigt hatte: dass das GE-132 ja nur 42 % element. Ge enthält, die 300 mg GE-132 also nur 126 mg org. Ge bedeuten... ob ein Versuch damit noch einen Wert hat? Dr. Asai gibt in schweren Fällen oft 5 g und mehr (allerdings wohl auch auf GE-132 bezogen).

Bezugsquelle: USA.

Vielleicht weiß Dr. Mutter ja zum Thema etwas aus eigener Erfahrung mitzuteilen?

Viele Grüße
Lukas
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.270
Hallo Lukas,

das hätte ich mir ja eigentlich denken können, daß Du schon bestens informiert bist :eek:) . Naja, macht nix: doppel gemoppelt hält besser !

Ich habe gerade noch mehr über Germanium gelesen. Da war auch die Klösterl-Apotheke in München als möglicher Lieferant angegeben. Fehlanzeige: die dürfen auch nicht.
Jemand da schreibt von homöopathischem Germanium, das ihr geholfen hat, und zwar von germanium metallicum D 12. https://www.purenature.de/forum/printthread.php?id=96&uin=f6516c0c26669ea2277b87d5ea3b38de . Ich werde jetzt mal meinen Apotheker fragen, ob er das z.b. von der dhu bekommt. Wenn nicht, bekommt man es hier: https://www.mybestprice.de/bestellen/onlineshop1/GERMANIUM_MET_D12.html
In den niedrigeren Potenzen dürfte ja tatsächlich noch etwas drin sein :) .

Gruss,
Uta
 

Lukas

Hallo Uta,

homöop. Ge will ich nicht. Ich glaube nicht, dass das, was man da durch Niederpotenzen an Stofflichem aufnehmen könnte, in irgendeiner Weise zur Behandlung schwerer Erkrankungen ausreichend wäre - ansonsten, oder auch wenn es lediglich um die Information ginge, wie in Hochpotenzen, dürfte es vermutlich wohl auch mit dem Verspeisen germaniumreicher Pflanzenkost getan sein, was aber zumindest mir bislang nicht geholfen hätte.

Eine Bezugsquelle in Europa (Luxemburg) wäre hier:
www.supersmart.com/dev/productdetail.php?id=268
Aber auch nicht billig, wenn man es grammweise nehmen sollte.
Aus den USA: Bezugsquellen z.B. über bayho.com - klappt aber wohl auch nur (wegen Zoll), wenn es einem jemand mitbringen kann.

Viele Grüße
Lukas
 
Beitritt
17.09.05
Beiträge
213
Hallo,

hatte mich mal eingehend mit Ge beschäftigt und habe auch nur die Quelle supersmart.com gefunden. Leider kann man nur mit Kreditkarte bestellen, die Lieferzeit war auch recht lang. Aber das ist wohl das am stärksten dosierte. Sanumgerman ist nicht so stark.
Es gibt noch ein Pflanzenbehandlungsmittel, Silpan, dort ist auch Germanium drin und man kann es auch trinken, natürlich nur inoffiziell auf eigene Gefahr. Über Google findest du den Hersteller, Germania GmbH.
Soll ganz gut sein, vom biologischen Wert, wurde irgendwie mal ausgetestet oder gependelt, weiß nicht mehr genau. Für Pflanzen ists jedenfalls super. Dann gibt es noch eine österreichische Firma, diie ein ähnliches Mittel herstellt, ist aber auch recht teuer. Die vertreiben auch Kosmetik mit Ge.

Gruß
samadhi
 

Lukas

Hallo,

ich habe mich für ein Produkt aus den Staaten entschieden. Für mich stellt sich nur noch die Frage der Dosierung - ob es wirklich in Grammdosen eingenommen werden muss... aber eigentlich fast schon wieder nebensächlich, denn dann könnte ich es mir nicht leisten. Also bleibt eigentlich sowiesio nur die Möglichkeit, auszuprobieren, ob das Ge in der "geringen" o.g. Dosierung eine Wirkung zeigen kann - und wird...

Nach wie vor bin ich an diesbezüglichen Erfahrungen von Seiten Dr. Mutter sehr interessiert...

Viele Grüße
Lukas
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo
Bei uns in der Apotheke gibt es "Germanium-Lactat-Citrat"von Spagyra, A-5082 Grödig; es enthält 6mg element. Germanium. ich habe es mir probeweise mal mitgenommen. Mein Pendel macht fast Überschläge :confused:.
Vielleicht ist es einen Versuch wert.
60 Kapseln kosten ca 20 Euro. Mehr kann ich auf der Website leider nicht finden, sie ist gerade in Umbau.
KLG]: In Europa werden meist 200-1200mg/Tag gegeben; als unterstes Limit ab dem Wirkungen zu erzielen sind ist 20mg anzusehen. Keine Toxizität bis 3.4g/kg (Maus) und 10g/kg (Ratten).
https://www.vitamin-info.at/germanium.htm


Liebe Grüße
Gaby
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Hallo Lukas,
ich kenne jemanden der Germanium aus England besorgen kann.
Ich war auch schon daran interessiert.
Bin davon wieder abgekommen, weil es mir einfach zu teuer war. Ich würde es auch nur
nehmen wenn es vorher von einem Labor analysiert würde.
Was ich bis jetzt darüber gelesen habe sagt aus, dass es von Organischem Germanium
auf der Welt sehr wenige Vorkommen gibt und es auch so gut wie nicht in reiner Form angeboten wird und eine große Gefahr der Verunreinigung besteht.
Dies sind 'Faktoren die man überdenken sollte.

Liebe Grüße
Anne S.
 
Beitritt
17.09.05
Beiträge
213
@ Gaby,

ist elementares Ge was anderes als organisches? Wierd es genauso vom Körper aufgenommen?

@ Anne

Wie teuer ist es dort und wo besorgt er es dort?

samadhi
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo
Ein Arzt in der Schweiz behandelt mit Germanium D30:
www.ever.ch/germanium.
@Samadhi
Mit elementarem Germanium ist das organische gemeint.
Ge-132 enthält 42% elementares Germanium,

Liebe Grüße
Gaby
 
Beitritt
17.09.05
Beiträge
213
Hallo Gaby,

ja, ich habe es auch gerade nachgelesen :eek:) . Sanumgerman ist auch ein Citrat-Laktat wenn ich das richtig verstanden habe. Der Preis ist dann ja ganz günstig, habe es auf der Seite allerdings nicht gefunden. Oder wird es nur in der Apotheke verkauft?

Gruß
samadhi
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo Samadhi
Ich glaube man findet es auf der Website nicht, da sie sich gerade im Umbau befindet. In meiner Apotheke war es kein Problem es zu bekommen. Sie hatten es lagernd.
Sollte jemand Interesse daran haben, ich fahre nach Weihnachten( ist halt noch ein wenig lang bis dahin) in die Nähe von Stuttgart, könnte welches mitbringen, falls man es nicht auch über die Auslandsapotheke in Deutschland bestellen kann.

Liebe Grüße
Gaby
 
Beitritt
17.09.05
Beiträge
213
Hallo Gaby,

Über Auslandsapotheken ists recht teuer....ich werd die Seite mal beobachten, vielleicht ist der Umbau ja bald fertig. Leider wohne ich nicht im Stuttgarter Raum....aber vielleicht melde ich mich nochmal bei dir per PN.

Gruß
samadhi
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Hallo samadhi,

ich kann mich nicht mehr erinnern, wie teuer es genau war, aber bezogen wurde es aus England.
Bei einem Herrn Schaller Tel.0800/4372257

Liebe Grüße
Anne S.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.270
Soweit ich das verstehe, ist Germanium an sich ein Metallicum. Es kann in organisches umgewandelt werden. Dann liegt es z.B. in der Form von Germaniumlactatcitrat vor und ist besser aufnehmbar. Wichtig ist bei diesen Präparaten immer wie hoch der Anteil von Germanium ist. Beim GE-132 (USA) z.B. sind 45% enthalten, von denen 1-2% aufgenommen werden können. Bei Sanum german sind 18% drinnen, die aber zu 100% aufgenommen werden.
Das Problem bei der ganzen Sache ist also die Reinheit, die Wirkung an sich und die Dosierung ! Angeblich gibt es weltweit keine Studie, die das ganze so nachweist, dass der Hersteller aus dem Schneider ist, falls etwas schief geht. Das ist auch der Grund, warum Germanium in Deutschland nicht mehr angeboten wird.
Es sei denn, man kauft Sanum-German-Pulver. Das wird an Blumenhändler z.B. verkauft, auf deren Verantwortung. Wenn die sich dann selbst "düngen" möchten, ist der Hersteller aus der Produkthaftung entlassen. ...

Übrigens: Das berühmte Wasser von Lourdes ist das germaniumhaltigste der berühmten Wässer ;) .



https://tinyurl.com/cflux

Gruss,
Uta
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo:wave:
Wer genug Euro zu Verfügung hat, kann es ja mal damit versuchen: www.gesund-punkt.de/p-germanium.html
10g kosten 119 Euro :-(

Das ist ja eigentlich auch für den Efeu und den Benjamin zu teuer.
Liebe Grüße
Gaby
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Ihr Lieben!

Hab zum Thema Germanium noch ein Buch zufällig entdeckt:




Bücher von Amazon
ISBN: 3895390704


Da bei Amazon anscheinend keine Buchbeschreibung zu finden ist hier die Kurzinfo, die ich drüber in einem anderen Buch im Anhang gefunden hab:

Ärzte die Erfahrungen mit organischem Germanium gemacht haben,sind überzeugt: es gibt kein Mittel das direkter das Immunsystem unterstützt als dieses.
AIDS- und Krebskliniken in Japan und Amerika sprechen regelmässig von wundersamen Erfolgen.
In den EG Staaten ist der Handel mit organischem Germanium so gut wie nicht möglich. Von einem deutschen Forscher entdeckt, von einer deutschen Firma - in Deutschland hergestellt, in Deutschland nicht erhältlich. Wer profitiert davon, dass das Mittel nicht in der EG erhältlich ist?
Wer verdient an Immunschwächekrankheiten?
Welche Lobby, welche Interessen stehen dahinter?
Organisches Germanium wird von Menschen, die Erfahrungen damit machen konnten als "die Brücke zum Himmel" bezeichnet.

Nun denn ....

Ganz lieber Gruss Karin
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.270
Hallo Santa,
ich glaube gar nicht, daß es hier angeblich wieder um eine Verschwörung geht mit der Frage, wer denn nun daran verdient oder dahintersteckt, daß Germanium in Deutschland nicht verkauft wird und auch nicht beworben. Das liegt meiner Meinung nach an der Produkthaftung der Hersteller, die Angst davor haben, daß Germanium evtl. zu schweren Schäden führen könnte. Außerdem fehlen die wissenschaftlichen STudien, die es ermöglichen würden, daß Germanium als Arzneimittel verkauft werden könnte.

Daß es ein Buch zu einem bestimmten Stoff gibt, heißt ja noch lange nicht, daß dieser Stoff tatsächlich heilsam ist. Inzwischen ist es ja üblich, daß zu allen möglichen Themen gleich ein Buch veröffentlicht wird. Beispiel "Noni-Saft". Kauft man diesen Saft, bekommt man teilweise das Buch gleich dazu geschenkt. Sicher nicht nur aus Menschenfreundlichkeit sondern eher aus klaren werbestrategischen Gedanken heraus.
Ein Buch macht immer noch einen seriösen Eindruck und wirkt immer noch - wenigstens empfinde ich das so - überzeugender als z.B. eine Werbung in einer Zeitschrift. Da weiß man nämlich, daß es Werbung ist (muß ja auch darüber stehen). Beim Buch weiß man das spätestens dann, wenn das angepriesene teure Produkt gar nichts bringt...
Das Problem ist herauszufinden, welches Produkt nun taugt und welches nicht.

Gruss,
Uta

Gruss,
Uta
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo Uta
Als ich das Produkt von Spagyra bei uns in der Apotheke gekauft habe, sagten sie mir, dass es von den ganzheitlich arbeitenden Ärzten verschrieben würde, deswegen hätten sie es auch auf Lager.
Demnach muß da wohl doch etwas dran sein, denn Österreich ist in Bezug auf Medikamente sehr streng. Ich durfte mir früher nicht einmal Bronchicum-Hustentropfen aus Deutschland schicken lassen, das Päckchen wurde geöffnet und ich mußte den Hustensaft ausschütten!!!
Österreich scheint wirklich anders zu sein :schock:
Und dass der Hersteller das Produkt vertreibt, ohne sich abgesichert zu haben, kann ich nicht glauben.

Liebe Grüße
Gaby
 
Oben