Zink für die Abwehr?

Themenstarter
Beitritt
28.10.13
Beiträge
8
Hallo, mich hat es diesen Herbst ungewöhnlich früh mit der ersten Erkältung erwischt (normalerweise werde ich immer erst kurz vor Weihnachten krank). Meine Mutter meinte, dass ich mal Zink nehmen soll zur Vorbeugung. Sie nimmt immer Taxofit Zink+Histidin. Kann mir jemand erklären, was Histidin ist? Und stimmt es, dass Zink auch für die Haare und die Haut gut ist? Das würde mir sogar entgegen kommen. Oder ist für die Abwehrkräfte doch Vitamin C besser?
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.587
Was Histidin genau ist, müsstest Du mal mit einer Suchmaschine raussuchen aber Histidin ist eine Vorstufe von Histamin und es kann zu verschiedenen Symptomen kommen, wenn der Histaminspiegel im Körper zu hoch ist. Das passiert bei gesunden Menschen eigentlich nicht und man müsste es einfach mal ausprobieren aber ich würde keine Präparat mit Histidin nehmen.

Ich würde kein Einzelpräparat mit Zink nehmen und erst recht nicht dieses mit Histidin. Ich konnte auch nicht rausfinden wozu Histidin gut sein soll.

Ich würde meinen Vitamin D Spiegel kontrollieren lassen. 25(OH)VitaminD3, kostet 30 Euro.

Vitamin C würde ich auf jeden Fall nehmen. Gibt es preiswert als Ascorbinsäure im Netz zu bestellen. Nimm nicht die völlig überteuerten Produkte aus der Apotheke.

Alles andere nehme ich als Multipräparat. Einen Vitamin B Komplex und noch ein Multipräparat mit Zink, Mangan und weiteren Mikronährstoffen (Kryptosan HF). Das wurde mir nach einer intrazellulären Vollblutanalyse von einem Heilpraktiker empfohlen.

Ich weiss nicht, ob dieses Kryptosan geeignet ist, es auf Verdacht zu nehmen, deshalb kann ich Dir kein Produkt empfehlen aber Du solltest Dich über geeignete Multipräparate informieren.

Grüsse
derstreeck
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
28.10.13
Beiträge
8
Danke für deine Antwort. Dann nehme ich wohl doch lieber Vitamin C. Meine Mutter soll beim nächsten Arztbesuch mal nachfragen, was sie da eigentlich genau nimmt. Würde mich schon interessieren, was Mediziner von Histidin halten. Die Frage ist nur, wieso so etwas überhaupt verkauft wird bzw. wem das helfen könnte.
 

Piratin

Danke für deine Antwort. Dann nehme ich wohl doch lieber Vitamin C. Meine Mutter soll beim nächsten Arztbesuch mal nachfragen, was sie da eigentlich genau nimmt. Würde mich schon interessieren, was Mediziner von Histidin halten. Die Frage ist nur, wieso so etwas überhaupt verkauft wird bzw. wem das helfen könnte.
Das Histidin soll angeblich die Aufnahme des Zink enorm verbessern. Ich habe auch die Finger davon gelassen. Wenn man Probleme mit Histamin hat, kann ich es mir nicht sonderlich gesund vorstellen.
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.319
Hallo Rabaukin,

warum so etwas verkauft wird, dass ist eine gute Frage. Oftmals stecken da mehr Marketingstrategien dahinter, als ein sinnvoller Zweck.
Ah, ich lese gerade was Piratin geschrieben hat. Damit wäre die Frage beantwortet.

Ich selbst habe zwar Einzelpräparate genommen, im Gegensatz zu derstreeck, aber auch erst aufgrund einer Vollblutuntersuchung. Ich habe die Präparate aus der Reinhildis-Apotheke, die diese selbst herstellt, ganz ohne künstliche Zusatzstoffe. Wenn man weiß, was genau fehlt, dann kann man gezielt die Sachen einnehmen, die das Defizit wieder ausgleichen.

Zink steht mit Kupfer und Selen in Wechselwirkung, deshalb macht es nicht wirklich Sinn nur ein einziges Präparat zu nehmen, ohne zu wissen, wie die anderen Werte aussehen.

Grüsse von Juliette
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben