Wieviel Bärlauch/Chlorella/Koriander

Themenstarter
Beitritt
29.05.04
Beiträge
5
Heyho,

kommende Woche beginnt meine Zahnsanierung und ich möchte diese Bärlauch-Chlorella-Ausleitung machen.
Allerdings kann ich grad keine "unverbindliche Empfehlung" : ) finden, wie man da vorgehen kann. Es gibt ja wohl zwei Chlorella-Arten.... Und in welcher Form sollte man denn wieviel nehmen? Ich frage hier, weil ich bei den Ärzten leider keinen Erfolg habe. Seit über einem Jahr habe ich sehr heftige Symptome, die mich fast aus dem Leben lupfen. Und hätte ich nicht total engagierte Leute um mich rum, wäre die Quecksilbervergiftung nie entdeckt worden. Und meinen Ärzten zu erklären was das bedeutet, ist auch nicht der Weg. Seit August bekomme ich alle 6 Wochen eine DMPS-Injektion und hatte nach der dringenden Empfehlung meiner Ärztin die Zähne nicht machen lassen. Prima Geschichte - erst hier kam raus, dass der Weg falschrum war. Aber schön, dass ich jetzt wiedermal schlauer bin. Hatte nämlich - nachdem seit Januar die Symptom-Schübe ein Dauerzustand wurden - schon fast aufgegeben - half doch auch das Ausleiten nicht. Aber, jetzt erstmal die Riesenplomben raus und Keramik rein, dann mal schauen, ob´s der richtige Weg ist. Und dafür möchte ich eben gerne wissen, wie ich denn am besten die Bärlauch-Chlorella-Packung einnehme. Den fleissigen Händen ein Dank im voraus und beste Grüße aus der Hauptstadt.
Susanne
 
Beitritt
28.04.04
Beiträge
156
@susanne
hi...
also wenn du über die einnahme noch gar nicht bescheid weist, dann schau dir mal
die ausleitungs-empfehlung von klinghard an. hab' sie mal online gestellt, findest du
aber sicher auch über google: http://people.freenet.de/p_a_c_e_y/klinghard.pdf

gruss klaus

ps: die quecksilbervergiftung kommt aber selten alleine vor. besonders wenn man schon an vielen chronischen leiden erkrankt ist. meistens hat man dann auch gleichen einen candida pilz und/oder parasiten (gallenblase - darm) dazu.

wünsche dir eine gute besserung!
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.434
Hallo Susanne,
hier noch eine Anleitung in Mengen nach Klinghardt:
http://www.naturmednet.de/biblio/vn/broschuere.aus.html

Allerdings ist er wohl inzwischen von dieser hohen Steigerung wieder abgekommen. Vielleicht solltest Du Deine Frage noch einmal im INK-Forum stellen...

Was mich an dieser Anleitung hier stört, ist , daß von Bärlauch eher so nebenbei die Rede ist. Meiner Ansicht nach gehört Bärlauch zum Mobilisieren dazu, wenigstens, nachdem man sich an Chlorella gewöhnt hat. Was meinen die anderen?

Gruß,
Uta


[geändert von Uta am 06-08-04 at 08:02 AM]
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Erstellt von Uta
hier noch eine Anleitung in Mengen nach Klinghardt:
http://www.naturmednet.de/biblio/vn/broschuere.aus.html
[geändert von Uta am 06-08-04 at 08:02 AM]
Hallo Uta,
da steht ja was von 2 Tagen Einnahmepause nachdem man die hohe Dosis Algen genommen hat und auch was davon, dass man 2 Tage lang die hohe Dosis nehmen soll...
Ich mache gar keine Pause und nehme die hohe Dosis nur am 10. Tag.

Ist das jetzt nicht richtig?

LG
himmelsengel
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.434
Hallo Himmelsengel,
Dr. Klinghardt ändert seine Einnahmeanweisungen immer mal, so auch die, daß man ganz hoch gehen soll und dann Pause machen.
Am besten ist weiter die individuelle Austestung, und die machst Du ja, soviel ich weiß, oder?
Kein Mensch ist wie der andere, und deshalb kann man so eine Mengenangabe sicher nicht pauschal für alle machen.
Laß Dich nicht verunsichern; was nicht heißt, daß Du nicht so ab und zu ein bißchen ausprobieren kannst, ob es evtl. andere Möglichkeiten für Dich gibt, die Dir gut tun und die Du dann austesten lassen kannst.
LG,
Uta :)
 
Oben