Wie könnte ein Low-Carb Frühstück aussehen?

Themenstarter
Beitritt
17.11.12
Beiträge
859
Ich versuche momentan die Ernährung auf Low-Carb umzustellen.
Wer ernährt sich schon so ähnlich und wie sieht bei euch das Frühstück
als vernünftige Basis aus?
 
wundermittel

Windpferd

Hallo Rauke,

es ist total einfach: Salat, Blattgemüse, wenig Wurzelgemüse, bißchen Nüsse und Samen, Gewürze nach Geschmack, Leinsamenöl. Evtl. Eidotter. (Kein Eiklar.) Evtl. kleine Seefische (Makrelen, Sardinen, Heringe). Natürlich alles unerhitzt, denn durch KochenBratenBacken erhöht sich der Glykämische Index. Zudem entstehen allerlei neue Verbindungen, für die wir nicht ausgelegt sind. Natürlich kein süßes Obst

Es gibt keine größere Delikatesse.

Guten Appetit,
Windpferd
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.735
Hallo Windpferd,

Nachdem ich mich 30 Jahre völlig falsch ernährt habe, möchte ich für meine Familie möglichst gesunde Nahrung auswählen. Deine Beiträge sind mir dabei positiv aufgefallen und auch wenn ich noch koche, habe ich zumindest begonnen den Rohkostanteil zu erhöhen.

Ich habe einige Fragen.

Warum kein süsses Obst?

Warum ist Eigelb ok?

Ich benutze fast auschliesslich Rapsöl. Sollte ich mir unbedingt Leinsamenöl besorgen und welche weiteren Öle sind noch zu empfehlen?

Grüsse
derstreeck
 
regulat-pro-immune
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.957
Ich benutze fast auschliesslich Rapsöl. Sollte ich mir unbedingt Leinsamenöl besorgen und welche weiteren Öle sind noch zu empfehlen?

Hallo derstreeek,

mit dem Leinsamenöl ist das so eine Sache. Es sollte eigentlich kurz nach der Kaltpressung kühl gelagert sein und innerhalb von 3 Wochen aufgebraucht werden.

Da diese Faktoren schwierig einzuhalten sind, mahle ich mir immer eine kleine Menge frisch in einem kleinen, sehr praktischem Mixer, den ich auch hervorragend für Smoothies geeignet finde (allerdings nicht zum Entsaften und Raspeln, wie angegeben).


.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
17.11.12
Beiträge
859
Hallo Windpferd,

ich ernähre mich bereits überwiegend so, wie von Dir vorgeschlagen.
Das schmeckt mir auch total gut.
Allerdings bin ich nicht ganz so streng, und wenn es mal schneller gehen soll
oder ich einen stärkeren Sättigungseffekt haben will, esse ich morgens
zu einem Salat-Gemüse-Mix, mit Olivenöl und Gewürzen noch ein Butterbrot dazu.
An anderen Tagen esse ich z.B. Ei oder Schafskäse dazu.

Liebe Grüße
Rauke
 
Themenstarter
Beitritt
17.11.12
Beiträge
859
Hallo derstreeck,

süßes Obst hat einen hohen glykämischen Index, also viel Zucker
oder in dem Fall Fruchtzucker.
Das trifft auf einige Südfrüchte, wie etwa Mango zu.
Früchte, die weniger süß oder eher sauer schmecken, wie
Äpfel und Beeren haben einen niedrigeren Fruchtzuckergehalt.

Ich verzichte aber nicht komplett auf süßes Obst.
Die Dosis macht es aus.

Ich verwende noch viel Olivenöl, aber nur kalt.

Liebe Grüße
Rauke
 
Beitritt
05.03.13
Beiträge
189
Meine Mahlzeiten sind unabhängig von der Tageszeit. Die gleiche Mahlzeit kann an einem Tag Frühstück, am nächsten Tag Mittagessen und am dritten Tag Abendessen sein.

Ich versuche möglichst oft gekochtes (ist für mich bekömmlicher und schmeckt besser) Gemüse (Bio!) mit gutem Öl zu essen. Dazu gelegentlich Fleisch (Bio!) oder Fisch, manchmal Käse.

Alternativen sind:

Nüsse (inkl. Mandeln)

Obst (nicht zu süßes)

Nährstoffcreme,
d.h. Quark, Joghurt (ist wohl nicht so gut? Die kritische Seite zur Milch - Einführung ) oder Fruchtsaft (ist wohl nicht so gut? Die sieben Säulen einer gesunden Ernährung - www.mueller-burzler.de), dazu gemahlene Mandeln, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, dazu verschiedene weitere Samen, ggfs. Leinöl
 
Oben