Welche (Hormon-?)Störung ist für frühzeitiges Ergrauen verantwortlich?

Themenstarter
Beitritt
15.05.09
Beiträge
374
Welche (Hormon-?)Störung ist für frühzeitiges Ergrauen verantwortlich?

Hallo,

hat jemand zufälligerweise Wissen darüber welche
Hormon-, Stoffwechselstörung dafür mit verantwortlich ist,
dass ein Mensch frühzeitig ergraut?

Veranlagung ist hier nicht die einzige Begründung ,da auch die Ursache mit vererbt werden kann.

Ich finde es sehr ungewöhnlich mit 16 die ersten grauen Haare bekommen zu haben (Mutter mit 14) und jetzt mit 35 bin ich zu 80% reinstes weis.:greis:
 
wundermittel
Beitritt
10.09.08
Beiträge
3.065
Welche (Hormon-?)Störung ist für frühzeitiges Ergrauen verantwortlich?

Hallo Traumsteinchen!

Im Hashimoto-Forum hatten wir irgendwann mal eine Umfrage deswegen. Es war ein häufiges Phänomen. Übrigens fing auch bei mir die "Graue-Haare"-Sache Anfang 20 an.

Daher tippe ich mal auf die Schilddrüse!

Es kann aber auch alles mögliche andere sein, von Zinkmangel bis sonstwohin. Aber das ist ja dann meistens sowieso ein einziger großer Knoten.

Liebe Grüße :wave:
Sonora
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.09
Beiträge
374
Welche (Hormon-?)Störung ist für frühzeitiges Ergrauen verantwortlich?

Hallo Sonora,

meine Schilddrüse habe ich x-mal schallen lassen.
Und auch beim Endo alle Werte nehmen lassen.
Bis auf, dass die sich beim Endo um mal eben locker 10 ml vermessen haben,
(14 ml statt 24... Verbindung vom rechten zum linken Lappen ist zu breit)
sind alle Werte inkl Antikörperwerte etc pp in der Norm.

Tja also wenn die Ärzte sagen es ist so, dann ist es wohl so... keine Ahnung, ich trau denen ja auch nicht weiter als ich gucken kann.

Niemand wird mir 100% sagen können wer mir das endlich mal so verklickert, dass ich es auch glaube.
Ein 4. Arzt (Nuklearmediziner) meinte nur:"Holen sie 100 Menschen von der Strasse und 80 davon haben eine etwas vergrösserte SD ohne beinträchtigt zu sein!"
Und laberte mir geschlagene 35 Minuten sein Wissen um die Ohren, aber mir zugehört hat auch er nicht...
Auch er meinte alles sei gut, ohne auch nur einen Wert genommen zu haben.

Tja also muss ich den Werten aus dem Krankenhaus vertrauen vom Endo.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
10.09.08
Beiträge
3.065
Welche (Hormon-?)Störung ist für frühzeitiges Ergrauen verantwortlich?

Hallo Traumsteinchen!

Es gibt sicher noch 1.000 Möglichkeiten. Das war nur das, was mir gleich eingefallen ist, da ich halt selbst drinstecke.

Du hast dich sicher schon schlau gemacht, welche Untersuchungen wichtig sind, um die Schildi wirklich zu beurteilen. Meine Sorge ist halt immer, dass gerade dort sooo viele Fehldiagnosen geschehen. Ich bin selber auch Jahrzehnte nicht richtig behandelt worden. Wäre das anders gewesen, dann wäre mir viel erspart geblieben.

Aber ich will dich nicht bange machen. Es gibt bestimmt unendlich viele Möglichkeiten, incl. genetischer Veranlagung.

Liebe Grüße :wave:
Sonora
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.09
Beiträge
374
Welche (Hormon-?)Störung ist für frühzeitiges Ergrauen verantwortlich?

Sonora,

wie es dir geht, geht es mir auch.
Ich habe 4 (!) Jahre dafür gebraucht, dass
ich mal herausgefunden habe welche Werte wichtig sind.
Dann dauertes es Monate bis ich eine Überweisung bekam
und dann haben die sich vermessen, so dass ich fast schon ANgst hatte,
dass meine Werte nicht meine sind...

Ich habe zwar ausnahmslos alle Werte nehmen lassen, aber habe auch schon oft gelesen, dass Hashi nicht einfach zu diagnostizieren sei?
Zumal es oft nicht direkt zu einer Verkleinerung kommt, sondern meist erst noch zu einer Vergrösserung?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.423
Welche (Hormon-?)Störung ist für frühzeitiges Ergrauen verantwortlich?

Wie sehen Deine SD-Werte denn aus, traumsteinchen?

Gruss,
Uta
 
Beitritt
10.09.08
Beiträge
3.065
Welche (Hormon-?)Störung ist für frühzeitiges Ergrauen verantwortlich?

Meine Schildi wird mal größer, mal kleiner, kann sich nicht entscheiden. :D Das sieht man das dann nur anhand von diesem "echoarm und inhomogen". Meine NUK hat mir erklärt, dass auf der einen Seite Gewebe abgebaut wird und auf der anderen Seite die Schildi versucht, gegenzusteuern, indem wildes Gewebe aufgebaut wird. Dann muss man noch einen Arzt finden, der das erkennt und auch richtig einordnet.

Leider wurde mir in der Endokrinologie gesagt, dass meine Werte ok sind und Hashimoto keine Probleme mache, sonst wäre die halbe Welt krank. :mad:

Ich bin dann zu einer Radiologin/Nuklearmedizinerin gegangen. Die hat zwar nur von der Schilddrüse Ahnung, nicht von allen anderen Hormonzusammenhängen, aber das, was sie beurteilt, ist dafür qualifiziert.

In der Endokrinologie wurde mir auch gesagt, dass meine anderen Hormone ok sind, da "in der Norm". Ich bin dann zu Privatärzten gegangen und dort wurde mir erklärt, dass fast alle meine Hormone spinnen. Das Kassenpatient-Alles-OK lautete für mich als Möchtegern-Privat-Patientin dann:

Verdacht auf Hormonelle Dysfunktion der Hypophyse, gesichert hormonelle Dysfunktion der Ovarien, gesichert hormonelle Dysregulation der Nebenniere, Verdacht auf Polyneuropathie bei sonstigen endokrinen und Stoffwechselkrankheiten, gesichert Gestagenmangel, gesichert Östrogenmangel, Serotoninmangelsyndrom, kompl. Hypogonadismus, Ovarialinsuffizienz, Androgenmangel, Osteomalazie. Dazu natürlich auch noch die Hashimoto.

Leider wurde alles so lange verschlampt, dass mein Körper mittlerweile nichts mehr annehmen will. Er tickt aus, sobald ich versuche, Vitamine oder Hormone oder irgendwas zuzufügen. Komplette Medikamenten-Intoleranz.

Ich habe schon öfter mal geschrieben, dass ich vor ein paar Jahren über sehr viele Monate an rasenden Brustschmerzen litt. Nachdem ich meine NUK gefunden hatte, haben wir gleich versucht, einen Schilddrüsenhormon-Versuch zu starten. Ich habe extrem reagiert, musste nach 3 Mini-Versuchen abbrechen. Aber seitdem sind meine Brustschmerzen DAUERHAFT weg. Von wegen "hat nichts mit der Schilddrüse zu tun"! :mad: Ich bin sicher, ich hätte meine Gebärmutter noch immer, wenn ich vernünftig behandelt worden wäre!!!

Man ist der ganzen Sache so völlig hilflos ausgeliefert, wenn man sich nicht selber schlau macht und dann alles mit den Ärzten durchfechtet und viel selbst bezahlt. :mad::mad::mad:

Liebe Grüße :wave:
Sonora
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.09
Beiträge
374
Welche (Hormon-?)Störung ist für frühzeitiges Ergrauen verantwortlich?

Sonora,

das macht mir echt "Angst", denn irgendwie weis ich ja auch, dass irgendwas nicht stimmt.
Und selber zahlen muss ich eh seit neustem da ich privatversichert bin.

Das dumme ist, dass ich hier alle vermeintlich guten Ärzte durch habe und ich ja laut deren Meinung fit wie ein Turnschuh sein muss...

Auto habe ich nicht und fahre ungerne in andere Städte.

Sobald ich meine Frauenarztrechnung gezahlt habe, muss ich mich mit dem Thema "nochma Endo" auseinandersetzen.
----------------------------
Anbei 2 Bilder.

Die ml Angabe ist jedoch falsch.
Meine SD war immer über 20 und bei der Messung danach waren es wieder 25.
Angeblich alles kein Problem, da eine Vergrösserung locker mal Werte um die 50 - 200 hätte und 25 ein Witz wäre
Wert bei Erstkontrolle vor ca 5 Jahren war 18 ml
Dann jährlich stetig steigend auf ca 25 ml.
Ich sollte Jodit nehmen.
Aber nach der Einnahme von Jodit 200 bekomme ich Herzrasen - und Panikattaken - ob das nun Angst ist oder ne Wirkung von dem Jodit, kann ich nicht sagen ich weis nur dass ich das auch ab ud an bei Fisch habe und bei Jodsalz, aber nicht bei Bergkristall und Meersalz!
 

Anhänge

  • sd1.jpg
    sd1.jpg
    72.4 KB · Aufrufe: 9
  • sd2.jpg
    sd2.jpg
    145.7 KB · Aufrufe: 10
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.423
Welche (Hormon-?)Störung ist für frühzeitiges Ergrauen verantwortlich?

Von Deinen Werte her scheint ja alles ok zu sein, traumsteinchen.

Allerdings blicke ich bei den Antikörpern nicht wirklich durch. Mir scheint, es sind bei Dir nicht alle gemacht worden. Alle vier, die hier angegeben werden, scheinen nicht nötig oder üblich zu sein, aber drei sollten es schon sein:

Antikörper:
TgAK = Antikörper gegen Thyreoglobulin:
< 100 U/ml = negativ
100-200 U/ml = grenzwertig
> 200 U/ml = positiv
TPO AK oder MAK = Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase:
< 100 U/ml = negativ
100-200 U/ml = grenzwertig
> 200 U/ml = positiv
TSH-R AK oder TRAK = Antikörper gegen den TSH-Rezeptor
< 9 U/ml = negativ
9-14 U/ml = grenzwertig
> 14 U/ml = positiv
TRAKhuman:
< 1 IU/l = negativ
< 1-2 IU/l = grenzwertig
> 2 IU/l = positiv
Schilddrüse - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Warst Du eigentlich schon bei einem NuklearmedizinerIn? Ich bekomme immer mehr den Eindruck, daß die gründlicher sind als andere Ärzte in Bezug auf die Schilddrüse.
Ich finde, Du solltest diesen dritten Antikörper noch nachmachen lassen. Am Ende hast Du doch Hashimoto. Das würde auch erklären, warum Dir Jod nicht bekommt.

Bei Dir stand:
Thyreoid. Peroxid-Antikörper (TPO-AK) <10 [bis 100]
TSH-Rezeptor-Antikörper (TRAK) <0,3 [bis 1/1,5]

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.09
Beiträge
374
Welche (Hormon-?)Störung ist für frühzeitiges Ergrauen verantwortlich?

Uta hallo,

dank dir für deine Mühe.
Es wurden zwei der Werte genommen, von 4 wusste selbst ich noch nichts.
Allerdings sind die beiden Werte ja sehr gut.

Da du es wohl überlesen hast: ja ich war bei einem NUK, war der schlimmste Laberkopp von allen.
Zitat:
Ein 4. Arzt (Nuklearmediziner) meinte nur:"Holen sie 100 Menschen von der Strasse und 80 davon haben eine etwas vergrösserte SD ohne beinträchtigt zu sein!"
Und laberte mir geschlagene 35 Minuten sein Wissen um die Ohren, aber mir zugehört hat auch er nicht...
Auch er meinte alles sei gut, ohne auch nur einen Wert genommen zu haben, ich wäre nur ein "mir Sorgenmacher" und ich müsse dem Hausarzt/Internisten und der Endokrinologin schon mal vertrauen, wenn sie denn schon messen würden...
SD Krankheit würde zu einer neuen Modekrankheit mutieren und alle hätten gar nichts.
So seine Wortwahl
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.423
Welche (Hormon-?)Störung ist für frühzeitiges Ergrauen verantwortlich?

Ja, das hatte ich zwar gelesen, dann aber wieder vergessen....

Im Augenblick fällt mir nichts Neues ein, aber ich hoffe, da kommt noch mehr auf.
Vielleicht ist die Schilddrüse ja auch eine Folge von etwas anderem, das erst gefunden werden muß.
Wie sieht es mit Quecksilber bei Dir aus?

Gruss,
Uta
 
Beitritt
10.09.08
Beiträge
3.065
Welche (Hormon-?)Störung ist für frühzeitiges Ergrauen verantwortlich?

Hihi!!!

Mein erster NUK hat mir für die Hashi Jodthyrox verschrieben – in einer Pfederdosis! :D Aber wir kommen vom Thema ab! :D

Etwas witzig finde ich in deinem Befund die Beurteilung: Wahrscheinlich euthyreote Stoffwechsellage.

Hä?!? :confused::confused::confused:

Wenn ich du wäre, dann wäre ich auf jeden Fall skeptisch, was Jod betrifft. Teste doch mal, ob du dich besser fühlst, wenn du es strikt weg lässt.

Es gibt übrigens Hashis, die seronegativ sind, das bedeutet, es gibt keine nachweisbaren Antikörper.

Aber ich will dich nicht auf die Hashi-Schiene bringen, wenn du da vielleicht gar nicht hingehörst. Da ergab in diesem Thread irgendwie ein Wort das andere. Lass dich nicht verrückt machen, aber wenn du die Gelegenheit hast, dann sprich die Sache noch mal an. Denn: Auf jeden Fall tüddelt deine Schilddrüse irgendwie. Sonst würde sie nicht größer. Und an Jodmangel kanns ja wohl auch nicht liegen, du liegst ja wunderbar mittig in den Jodwerten, also gibt´s irgend nen anderen Grund dafür. Das sollten eigentlich auch die Ärzte gesehen haben. :rolleyes:

Du könntest übrigens auch mal versuchen, wie dir Selen bekommt, das könnte der Schilddrüse vielleicht gut helfen. Und Zink könntest du auch abtesten.

Liebe Grüße :wave:
Sonora
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.09
Beiträge
374
Welche (Hormon-?)Störung ist für frühzeitiges Ergrauen verantwortlich?

Noch 3 kleine Amalgamfüllungen.
Bisher keinen Zahnarzt gefunden, der
Amalgamfüllungen sicher(rer) entfernt.
Meine 5 übrigen Füllungen wurden einfach so über die Jahre rausgebohrt
und abgesaugt und durch Kunststoff ersetzt.

Wer misst die Schwermetalbelastung eines Menschen im Körper?
Und was kostet so ein Spaß?
Und wie sicher kann man sich da sein, dass es keine Lüge ist um Geld zu machen?
Im habe schon oft gehört, dass diese ganze Ausleiterei nur Hokuspokus sei und habe daher ein gespaltenes Verhältnis zu dem Thema und mein eigentlich wirklich guter Zahnarzt sagte:" Ach wenn Amalgam wirklich so schädlich wäre dann wären wir hier alle schon totkrank, wir arbeiten da ja jeden Tag und das über Jahre mit!"

Ich würde es mir sofort entfernen lassen, wenn ich 100%ig wüsste wer das hier vernünftig macht und wer gleich danach den Körper entgiftet.
Ich trage die letzten 3 kleinen Füllungen seit weit mehr als 10 Jahren.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
15.05.09
Beiträge
374
Welche (Hormon-?)Störung ist für frühzeitiges Ergrauen verantwortlich?

Etwas witzig finde ich in deinem Befund die Beurteilung: Wahrscheinlich euthyreote Stoffwechsellage.

Hä?!? :confused::confused::confused:

Das habe ich mich auch gefragt, ich denke das ist sowas wie:"Wir haben nichts festgestellt aber uns kann man auch nicht an den Karren fahren, wenn sie doch krank sind und das erst in 5 Jahren rauskommt!"

Es gibt übrigens Hashis, die seronegativ sind, das bedeutet, es gibt keine nachweisbaren Antikörper.

Deswegen wahrscheinlich das wahrscheinlich...

Denn: Auf jeden Fall tüddelt deine Schilddrüse irgendwie. Sonst würde sie nicht größer. Und an Jodmangel kanns ja wohl auch nicht liegen, du liegst ja wunderbar mittig in den Jodwerten, also gibt´s irgend nen anderen Grund dafür. Das sollten eigentlich auch die Ärzte gesehen haben. :rolleyes:
Genau das war meine Wortwahl. Ich habe bei jedem Azrt gesagt, sorry aber es MUSS einen Grund geben warum sie langsam aber stetig grösser wird.
Arzt Nr 1 verschrieb mir Jodit, was auch nicht verkehrt wäre vom Prinzip her, ich aber auf Jodit sehr schlecht reagiere
Arzt Nr 2 und 3 sind da gar nicht drauf eingegangen und Arzt Nr 4 war ja besagter NUK der meinte, dass 10/15 ml über der Norm ja ein Witz seien.

Witzig finde ich dass mich jeder Arzt drauf anspricht: oh man kann ihre SD sehen, haben sie das mal abchecken lassen?
Egal ob Hautarzt, Notfallambulanz oder HalsNasenOhrenarzt, das höre ich seit über 10 Jahren...

Ich werde bei der Endo - die seit neustem eine eigene Praxis hat - mir einen Kostenvoranschlag machen lassen und nochmal schallen lassen, alle Werte die noch fehlen zusätzlich nehmen lassen und ihr auch nochmals meine Symptome erklären (Salzreaktion, wenn es mir eh schon körperlich schlecht geht und Reaktionen auf Jodit etc)
------------------------------------------------
Als Kind habe ich mal total sorglos mit den Quecksilberkügelchen aus einem Termometer gespielt :)
Weil die so schön rollten...
Na wer weis was ich mir damit alles angetan habe.
Habe gerade bei einem Arzt angerufen, der mir nicht geheuer war.
Von Elektroakupunktur halte ich nichts, da ich ja wissen will wie hoch der Belastungswert in meinem Körper ist.
Da muss es doch auch noch einen anderen zuverlässigen Test geben?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben