Weisheitszähne ziehen lassen

Themenstarter
Beitritt
16.05.07
Beiträge
13
hallo Leser :)

Mein Zahnarzt meinte, ich solle mir 4 Zähne auf einmal ziehen lassen. Die Weisheitszähne oben ... und unten die beidenhintersten Zähne.. die bei mir quer im Zahnfleisch liegen, auf Grund irgendeiner genetischen Fehlstellung von Geburt an.

Ich bin extrem schmerzempfindlich... ich zucke schon zusammen, wenn man mir nur reinlangt... :cool:

Wie ist eure Erfahrung ?? Wie sehr schmerzt das Zähneziehen ? Wie kann ich mir das vorstellen ? Und wie sind danach die Schmerzen... wie lange tut das ganze weh ?

Danke..

Kalle
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
geh doch in die zahnklinik und lass das operativ machen bei vollnarkose, wenn du so empfindlich bist ;)
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Habs mit örtlicher Betäubung machen lassen, es tut nicht weh. OB es Dir danach weh tut, ist individuell, aber da hilft Dir auch die Vollnarkose nicht. Da gibt es dann Schmerztabletten, aber ich hab keine gebraucht.
Alle 4 auf einmal ist aber hart. Ich kann mit meinen 2 gezogenen kaum essen oder Zähne putzen. Aber ich hab gelesen dass einige auch alle 4 auf einmal machen lassen. Dann hättest Du es wenigstens hinter Dir.
Keine Angst, ist echt nicht schlimm! Und Du hast was zu lachen wenn Du danach in den Spiegel guckst (Hamster-face)
Liebe Grüße Carrie
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
naja, er meinte ja, es tut ihm schon weh, wenn man reinlangt... dann werden ihm die anesthesie-spritzen nicht gefallen - ich hab das problem auch, weil die stellen schon so vernarbt sind. die spritzen tun echt immer heftig weh. und die schmerzempfindlichkeit unter den menschen ist auch unterschiedlich. außerdem dauert es doch eine halbe ewigkeit und nicht jeder kann den mund so lange offen halten, das ist anstrengend. der kopf wird zur baustelle.
eine freundin von mir hat neulich alle 4 weisheitszähne unter vollnarkose ziehen lassen und sie war zufrieden. aber hamsterbacken hatte sie auch :D
wie schlimm die schmerzen hinterher sind, hängt wohl auch davon ab, ob eine infektion vorlag oder nicht. aber wie carrie schon sagte, dafür gibts ja gute schmerztabletten, combaren oder paracetamol.
 

Silvia P

Hallo Kalle!

Weisheiszähne würde ich mir immer nur 1 ziehen lassen!

Mir selbst wurden einst 2 gleichzeitig gezogen und ich war ab dem 3. Tag nach der Extraktion für 1 Woche total kaputt ( wie bei einer schweren Grippe).

Außerdem ist einer echt nicht schlimm ( falls der Zahnarzt ein guter ist ) und die Spritze tut doch nur ganz kurz weh!

Gut wäre es auch wenn Dein Zahnarzt die Extraktionswunde mit dem scharfen Löffel noch auskratzt bzw. etwas ausfräst, denn Weisheitszähne sind eigentlich immer beherdet. Schau mal unter Amalgam & Co.: Das Tox Center e.V. informiert. bei Weisheitszähne.

Auf gar keinen Fall alle 4 auf einmal ziehen lassen.

liebe Grüße


Silvia
 

mezzadiva

in memoriam
Beitritt
06.04.06
Beiträge
951
Hallo Kalle,
meine Weisheit wurde ich los, eh ich sie hatte, mit süßen 17 ...
es ging um alle 4, wegen Schiefstand (ähnlich wie bei dir, sie schoben im Kiefer nach vorn), und wenn ich mich recht erinnere, wurden in 2 Sitzungen jeweils 2 auf einmal gemacht, erst die rechte, dann die linke Seite, so dass ich wenigstens auf einer Seite ein bisschen was kauen konnte.
Bei mir wurde es mit örtlicher Betäubung gemacht und tat auch während der Behandlung nicht weh, aber die Sitzung ist einfach hammerhart, der werkelt da eine halbe Stunde mit "schwerem Gerät" im Kiefer rum - wenn man zart besaitet ist, könnte die OP unter Vollnarkose (alle auf einen Streich und noch ein paar Tage im KH betüddelt werden) die bessere Lösung sein. Ich kenne ein paar Leute, die das so gemacht haben und ganz zufrieden waren, alles auf einmal los zu sein. Ganz ohne Hamsterbacken und Kieferjaulen hinterher geht's leider nicht, und eine Woche krankschreiben solltest du mal einplanen (wenn's nicht nötig ist, umn so besser ...)
Gruß
mezzadiva
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.07
Beiträge
13
hallo Leser,

danke erst einmal für Eure Beiträge!

Ich glaube ja mittlerweile wirklich, daß das Zähneziehen nicht schmerzt... aber ich kenne mich eben.

Letztens wurde Blut genommen und erst der zweite Versuch war erfolgreich, weil ich beim ersten Stich heftig zusammenzuckte.. und das obwohl sich die Arzthelferin wirklich Mühe gab. :schock:

Bin eben eine sehr sensible Musiker-Künstlerseele... :) aber hätte ich diese Sensibilität nicht, wäre auch die Kunst - die Musik - fuer mich nicht so wunderbar und lebendig.

Ich werd sie mir unter Vollnarkose ziehen lassen...


Kalle
 
Beitritt
21.07.07
Beiträge
44
ich habe bezüglich der narkose mal eine frage.
ich möchte mir meinen einen weisheitszahn,der auch schon leicht entzündet ist,wie man am röntgenbild sah...ziehen lassen unter narkose.
ist es möglich,dass man ein kleines loch an einem anderen zahn gleich mit behandeln lassen kann,während man unter narkose ist?ich hab nämlich schreckliche angst vor zahnbehandlungen.(zahnarztphobie)l.g.und danke im vorraus.
 
Beitritt
04.02.07
Beiträge
55
ein guter zahnarzt sollte fähig sein denn zahn komplett zu anästhesieren. Dann sollte nichts mehr schnerzen. nicht mal das zähne ziehen !
 
Beitritt
21.07.07
Beiträge
44
nur leider habe ich da sehr schlimme erfahrungen machen müssen.ich bekam eine örtliche betäubung...2 spritzen und der doc sagte,dass er nun so viel gespritzt habe,dass man könne den zahn sogar ziehen.doch leider tat das bohren höllisch weh und der nerv war keinesfalls tot.deshalb habe ich ja solche angst.:-(
 

Binnie

wie schlimm die schmerzen hinterher sind, hängt wohl auch davon ab, ob eine infektion vorlag oder nicht. aber wie carrie schon sagte, dafür gibts ja gute schmerztabletten, combaren oder paracetamol.
Paracetamol finde ich bei Zahnschmerzen nicht so ratsam. Erstens mal ist Paracetamol Gift für die Leber! Also, wenn jemand sensibel ist, dann ist das sicher nicht sehr ratsam. Ich würde eher Voltaren Dispers nehmen. Ist zwar verschreibungspflichtig, also am besten gleich nach dem Eingriff ein Rezept dafür geben lassen. Für alle Fälle... Außerdem ist es auch noch enzündungshemmend und man muss es bei Zahnschmerzen viel seltener einnehmen, weil es viel länger wirkt. Es geht zwar auf die Magenschleimhäute, aber ich bin da wirklich sehr empfindlich und hatte keine Probleme damit!

Außerdem gibt es auch noch homöopathische Mittel für ganz empfindliche... Arnica gleich danach oder Hypericum. Aber da nochmal nachfragen, denn da kenne ich mich nicht so aus.

Viele Grüße
Sabine
 
Beitritt
07.05.07
Beiträge
114
Hallo,

meine Weisheitszähne mussten/müssen auch raus - die Zahnärztin meinte auch: "alle vier auf einmal" - aber als ich meinen Termin beim Kieferchirurgen hatten, riet er mir, erst mal die beiden rechts zu entfernen - das war am 5. Juli und ich habe nach der Lokalanästhesie wirklich NICHTS gespürt - danach habe ich drei Tage lang intensiv gekühlt und demzufolge auch keinerlei Schwellung, völlig normal sah ich aus, keine Hamsterbacken. Schmerzen hatte ich ca. einen Tag lang, da hatte ich Ibuprofen 600 bekommen; bin aber auf Naproxen 500mg umgestiegen, die halfen sehr überzeugend.
Theoretisch hätte ich schon am zweiten Tag wieder feste Nahrung zu mir nehmen können, habe aber meinen Kiefer lieber noch etwas geschont, weil er durch intensive Kaubewegungen doch belastet wird.
Anfang Sept. folgen dann die anderen beiden.
Der Grund, warum das so gut ablief: (auch wenn das jetzt bei manchem lächerlich klingen mag): ich hatte mir den Termin mit Hilfe des Mondkalenders ausgesucht!

Schönen Gruß
Bianca
 

Binnie

Hallo Bianca,

soweit ich weiß gibts die Hamsterbacken besonders bei den Weisheitszähnen im UK... steht Dir also u.U. noch bevor... mir auch! :D

Bei dem einen oben hatte ich damals auch keine Probleme...

Viele Grüße
Sabine
 
Beitritt
07.05.07
Beiträge
114
Hallo Sabine,

nein - ich hatte rechts oben UND rechts unten ziehen lassen... also einseitig, damit ich auf der anderen Seite noch kauen konnte! Trotzdem keine Hamsterbacken, nicht mal geschwollen.
Also: ich schwöre aufs intensive Kühlen (hatte auch nachts mein "Kühlakku" griffbereit) und den richtigen Termin - und einen guten Kieferchirurgen.

Grüße
Bianca
 
Beitritt
04.02.07
Beiträge
55
Mein zahnarzt macht mir immer das angebot: und würde mir ein paar zustäzlichen spritzen geben, sollte ich WÄHREND dem zahnreiß- zahnbohren die Schmerzen nicht mögen.

Daher hatte ich noch nie schmerzen beim zähne ziehen etc.
 
Beitritt
12.05.09
Beiträge
38
Ich soll demnächst auch einen Weisheitszahn rausbekommen und hab jetzt schon Panik!
Nicht vor der Spritze oder den Schmerzen, sondern davor, dass ich merke, wie er an meinem Zahn rumzieht und rumhantiert und reißt!

Hab da schon so manche Horrorstory gehört :-(
 
Beitritt
23.05.09
Beiträge
74
mir wurden meine zwei weisheitszähne links mit örtlicher betäubung gezogen. schmerzen spürte ich keine. unbedingt angenehm war's trotzdem nicht im bewusstsein ruhig auf der bank zu liegen, mitzubekommen wie der große zahn mit der kleinen kreissäge zerteilt wird, wie die einzelteile aus dem verletzten, blutigen u. geschwollenen fleisch gezogen werden, wie der zahnfleischspalt mit paar stichen zugenäht wird und wie einem danach dieses feste wattebällchen in die entzündete lücke gelegt wird, wo vorher ein großer gesunder weisheitszahn verankert war.

ich habe kein antibiotikum und schmerzmittel genommen.
als maßnahme habe ich tag 1 gekühlt, nur getrunken und geruht.
zwischenzeitlich kam ein bekannter vorbei, natürlich miteinander gequatscht.
der größte fehler während der heilungsprozedur.
die latente kiefersperre verursachte so einen impulsstau in den nerven an hws, kiefer und was weiss ich, dass es sich anfühlte als würde die linke seite meines kopfs ab hals aufwärts platzen. mein linkes auge tränte ununterbrochen. schlafen konnte ich auf rechten gesichtshälfte und auf der linken. macht imho keinen unterschied auf die heilung. trotzdem, zu wenig ruhe. zu viel geredet. zu viel schmerz. zu geringe schmerzlinderung. nicht gut. backe nicht verfärbt.
an tag 2 aß ich spaghetti mit bolognese, aß hühnerfrikasse mit reis auf der rechten seite u. trank viel tee. problem war die kiefersperre. ein großer löffel war zu groß. backe nicht verfärbt.
an tag 3 erreichte die schwellung ihr volles volumen, schmerz aber kaum noch störend. dran gewöhnt.
latente kiefersperre löste sich allmählich. essen mit dem großen löffel. backe nicht verfärbt.
ab dem 4. tag liesen schwellung und schmerz stetig nach. essen mit dem großen löffel wurde einfacher, da sich kiefersperre immer besser löste.
ab tag 6 war ich durch. tag 9 wurden fäden gezogen.

ich hasse zahnärzte. " " örthopäden. " " zahnchirurgen. ich hasse eine dicke backe.

doch alles besser als der ständige gedanke daran, dass die weisheitszähne irgendwann probleme machen könnten/gezogen werden.

seither strahlt ein gesunder weisheitszahn in einem kleinen glasbehälter, in den ich ihn gelegt hatte und bin stolz auf ihn. einer konnte leider nicht gerettet werden.

heute morgen um 10:30 uhr, habe ich die zweite behandlung, in welcher mir die restlichen zwei gezogen werden.

gute nacht
 
Beitritt
23.05.09
Beiträge
74
die letzten weisheitszähne sind seit gestern draußen. die schwellung ist minimal, schmerzen sind geringer als beim ersten mal. der mund lässt sich weiter öffnen.
bin froh darüber, dass ich nun damit durch bin. :)
 
Beitritt
25.02.09
Beiträge
140
Meine 4 Weisheitszähne wurden in damals - vor etlichen Jahren - gezogen.
Allerdings in zwei Sitzungen. Hamsterbacken oder gar Schwellung oder Schmerzen hatte ich KEINE!
Im Gegensatz dazu: nach meinen drei WSR im OK dieses Jahr, sah ich ganz schön verdötscht aus. Eine Woche lang, bin aber damit arbeiten gegangen...;))...mir macht das nix.

Und etwas Gutes hatte die Weisheitszähne-Entfernung auch:
Seit meine Weisheitszähne raus sind habe ich keine Migräne mehr!:freu:

Nach dem Eingriff aber bitte keine Kühlakkus oder so benutzen - ein Waschlappen - getränkt in kalten Wasser - tut´s auch. Schmerztabletten bekommt man vom Arzt mit. Meistens Ibu oder Dolomo. Brauchte ich damals aber nicht. Damit man gut schlafen kann, hatte ich dieses Jahr Novalgin Tropfen ( 20 Tropfen ) genommen. Und sogar geschafft ein paar Tage ohne Zigaretten und Kaffee auszukommen!
 
Beitritt
23.05.09
Beiträge
74
Was bedeutet WSR?
Dass Weisheitszähne Nerven beengen, gar einklemmen können, in der Lage sind Krankheiten zu verursachen, ist bekannt. Eine Migräne ist nachvollziehbar.
 
Oben