Viel kaltes Wasser schnell trinken - Magen ?

Themenstarter
Beitritt
13.02.13
Beiträge
63
Hallo,

ich werde mich ab sofort informieren, wie ich meine chronische Gastritis besser in den Griff bekommen kann.

Ich habe vor circa 4 Jahren angefangen Wasser zu trinken. Im Winter trinke ich jeden Tag 3 Liter ungesüßten Tee (Kamille, Pfefferminz) und im Sommer fast ausschließlich Kranwasser. Fanta, Säfte, Eistee und co sind absolut widerlich. Ich kann sowas nicht mehr trinken, ich bekomme mehr Durst und alles klebt im Mund :)))

Nun zu meiner Frage: Ich mach mir gern ein 500ml Glas voll und trinke es in einem Schluck leer. Ist es schädlich für den Magen wenn ich so schnell und so viel trinke ? (Das ist eine richtige kleine Sucht geworden)
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.553
Hallo John Dorian,

in diesem Thread hast Du ja etwas mehr über die Gastritis geschrieben:
http://www.symptome.ch/vbboard/schilddruese-hormonsystem/110657-l-thyrox-pantoprazol.html

Nun zu meiner Frage: Ich mach mir gern ein 500ml Glas voll und trinke es in einem Schluck leer. Ist es schädlich für den Magen wenn ich so schnell und so viel trinke ? (Das ist eine richtige kleine Sucht geworden)
Wenn Du dieses kalte Wasser auf vollen Magen trinkst, denke ich, daß das nicht weiter schlimm ist bzw. daß Du das ziemlich schnell unangenehm finden würdest.
Auf nüchternen Magen? Das weiß ich nicht so recht. Ich kann mir gut vorstellen, daß der Magen dann erst einmal einen richtigen Schrecken bekommt, was ihm sicher nicht gut tut.

Im Winter trinke ich jeden Tag 3 Liter ungesüßten Tee (Kamille, Pfefferminz) und im Sommer fast ausschließlich Kranwasser.
Je nach Kranwasser-Qualität ist das eine gute Sache und noch preiswert dazu.
Allerdings höre ich immer wieder, daß man Heilkräuter (Drogen :eek:)!) nicht immer trinken soll sondern eher eine Art Kur damit machen soll: 3 Wochen Heilkraut und dann wieder mindestens 3 Wochen Pause. Kamille und Pfefferminz sind ja durchaus potente Drogen.
Zum Glück gibt es ja noch viele Heilpflanzen, die auch als Tee getrunken werden können. Und jetzt - ab Frühjahr - finden sich ja manche Tee-Pflanzen, die wir draußen pflücken können.

Heilkruter

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.056
Hallo John Dorian ;)
Kamille und Pfefferminz, Magentees solltest Du nicht dauernd nehmen - denn sie schaden dann dem Magen mehr als sie nützen, unbedingt wechseln mit den Tees. (Die Wirkung schlägt ins Gegenteil um)
Ich habe mal vernommen, dass wenn man zu viel auf einmal trinkt, das Wasser nicht richtig durch den Körper "fliesst" - sondern irgendwie gleich über die Nieren ausgeschieden wird (sorry, wie genau weiss ich nicht mehr, aber als ich es erfahren hatte, war es sehr logisch für mich) es ist besser 1,5 - 2 dl. aufs Mal zu trinken, das zirkuliert besser im Körper und auch Schlackenstoffe werden so besser aufgenommen und ausgeschieden.
Wenn Du Zitrone magst, dann versuche mal am Abend 1/2 Zitrone in Scheiben mit warm Wasser zu übergiessen - zugedeckt über Nacht stehen lassen. Am Morgen etwas warm Wasser dazu und nüchtern trinken.
Nach einer Pause mit Kamillentee - mach evtl. mal eine Rollkur
Am Morgen eine Tasse Kamillentee, und dann jeweils 10 Min auf jeder Seite liegen Rücken, links, Bauch, rechts (ich kann seit einem Unfall nicht mehr auf den Bauch, aber es geht trotzdem) evtl. vor jedem Drehen nochmals etwas Tee trinken. Evtl. schau mal über den genauen Vorgang bei Rollkur nach.
Viel Glück und HERZENSGRUESSE
KARDE
Nachtrag
hab gesehen es gibt auch schon einen Eintrag hier im Forum darüber
http://www.symptome.ch/vbboard/pflanzenheilkunde/49233-fuer-magen-rollkur-kamillentee.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
13.02.13
Beiträge
63
Hallo Oregano,
Hallo Karde ;)

ich trinke nicht sofort viel kaltes Wasser wenn ich wach werde. Mit dem Wasser fange ich erst 2-3 Stunden später an, wenn ich auch keinen Kaffee mehr trinken. Direkt nach dem aufstehen einen halben Liter auf Ex, dann würde ich bestimmt Bauchschmerzen bekommen.

kurze Info zum Tee: Ich trinke keinen Tee weil ich mir einen Effekt davon erhoffe (Magentee und was es da alles so gibt) sondern weil ich einfach alle gesüßten Getränke ekelhaft finde.

Der selbst gemachte Zitronentee hört sich toll an. Das werde ich mal ausprobieren.

Zu Ostern hat meine Frau einen Slow-juicer bekommen. Seitdem gibt es 2-3 mal die Woche Obst- oder Gemüsesäfte. Sollte ich bei den Ostsäften nicht zu viel trinken, da auch hier wieder viel Säure vorhanden ist ?
 

Airon

in memoriam
Beitritt
24.04.13
Beiträge
36
Hallo Oregano,
Hallo Karde ;)

ich trinke nicht sofort viel kaltes Wasser wenn ich wach werde. Mit dem Wasser fange ich erst 2-3 Stunden später an, wenn ich auch keinen Kaffee mehr trinken. Direkt nach dem aufstehen einen halben Liter auf Ex, dann würde ich bestimmt Bauchschmerzen bekommen.

kurze Info zum Tee: Ich trinke keinen Tee weil ich mir einen Effekt davon erhoffe (Magentee und was es da alles so gibt) sondern weil ich einfach alle gesüßten Getränke ekelhaft finde.

Der selbst gemachte Zitronentee hört sich toll an. Das werde ich mal ausprobieren.

Zu Ostern hat meine Frau einen Slow-juicer bekommen. Seitdem gibt es 2-3 mal die Woche Obst- oder Gemüsesäfte. Sollte ich bei den Ostsäften nicht zu viel trinken, da auch hier wieder viel Säure vorhanden ist ?
Sorry, manch Vernünftiges dabei, manch...
Alle Säurebildner auf Zeit weglassen (Säure Basen Ernährung ) Luvos Heilerde
über Dauer je nach Fall ein bis zweimal/Tag. In über 90 % der Fälle klappt's
ohne Radikalmedikamente oder- maßnahmen.
Airon
 
Oben