Für den Magen - Rollkur mit Kamillentee

Themenstarter
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.300
Meine Schwiegermutter schwört auf diese Kur und hat ihre Magenprobleme damit gut in den Griff bekommen.:)

Allerdings reichen auch fünf Minuten und nicht zehn wie unten angegeben. Und sie hat auch immer etwas Tee nachgetrunken, nach der Hälfte der Anwendung. Das ist wichtig, damit die ganze Magenschleimhaut gut benetzt wird. ;)

Ihr bewährtes Hausmittel: Rollkur mit Kamillentee
Eine Rollkur mit Kamillentee soll bei vielen unspezifischen Magenbeschwerden helfen. Dafür brüht man sich zunächst einen kräftigen Kamillentee und läßt ihn drei Minuten ziehen. Damit der Tee die Magenwand vollständig umspült, legt man sich nach dem Trinken zunächst zehn Minuten auf den Rücken. Anschließend dreht man sich zehn Minuten auf die linke Seite; so wird verhindert, daß der Tee den Magenausgang allzu rasch passiert. Als nächstes legt man sich zehn Minuten auf den Bauch und abschließend zehn Minuten auf die rechte Seite. Diese Rollkur führt man am besten morgens auf nüchternen Magen durch. Sollten die Beschwerden nach zehn, allerhöchstens vierzehn Tagen jedoch nicht verschwinden und durch Mattigkeit, Fieber, Schweißausbrüche oder sogar Blut im Stuhl begleitet werden, ist eine sofortige Konsultation des Arztes nötig.

Wenn der Magen rebelliert | MDR.DE

Grüsse von Juliette
 
wundermittel
Beitritt
10.09.08
Beiträge
3.065
Hallo, ihr Lieben!

Ich kann mich noch gut erinnern, dass mein Freund früher direkt vom Arzt die Rollkuren verordnet bekam. Das war irgendwie Standard und half enorm bei Magengeschwüren. Wie lange er immer auf einer Seite liegen bleiben musste, weiß ich leider nicht mehr.

Liebe Grüße :wave:
Sonora
 
regulat-pro-immune

Horaz

in memoriam
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.012
In meiner Familie gibt es bei Magenproblemen das Hausmittel Tausendguldenkrauttee.
Der Tee ist zweifellos bitter und kein kulinarischer Genuss. Als Kind musste mich der Magen schon sehr drücken, um diesen Tee zu trinken. Er brachte aber immer binnen kurzer Zeit Klarheit. Entweder ein Gang zum Klo mit Entleerung oben oder ein baldiges Abklingen der Magenprobleme.

Viele Grüße, Horaz
 
Themenstarter
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.300
Diesen Tee kenne ich auch Horaz. Habe ihn auch schon probiert.:)

Tausendgüldenkraut

Leider hat er bei mir nicht viel gebracht. Ich denke es kommt darauf an was man denn für Beschwerden hat. Da muss man ein wenig Detektiv spielen.

Habe aber Bekannte die mit diesem Tee auch gute Erfahrungen gemacht haben. In diesem Zusammenhang fällt mir noch die Kalmuswurzel ein. Eine Wurzel die man in der Apotheke bekommt. Soll ebenfalls gut sein für Magen und Darm. Aber ein Geschmack. :schock:

Anwendung von Kalmus

Grüsse von Juliette
 
Beitritt
19.03.10
Beiträge
110
Hallo.Meine Freundin hat einen schlechten Magen. Wenn sie beim Essen alles durcheinander ißt und danach Süßes drauf geht die Post ab. Ständig rülpsen und starkes Luft holen....dann ist der Magen für Tage "blockiert", alles bleibt ihr auf dem Magen liegen....das ist schlimm und geht schon Jahre so. Lange hatte sie Wermut eingenommen, doch das ist nicht zu empfehlen auf Dauer. Kamille wirkt gut wie du sagst, aber manchmal will nichts helfen. Die Arbeit im KH ist auch nicht das beste, im Gegenteil: vermute dass die MRSM Geschichten kursieren und sie auch deshalb einiges
"inhaliert", also sich bestimmte Pakterien dann im Magen niederschlagen? Ist
Gastritis hier eigentlich der richtige Begriff ? und ist diese vererblich? Was könnte sie
Deiner Meinung nach tun?

Danke dir
 
Beitritt
09.08.06
Beiträge
844
Meine Freundin hat einen schlechten Magen. Wenn sie beim Essen alles durcheinander ißt und danach Süßes drauf geht die Post ab. Ständig rülpsen und starkes Luft holen....dann ist der Magen für Tage "blockiert", alles bleibt ihr auf dem Magen liegen....das ist schlimm und geht schon Jahre so.

Hallo stefan

Woher kommen denn ihre Probleme? Liegt das am durcheinander essen oder an den Süssigkeiten?

Ich könnte mir vorstellen, dass ihre Darmflora nicht in Ordnung ist.
Lies dazu doch auch die Wiki-Beiträge: Selbstvergiftung
Candida

Auch Nahrungsmittelintoleranzen können manchmal Verdauungsprobleme machen.

Liebe Grüsse
Johanna
 
Beitritt
19.03.10
Beiträge
110
Ich weiß es nicht genau was der Auslöser ist, es kommt
dann zu einer Art Dauerrülpsen, kropfen....
Süssigkeiten machen bei Ihr Chaos.Dann Kaffe mit MILCHE
(wohl die Milch als erster Übeltäter) Aber das auffälligste sind
Flüssigkeiten, die bringen ihren Magen in Wallung. Brot mag sie
besonders gern, das geht, aber z.b. Nudel belasten sie sehr......
Keine Säure die hochkommt, keine direkten Magenschmerzen,
nur diese gewaltigen Verstimmungen. In der Familie ist auch
Magenkrebs und Gastritis.......ich mache mir Sorgen um sie,
Gastroskopie will sie nicht machen .................Mundgeruch
metallisch sagt sie selber ist auffällig geworden........
Wie du richtig sagst, wird Milch, Zucker und Klebstoffe
von den KH den Candida fördern und dann könnte auch
Helikobakter Pylori wiedermal im Spiel sein?


Hallo stefan

Woher kommen denn ihre Probleme? Liegt das am durcheinander essen oder an den Süssigkeiten?

Ich könnte mir vorstellen, dass ihre Darmflora nicht in Ordnung ist.
Lies dazu doch auch die Wiki-Beiträge: Selbstvergiftung
Candida

Auch Nahrungsmittelintoleranzen können manchmal Verdauungsprobleme machen.

Liebe Grüsse
Johanna
 
regulat-pro-immune
Beitritt
02.06.11
Beiträge
71
Danke Juliette.

Was es alles gibt:) Dafür werde ich mir am WE Zeit nehmen, falls es nicht inzwischen besser ist.:wave:
 
Oben