Extreme Magenkrämpfe nach Fleisch

Themenstarter
Beitritt
11.08.14
Beiträge
19
Hallo liebe Mitglieder,

ich möchte heute mal etwas fragen, ohne das mein Problem zur Zeit akut ist.

Vor ca. 20 Jahren ist es das erste Mal passiert.

Beim Essen u.a. Lammfleisch mit brauner Soße, bekam ich ein komisches Gefühl im Magen und bin rausgegangen, weil ich dachte, gleich muss ich mal ganz laut rülpsen.

Es begannen Schmerzen im Magen, die anfallsweise kamen, jede Minute ungefähr und jeweils eine halbe Minute dauerten.

Aufstoßen hätte wohl geholfen, aber es war zu wenig. Dann kam noch Erbrechen dazu, aber das hat auch keine Erleichterung gebracht.

Die Krämpfe kamen weiter regelmäßig und wurden immer schlimmer. Ich konnte meiner Familie auch nicht mehr antworten, was los war. Ich konnte sie nur noch mit der Hand aus dem Badezimmer scheuchen und andeuten, dass ich in Ruhe gelassen werden wollte, und blieb gebeugt mehrere Stunden über dem Waschbecken.

Als wohl nichts mehr zum Erbrechen übrig war, kam klare dünne Flüssigkeit ohne jede Vorwarnung. Wenn ich gerade am Einatmen war, ging die Flüssigkeit auch in die Luftröhre, was noch üble Hustenanfälle ausgelöst hat.

Ich hatte immer das Gefühl, nur ein Schluck kaltes Wasser trinken und es wäre vorbei. Aber ich konnte absolut nichts schlucken.

Es war mir ziemlich klar, dass es wohl was mit dem Fleisch zu tun haben könnte, und ich wusste, dass Fleisch acht Stunden im Magen bleibt.

So war es dann tatsächlich. Gegessen hatte ich um 20 Uhr, und um 4 Uhr morgen hörten die Beschwerden schlagartig auf und ich fühlte mich erleichtert, wenn auch bis an die Grenzen erschöpft.

Das war also vor 20 Jahren, dann passierte nichts mehr, ich aß auch kein Lammfleisch mehr.

Vor vier Jahren passierte es allerdings wieder, als ich nach ein paar Bieren vielleicht an nichts schlimmes mehr dachte und eine Hammelkeule anfing zu essen. Auch da dauerte es wieder ca. 8 Stunden mit allerschlimmsten Krämpfen usw. alles wie oben.

Manchmal merke ich, wie es anfangen will, oft nach Essen von Fleisch, was ich auch sehr eingeschränkt habe. Wenn es ganz leicht anfängt und ich schnell was trinke und zwar eine große Menge Flüssigkeit auf einmal schlucke, merke ich eine förmliche Erleichterung im Magen und es ist sofort abgewehrt.

Leichte Anfangszeichen habe ich nun auch manchmal nach Orangen, auch Spaghetti mit Öl, Äpfel. Aber nicht immer.

Meine Frage: Was kann das sein? Was soll ich tun, außer auf die verdächtigen Nahrungsmittel verzichten? Sollte ich immer eine Medizin dabeihaben, die ich schnell schlucken kann (solange ich noch schlucken kann), wenn ja, welche? Vielen Dank, Ghad
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.679
Hallo Ghad,

Lammfleisch scheint nicht immer bekömmlich zu sein:
... Vorsicht bei Lammbraten
Untersuchungen haben ergeben: Jede sechste Lammfleisch-Probe ist mit Bakterien belastet. Wie Sie sich schützen können.
...
Sie können den Lammfleisch-Genuss so richtig verderben: VTEC-Bakterien. Die Abkürzung steht für Verotoxin bildende Escherichia (E.) coli. Verotoxin ist ein giftiges Stoffwechselprodukt dieser Darmbakterien. Es kann Erbrechen, Durchfall und Übelkeit auslösen. Das rheinland-pfälzische Landesuntersuchungsamt warnt jetzt davor, dass Lammfleisch mit den gesundheitsgefährdenden Bakterien belastet sein könnte. Bei Untersuchungen entdeckten die Lebensmittelkontrolleure VTEC-Bakterien nämlich auf jeder sechsten analysierten Probe.
...
Vorsicht bei Lammbraten | vitanet.de

Ob diese Bakterien hinter Deiner Übelkeit stehen?
Allerdings spricht dagegen, daß alles nach ca. 8 Stunden aufhört.

Weißt Du denn etwas von Allergien bzw. Intoleranzen bei Dir?

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
11.08.14
Beiträge
19
Hallo Oregano,
nein, ich war nie allergisch gegen irgendwelche Lebensmittel und habe ganz früher auch viel Lammfleisch gegessen. Meine Theorie ist, dass irgendwas im Magen ihn verrückt spielen lässt, und wenn die untere Klappe nach 8 Stunden aufgeht, gibt er sofort Ruhe. Meine laienhafte Theorie. ... Aber wie beschrieben, wird es langsam nun wohl auch von weiteren Stoffen ausgelöst.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.679
Hallo Ghad,

zum Verdauen von Fleisch/Eiweiß braucht man ja bestimmte Enzyme.
https://www.naturheilt.com/Inhalt/Eiweissverdauung.htm

Ißt Du generell viel Fleisch oder eher nicht? Ißt Du viele eiweißreiche Getreide?

Vielleicht kannst Du Eiweiß einfach schlecht verdauen? Dann könnten Nahrungsergänzungsmittel helfen. Zunächst aber wäre gründliches Kauen wichtig, evtl. Ananas pur usw. usw.

https://www.laves-pharma.de/fileadmin/user_upload/pdf/2014-10-14_Patientenratgeber_Verdauung_WEB.pdf

Grüsse,
Oregano
 
Oben