Vergesslichkeit, Verwirrtheit, Konzentrationsprobleme

Sternenbande

Hallo!
Ich zweifel langsam an meinem Verstand. Bis vor 6 Monaten habe ich die Medikamente Valdoxan und Modafinil genommen. Ich konnte auch erstmal nicht feststellen, dass es mir ohne Medikamente schlechter geht.

Mittlerweile bin ich aber total vergesslich. Teilweise wird mir eine Frage gestellt und ich kann nicht antworten, da ich die Frage vergesse bevor ich antworten kann.

Ich fühle mich auch total zerstreut, kann mich schlecht konzentrieren und komme morgens nur spät aus dem Bett.

Kann mich auch nur schlecht motivieren.

Ausserdem hat mein Selbstbewusstsein stark abgenommen. Ich fühle mich im Kontakt zu anderen Menschen immer unsicherer. Ich reagiere auch nur sehr langsam auf Ansprache. Ich brauche immer eine Ewigkeit um zu überlegen was ich antworte.

Ich fühle mich auch bei Sachen wie Autofahren oder Ballsport unsicherer, weil mein Reaktionsvermögen auch nachgelassen hat.

Hat jemand eine Idee woran das liegen kann? Ich habe momentan überhaupt keine Ahnung, was ich tun kann.

Gruss
 
wundermittel
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Hallo Sternenbande,

ob es an den Medikamenten gelegen hat, weiß ich nicht, kenne ich nicht. Aber solche Symptome kenne ich aus Zeiten totalen Nährstoffmangels....bei mir damals durch total gestörte Verdauung und Nichtaufnahme...

Ich denke da zuallererst an B6 und Zink und den ganzen B-Komplex , besonders B12 ....

B6 für das Kurzzeitgedächtnis...

Könnte das bei Dir auch zutreffen ?

LG K.
 

Sternenbande

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man heute bei normaler Ernährung in Deutschland irgendwelche starken Vitaminmängel haben kann.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Hallo Sternenbande,

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man heute bei normaler Ernährung in Deutschland irgendwelche starken Vitaminmängel haben kann.

Ich kenne Dich nicht ? Ich weiß weder ob Du männlich oder weiblich bist, wie alt ungefähr usw....das man das ernst meint, was Du da schreibst, kann ich mir nun wieder nicht vorstellen...
Aber plaudern wir doch etwas über Deine "normale" Ernährung ?

In jeden Fall funktioniert bei Dir nicht alles wie es soll....oder ? Ein Auto ohne den richtigen Sprit fährt auch nicht...

LG K.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.660
Hallo Sternenbande,

Valoxan ist ja anscheinend ein "starkes" Mittel, vor allem, was mögliche Nebenwirkungen angeht:
Unerwünschte Wirkungen

Häufige Nebenwirkungen

Kopfschmerzen, Atemwegsentzündungen, Magen-Darm-Störungen. Weniger sexuelle Funktionsstörungen als unter Paroxetin.
Kein Unterschied zu anderen neueren Antidepressiva hinsichtlich der Nebenwirkungsraten insgesamt.
Entzugssymptome:
Weniger Absetzsymptome als unter Paroxetin, allerdings wurde die DESS-Checkliste in der speziellen Studie falsch angewandt und die Studie damit wertlos: Die Symptome vor dem Absetzen wurden nicht erfasst, der berichtete Punktwert ist daher durch Nebenwirkungen und die Erinnerung der Teilnehmer verzerrt ("recall bias"). 192 Patienten haben somit an einer von vornherein unsinnigen Studie teilgenommen und wurden z.T. den bekannten Absetzerscheinungen von Paroxetin ausgesetzt.
Schwere Schadwirkungen
Agomelatin ist leberschädlich: Anstieg der Leberwerte auf mehr als das Dreifache der oberen Norm ist eine häufige Nebenwirkung. Zytolytische Hepatitis (ein typischer arzneimittelbedingter Leberschaden) wurde beobachtet, obwohl die Gesamtzahl der mit Agomelatin behandelten Patienten in den Studien noch unter 4000 lag und nur wenige Teilnehmer die Einnahme über längere Zeiträume fortsetzten.
Das CHMP macht regelmäßige Leberwertkontrollen zur Auflage für die Zulassung - eine schwere Hypothek für ein schwach wirksames Medikament. Ein Pharmakovigilanzprogramm soll zur Überwachung der Anwendungssicherheit von Agomelatin dienen; die Testung auf schwere Schadwirkungen erfolgt also nach der Markteinführung. Dieses Vorgehen hat schon beim kürzlich verbotenen Abmagerungsmittel Rimonabant (ACOMPLIA) versagt, durch das nach der EMEA-Zulassung allein in Großbritannien 5 Menschen starben. Bei Massenanwendung von Agomelatin ist mit zahlreichen Fällen von Leberschäden bis hin zu Todesfällen zu rechnen, da generell bei lebertoxischen Medikamentenwirkungen einige Fälle fulminant verlaufen....
Agomelatin

Über die Absetzsymptome von Paroxetin kann man hier nachlesen. Offensichtlich ist das ein schwieriger Entzug.
Insofern könntest Du - wenn Du das überhaupt möchtest - ausprobieren, ob Deine Symptome durch eine erneute Gabe von Valoxan gebessert werden.

Modafinil:
PSYCHOSTIMULANS MODAFINIL (VIGIL) GEGEN NARKOLEPSIE - arznei telegramm

Ich finde es toll, daß Du diese zwei Medikamente abgesetzt hast.
Bekommst Du denn Hilfe von dem Neurologen/Psychiater, der Dir diese Mittel verschrieben hat? Oder eher nicht?

Kullerkugels Vorschlag, erst einmal zu versuchen, mit Nahrungsmittelergänzungen etwas zu tun, ist sicherlich nicht von der Hand zu weisen. Ist denn in letzter Zeit mal ein großes Blutbild mit den Elektrolyten (Calcium, Magnesium ...) und den Leberwerten gemacht worden?

Grüsse,
Oregano
 

Sternenbande

Ich habe die Medikamente abgesetzt, weil ich durch einen Umzug meinen Arzt verloren habe und mir die Medikamente auch nicht mehr leisten kann. Ausserdem bin ich mir nicht sicher, ob die Medikamente überhaupt geholfen haben. Bin also in keiner Behandlung mehr.
Blutbilder wurden regelmässig bei mir gemacht.
 
Beitritt
04.11.08
Beiträge
513
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man heute bei normaler Ernährung in Deutschland irgendwelche starken Vitaminmängel haben kann.

Wo die Vorstellung nicht ausreicht hilft die Literatur!
Bei der heutigen "normalen" Ernährung ist es durchaus möglich dass ein Mangel entsteht. In Weißbrot und Nudel sind halt nicht viel Aminosäuren oder Vitamine und Mineralstoffe! Und die ganzen Böden sind ausgelaugt, und das "Zeug" wird nurnoch auf Größe und Farbe gezüchtet. Und wenn jetzt hier noch eine verminderte Nährstoffaufnahme ins Spiel kommt wirds schnell unschön.

Grüssle
Tobi
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.061
Danke Oregano
mir wurde Modasomil (Modafinil) auch vor einigen Jahren von einem Arzt verschrieben gegen CFS/ME. Nun als ich das lese was Du da eingestellt hast bin ich sehr froh dass ich das nicht genommen hatte.
Was aber darunter litt... das Arzt-/Patientenvertrauen, weil ich das Medikament nicht nehmen wollte.
LG KARDE
 
regulat-pro-immune

Sternenbande

@Toby:
O.k., wenn du eine Ernährung, welche ausschliesslich auf Nudeln und Weissbrot basiert als normale Ernährung ansiehst, dann bezweifel ich auch nicht, dass man Mängel bekommt. Aber mein Horizont reicht über Weissbrot und Nudeln hinaus.
 
Beitritt
04.11.08
Beiträge
513
@ Sternenbande
Das war auch nur ein Beispiel von mir. Es gibt auch noch Maggi und Co. Auch Brot was dunkel ist muss nicht unbedingt mit vollem korn sein. Aber wie gesagt.
Da wo die Vorstellung nicht ausreicht hilft die Literatur.... Oder Youtube ;-)
 
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.678
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man heute bei normaler Ernährung in Deutschland irgendwelche starken Vitaminmängel haben kann.

Ich würde behaupten dass eine "normale" Ernährung (das was man heute als normal ansieht) zu einem totalen Mangel an Antioxidanzien, Mineralien und Vitaminen führt, bei gleichzeitigem Überfluss an (tierischem) Protein.

Wie haben zuviel vom Falschen...

LG Therakk
 

Sternenbande

Ich würde behaupten dass eine "normale" Ernährung (das was man heute als normal ansieht) zu einem totalen Mangel an Antioxidanzien, Mineralien und Vitaminen führt, bei gleichzeitigem Überfluss an (tierischem) Protein.

Also wird unsere Gesellschaft bald komplett am Ende sein, weil alle Menschen so schusselig und vergesslich sind wie ich?
 
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.678
Also wird unsere Gesellschaft bald komplett am Ende sein, weil alle Menschen so schusselig und vergesslich sind wie ich?

das sind ja blos die Anzeiger das was nicht stimmt;) Am Ende ist die Menschheit weil sie falsch/zuviel isst und sich ständig vergiftet.

Bei Massenanwendung von Agomelatin ist mit zahlreichen Fällen von Leberschäden bis hin zu Todesfällen zu rechnen/QUOTE]
aber da hier die Leber angesprochen wird kann es gut sein dass Mineralien fehlen.....entgiften - aufbauen

LG Therakk
 
regulat-pro-immune
Beitritt
04.11.08
Beiträge
513
Also wird unsere Gesellschaft bald komplett am Ende sein, weil alle Menschen so schusselig und vergesslich sind wie ich?

Das würde ich bejahen. Wenn man z.b. immer mit GPS fährt und das Ding irgendwann nichtmehr geht, und man hat vergessen wie man von A nach B kommt wirds interessant. Straßenkarten wirds wohl nichtmehr geben, weil die Nachfrage dank der GPS Geräte so gesunken ist, dass es keine mehr zu kaufen gibt.

Aber viel interessanter wirds nicht weil Leute vergesslich werden, sondern weil sie einfach dumm werden und nichtmehr wissen was sie tun. Die Leute scheinen meiner Meinung nach langsam unfähig zu werden einzuschätzen welche folgen es hat wenn sie dies oder jenes tun.

Was mir sehr auffällt ist, dass die Leute unfähig geworden sind sich eine 4 stellige nummer länger als 30 sekunden zu merken. Darunter falle leider auch ich. Jedoch konnte ich feststellen dass es auch besser geht. Ich hatte phasen wo ich mir ein passwort wie 5HTU79LSA12A über mehr als einen Tag merken konnte(!). Ich bin immernoch am forschen woran es wohl lag. Habe dies in meinem Ernährungstagebuch notiert.

Grüssle
Tobi
 

Sternenbande

Das alle Menschen so vergesslich sind wie ich kann ich aber nun absolut nicht bestätigen. Jedenfalls habe ich nicht das Gefühl, als wenn die Leute nach dem Einkauf erstmal ihr Auto suchen müssen. Und wenn ich Menschen eine Frage stelle können sie diese beantworten ohne, dass sie nachfragen müssen was ich gerade gefragt habe.
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Hallo sternenbande,

für die Entgiftung und das Kurzzeitgedächnis ...

schrieb ich eingangs schon:

Ich denke da zuallererst an B6 und Zink und den ganzen B-Komplex , besonders B12 ....

B6 für das Kurzzeitgedächtnis...

Könnte das bei Dir auch zutreffen ?

Medikamenteneinnahme verbraucht Unmengen an Entgiftungsenzymen. Die aufgeführten sind da sehr wichtige Bausteine. Ein kranker Mensch oder einer unter Medikamenten verbraucht immense Mengen mehr Nährstoffe.....

LG K.
 
Beitritt
18.02.12
Beiträge
445
Hallo Sternenbande - ein schöner Nick!
Diese Medikamente haben sicherlich dein gesamtes System durcheinandergebracht. In der Gehirnforschung sind die Wissenschaftler sich noch gar nicht einig, wie und über welchen Weg genau solche Medikamente funktionieren. Man kann es sich eher so vorstellen, dass hier mit der Schrotflinte geschossen wird in der Hoffnung irgendwo zu treffen. Dies dient zwar schliesslich auch dem erkrankten Menschen, aber wir müssen - leider - davon abkommen, dass die Medizin alles weiss....
Dies ist vielleicht die Meinung meiner Vorschreiber gewesen, die versucht haben, dir beizustehen, indem sie dir noch andere Möglichkeiten aufgezeigt haben.Ob du die für sinnvoll und umsetzbar hältst, liegt allein in deiner Verantwortung zu dir selbst.
Ich möchte dir Mut machen, nicht zu verzweifeln und - soweit es dein jetziger Zustand zulässt, auch wenn es im Moment nur kleine Schritte sind- dich weiter zu informieren, das eine oder andere bei der Ernährung einfach einmal auszuprobieren und sehen wie es dir damit geht.
Wir hier im Forum sitzen so ziemlich alle im gleichen Boot und ich für meinen Teil bin sehr dankbar, dass es hier Menschen gibt, die mich an ihrer Erfahrung teilhaben lassen und somit auch eine Stütze für mich sind.
Alles Gute für Dich :)! Vanilla
 
Beitritt
04.11.08
Beiträge
513
Das alle Menschen so vergesslich sind wie ich kann ich aber nun absolut nicht bestätigen. Jedenfalls habe ich nicht das Gefühl, als wenn die Leute nach dem Einkauf erstmal ihr Auto suchen müssen. Und wenn ich Menschen eine Frage stelle können sie diese beantworten ohne, dass sie nachfragen müssen was ich gerade gefragt habe.

So habe ich das bei weitem nicht geschildert!
Mit diesem Post von dir hat sich meine Motivation hier nochwas zu schreiben gegen 0 angenähert.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.09.14
Beiträge
1.782
Aber solche Symptome kenne ich aus Zeiten totalen Nährstoffmangels....bei mir damals durch total gestörte Verdauung und Nichtaufnahme...
Ich denke da zuallererst an B6 und Zink und den ganzen B-Komplex , besonders B12 ....

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man heute bei normaler Ernährung in Deutschland irgendwelche starken Vitaminmängel haben kann.
Hallo Sternenbande,

doch kann man. Viele bekommen sie durch HPU. Ich habe/hatte sie auch deswegen. Das Tückische daran ist, dass HPU unter Ärzten kaum bekannt ist und sie deswegen die Blutwerte und Symptome falsch interpretieren.
HPU lässt sich zuverlässig mit einem Urin-Test nachweisen. Die Behandlung erfolgt mit Nahrungsergänzungsmitteln.

Gruß
Hans
 
Oben