Verdickter holzartiger kleiner Zeh

Themenstarter
Beitritt
14.05.19
Beiträge
215
Hallo,

seit über 1 Jahr habe ich nun folgendes Problem mit einem meiner kleinen Zehen.
Er ist stark verfärbt, sehr holzartig, rauh, viel dicker als die anderen Zehen. Er wächst schneller, lässt sich schwerer schneiden usw.

Vor 1 Jahr war ich auch beim Hautarzt und dort wurde Nagelpilz ausgeschlossen.
Die Hautärztin meinte, vielleicht kommt es von zu viel Reibung, aber dann ist es seltsam, dass es am anderen kleinen Zehen gar keine Probleme gibt. Ich habe eher immer weite, bequeme Schuhe an.

Der kleine Zeh tut auch nicht weh und ist auch nie rot von irgendwelcher Reibung.

Aber der Zeh fühlt sich unangenehm an und ich habe nach einem Tag Wandern manchmal das Gefühl, dass es etwas wehtut oder dass sich die Zehe sogar ablösen könnte.

Ich war auch beim Hausarzt und die meinte, sie wüsste auch nicht, was man da machen kann. Höchstens nochmal zum Hautarzt gehen.
Es gäbe schon die Möglichkeit den Zeh komplett chirurgisch zu entfernen und zu hoffen, dass der wieder normal nachwächst .....

Eine Arbeitskollegin hat mir nun davon berichtet, dass sie genau die gleichen Probleme hat, bei ihr sind es sogar beide kleinen Zehen. Sie war auch schon bei der Fußpflege und sie hat das seit vielen Jahren. Offenbar kann man da gar nichts machen?


Ich wollte hier mal nachfragen, ob irgendwer ähnliche Probleme / Erfahrungswerte hat und noch ne Idee, was man machen könnte?

Schon mal vielen Dank im Voraus.


P.S.: Sorry wegen den ekligen Fotos .....
 

Anhänge

  • PXL_20220603_190058449.jpg
    PXL_20220603_190058449.jpg
    61.6 KB · Aufrufe: 1
  • PXL_20220603_190149306.jpg
    PXL_20220603_190149306.jpg
    113.4 KB · Aufrufe: 1
  • PXL_20220603_190205387.jpg
    PXL_20220603_190205387.jpg
    80.6 KB · Aufrufe: 1
wundermittel
Beitritt
17.03.16
Beiträge
2.056
Es geht wohl nicht um den Zeh, sondern um den Nagel. Im Alter ist der Nagel des kleinen Zehen häufig verdickt, bei mir auch. Ich habe ein elektrisches Nagelpflegegerät. Mit dem schleife ich ihn immer zurecht, sobald er mich stört, und mache mir sonst nicht viel daraus. Es kommt bei mir auch öfter vor, dass Nägel über Nacht schwarz werden. Nach einiger Zeit fallen sie dann ab, und es kommt ein dünner Nagel darunter hervor, der mit der Zeit normale Dicke erreicht. Ich nehme es einfach als gegeben, dass bei mir das Nagelwachstum nicht mehr normal verläuft. Allerdings trage ich selten offene Sandalen.
 
Themenstarter
Beitritt
14.05.19
Beiträge
215
Ja, ich meinte natürlich den Nagel, nicht den Zeh selber. :)

Was bedeutet "im Alter"? Ich bin erst 40. :(

Also kann man da wirklich gar nichts machen, um ein gesundes Nachwachsen zu fördern?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.09.14
Beiträge
1.792
Ich wollte hier mal nachfragen, ob irgendwer ähnliche Probleme / Erfahrungswerte hat und noch ne Idee, was man machen könnte?
Hallo japanworm,

ich habe keine eigenen Erfahrungen mit Holznägeln.
Wenn Nagelpilz wirklich ausgeschlossen ist (da würde ich vielleicht mal bei einem anderen Hautarzt eine Zweitmeinung einholen) fiele mein nächster Verdacht auf eine Durchblutungsstörung.

Da könnte man den Körper auf allgemeine Ursachen untersuchen.

Dass dazu nur ein bestimmter Zeh betroffen ist, könnte vielleicht auch auf zu weites Schuhwerk hindeuten, so dass der Fuß keinen guten Halt hat und die Zehen dann hin- und herschlenkern. Rechte und linke Füße können unterschiedlich groß sein und dann entsprechende Größen brauchen. Oder Du hast vielleicht einen unentdeckten Plattfuß, dann könnten vielleicht Einlagen helfen. Ebenso bei unterschiedlich langen Beinen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass zu enges wie auch zu weites Schuhwerk zwar Schmerzen, aber dennoch keine rote Reibungsstellen auf der Haut verursachen müssen. Insofern sollte man da aus meiner Sicht vorsichtig sein, sich nicht vorschnell in falscher Sicherheit zu wiegen, wenn sich keine roten Reibungsstellen zeigen.

Gruß
Hans
 
Themenstarter
Beitritt
14.05.19
Beiträge
215
Also zum Orthopäden wollte ich demnächst sowieso nochmal, vielleicht fällt dem zu dieser Sache auch noch was auf .... aber welcher Arzt könnte mir beim Thema Durchblutungsstörung am ehesten weiterhelfen?

Zur Fußpflege gehen nützt vermutlich nichts. Besagte Arbeitskollegin hat das bereits mehrfach versucht und es hat nichts gebracht. Wie bei allem muss man die Ursache herausfinden und nur dann kann man vielleicht was ändern.

Sofern ich wüsste, dass das sicher funktioniert wäre ich auch der chirurgischen Entfernung des Nagels nicht abgeneigt, aber wenn der dann wieder so nachwächst, bringt das ja auch nichts .....


Für Leute, denen Zehennägel schon mal ausgefallen sind oder die sich den Nagel entfernen haben lassen: kann man damit dann ganz normal Sport machen? (Wandern, Tanzen) usw.? Ich kann mir nicht vorstellen wie sehr das den Fuß beeinträchtigt, v.a. wenn es keiner der mittleren Zehen ist, sondern eben der kleine Zeh, der ja mehr Reibung und anderen Umwelteinflüssen ausgesetzt ist.
 
Beitritt
18.01.14
Beiträge
670
#5

Hallo, japanworm, aus der homöopathischen Abteilung:
- Thuja occidentalis bei Nagelveränderungen nach Pockenimpfung; als wären die Glieder oder das Glied aus Holz.
- Conium bei gelber Verfärbung.
- Silicea bei weißen Flecken und Einwachsen.

Eine schwierige Angelegenheit, denn eigentlich ist ein Zehennagel nicht oder kaum vital. Keine Durchblutung, somit keine Ernährung, völlig schmerzfrei. Das eigentliche Problem ist demnach der kleine Zeh, die Nagelveränderung ist ein Symptom dafür, dass mit dem Zeh etwas nicht stimmt. Falls es für dich interessant sein sollte, dann lies dir die genannten Mittel in einer homöopathischen Materia medica durch und versuche herauszufinden, ob eines dieser Mittel zu deinem Problem passt.
Gruß
Maheeta
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben