Therapien bei Krankheiten mit unbekannter Ursache

Themenstarter
Beitritt
29.04.15
Beiträge
45
Hallo,

ich habe mich mehrere Jahre lang mit Krankheiten und Naturheilkunde beschäftigt und eine Therapie entwickelt die bei den meisten Krankheiten hilft, da viele oder die meisten Krankheiten durch drei Dinge entstehen: Mängel, Überschüsse bzw. ein zu viel von Substanzen wie z.B auch giftigen Chemikalien und falschem Lebensstil, was die Ernährung mit einschliesst wie z.B. das Essen von leeren Kohlenhydraten wie bei Reis, wo die Hülle mit den wertvollen Mineralien die zur Verdauung des Reis notwendig sind fehlen.

Stufe 1 der Therapie:

Vermeidung aller schädigenden und potenziell Krankheitsauslösenden Faktoren wie Einfachzucker, Chemikalien in Lebensmitteln, säurebildende Speisen etc.

Stufe 2 der Therapie:

Wiederherstellung der Nährstoffversorgung

Hier wird darauf geachtet, dass der Körper ausreichend mit allen Nährstoffen und Mineralien versorgt wird.
Dies wird durch viel Obst und Gemüse sowie Nüssen und Fisch also einer ausgewogenen Ernährung erreicht

Stufe 3 der Therapie:

Wiederherstellung des Säurebasenhaushalts und Entschlackung des Bindegewebes

Wird mit MSM (organischem Schwefel), Knoblauch und Zwiebeln sowie Natron und anderen Basen erreicht.
Gleichzeitig werden säurebildende Nahrungsmittel gemieden, die meist scheinbar bzw. womöglich auch Nährstoffräuber sind.

Da MSM entzündungshemmend ist und Natron womöglich auch, werden hier schon alle entzündungsbasierten Krankheiten wie Demenz, Diabetes etc. mitbehandelt.

Stufe 4:

gezielte Phyto- und Mineraltherapie, also Therapie mit Pflanzenheilkunde und Mineralstoffen:

Beispiel Diabetes: Zimt, dunkle Schokolade und Chrompicolonat.

Dazu ausreichend Wasser, Sonne, und viel freie Elektronen, die es z.B. in Waldluft gibt.

Damit können nahezu alle Krankheiten besiegt werden.

Eure Meinung dazu würde mich interessieren.

mit freundlichen Grüssen
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.081
Neue Therapie bei Krankheiten mit unbekannter Indikation

Hallo moba1,

Dein Plan gefällt mir recht gut und scheint mir logisch - wenn man ihn so durchführen kann.
Stufe 1 ist auf jeden Fall ein guter Vorschlag.

Wenn jemand aber schon - warum auch immer - geschädigt ist und u.a. Allergien und Intoleranzen hat, dann wird es etwas schwierig, Stufe 2 durchzuführen. Die vielen Gemüse und andere Lebensmittel werden dann beschränkt. Auf jeden FAll setzt STufe 2 voraus, daß man seine Allergene und Intoleranzen kennt.

Für Stufe 3 gilt das gleiche wie für Stufe 2: man muß wissen, ob man Lauchgewächse, Knoblauch und MSM verträgt.
Natron sollte man meiner Meinung nach nur eher selten nehmen. Davon haben wir im allgemeinen genug.
Oder schlägst Du Natron zur Neutralisierung von Säure vor?
Säure-Basen-Haushalt - Regelung des Stoffwechsels im Blut – Symptome, Ursachen von Krankheiten
Übersäuerung (Azidose) - Symptome und Ursachen von Säure im Blut – Symptome, Ursachen von Krankheiten
http://www.symptome.ch/vbboard/buecher-gesundheit-leben/4260-saeuren-and-basen-5.html#post444685

Bei Stufe 4 "gezielte Phyto- und Mineraltherapie, ...": auch hier muß man sich herantasten und schauen, was gut tut und was eher nicht.
Dazu ausreichend Wasser, Sonne, und viel freie Elektronen, die es z.B. in Waldluft gibt.
Unbedingt ;)!

Wie gesagt, ich finde diese Methode gut. Allerdings finde ich sie nicht unbedingt neu. Was mir fehlt, ist eine möglicherweise nützliche Zahn- und Darmsanierung mit allem Drum und Dran.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.15
Beiträge
45
Neue Therapie bei Krankheiten mit unbekannter Indikation

Hallo,

danke für deine Antwort.

Es ging nicht undbedingt darum etwas Neues zu schaffen sondern eine einheitliche Therapierichtlinie auf naturheilkundlicher Basis zu schaffen, die natürlich auch Bekanntes enthält.

Edit: Die Methode wirkt vielleicht einfach aber sie beruht auf komplexen Zusammenhängen und Überlegungen und ist auch vereinfacht dargestellt.

Auch bin ich offen dafür sie weiterzuentwickeln.

Liebe Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
Neue Therapie bei Krankheiten mit unbekannter Indikation

Vermeidung aller schädigenden und potenziell Krankheitsauslösenden Faktoren ....

Wiederherstellung der Nährstoffversorgung...

Wiederherstellung des Säurebasenhaushalts und Entschlackung des Bindegewebes...

gezielte Phyto- und Mineraltherapie....

Dazu ausreichend Wasser, Sonne, und viel freie Elektronen, die es z.B. in Waldluft gibt.

Damit können nahezu alle Krankheiten besiegt werden....
Zwei Dinge fehlen mir:

1) Das Bekämpfen der Parasiten im Körper, sie sind Träger von Viren und Bakterien, die frei werden, wenn man Parasiten tötet und nur so vom gesunden Immunsystem eliminiert werden können (nach Hulda Clark)

2) Die psychische Variante, seinen Sinn im Leben finden.
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
Neue Therapie bei Krankheiten mit unbekannter Indikation

Wenn jemand aber schon - warum auch immer - geschädigt ist und u.a. Allergien und Intoleranzen hat, dann wird es etwas schwierig, Stufe 2 durchzuführen. Die vielen Gemüse und andere Lebensmittel werden dann beschränkt. Auf jeden FAll setzt STufe 2 voraus, daß man seine Allergene und Intoleranzen kennt...
Wenn man die Parasiten in der Bauchspeicheldrüse getötet hat und tierisches Eiweiß, Alkohol, Zigaretten und Zucker einschränkt, sodass sich die Bauchspeicheldrüse erholen kann, verschwinden vermutlich die Unverträglichkeiten, bei mir zumindest war es so.
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.15
Beiträge
45
Die Gründe für Erkrankungen

Nahezu alle Krankheiten, möglicherweise sogar alle gehen nur auf ein paar wenige Ursachen zurück bzw. gehen nur mit ein paar wenigen Dingen einher wie Entzündungen, Elektronenmangel bzw. Übersäuerung und Vergiftungen.

Daher gilt es immer:

zu entgiften
Entzündungen zu bekämpfen
Elektronen zuzuführen bzw. zu entsäuern und Antioxidantien zu sich zu nehmen.

das klingt so "einfach" aber es ist wie mit einer komplexen Gleichung die man vereinfachen konnte und so leichter zu lösen ist.

Halten Sie diese Grundsätze ein und sie werden, neben einer geeigneten Phytotherapie und Mineralstoffzufuhr jede Krankheit besiegen so Gott will.

Besonders geeignet haben sich hier gezeigt: Kaliumjodid, MSM, Weihrauch, Kurkuma(!), Knoblauch, Meersalz, destiliertes Petroleum, Basenwasser bzw. ionisiertes Wasser

mit freundlichen Grüssen
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.451
Die Gründe für Erkrankungen

... Elektronenmangel ...
... Elektronen zuzuführen ...
Was verstehst du unter 'Elektronenmangel' und 'Elektronen zuführen'?
... sie werden, neben einer geeigneten Phytotherapie und Mineralstoffzufuhr jede Krankheit besiegen so Gott will.
Das heißt, du hast mit jeder Krankheit Erfahrung, und hast (vielleicht) schon Leute mit allen Krankheiten erfolgreich behandelt? Verstehe ich das richtig?

Gruß - Gerd
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.081
AW: Neue Therapie bei Krankheiten mit unbekannter Indikation

Hallo mobal,

meinst Du nicht, daß der Titel hier besser heißen würde: "Neue Therapie bei Krankheiten mit unbekannter Ursache"?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.15
Beiträge
45
Neue Therapie bei Krankheiten mit unbekannter Indikation

Kann man das noch ändern?

mfg
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.081
Neue Therapie bei Krankheiten mit unbekannter Indikation

Ja, indem Du auf den Button "Melden" (unten rechts im Schreibfeld) klickst. Dann öffnet sich ein Fenster, in dem Du den Änderungswunsch der Moderation mitteilen kannst :idee:.

Grüsse,
Oregano
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.072
Neue Therapie bei Krankheiten mit unbekannter Indikation

titel abgeändert in "Neue Therapie bei Krankheiten mit unbekannter Ursache"
lg ory :wave:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben