Suppen tun Diabetikern gut

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.964
So kann man sich eine wohltuende Suppe kochen:
...

Rezept: Ihre eigene Lieblingssuppe

Mit nur wenigen Zutaten stellen Sie spielend leicht Ihre eigene Lieblingssuppe zusammen: Wählen Sie je nach Geschmack ein bis zwei Zutaten aus jeder Kategorie, und lassen Sie sich die Suppenkreation schmecken! Die Suppe reicht für vier Personen.

Zutaten:

  • Gemüse: ca. 500 g, z. B. Kürbis, Karotten, Süßkartoffeln, Brokkoli, Zucchini, Erbsen, Kartoffeln, Paprika, Tomate, Rote Bete, Pastinaken, Bohnen oder rote Linsen. Tipp: Zwei Sorten derselben Farbe kombinieren oder eine Gemüsesorte mit Kartoffeln
  • Flüssigkeit: 1 Liter Hühnerbrühe, Rinderbrühe oder Gemüsebrühe. Bei Fertigbrühe darauf achten, dass kein Mononatriumglutamat enthalten ist
  • Gewürze nach Belieben: Salz, Pfeffer, Ingwer, Petersilie, Schnittlauch, Basilikum, Liebstöckel, Majoran, Bohnenkraut, Rosmarin, Kurkuma, Curry, Essig, Zitronensaft. Zu gelben Suppen passen gelbe Gewürze wie Kurkuma oder Curry, zu grünen Suppen grüne Gewürze. Kartoffelsuppen schmecken mit Majoran
  • Fett: ca. 200 ml, z. B. Kokosmilch, Sahne oder Crème fraîche. Probieren Sie stattdessen auch mal 50 g zuckerfreies Erdnussmus, Sesampaste (Tahin) oder Mandelmus in der Suppe
  • Eiweißeinlage: ca. 150 g pro Person: Hühnchenfleisch, Hackbällchen, Steakstreifen, geräucherter Fisch, Bohnen, Kichererbsen, gewürfelter Räuchertofu. Gekochte Hülsenfrüchte können mitpüriert werde
  • Topping: 1 EL geröstete und gehackte Hasel-, Cashew- oder Walnüsse, Kürbiskerne, Sesamsaat, Sprossen, Kürbiskernöl, gehackte Kräuter

Zubereitung:

❶ Gemüse waschen, ggf. schälen und in grobe Würfel schneiden. In einem großen Topf mit Oliven- oder Kokosöl kurz anbraten. Wer mag, dünstet vorher noch Zwiebeln und Knoblauch an.
❷ Gemüse mit der Flüssigkeit ablöschen und kurz aufkochen lassen. Ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
❸ Fett und Gewürze hinzugeben. Fangen Sie mit Salz und Pfeffer an, anschließend je nach Geschmack und Suppe weitere Gewürze ergänzen.
❹ Suppe pürieren. Wer es bissfest mag, nimmt vorher einen Teil des Gemüses aus der Suppe und fügt ihn nach dem Pürieren wieder hinzu.
❺ Eiweißkomponente hinzufügen, z. B. Kichererbsen, Bohnen, Räucherlachs, Tofu, Steakstreifen oder Aufschnitt.
❻ Suppe abschmecken. Hefeflocken verleihen der Suppe einen käsig-würzigen Geschmack. Zum Nachwürzen einfach über die fertige Suppe streuen. Dann mit Toppings garnieren. Guten Appetit!
Dies ist eine gekürzte Fassung aus Gut leben mit Diabetes Nr. 11/20.

(Bei den Eiweißeinlagen stehen zwar Bohnen und Kichererbsten. Man kann natürlich auch Linsen aller Art dazu geben (wenn man sie vorher schon kocht und einfriert, geht es noch einfacher).

Guten Appetit!
Oregano

 
Oben