Stabiler durch Ausleitung mit Derivatio H

Themenstarter
Beitritt
04.07.06
Beiträge
11
Hallo ihr Lieben,

Danke für dieses Forum!

Sagt mal ich leite jetzt seit 2 Wochen mit Derovatio H aus und es scheint mir als wenn ich stabiler werden würde, hab ein bisschen Angst dass das nur vorübergehend ist, aber fühlt sich auf jeden Fall gut an.

Ich soll 3x1 nach dem Essen nehmen. Gestern habe ich eine ohne Essen genommen und mir war die halbe Nacht schlecht - mein Heilpraktiker sagte, dass das auf nüchternen Magen zu viel ist...

Habt ihr Erfahrungen mit Derivatio?

Freue mich über Antworten...

LG Inka:wave:
 
Beitritt
09.11.06
Beiträge
112
Derivatio H

Hallo Inka,

ich hab Anfang des Jahres auch über 4 Wochen eine Ausleitung mit Derivatio H gemacht. Ich habs recht gut vertragen. Allerdings bekam ich etwas Probleme, wenn ich zu wenig getrunken hab. Meine Heilpraktikerin sagte, das wäre ganz wichtig. Damit die Giftstoffe, die ausgeleitet werden, nicht im Körper verbleiben, wenn man zu wenig trinkt.

Hast Du vielleicht zu wenig getrunken? Mir machte es nix aus, ob ich jetzt auf nüchternen Magen oder nach dem Essen Derivatio nahm.
Also trink, wenn möglich, mind. 2 1/2 Liter gutes Wasser. Am besten Quellwasser. Wenn das nicht möglich ist, dann nimm Volvic. Das soll sehr gut sein. Auf keinen Fall Leitungswasser. Leitungswasser ist nicht das, was immer gepriesen wird. Leitungswasser ist totes Wasser und kann nicht helfen. Nur was lebt, kann helfen. In dem Fall beim Wasser. ;) Du kannst einen Bergkristall ins Wasser legen, das energetisiert auch sehr gut oder Rosenquarz.

Viel Erfolg beim weiteren Ausleiten.

Lieber Gruß Michaela
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
Derivatio H

Was leitet Ihr denn mit Derivatio aus?
Zusammensetzung:
1 Tbl. enth.: Anagallis arvensis D4 15mg, Argentum metallicum D30 12,5mg, Arnica montana D15 12,5mg, Aurum metallicum D15 12,5mg, Bryonia D4 15mg, Carbo vegetabilis D30 12,5mg, Chelidonium majus D6 15mg, Citrullus colocynthis D5 15mg, Cytisus scoparius D6 (= Spartium scoparium) 12,5mg, Digitalis purpurea D5 12,5mg, Selenicereus grandiflorus (= Cactus) D4 15mg, Silybum marianum (= Carduus marianus) D3 15mg, Smilax D6 15mg, Stannum metallicum D8 15mg, Strophanthus gratus D6 12,5mg, Taraxacum officinale D6 15mg, Veronica virginica (= Leptandra) D4 15mg, Viscum album D4 12,5mg.

Anwendung:
Die Anw.-Geb. entspr. den homöopath. Arzneimittelbildern: Akute u. chron. Cholangitis, Leberverhärtung, akute u. chron. Nephritis, als Ausleitungsmittel b.d. Beh. karzinöser Prozesse, als Entlastungsmittel für Leber, Milz, Niere u. Kreislauf.

Dosierung:
3x tgl. 2 Tbl. einn.
------------------------------------------------------------------------------------
[www.meine-gesundheit.de]
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
04.07.06
Beiträge
11
Derivatio H

Hallo Michaela,

ja, das kann natürlich auch sein mit dem trinken - hab eben erstmal 2 Gläser Wasser nacheinander getrunken :)

Sag mal hat Derivatio dir geholfen und hattest du die gleiche Dosierung wie ich?

LG Inka
 
Themenstarter
Beitritt
04.07.06
Beiträge
11
Derivatio H

Hallo Uta,

hab ne Quecksilbervergiftung...

LG Inka
 
Themenstarter
Beitritt
04.07.06
Beiträge
11
Derivatio H

Hmm, genau weiß ich jetzt auch nicht wie er das getestet hat. Ist ein ähnliches Gerät wie bei der Elektroakupunktur, aber wohl der Nachfolger. Mein HP ist in ganz beliebter, ich hab 4 Monate auf den Termin gewartet... weiß hört sich ein bisschen komisch an, aber da vertraue ich ihm - muss ich ja wohl auch oder?!

Was musstest du noch zusätzlich machen außer Derivatio?
 

oli

Derivatio H

Gerät ? Ausleiten ? Derivatio mit Silber und Gold in Hochpotenz ?

Komisch hört sich das alles an. Ich würde erstmal schauen, dass der Mund frei ist von Metallen und dann einen DMPS-Test machen. Der ist verlässlicher und ist zugleich Therapie und kostet auf´s Ganze gerechnet weniger...
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
Derivatio H

Nur so angemerkt: D 8, D 15 und D 30 sind keine Hochpotenzen; da ist eher stofflich noch was drin. Und das halte ich auch für eine fragliche Therapie bei einer Schwermetallbelastung...

Überhaupt würde ich lieber Einzelmittel für die Stärkung von Leber und Nieren nehmen und darüber nachdenken und mich informieren, wie es nun weitergehen soll.

Uta
 
Themenstarter
Beitritt
04.07.06
Beiträge
11
Derivatio H

Tja da sagt halt jeder was anderes - was weiß ich denn von irgendwelchen Potenzen? Da muss ich einfach mal meinem Heilpraktiker vertrauen oder? Ist doch echt schwer bei so viele Tipps hier im Forum. DMPS sollte ich nicht machen, da das viel zu heftig für mich ist hat er gesagt...

Ich probiere es einfach und versuche positiv zu denken - das ist bei dem ganzen Schwindel und den Herzrhytmusstörungenschon schwer genug ;)

Vielleicht hat noch jemand anders Erfahrungen mit Derivatio gemacht?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
Derivatio H

Mir ging es hundsmiserabel mit Derivatio :mad: . Und das waren keine Ausleitungsbeschwerden sondern eindeutig Reaktionen auf eines der vielen Mittel in Derivatio.

Ich hab's schon öfters geschrieben: Heilpraktiker dürfen DMPS nicht verschreiben! Insofern kennen sie sich meistens auch nicht damit aus. Insofern finde ich, daß man mit einem Arzt, der kinesiologisch arbeitet und auch noch DMPS bzw. DMSA kennt, besser aufgehoben ist.

Ich verstehe sehr gut, daß Du Deinem Hp vertrauen möchtest und es auch tust. Aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man einfach nicht darum herumkommt, sich mit den Therapien, die angeboten werden, selbst zu beschäftigen, damit man weiß, was gerade abgeht.

Alles Gute,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
04.07.06
Beiträge
11
Derivatio H

Hallo Uta,

sag mal bist du schon ganz durch mit deiner Entgiftung? Und wenn wie lange hat es gedauert?

Gibt es so genannte Selbsthilfegruppen um sich mal auszutauschen? Haste da ne Adresse?

LG Inka
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Derivatio H

Hallo Inka,

das ist bei dem ganzen Schwindel und den Herzrhytmusstörungenschon schwer genug ;)
.......die Symptome hatte ich solange von Zahn- und Kieferherde vorhanden waren.

Liebe Grüße
Anne S.
 
Themenstarter
Beitritt
04.07.06
Beiträge
11
Derivatio H

Na, dann macht ihr mir ja Hoffnung, dass alles besser wird wenn ich meine 2 Amalgam-Blomben raus bekomme. Der große Schub kam glaube ich vor einem halben Jahr - als mein Zahnarzt mir eine Blombe rausbohrte (ohne Schutz). 2 Wochen später ging der Schwindel los...

Sagt mal wird es eigentlich abrupt besser wenn man die Füllungen raus hat oder dauert es dann noch ein bisschen?

Freu mich über Nachricht von euch...

LG Inka

P.S. Uta, danke für die Kontaktdaten - gibt leider nix in HH :confused:
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Derivatio H

Hallo Inka,

es kommt immer auf das persönliche Giftfass (Körperzellen) an, wie voll es nun ist. Das kann ja bei jedem Menschen individuell verschieden sein.
Ein älterer pensionierter Zahnarzt hat mir auch erzählt, er hat es in seiner Praxis immer wieder erlebt. Der ein Patient hatte den Mund voller Amalgam und er hat sich gewundert, wie der noch gerade stehen kann und einen anderen hat es mit 1 oder 2 Füllungen umgehauen.

Auch ist die Genetik ein großer Faktor.

Wer weiß schon schon wie seine Glutathion-S-Transferasen funktionieren?
GSTM1, GSTM3, GSTP1, GSTT1 - sind alle wichtig für die Metallentgiftung.
Diese können entweder reduziert sein, gar nicht vorhanden sein oder es liegen Mutationen vor.
Auch das Cytochrom P450 CYP 1A1 und 1A2 ist wichtig zur Entgiftung von Umweltgiften.

Wenn man die Möglichkeit hat, würde ich persönlich raten es bei einem Umweltmediziner untersuchen zu lassen.
Man weiß dann, wo man entgiftungsmäßig steht.
Sagt mal wird es eigentlich abrupt besser wenn man die Füllungen raus hat oder dauert es dann noch ein bisschen?
Wenn die Füllungen ohne Schutz entfernt wurden, können die Beschwerden unter Umständen erst einmal schlimmer werden.
So war es jedenfalls bei mir.
Natürlich sollte man aufpassen, dass man vom Regen nicht in die Traufe kommt. Auf die Kunststofffüllungen die mir nach Amalgam verpasst wurden habe ich mit einer Typ IV Allergie (LTT) reagiert.

Bioverträglichkeit alternativer ZAHNWERKSTOFFE

Das gilt für praktisch alle in der Zahnheilkunde verwandten Werkstoffe.
Insbesondere die vielfach empfohlenen Kunststoffe können allergiesierend oder sogar toxisch wirken. Zahlreiche Patienten vertragen nicht die in herkömmlichen Kunststoffen enthaltenen Methylmetacrylate und Weichmacher wie z. B. Benzoylperoxid. Als am verträglichsten sind demgegenüber Steinzement, Vollkeramik, neue Füllungsstoffe und Sonderkunststoffe anzusehen.
aus dem Buch Amalgam Vorsicht Gift von Andree Benedde.

Bitte diese 2 Plomben nicht überstürzt entfernen sondern vorher informieren und nochmals informieren.
Ich kann jedem nur abraten es so zu machen wie ich, in meiner grenzenlosen Uninformiertheit alles schnell entfernen lassen.
Hinterher hängt man sehr böse da.

Liebe Grüße
Anne S.

Dieses Buch enthält wirklich viele Informationen und ist sehr lesenswert.
 
Themenstarter
Beitritt
04.07.06
Beiträge
11
Derivatio H

Hallo Anne,

danke für die Antwort, aber ich verstehe von den ganzen Fremdwörtern ganz nix...

Kann nur sagen, dass ich Derivatio jetzt ca 3 Wochen nehme und es mir wirklich schon wieder sehr gut geht, ich hätte nicht erwartet, dass es so schnell geht, aber irgendwie wirkt es - ich freu mich sehr...


LG Inka
 
Oben