Spielsucht

Themenstarter
Beitritt
21.09.06
Beiträge
2
Ist mein Freund pokersüchtig?

Hallo!
Ich habe ein Problem mit meinem Freund. Seitdem er das Internet Poker entdeckt hat, leidet die Beziehung enorm, weil er ständig vorm Computer sitzt und spielt. Ich kriege ihn gar nicht mehr davon weg und wenn ich bei ihm rumsitze, ist er viel schneller gestresst, wenn er spielt. Er spricht zwar immer davon, dass er damit Geld verdient und mich zum Essen und zur Disko dafür einladen kann (da ist sogar was dran..) - aber der eigentliche Wert der Beziehung leidet momentan einfach zu sehr.
Jetzt will ich eure Beratung, bitte! Was macht man da? Oder ist das nur eine Phase? Muss ich das selber einschätzen? Mir würden ja schon vollkommen ähnliche Erfahrungsberichte genügen. Bin ja zuversichtlich, dass es sich wieder bessert. Brauche nur ein paar Tipps/Anregungen, vielleicht auch, wie ich mich da anpassen kann bzw. sich beide nähern können.

Falls es hilft für die "Diagnose"; habe mal die Seiten notiert, die er hauptsächlich besucht:
xxxxxxxxxxxxxx (hier spielt er wohl)
xxxxxxxxxxxxxx (und hier treibt er sich in Poker-Foren rum)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Ist mein Freund pokersüchtig?

Der Bruch kommt nicht durch das Pokerspielen sondern dann wenn er Dir offenbart was er schon verzockt hat und wie groß seine Schulden sind. Lass Dich da nicht mit reinziehen. Schulden von "nur" 10.000 Euro scheinen da recht schnell (1/2 Jahr) zusammen zu kommen. Das zerreisst dann jede Beziehung. War in einem Bericht vor einer Woche im TV als Sucht dargestellt. Halt die altbekannte Speilsucht.
 

Bei Drogensucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte, Drogen zu konsumieren, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.896
Ist mein Freund pokersüchtig?

Das sieht sehr nach Sucht aus:
Spielsucht - Computerspielsucht- Glücksspiel als zentraler Lebensinhalt:
- Kontrollverlust:
- Erfolglose Abstinenzversuche, bzw. - bestrebungen:
- Toleranzentwicklung
- Entzugserscheinungen
- Folgeschäden
http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/SUCHT/Spielsucht.shtml

Hier steht noch wesentlich mehr. Das Problem dabei dürfte wie bei allen Süchten/Abhängigkeiten sein,d aß erst einmal vom Süchtler eingesehen werden muss, daß er abhängig ist. Denn ohne diese Einsicht wird er es nicht schaffen, damit aufzuhören. Eigentlich wäre ja ein "normaler" Mensch schon erschreckt über die Beträge, die er da mal kurz verzockt. Aber auch diese Kontrolle fällt weg.

Uta
 
Themenstarter
Beitritt
21.09.06
Beiträge
2
Ist mein Freund pokersüchtig?

Danke, werde mir mal den Artikel genauer durchlesen!
Denke aber, dass es (noch) nicht so schlimm ist. Und Geldprobleme in dem Sinne sind auch (bisher) keineswegs aufgetreten.
 
Beitritt
07.01.04
Beiträge
327
Ist mein Freund pokersüchtig?

Toll wie hier links zu solchen Seiten zugelassen werden!
 
Beitritt
11.03.06
Beiträge
30
Ist mein Freund pokersüchtig?

Es gibt professionelle Pokerspieler, die zocken 7 Stunden am Tag gleichzeitig auf mehreren Seiten. Und sie verdienen gutes Geld damit. Für die ist das ein Fulltime-Job und mancher ist schon zum Millionär geworden.

Und was soll an den Links so schlimm sein? Im Fernsehen kommt regelmäßig Werbung zu diesen Seiten. Bisschen pingelig, die hier zu löschen.
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo,

ich finde, dass diese sucht auch noch hier her gehört.
ich finde sie ein interessantes thema.
ich meine so geschichten von spielern, zum beispiel "der spieler" von dostojewskji oder maverik finde ich echt faszinierend.
ich lese auch gerne über spieltricks.
was ich nicht so spannend finde ist die kastenspielsucht. also diese apparatespieler. gesellschaftspieler, so poker und roulette und so, finde ich spannender. ich würde gerne die spielregeln lernen.

als ich früher an die hochschule pendelte, traf ich jeden montag ein altes ehepaar in der eisenbahn, welches wöchentlich in eine fremde stadt fuhr, weil dort ein sehr schönes casino steht. das fand ich voll verblüffend. schon am vormittag fuhren die hin.
aber so alte elegante casinos müssen schon ihren reiz haben. ich würde mal gerne das luzerner casino von innen sehen. das soll eines der schönsten der schweiz sein.

also gespielt habe ich noch nie.
doch ich las eine biographie der ehefrau eines spielers. ich verschlang das buch wie ein frisches brötchen.
ich denke, die spielsucht ist eine schlimme sucht. besonders auch für die familie.

viele liebe grüsse von shelley :wave:
 
Beitritt
24.09.04
Beiträge
999
Liebe Shelley

Ich kenne jemand, der einmal in einem Casino gerabeitet hatte und mir erzählte, was für ein erbärmliches Bild es war, die Spielsüchtigen (viele Frauen!) zu sehen, wie sie schon vor der Türe warteten und wie sie ihr letztes Geld einsetzten.....
Jede Sucht hat das Ziel, Wohlbefinden zu erzeugen und das wissen die Betreiber der Casinos und nutzen es entsprechend aus......:schlag:
Ich könnte da nie arbeiten.
 
Beitritt
16.04.08
Beiträge
1
Hallo zusammen


Im Rahmen einer Recherche für einen Artikel suche ich nach einer Person, die pokersüchtig ist.

Bist du bereit über deine Erfahrungen zu berichten, wäre ich sehr froh, wenn du dich bei mir meldest.


lg


Fabio
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
ich hab neulich das browserspiel tagoria angeklickt. seitdem bin ich auch süchtig -.-
 
Beitritt
15.10.06
Beiträge
2.950
Hallo Alanis.
Mich hats gestern erwischt :eek:)
Das Spiel Inca Ball hat leise und diskret lange Zeit auf meine PC geschlummert.
Gestern hab ichs angeklickt und habe seither furchtbar Mühe, die Finger davon zu lassen.
Ich weiss zum Glück, dass dies nur eine Phase sein wird. Ich übertreibe es eine Zeit lang und ohne Anstrengung kann ich auch irgendwann wieder die Finger davon lassen. Ich bin sehr froh darüber, dass sich das bei mir scheinbar von selber reguliert.
Liebe Grüsse, Sine
 

Bodo

Das war bei mir auch der Fall, als hier im Board die Spiele freigeschaltet wurden.

Habe mehrere Wochen stundenlang davor gesessen und wollte Rekorde brechen.

Einen bislang Ungeschlagenen habe ich erreicht, die Anderen wurden geschlagen. :D

Wie bei Sine hat es sich von selbst reguliert - spielen tue ich schon seit Monaten nicht mehr.

Denke, dass auch Alanis bald "gesättigt" ist. ;) :p)


Viele Grüße, Bodo
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
so viele gute spiele gibts ja auch nicht mehr. früher war ich ein fan der dsa-serie, und dann vielleicht noch gothic. eigentlich ist es ja ganz schön, an verschneiten winterabenden in eine fantasywelt einzutauchen, nur im sommer hat man eigentlich was besseres zu tun :rolleyes:

naja, wenn drakensang geliefert wird, dann seht ihr mich hier eine weile nimmer... :wave:
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
ich glaube, spielsucht ist nicht einfach, wenn man eine weile nach einem spiel süchtig ist...
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
schlimm wirds nur, wenn man anfängt, panik deswegen zu bekommen. dann verliert man nämlich die kontrolle über sich und fühlt sich ausgeliefert.

wenn man ein spiel ganz gezielt zum entspannen und abschalten spielt, dann kann man sich hinein fallen lassen und kommt auch wieder in die realität zurück, weißt wie ich meine? je mehr man dagegen ankämpft, umso schlimmer wird es erst.

es ist ein bisschen, wie wenn man beim schwimmen in einen strudel gezogen wird. kämpfst du dagegen an, hast du in den meisten fällen keine chance. überleben tun die, die sich ergeben, nach unten ziehen lassen und sich dann vom grund abstoßen ;)
 

KimS

Gutenmittag :)

Hinter vielen Computerspielen steckt, so war vor kurzem in einer Reportage zu sehen, ein ganzer "Studie" die darauf zielt den Spielern "festzuhalten..." zu fesseln, spielsüchtig zu machen. (Das ist ja die Zielsetzung, in kommerzieller Hinsicht?). Ob es nun online-Spiele oder off-line computerspiele sind. Es werden ganz gezielt sachen in die Spiele eingebaut die, die neuesten Erkenntnisse aus der Psychologie nützend, den Spielern immer wieder motivieren weiter spielen zu wollen.

So ist das dann indertat irgendwie wie Du es beschrieben hast Alanis, dass Spieler oft (über's Unterbewusstsein) in den Strudel gezogen werden...
Es gibt sogar "Spielprogrammeure" die wegen dieses gezielte einsetzen dieser psychologischen suchtfördernden Techniken aus der Branche ausgestiegen sind, offenbar Gewissensbisse hatten...

Es gibt mittlerweile auch schon Therapieën für Computerspielsüchtigen, und ich denke dass bei euch das Wort "Computerwitwe" auch schon bekannt ist...?

Vielleicht wenn man sich dessen alles Bewust ist, fällt man weniger leicht darauf ein? Na ja wäre zu hoffen...


Lieben Gruss
Kim
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
ne bekannte von mir ruft ihren mann auf dem handy an, wenn das essen fertig ist, da reagiert er wenigstens noch drauf. hauptsache, es klingelt und blinkt :D
 
Oben