Schmerzen ganzer oberkörper

Sz4

Themenstarter
Beitritt
24.02.20
Beiträge
14
Hallo,

ich vermute auch, dass die Wirbel Deiner Halswirbelsäule blockiert sind. Ich kenne so etwas in Form von Kribbeln, Taubheit in den Fingern, im rechten Oberkörper, am Mund. Neulich ging es mir morgens ziemlich mies (Verspannung, Schmerzen, Kopfschmerz) und ich habe ein paar einfache Übungen gemacht, wie z.B. den Kopf gaanz langsam und vorsichtig nach rechts drehen (aber aufpassen, dass man bei der Übung wirklich gerade steht, sonst tut es weh oder man zerrt sich was), in die Mitte zurück und dann den Kopf nach links drehen.

Das mindestens zweimal. Dann den Kopf sehr vorsichtig nach unten, anschliessend wieder in die Normalposition und dann in den Nacken nach oben..und wieder in die Ausgangsposition. Das kann etwas helfen.

Was mir an dem Tag besonders geholfen hat, war das zeitweise Hängenlassen des Kopfes
während ich langsam hin- und herging.
Sah bestimmt nicht besonders gut aus, aber vielleicht hilft es Dir auch...

Kleiner und ziemlich bekannter Test: Wenn man versucht, die rechte Hand hinter dem Kopf zu halten und mit der linken die rechte Hand an den Fingern zu greifen und das schafft, ist man nicht verspannt. Oft funktioniert eine Seite nicht oder schlechter.

viele Grüsse
Ok danke, an so ein Blockierung dachte ich auch schon... Aber woher kommt das gluckern?
 
Beitritt
07.05.09
Beiträge
476
Hallo,

ich glaube, es bringt Dich nicht weiter, wenn Du jetzt auf die allumfassende theoretische Erklärung für alle Symptome wartest. Wer soll Dir die liefern? Die wird nicht kommen, fürchte ich. Probier doch erstmal was Schlichtes wie die Übungen aus, dann wirst Du zumindest hinterher wissen, ob es Dir hilft oder ob das Problem ganz woanders versteckt ist.

viele Grüsse
 

Sz4

Themenstarter
Beitritt
24.02.20
Beiträge
14
Hallo,

ich glaube, es bringt Dich nicht weiter, wenn Du jetzt auf die allumfassende theoretische Erklärung für alle Symptome wartest. Wer soll Dir die liefern? Die wird nicht kommen, fürchte ich. Probier doch erstmal was Schlichtes wie die Übungen aus, dann wirst Du zumindest hinterher wissen, ob es Dir hilft oder ob das Problem ganz woanders versteckt ist.

viele Grüsse
Wenn man
Hallo,

ich glaube, es bringt Dich nicht weiter, wenn Du jetzt auf die allumfassende theoretische Erklärung für alle Symptome wartest. Wer soll Dir die liefern? Die wird nicht kommen, fürchte ich. Probier doch erstmal was Schlichtes wie die Übungen aus, dann wirst Du zumindest hinterher wissen, ob es Dir hilft oder ob das Problem ganz woanders versteckt ist.

viele Grüsse

Danke für den Tip.. Das versuche ich schon lange. Irgendwann versucht ma'
Hallo,

ich glaube, es bringt Dich nicht weiter, wenn Du jetzt auf die allumfassende theoretische Erklärung für alle Symptome wartest. Wer soll Dir die liefern? Die wird nicht kommen, fürchte ich. Probier doch erstmal was Schlichtes wie die Übungen aus, dann wirst Du zumindest hinterher wissen, ob es Dir hilft oder ob das Problem ganz woanders versteckt ist.

viele Grüsse
Danke, für den Tip... Übungen versuche ich schon lange.. Gehe auch zum Rheasport..
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.660
Guten Morgen!
Rehasport ist schon mal super! Vielleicht kannst du auch noch passende Dehnübungen in den Alltag einbauen. Bei vielen Fehlhaltungen sind die Sehnen verkürzt und die Optimalhaltung gar nicht mehr möglich. Dadurch sitzen Gelenke und Wirbel nicht mehr wie von der Natur vorgesehen, sie nutzen stärker ab und Nerven und Sehnen werden eingeklemmt und gereizt.
Möglichenkeiten im Alltag:
- abends beim Fernsehen
- beim Putzen
- vor dem Einschlafen
- beim Spazieren
VG
Earl Grey
 

Sz4

Themenstarter
Beitritt
24.02.20
Beiträge
14
Guten Morgen!
Rehasport ist schon mal super! Vielleicht kannst du auch noch passende Dehnübungen in den Alltag einbauen. Bei vielen Fehlhaltungen sind die Sehnen verkürzt und die Optimalhaltung gar nicht mehr möglich. Dadurch sitzen Gelenke und Wirbel nicht mehr wie von der Natur vorgesehen, sie nutzen stärker ab und Nerven und Sehnen werden eingeklemmt und gereizt.
Möglichenkeiten im Alltag:
- abends beim Fernsehen
- beim Putzen
- vor dem Einschlafen
- beim Spazieren
VG
Earl Grey
Ja, das baue ich gerade mit ein. Zum Rheasport direkt, kann ich ja wg der derzeitigen Situation nicht.
Ich versuche es zusätzlich mal mit Magnesium und mehr Flüssigkeit.
Ich habe jetzt mal so eine Rolle genommen, habe mich drauf gelegt mit dem Rücken und Wirbel für Wirbel drüber. Kurzzeitig ist es besser... Es knackt zwar dabei, aber was hilft es... Vorn im Brustkorb merke ich, dass es klemmt bei bestimmten Bewegungen. Irgendwann hat es da vorn, genau in der Mitte,... Seitdem ist es so schmerzhaft.
Danke für jeden einzelnen Tip... Vlt verschwindet es irgendwann wieder, so wie vor 10 Jahren.
Manchmal denke ich auch es kommt von Lunge oder Herz. Das Herz blubbert nicht und die lunge ist frei
Aber der Rücken kann eben viel auslösen. Heute morgen ist es wieder besonders...Einen schönen Tag
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.660
... wenn du deinen Sport wegen Corona nicht besuchen kannst - so wie ich mein Pilates oder Yoga :( - dann ist es kein Wunder, dass alles etwas mehr weh tut.
Ich schwöre immer noch auf die Rückenlage auf dem Teppich bei meinen Lieblingsserien. Dann die Arme zur Seite, nach hinten. Beine anwinkeln und nach rechts / links kippen. Schulterbrücke. Dann auch mal aufsetzen und Rumpf nach vorn beugen. Auch mal den Fersensitz. Im Fersensitz evtl. die Flanken dehnen. usw.
Beim Spaziergang kannst du die Haltung üben: Brust raus, Bauch rein, Schultern in die Hosentaschen - zwar oldschool, aber ist meiner Meinung immer noch richtig.
Und wenn dir was in eine unzugängliche Stelle gerollt ist, dann streckst du dich schön lang und länger und nimmst dir viel Zeit, das Ding zu holen. ...
 

Sz4

Themenstarter
Beitritt
24.02.20
Beiträge
14
... wenn du deinen Sport wegen Corona nicht besuchen kannst - so wie ich mein Pilates oder Yoga :( - dann ist es kein Wunder, dass alles etwas mehr weh tut.
Ich schwöre immer noch auf die Rückenlage auf dem Teppich bei meinen Lieblingsserien. Dann die Arme zur Seite, nach hinten. Beine anwinkeln und nach rechts / links kippen. Schulterbrücke. Dann auch mal aufsetzen und Rumpf nach vorn beugen. Auch mal den Fersensitz. Im Fersensitz evtl. die Flanken dehnen. usw.
Beim Spaziergang kannst du die Haltung üben: Brust raus, Bauch rein, Schultern in die Hosentaschen - zwar oldschool, aber ist meiner Meinung immer noch richtig.
Und wenn dir was in eine unzugängliche Stelle gerollt ist, dann streckst du dich schön lang und länger und nimmst dir viel Zeit, das Ding zu holen. ...
Ja, wer rastet der rostet. Alles Gute für dich 🙂
 
Beitritt
07.05.09
Beiträge
476
Hallo nochmal,

nach Lesen der neueren Beiträge fällt mir noch eine sehr leichte Übung ein, die mir beim Entspannen vor allem des oft verspannten und allzu oft nach vorne gekrümmten und verspannten Oberkörpers z.B. beim Sitzen und Tippen ein.

Man legt sich der Länge nach auf eine Matte am Boden. Die Arme bzw. Ellbogen werden dabei leicht gewinkelt auf Höhe des Oberkörpers rechts und links abgelegt, so wie ein Baby, dass auf dem Rücken schläft. Wenn man so eine Weile daliegt, merkt man richtig, wie die Verspannung allmählich aus den Armen und dem Körper entweicht.

gute Entspannung
 
Oben