Schizophrenie - Elektrosmog

Themenstarter
Beitritt
04.11.06
Beiträge
655
Hallo.
Ich(24) wohne seit meinem 4.Lebensjahr neben einem Strommasten auf dem aber nur noch eine Leitung aktiv ist.
Im Juni 2005 bin ich an Schizophrenie erkrankt.Gibt es da vielleicht einen Zusammenhang mit dem Masten?Aber ich muss auch dazu sagen das ich seit Oktober 2005 nicht mehr zuhause wohne und nur am Wochenende bei meinen Eltern bin.An der Krankheit hat sich aber noch nicht verändert ausser das sie schleichend schlimmer wird.
Schreibt mal von euren Erfahrrungen.

LG
 

u.s.

Hey,

bin genauso alt wie Du. Elektrosmog ist immer ein Problem bei Menschen mit Metallschädigung. Hatte ebenfalls die Diagnose "Schizophrenie". Amalgam (und/oder Gold, wie auch alle anderen Metalle) lagern sich in den Organen (besonders im Gehirn) ein und schädigen den Organismus. Wenn dann ein nahegelegenes elektromagnetisches Feld die Moleküle in Bewegung bringt schadet das natürlich. Gesunden macht es nichts aus. Informiere Dich weiter Richtung Amalgam und Wohngifte. Elektrosmog ist nur Auslöser, aber keine Ursache von Beschwerden.

Alles Gute

-Ulf
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Oben