Sanfte Darmreinigung

Themenstarter
Beitritt
24.02.07
Beiträge
971
hallo,
hat jemand schon mal eine sanfte darmreinigung gemacht? da ich so hoch mit amalgam vergiftet bin, kann ich nur kleine schritte mache. außerdem bin ich total therapiemüde nach 14 jahren entgiften. ich kann irgendwie nicht mehr. aber ich muß weitermachen, weil ich schmerzen von der sinusitis habe. die rechte kopfhälfte ist immer entzündet, also die höhlen darinnen. an rizinus traue ich mich nicht ran, weil ich so hoch vergiftet bin, dass ich nur minimales machen kann.

lg
helen
 
wundermittel

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.146
sanfte darmreinigung

Hallo helen,
ins Ohr etwas Ringelblumensalbe und dann ein Wattebäuschchen mit Schwedenkräutern nach Maria Treben und für den Darm EMa, bzw EMX. Zur Gesamtstärkung ein Eßlöffel Schwedenkräuter in Wasser oder Tee.
Und, weil es bei mir gerade was gebracht hat;) , Aminosäuren bestimmen lassen und zu niedrige auffüllen, so wie es bekommt.

LG
 
Beitritt
04.10.07
Beiträge
302
sanfte darmreinigung

Hallo Ado, was ist denn Ema bzw EMX?Bin ja auch noch auf der Suche nach einer passenden Darmreinigung?
LG,Mandy
 
regulat-pro-immune

Wen

Beitritt
21.09.07
Beiträge
13
sanfte darmreinigung

Hallo,

versuche es doch einmal mit Kassia Fistula. Macht nicht abhängig und schmeckt außerdem auch noch (ähnlich Lakritz).
 

mezzadiva

in memoriam
Beitritt
06.04.06
Beiträge
950
sanfte darmreinigung

Jeden Morgen und Abend ein Glas Sauerkrautsaft (biologischen, gibt's mittlerweile in jedem gut sortierten Supermarkt) auf nüchternen Magen. Kurmäßig über ca. 3 Wochen, dann Pause und evtl. nach ein paar Wochen wiederholen.
Hilft mir sehr gut, den Darm zu regulieren.
Gruß
mezzadiva
 
Beitritt
28.08.06
Beiträge
26
sanfte darmreinigung

Zum Thema Darm, Verdauung und Darmsanierng dürften diese zwei Links hilfreich sein.
So essen Sie alles richtig
Gifte in Leib und Seele

Ich habe das Buch von Robert Gray gelesen und bin überzeugt, dass man durch seine Methode sämtliche Symptome zum verschwinden bringen kann.
Aber der Preis von 250 Euro war mir bis jetzt zu teuer, deshalb habe ich beschlossen es mal mit der Bärlauch-Bitter-Kur zu versuchen.

Gruß Albino
 
Beitritt
04.10.07
Beiträge
302
sanfte darmreinigung

Hallo ich würde jetzt sehr gern mit einer Darmreinigung anfangen, sozusagen als ersten Schritt, aber leider weiß ich nicht genau, welche Darmreinigung denn nun wirklich gut ist!
Ich habe eine gefunden, die auch nicht so teuer ist und sich auf der Seite alles ganz seriös anhört, denke ich?

Es ist diese hier vom Zentrum der Gesundheit:

Darmreinigung sanft

Kennt diese vielleicht jemand oder kann ewtas dazu sagen...würde mir gern von euch einen Rat einholen, damit ich nichts Falsches kaufe!!

Liebe Grüße,Mandy
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.747
sanfte darmreinigung

Hallo,

versuche es doch einmal mit Kassia Fistula. Macht nicht abhängig und schmeckt außerdem auch noch (ähnlich Lakritz).

Ich habe heute ein (!) Plättchen davon abgelutscht und Minuten später kam Bauchzwicken und Übelkeit. Ist glaube ich nicht so ein harmloses Mittel bei schweren Vergiftungen.
 
Beitritt
04.10.07
Beiträge
302
sanfte darmreinigung

Hallo Carrie,

ich verstehe dich grad net so gut!! Hat Kassia Fistula was mit dieser Darmreinigung zu tun?? Eine Vergiftung habe ich übrigens nich!
LG Mandy
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.747
sanfte darmreinigung

Wen hatte Kassia Fistula empfohlen als Darmreinigung. Und dem wollte ich widersprechen wenn man vergiftet ist wie helen.

Kassia, Cassia, oder auch Senna (Cassia fistula) gehört zu den Johannisbrotgewächsen und wird vor allem in der Rohkost zur Entgiftung herangenommen. Kassia ist ein Abführmittel, und die in ihr enthaltenen Anthrachinonglycoside wirken auf den Darm lokal reizend. Anthrachinone führen zu Gewöhnung, Elektrolytstörungen mit Verstopfung und eventuellen Herzrhythmusstörungen, und können bei massiver Überdosierung eine tödliche Gastroenteritis und Nierenversagen verursachen. Trotzdem wird Kassia in der Rohkostszene sehr häufig eingenommen und empfohlen. Manchmal wird die Pflanze selbst an Kleinkinder verabreicht, obwohl sie auf keinen Fall häufig und nicht von Kindern unter zwölf Jahren gegessen werden sollte.
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.747
sanfte darmreinigung

Klingt gut soweit. Kann man aber sicher auch günstiger machen mit Einläufen, frischgepressten Säften, Flohsamenschalen, Probiotika etc etc.
Aber schaden wird die Kur sicher nicht.
Liebe Grüße Carrie
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.747
sanfte darmreinigung

Jetzt bin ich selbst gerad am Überlegen ob ich die von Micky genannte Kur mal machen soll. Kennt die sonst hier jemand und kann was dazu sagen?
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.296
sanfte darmreinigung

Einschränkungen bei Abführmitteln. In: F.A.Z. Nr. 188 vom 14.08.1996

"Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hat angeordnet, daß Präparate, die Anthrachinon und mit diesem eng verwandte Substanzen enthalten, bei Verstopfungen nur noch vorübergehend angewandt werden dürfen. Die Packungsgrößen und Packungsbeilagen müssen bis Anfang Februar 1997 entsprechend geändert werden. Präparate, die diese Wirkstoffe enthalten, dürfen zudem nicht mehr zur Verdauungsförderung, zur Blutreinigung und zur Gewichtsabnahme angeboten werden. Betroffen sind Arzneimittel von Pflanzen der Gattungen Andira, Cassia (Sennes-Blätter und Sennes-Früchte), Rhamus (Faulbaumrinde), Rheum (Rhabarberwurzel) und Aloe. Das Arzneiinstitut begründet seine Entschließung damit, daß die Anthrachinone im Verdacht stehen, Krebs auszulösen und das Erbgut zu schädigen. Bei langfristiger Anwendung führen sie außerdem zu Störungen des Wasser- und Salzhaushalts, was mit schweren Beeinträchtigungen des Herz-Kreislauf-Systems einhergehen kann. Nach eingehender Analyse der zur Verfügung stehenden Erkenntnisse ist die Behörde zu der Überzeugung gelangt, daß das Risiko bei langfristiger Anwendung den möglichen Nutzen eindeutig übersteigt."

Jeder möge selbst entscheiden, ob für ihn Cassia für eine "sanfte Darmreinigung" geeignet ist oder nicht. Es gibt ja auch noch andere Präparate, für die das o. g. Institut keine derartigen Einschränkungen verfügt hat.

Alles Gute!

Gerold
 
Beitritt
12.09.04
Beiträge
237
sanfte darmreinigung

Jeder möge selbst entscheiden, ob für ihn Cassia für eine "sanfte Darmreinigung" geeignet ist oder nicht. Es gibt ja auch noch andere Präparate, für die das o. g. Institut keine derartigen Einschränkungen verfügt hat.

Alles Gute!

Gerold

Hallo Gerald,

schon mal selbst probiert?

Richtig angewendet ist die Einnahme von Cassia deutlich sanfter als die von Dir propagierte Rhizinuseinahme und schmeckt zudem auch noch recht angenehm.
Wenn man sich natürlich das Cassia-Fruchtfleisch reinhaut wie ein Blöder, kann es extrem zur Sache gehen.

Gruß Harry

PS: Cassia ist natürlich kein "Präparat" sondern eine natürlich wachsende Pflanze, gänzlich unbehandelt
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.296
sanfte darmreinigung

Hallo Gerald,

schon mal selbst probiert?

Richtig angewendet ist die Einnahme von Cassia deutlich sanfter als die von Dir propagierte Rhizinuseinahme und schmeckt zudem auch noch recht angenehm.
Wenn man sich natürlich das Cassia-Fruchtfleisch reinhaut wie ein Blöder, kann es extrem zur Sache gehen.

Gruß Harry

PS: Cassia ist natürlich kein "Präparat" sondern eine natürlich wachsende Pflanze, gänzlich unbehandelt

Harry,

doch, vor etwa 20 Jahren hatte ich gelegentlich mit Faulbaumrinde abgeführt. Zweifellos vermag man auf diese Weise effizient abzuführen, jedoch wußte ich damals noch nichts von den Gefahren bei der Einnahme der Anthrachinone. Ich weiß auch nichts um die Wahrscheinlichkeit, daß bei einer bestimmten Dosierung und Frequenz der Einnahme von Anthrachinonen tatsächlich Krebs ausgelöst wird bzw. das Erbgut geschädigt wird.

Man mag darüber streiten, ob es angenehm bzw. erträglich ist, Rizinusöl einzunehmen, jedenfalls vermochte bislang noch kein seriöses, einschlägig befaßtes Institut davor zu warnen, daß Rizinusöl im Verdacht steht, Krebs auszulösen und das Erbgut zu schädigen.

Alles Gute!

Gerold
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.747
sanfte darmreinigung

Man möge beachten dass es mir bei meiner Frage um die oben angeführte Darmreinigung vom Zentrum der Gesundheit geht, und nicht um Cassia oder Rizinus. Danke.

Allerdings bin ich wirklich gerad am Überlegen ob man nicht billiger weg kommt wenn man sich das einzeln kauft... Flohsamen, Bentonit, 1 Flasche Darmfit (=ein gutes Bakterienpräparat) und dann wären da noch Sango Korallen dabei (=gutes Basenpräparat).
Ich hab bei ebay Bentonit gefunden, allerdings eher im Gartenbereich :) Das ist dann wohl eher nicht für die innere Einnahme oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
12.09.04
Beiträge
237
sanfte darmreinigung

Harry,

doch, vor etwa 20 Jahren hatte ich gelegentlich mit Faulbaumrinde abgeführt. Zweifellos vermag man auf diese Weise effizient abzuführen, .

Hallo Gerold,

danke für Deine Infos. Mit Faulbaumrinde habe ich keine Erfahrungen, mag villeicht wirklich nicht so toll sein. Meine Frage zielte in ja in Richtung der Cassia Fistula Cassia Fistula / Kassia Fistula


@ Carrie,
sorry, wollte nicht von deinem Thema ablenken. Dies war der letzte Beitrag von mir in diesem Thread

LG, Harry
 
Beitritt
19.06.09
Beiträge
517
sanfte darmreinigung

Hallo

Ja, wem soll man denn nun vertrauen für eine (sanfte) Darmreinigung?

Ev.:

Wirksame Darmreinigung und Entgiftung

oder eher dem "Altmeister":

Robert Gray Produkte, Darmreinigung, Vitalkost, Vitamine

Oder?

Habe selber auch schon, aber nur beschränkt auf einzelne Naturheilmittel, so Darmreinigunskapseln genommen, die allesamt eigentlich sehr gut taten.

Aber der dauerhaft positive Effekt blieb aus...spätestens nach ein paar Monaten ist wieder alles beim alten. Und man weiss dann ja auch nie, ob jetzt alle Ablagerungen verschwunden sind, und warum der Darm nicht so funktioniert, wie mans gern hätte. Verstehen wird man das alles wohl nie ganz, und die Schulmedizin äussert sich ja gar nicht dazu, und lässt einem im Regen stehen. Schade - denn man bräuchte da wirklich von der 'offiziellen Seite' Support, und auch fin. Unterstützung, denn die kosten ja auch immer ziemlich, aber im Vergleich zu den Kosten von der Schulmedizin ist es natürlich ein Klacks, und wenn es wirklich zu dauerhaften Besserungen im Wohlbefinden und Schlaf-, Energie, sowieso unbezahlbar.

Aber das Problem ist doch, dass diese Unsicherheit besteht - man weiss eben nie, was wirklich gut ist, bzw. der "richtige Weg".

Gruss Remy
 
Oben