Rubidium

Themenstarter
Beitritt
12.01.04
Beiträge
648
Ich habe mir eine Haaranalyse machen lassen. Ich staunte nicht schlecht darüber , dass ich sehr viel Rubidium im Haar habe. An sich ist es ein Antidepressivum. Ich habe recherchiert, wo viel Rubidium ist; Zuckerrübe, Pilze und Tabak. So viel Zucker oder Pilze esse sich aber nicht. Aber ich rauche.Habe schon vieles ausprobiert aufzuhören. Nur : ich werde depressiv wenn ich nicht rauche. Ionisiertes Rubidium ist nicht leicht zu bekommen. Auch bin ich nicht sicher ob es mir helfen würde. Wollte eure Meinung dazu hören, soll ich probieren?
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.822
Hallo Franca,

zu ionisiertem Rubidium kann ich nichts sagen. Ich wußte noch nicht einmal, daß man beim Rauchen auch rubidium aufnimmt.

Evtl. wäre dieses Verfahren interessant:

Und hier kann man wohl ionisiertes Rubinium kaufen:
Von der Beschreibung her passt es doch ganz gut?

Grüsse und viel Glück,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.158
So viel Zucker oder Pilze esse sich aber nicht

dann iß doch einfach mehr davon.
ist auf jeden fall besser als zu rauchen. das ist ganz extrem ungesund. aufhören ist schwierig, wenn man denkt, man müßte auf etwas verzichten.
es ist aber rel. einfach, wenn man sich als nichtraucher betrachtet und sich während des entzugs (der rel. schnell vorbei ist, wenn man es so betrachtet) ablenkt (ich hab damals gestrickt, damit ich etwas in den händen hatte).
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.822
Franca hat geschrieben:
Ich habe recherchiert, wo viel Rubidium ist; Zuckerrübe, Pilze und Tabak. So viel Zucker oder Pilze esse sich aber nicht.
Warum sollte sie denn davon mehr essen? Sie hat doch anscheinend sowieso schon zu viel Rubinium im Haar.

Nicht in allen Haaranalysen wird Rubidium überhaupt getestet. Hier z.B. nicht:
... Getestete Parameter (sofern möglich):
Bor, Calcium, Chrom, Eisen, Germanium, Jod, Kobalt, Kupfer, Lithium, Magnesium, Mangan, Molybdän, Selen, Strontium, Vanadium, Zink

sowie Aluminium, Antimon, Arsen, Barium, Beryllium, Blei, Caesium, Cer, Dysprosium, Erbium, Europium, Gadolinium, Gallium, Iridium, Kadmium, Lanthan, Lutetium, Nickel, Palladium, Platin, Praesodym, Quecksilber, Rhenium, Rhodium, Ruthenium, Samarium, Silber, Tantal, Tellur, Thallium, Titan, Thorium, Thulium, Uran, Wismut, Wolfram, Ytterbium, Zinn, Zirkon. ...

Vielleicht besteht keine Einigkeit darüber, ob Rubidium in einer HMA überhaupt testbar ist?

Hier dagegen ist Rubidium dabei:

Grüsse,
Oregano
 
Oben