Probleme um linken Rippenbogen

Beitritt
29.09.09
Beiträge
327
Mit Bactoflor und Lactisol haben sich die Beschwerden gebessert. Allerdings habe ich immer noch Probleme mit Magen und Darm, da ich meine Prednisolon-Medikation wegen anderer Beschwerden wieder erhöhen musste.
 
wundermittel

stepbystep

Ich weiß ja nicht genau, ob das echt meine Ursache ist, aber meinetwegen können wir den Thread gerne verschieben.

Ich habe komischerweise nun seit 2 Tagen dumpfe Kopfschmerzen. Zuerst hatte ich nach der letzten Yoga Einheit ein Kribbeln im Kopf / hinter der Stirn und seither geht der Schmerz auch nicht mehr weg. Für mich sehr ungewöhnlich, da ich sonst eigentlich nie Kopfschmerzen habe. Körper sind schon ulkige Dinge..: Da hält mich mal der sonstige Schmerz nicht wach und schon wird die Aufgabe vom nächsten Problemchen übernommen, haha. :Das

@Chiaro
D.h. du musst diese Mittelchen durchgehend einnehmen?
 
Beitritt
29.09.09
Beiträge
327
Bactoflor habe ich 6 Monate genommen, da nach 3 Monaten noch keine Besserung eingetreten war.
Allerdings nur einmal am Tag. Nach einer Pause habe ich nochmals Bactoflor genommen. Zurzeit nehme ich es nicht mehr.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.832
Hallo stepbystep,

bist Du bei den Yoga-Übungen auf dem Kopf gestanden oder Ähnliches? Dann würde ich auf Deine HWS tippen als Ursache für Deine Kopfschmerzen.

Grüsse,
Oregano
 

stepbystep

@Chiaro
Hast du die Darmflora denn nochmal überprüfen lassen nach der Einnahme seither? Ich möchte auch gerne einen Status machen lassen, aber die Ärztin meinte, ich soll einfach 6 Fläschchen Symbioflor 1 durchmachen.. das sollte helfen. Symbioflor 1 enthält nur Enterococcus faecalis. Dieser Stamm befindet sich scheinbar vorwiegend im Dünndarm. Da es aber eine Hypothese ist und 6 Fläschchen Symbioflor durchaus ihren Preis haben, halte ich das ohne Kyberstatus fast für wahnsinnig. Den kann man ja aber scheinbar nur mit einem Therapeuten bestimmen, der die Probe einsendet - wie umständlich.

@Oregano

Ich mache keine Übungen bei denen ich auf dem Kopf stehen muss. Da das Kribbeln / die Kopfschmerzen seit dem Yoga bestehen, muss man einen Zusammenhang vermuten. Ein heißes Bad und Entspannungsübungen haben die Lage noch nicht verbessert. Mal sehen.
 
Beitritt
29.09.09
Beiträge
327
Eine Überprüfung der Darmflora habe ich bisher nicht machen lassen (auch aus Kostengründen).
Bactoflor kostet zirka für 100 Stück 40 Euro.

Wirkstoffe von Bactoflor 10/20

Inulin, Lactobacillus casei, Streptococcus lactis, Lactobacillus casei var. rhamnosus, Bifidobacterium longum, Enterococcus faecium, Bifidobacterium breve, Lactobacillus plantarum, Bakterienkulturen, Lactobacillus reuteri, Lactobacillus acidophilus, Bifidobacterium bifidum
 

stepbystep

Also ich habe hier noch ein Probiotikum, welches ich zeitweise nach einer AB Behandlung benutzte übrig. Es enthält 15 Stämme. Ich denke, ich werde es mal einnehmen, bis es aufgebraucht ist.. bringt ja eh keinem was, wenn es nur rumliegt.

Meine Kopfschmerzen sind noch immer da und auch unangenehmer. Gefühlsmäßig schlechter im Liegen. Hält mich nun natürlich wieder wach. :/
 
regulat-pro-immune

stepbystep

Hallo,

danke ullika, habe gerade über das Syndrom gelesen. Konnte mich damit aber nicht identifizieren. Fluorid habe ich schon seit Jahren nicht mehr in meiner Zahnpasta. Ich denke, es handelt sich schon um eine Muskel/Nerven Sache. Zumal meine Rippenbeschwerden nun nur noch ganz leicht sind, dafür aber die Kopfschmerzen vorherrschen. :(
 

stepbystep

Soo..
Meine Kopfschmerzen haben sich nach einer Woche Dank Physiotherapie nun endlich verflüchtigt. Die Beschwerden in Rücken und Bein sind ebenfalls weg. Geblieben ist dieses dumpfe Brennen unter dem Rippenbogen. Ich kann selbst einfach nicht genau beurteilen woran es liegt, bzw. was es schlimmer macht. Ich achte immer noch auf den Zusammenhang mit dem Essen..
Gestern z.B. hatte ich den ganzen Tag dieses Brennen
Frühstück: Haferflocken, Mandelmilch und Banane
Dazwischen einen Apfel
Mittag: Quinoa, Brokkoli, Salat
Abends dann: Avocado / Tofu Sushi (ziemlich viel davon) und gerade da, also bei der großen Portion, hatte ich anschließend kaum mehr dieses Brennen.
Heute morgen dann wieder dasselbe Gefühl wie immer.

Es macht einen etwas verrückt, weil man nicht genau weiß worauf man achten soll. -,-
 
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
hallo stepbystep,

ich habe zwar deinen beitrag nur überflogen, bin aber sofort hellhörig geworden. denn ich habe auch immer wieder kehrende schmerzen an genau der gleichen stelle wie du. der verdacht lag auf bauchspeicheldrüse. ich habe aber auch einen zwerchfellbruch. auf diesen schiebe ich persönlich die beschwerden da sich nichts anderes feststellen liess.
hattest du schon mal eine magenspiegelung um einen evtl. zwerchfellbruch festzustellen ?

lg pucki
 

stepbystep

Hallo Pucki,

nein, bei mir wurde noch keine wirkliche Diagnostik betrieben. Und da mein Gastro nach einem 1 minütigen Ultraschall meinte, dass es bestimmt eine Fehlbesiedlung ist, bringt es mir eher nichts zu meiner Hausärztin zu gehen... denn die wird sagen, dass es bestimmt auch daran liegt dann.

Eventuell sollte ich einfach nochmals wechseln. Kann ich denn den Hausarzt (schon wieder) wechseln ohne dass es Probleme mit der KK gibt?
 

stepbystep

Da nun doch schon einige Zeit vergangen ist, wollte einfach mal berichten was sich bisher ergeben hat. Die Beschwerden waren resistent, also habe ich mich letztendlich zur Magen- und Darmspiegelung entschlossen. Dabei kam nicht sonderlich viel raus. Lediglich "Magenantrumschleimhaut: chronisch nicht aktive leicht hämorrhagische Antrumgastritis reaktiven Typs".

Ich gehe davon aus, das macht mir meine Beschwerden nicht.
Desweiteren kamen Blutwerte mit Diagnose zurück. Ich schreibe jetzt nur die auf, die hart am Limit oder außerhalb sind:

Leukozyten 4.0 (3.9 - 10.4)
Thrombozyten 179 (176 - 391)
Creatin-Kinase 2430 (0 - 170)
Bilirubin gesamt 1.5 (0.3 - 1.1)
GOT (AST) 69 (<35)
Ferritin 33 (13-150)
Eisen im Serum 187 (49 - 151)
Transferrin 2.2 (2 - 2.6)
Transferrin-Sättigung 61 (16-45)
Vitamin B12 250 (197 - 771)
Vitamin D3 20,2 (20 - 70)

Anmerkung: Eisen und Transferrin-Sättigung sollten kontrolliert und ggf. weiter abgeklärt werden (HFE-Genanalyse). Erhöhte Werte für CK und GOT sprechen für eine Muskelschädigung, auch hier sollte eine weitere Abklärung erfolgen! Der erhöhte Wert für Bilirubin gesamt spricht für einen Morbus Gilbert-Meulengracht.

Also.. die beiden Vitamine und auch der Eisenspeicher sind ja eher am unteren Rande, sodass ich vermute, es wääre vielleicht klug zu supplementieren, oder? Bei dem Kinasenwert bin ich etwas stutzig.. das ist doch recht extrem? Messfehler? :confused:
So richtig schlau bin ich aus allem nicht geworden, aber eventuell ist mein Problem halt doch eher muskulär. Ich verstehe nur nicht, wieso es beim Essen intensiver wird? Es kann doch nicht mehr gereizt werden durch den Verdauungsvorgang? :confused:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune
Beitritt
29.03.17
Beiträge
35
2. KG Einheit:
Wirbelsäule anscheinend in Ordnung. Können Physios sowas überhaupt ausreichend beurteilen?

Ja, das können sie. Gute Physios mit entsprechendem Ruf haben meist eine sehr gute Grundausbildung in Anatomie und Physiologie, machen meist auch qualitativ hochwertige Fortbildungen und haben darüber hinaus unzählige Stunden Praxiserfahrung im Gespräch, der Untersuchung und Behandlung unterschiedlichster Beschwerdebilder.

Mit Osteopathen habe ich persönlich leider keine guten Erfahrungen gemacht - vielleicht auch aufgrund meiner Leidenschaft Fragen zu stellen und mitzudenken. Manche Leute kommen damit anscheinend überhaupt nicht klar.

Der Vorteil einer Physio ist auch, das Du da weniger Gefahr läufst für immer dieselben Beschwerden in Abhängigkeit einer Person oder eines Berufszweiges zu geraten und zum Dauerpatienten gemacht zu werden, da Du durch die Inhalte der Therapie auch mit Deinem eigenen Körper oft besser umgehen lernst.

Bilirubin gesamt 1.5 (0.3 - 1.1)
GOT (AST) 69 (<35)

Diese Werte könnten eventuell daraufhinweisen, dass Deine Leber überlastet ist ? Hast Du Übergewicht ? Eine bakterielle Fehlbesiedlung wie sie Dir ja schon von unterschiedlicher Seite unterstellt wurde kann auch die Leber belasten.

Vitamin D3 20,2 (20 - 70)

Das ist wirklich sehr niedrig! Bist Du selten draussen in der Sonne ? Vitamin D wird in der Haut unter Einwirkung der Sonnenstrahlung gebildet. Bei vielen Menschen bessern sich schmerzhafte Beschwerden am Bewegungs- und Stützapparat oft schlagartig über den Sommer (manchmal spielt aber auch das Meer eine Rolle ;). Mehr Sonne, mehr Vitamin D im Blut, weniger Beschwerden - besonders mit den Nerven, Muskeln und Gelenken. Das ist so auffällig niedrig - da sollte man gleich etwas tun !

Falls Du möchtest, kannst Du Deinen praktischen Arzt auch fragen, ob er/sie Dir sowas wie Oleovit D3 verschreibt. Das kostet Dich nichts (oder nur wenig weil Rezept) und wäre mal ein erster Schritt um Deine wirklich niedrigen Vit.D Level zu verbessern. - Einfacher geht's aber mit der lieben Sonne :cool:

Ich verstehe nur nicht, wieso es beim Essen intensiver wird? Es kann doch nicht mehr gereizt werden durch den Verdauungsvorgang?

Dazu habe ich einen Link für Dich gefunden.
Verstärkte Schmerzen an der Wirbelsäule und Brustkorb nach dem Essen sind keineswegs so unverständlich oder abwegig wie es vielleicht klingen mag.
https://bodyhacks.at/schmerzen-an-wirbelsaeule-und-brustkorb-nach-dem-essen

Halte uns Bitte am Laufenden über Deine Fortschritte und verzage nicht ! Wir im Forum sind gerne für Dich da :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

stepbystep

Diese Werte könnten eventuell daraufhinweisen, dass Deine Leber überlastet ist ? Hast Du Übergewicht ? Eine bakterielle Fehlbesiedlung wie sie Dir ja schon von unterschiedlicher Seite unterstellt wurde kann auch die Leber belasten.

Eher im Gegenteil. Ich bin äußerst schlank und sportlich. Habe schon immer viel Zeit auf meinem Mountainbike verbracht und besuche ebenfalls regelmäßig das Fitnesscenter und mache Yoga. Dass ein Problem in der Verdauung vorliegt, ist schon ziemlich sicher. Seit dem Abführen zwecks Darmspiegelung, ist die Problematik auch wieder vermehrt vorhanden. :rolleyes:

Das ist wirklich sehr niedrig! Bist Du selten draussen in der Sonne ? Vitamin D wird in der Haut unter Einwirkung der Sonnenstrahlung gebildet. Bei vielen Menschen bessern sich schmerzhafte Beschwerden am Bewegungs- und Stützapparat oft schlagartig über den Sommer (manchmal spielt aber auch das Meer eine Rolle ;). Mehr Sonne, mehr Vitamin D im Blut, weniger Beschwerden - besonders mit den Nerven, Muskeln und Gelenken. Das ist so auffällig niedrig - da sollte man gleich etwas tun !

Ja, das weiß ich. Ich habe diesen Mangel schon recht lange und habe auch bereits bzw. supplementiere immer noch. Ich schätze da muss man an der Dosis weiter schrauben. Ich bin eigentlich schon sehr viel draußen, da ich ja viel mit dem Rad unterwegs bin.

Danke für den Link, ich werde es mir gleich mal ansehen. :)
 
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.167
... Der erhöhte Wert für Bilirubin gesamt spricht für einen Morbus Gilbert-Meulengracht....

oder auch Parasiten.

.
Also.. die beiden Vitamine und auch der Eisenspeicher sind ja eher am unteren Rande, sodass ich vermute, es wääre vielleicht klug zu supplementieren, oder?

Wenn es an Parasitenproblem ist, würde ich sie nicht mit Eisen füttern, sondern eher sie mit Wermut, frischem Knoblauch, Kalmuswurzeln oder anderen Parasitenkräutern bekämpfen.
 

stepbystep

@ullika:

Ich geh davon aus, dass der CK-Wert mit meiner Wiederaufnahme des Trainings im Fitnessstudio zusammenhängt. Am Montag habe ich einen Termin bei meiner Hausärztin. Ich gehe auch davon aus, dass der Wert dann kontrolliert wird. Das sollte dann mehr Licht ins Dunkel bringen.

Wegen der Parasitensache: Irgendwas stimmt mit meinem Darm auf jeden Fall nicht. Was es genau ist, kann ich nicht sagen. Sicher ist:, wenn ich nichts esse geht es mit besser. Vor der Darmspiegelung habe ich eine Zeit lang weniger gegessen und da ging es mir auch deutlich besser. Ich konnte feststellen, dass ich z.B. Paprika überhaupt nicht mehr verdauen kann und es absolut nicht vertrage.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune

stepbystep

Hallo,

habe die letzten Tage wahnsinnig viel gearbeitet und kam nicht dazu meine Kontrollwerte abzuholen. Gestern Abend habe ich sie geholt.. Es war wieder alles im Normalbereich. Abgesehen vom Ferritin, welches wahnsinnig niedrig ist.. nochmal deutlich weniger als vor einiger Zeit.

Mit dem Essen/Darm habe ich nach wie vor Probleme. Es bildet sich stets unglaublich viel Luft und seit einiger Zeit wird mir auch ständig etwas übel nach dem Essen. Ich wache auch weiterhin nachts auf wegen diesen schmerzhaften Luftansammlungen.

Als ich die letzten 2 Wochen 10h täglich gearbeitet habe, hielt sich die Zeit zum Essen in Grenzen und ich habe notgedrungen zu Weißmehlprodukten gegriffen... Das erstaunliche dabei ist, dass ich dabei deutlich weniger Beschwerden habe. Deutet das schon eher auf eine Fehlbesiedlung oder Parasiten hin? Im Sinne von: die Bakterien/Parasiten sind glücklicher, wenn ich sie mit "Schrott" füttere? Ballaststoffe in Form von Gemüse scheinen das Problem nämlich eher schlimmer zu machen, wohingegen Obst es eher nicht verschlimmert.

Kann es also sein, dass der Darm einfach nicht effizient arbeitet und bei schwerer verdaulichen Dingen dann nicht hinterher kommt? Während Zucker und co es einfach schneller durchs System schaffen? Vor allem.. wie helfe ich dem Darm, dass er wieder effizienter wird, wenn ich nicht genau weiß woran es liegt? Gibt es irgendwelche prophylaktischen Ansätze, die man verfolgen kann, ohne Diagnose?
 
Oben